Herrenloser Staff-Bull-Mix fand neues Zuhause

Wolfgang

KSG-Haarspalter™
Sternberg/M.-V., 27.8.01

Er war ein armer Hund - im wahrsten Sinne. Fünf Wochen lang musste der herrenlose Staffordshireterrier, der unlängst in Gägelow umherstreunte und dort mit einem Trick eingefangen werden konnte, im Übergangsquartier im Sternberger Bauhof vorlieb nehmen.

Und obwohl er dort gut versorgt wurde, stand es zunächst doch gar nicht gut um seine Zukunft. Denn niemand wollte den als "Kampfhund" eingestuften Vierbeiner mit dem kräftigen Gebiss haben, an den sich anfangs auch im Bauhof keiner herantraute.

Tag und Nacht heulte und bellte das Tier - bis er sich an seine neue Umgebung gewöhnt hatte und zutraulicher geworden war.

Vorgestern nun trat der Staffordshireterrier eine Fahrt in ein neues Leben an.

Denn die 33-jährige Pädagogin Danie Hoja war extra aus Dortmund gekommen, um ihn abzuholen und in ein neues Zuhause zu bringen.

Organisiert hatte dies die frühere Sternbergerin und jetzige Einwohnerin von Albertinenhof im Kreis Ludwigslust, Cornelia Wenzel. Sie wurde durch einen im Internet erschienenen Artikel aus unserer SVZ-Lokalredaktion aufmerksam und ruhte nicht, bis sie eine Lösung für den herrenlosen Hund gefunden hatte, dessen Schicksal alles andere als rosig war.

Schon seit langem kümmert sich die Ex-Sternbergerin, die von 1978 bis '87 in dieser Stadt lebte (ihr Stiefvater heißt Dziekan), um Tiere in Not. Und insbesondere um sogenannte "Listenhunde", die durch die neue Hundeverordnung als "Kampfhunde" eingestuft sind, deshalb immer ungeliebter und zum Teil sogar von den eigenen Besitzern ausgesetzt und vernachlässigt werden.

Sie habe zu Hause selbst einen Pittbull-Mischling und einen Bordeaux-Doggen-Mischling und beide seien sehr umgänglich, meint sie. "Und ich hab' drei Kinder, darunter sogar ein zweijähriges", bekräftigt sie ihre Meinung, dass so ein "Listenhund" keineswegs ein angriffslustiges Tier sein muss. "Wir fühlen uns als Halter solcher Hunde diskriminiert durch die Hundeverordnung, die uns mit Kriminellen auf eine Stufe stellt", so ihr Standpunkt.

Auch Danie Hoja, die gestern den Hund holte und die sich im "Dortmunder Hundefreund" i. G. und im Verein "Arche 90" um notleidende Tiere kümmert, teilt diese Meinung.

Nach ihrer vielstündigen Autotour konnte sie vorgestern Abend den englischen Staffordhire-Bullterrier-Mischling aus Sternberg - darum handelt es sich ihrer Meinung nach bei dem Tier - bei seiner neuen Familie wohlbehalten abliefern. Neue Besitzerin ist jetzt Angela Hitz aus Düsseldorf. Sie hat bereits zwei Hunde - darunter einen "gelisteten" (einen "Kampfhund") und will nun auch dem scheinbar von seinem Besitzer verstoßenen neuen Vierbeiner ein schönes Zuhause bieten. "Wir sind dankbar, dass sich jemand fand" meint Paul Semler, Leiter des Sternberger Stadtbauhofes. Und Cornelia Wenzel weiß. "Es geht dem Hund gut bei seiner neuen Familie".


Anm. der Red.: Sehenswert ist das Bild zu diesem Artikel, während man sonst andere Bilder in der Presse gewohnt ist. Unter "Lesen Sie hier".
Bildüberschrift: Auch ein "Kampfhund" braucht Zuneigung.
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Wolfgang ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 20 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Schon eingestellt unter 'Kampfhund schreit nach Herrchen!'.
Daher an dieser Stelle geschlossen.

Alexis

MorticiaAFVTN.JPG

-sic gorgiamus allo subjectatos nunc-
 
  • 24. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 22 Personen
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Herrenloser Staff-Bull-Mix fand neues Zuhause“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Die Reaktion der Neufis wundert mich jetzt auch. In unserem Falle hätte die Leine meine nicht davon abgehalten mit reinzuspringen, ich wäre hinterher geflogen. Und keiner von meinen dreien würde einer Beißerei eines Rudelmitlgiedes zusehen. Sogar Motte der Zwerg hat sich mit ihren 40cm vor den...
Antworten
17
Aufrufe
1K
Blackcat
Blackcat
Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
1K
Podifan
Podifan
kadde77
hier gibts noch mehr Fotos: Tierheim Nordhausen Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Einmal unter den news (böse Pfoten vom laufen) und mehr Bilder unter "Elmo"- große Hunde. So ein süßer....
Antworten
1
Aufrufe
824
Pyrrha80
Suki
@ Lektoratte: Separieren ging in meinem Fall auch nicht, da alle anderen Räume zu dem Zeitpunkt keinen Fußboden hatten (nur Balken zum Balancieren). Hund kam von draußen direkt ins Wohnzimmer, war nicht raus zu bewegen und dadurch auch nicht weg zu sperren. Ob es den Leuten nicht möglich war...
Antworten
11
Aufrufe
1K
Miramar
Miramar
Lewis7
Ein herrenloser Hund legte am Montagnachmittag den Verkehr auf den U-Bahn-Linien 6 und 7 lahm. Gegen 13.30 Uhr wurde das Tier im Gleisbett des Bahnhofs Leopoldplatz in Wedding gesehen, wie es vor einem einfahrenden Zug davonrannte – durch den Tunnel Richtung Süden. Versuche von Wachschützern und...
Antworten
0
Aufrufe
528
Lewis7
Zurück
Oben Unten