Fiffi-Fahnder nehmen Fährte auf

Strawberry

20 Jahre Mitglied
Schwerte. Besuch bekommen alle Schwerter Haushalte zwischen Mitte
August und

Mitte Oktober. Im Rahmen einer gross angelegten Aktion will die
Stadtverwaltung diejenigen Zeitgenossen aufspueren, die illegal einen
Vierbeiner halten ohne Steuern zu zahlen. Dabei bedient sich die Stadt
professioneller Hilfe.

Rund 100.000 Mark an Steuern gehen an der Stadt jaehrlich vorbei, weil
eini ge Hundehalter ihr Tier nicht so wie es vorgeschrieben ist
anmelden. Statistisc h halten im Durchschnitt rund 14 Prozent aller
Haushalte einer Stadt einen Hund. "In Schwerte sind es gerade einmal
zehn Prozent", sagt der Leiter des Buergerservice, Wolfgang
Belohlavek. "Aus Gruenden der Steuerge-rechtigkei t kann es nicht
angehen, dass einige Hundehalter, so wie es sich gehoert, ihr e
Abgaben leisten und andere nicht. Deswegen wollen wir wie in anderen
Staedt en auch jetzt diesen Weg gehen und eine Hundebestandsaufnahme
machen", so Buergermeister Boeckeluehr, der den Rat ueber das Vorgehen
informierte.
Wie bereits einige andere Kommunen deutschlandweit zuvor, hat jetzt
die Stadtverwaltung das Unternehmen Komstat aus Niederdissen mit dem
Aufspueren der illegal gehaltenen Hunde beauftragt. Alle rund 22.500
Haushalte bekommen deswegen innerhalb von acht Wochen Besuch von den
"Fahndern". Durch Befragungen an der Haustuer soll geklaert werden, ob
in der betref-fenden Wohnung ein Hund gehalten wird. Niemand wird
jedoch zu einer Angabe gezwungen. Alle Antworten sind freiwillig. Und
auch unserioese Methoden braucht niemand zu fuerchten: "Es wird sich
keiner im Gebuesch verstecken und Hundehalter observieren", verspricht
Belohlavek. Die Mitarbeiter des Unternehmens koennen sich auf
Verlangen auch ausweisen. Rund 40.000 Mark kostet die Aktion. Eine
Summe, die die Stadt angesichts des
erwarteten Erfolgs schnell wieder heraus haben will. Andere Staedte
haben bereits erfolgreich durch die professionellen Spuernasen ihr
Hundesteueraufkommen, das in Schwerte zurzeit bei ungefaehr 330.000
Mark liegt, aufgebessert.
"Bis zum 15. August gilt eine Karenzfrist fuer saeumige
Hundesteuerzahler, die ihren Hund im Rathaus anmelden koennen", sagt
Belohlavek. Wer danach von de n "Fiffi-Fahndern" erwischt wird, muss
mit einem Bussgeld bis zu 2000 Mark rechnen. Bis vier Jahre zurueck
koennen noch Steuernachzahlungen verlangt werden. Nach Einfuehrung der
Landeshundeverord-nung hatten sich auch rund 3 00 Hundehalter
gemeldet. Ein Hund kostet uebrigens 144 Mark Steuern im Jahr. B ei
zwei Hunden bezahlt man 168 Mark je Hund und bei drei und mehr Hunden
196 Mark je Hund.




Gruß Sylvia
bandit.gif


 
  • 20. April 2024
  • #Anzeige
Hi Strawberry ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 24 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
hallölle

das haben wir schon hinter uns.
Die stadt Herne hat das von oktober bis januar durchgeführt.
die fragen nach rasse , größe, gewicht ,alter und nach der steuermarke
waren hier aber ganz freundlich

bis dann nadine und bulldog
 
Also ob freundlich oder nicht - das ist Schnüffelei! Man ist nicht verpflichtet die Tür auf zu machen. Obwohl..... ich würde denen die Tür aufmachen und eine ganz spezielle gelbe Limo anbieten.........
 
*gggggg* Margit,nicht nur Du.
Also bei uns war noch keiner und hat das jemals überprüft.Mal sehen,vielleicht verirrt sich mal zu uns hier ein "Fahnder"
biggrin.gif

Sicher,ist das Schnüffelei,aber ich denke,daß dazu nur Leute was sagen können,die sich damit auskennen,wie die Rechtliche Seite aussieht.

Bis dann Sera und der Rest
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Fiffi-Fahnder nehmen Fährte auf“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Podifan
Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
265
Podifan
Podifan
Mausili
Big Business: So viel Geld steckt in den Vierbeinern Haustiere sind den Menschen lieb und teuer. Nestlé und Mars dominieren den Pet-Food-Markt, der vom Trend zu Premium-Futter und Bionahrung profitiert... Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können. Du musst registriert sein...
Antworten
1
Aufrufe
636
Mausili
Mausili
N
18.00 Uhr Phönix---"Für Fiffi nur das Beste"---Tiermedizin de Luxe----Doku (hoffe mal ,das die sich im Bundestag bis 18.00Uhr ausgequatscht haben und die Sendung auch kommt)
Antworten
0
Aufrufe
365
N
Bumblebee
TIERE: Wenn Fiffi Zähne zeigt In Brandenburg bissen Hunde im vorigen Jahr knapp 600 Mal zu / Kampfhunde werden seltener POTSDAM - Das Kleinkind war mit seiner Oma gerade beim Sonntagsspaziergang, als der Schäferhund aus dem Hof gerannt kam und das eineinhalb Jahre alte Mädchen ins Gesicht...
Antworten
0
Aufrufe
509
Bumblebee
Bumblebee
T
Quelle & ganzer Text: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
0
Aufrufe
431
The Martin
T
Zurück
Oben Unten