"Durchknallen"

Was ist, wenn jemand einen ängstlichen Hund für dominant hält und sich permanent über ihn beugt (Ob beim Streicheln, Halsband und Leine anlegen).
Der wird "begeistert" sein, wenn sich sein Hund von ihm immer mehr entfernt oder sich das Knurren noch verstärkt.

Versteh ich nicht!
Warum soll mein Hund knurren, wenn ich mich über ihn beuge?
Das hat bei mir noch kein Hund gemacht.
Ciao Erwin
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi erwin ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 22 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Versteh ich nicht!
Warum soll mein Hund knurren, wenn ich mich über ihn beuge?
Das hat bei mir noch kein Hund gemacht.
Ich sag ja nicht, dass dein Hund dies macht. Es gibt aber solche Hunde. Selbst schon kennen gelernt.

Ach so, ich wollt dir ja noch einen Tipp zur Couch geben. Zur Vorbeugung ;)
Ich selbst schlaf auch auf so einer Couch. Überlass doch deinem Hund das Bett und du legst dich auf die Ecke. So liegst du wieder höher und bist wieder auf der sicheren Seite. ;)
Grüße Andes
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 14 Personen
Überlass doch deinem Hund das Bett und du legst dich auf die Ecke. So liegst du wieder höher und bist wieder auf der sicheren Seite.

Geht nicht, ist zu kurz nd schmal für mich.
Ciao Erwin
 
hi ihr,
also unser kleiner ist nun 12 wochen und er darf auch auf couch und bett liegen er braucht einfach meine nähe er kuschelt sich dann extrem an mich!
aber ich nehme ihm mehrmal am tag wieder futter und spielzeug etc aus dem maul sowie unsere kids auch das schon maCHEN denke das ist gut ...auch vom sofa tue ich ihn als stubsen und er muss dann unten sitzen.denke mal das es so auch keine probs geben wird ,, oder?
gruss
rebecca
 
ach gott, oh graus, ich wundere mich gerade warum unsere kampfratte uns noch nicht zerrupft hat, weil wir uns auch nicht an alles halten was uns irgendein trainer mal gesagt hat... oder was in irgend einem buch über hundeerziehung steht.... *nein*scherz beseite....
wir sind auch nicht hundertprozentig damit, sicher nicht... trotz allem würde sich unsere pomeranze nicht über uns erheben, sie geht wenn sie uns kommen sieht schon von ganz alleine zur seite, bekommt ihr fressen nachdem wir gegessen haben und sie schläft, da wir ja zur zeit mitten im umzug stecken und wir momentan auf der matratze auf dem boden vor dem sofa schlafen, auf dem sofa darüber... und sie weiss trotzdem, wo ihr platz ist.....!;)
 
  • 27. Februar 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 9 Personen
Hallo,

die Aussage ist super Oberflächlich. Meine beiden wissen wer Chef ist und dürfen auch auf die Couch und so einige andere Dinge.

Blödsinn laß Dich nicht verrückt machen.

Gruß Rotty

Oh je ......................... diese Fachleute. Hilfe...

Mach Dich nicht verrückt, das ist Blödsinn. Ein Hund kann durchaus durchknallen, aber das hat nichts mit erhöhten LIEGEPLÄTZEN zu tuen.

Es muss klar sein wer Chef ist und damit hat es sich und das geht nur mit Geduld, Konsequenz und Liebe.

Tschau Rotty.
 
erwin schrieb:
Am meisten amüsiert mich bei solchen Verhaltensanleitungen immer das erhöhte Liegen und wer als erster durch eine Tür geht.



Noch jeder Hund, den ich hatte ging im Normalfall vor mir durch die Türe, das hat den Vorteil, man kann dann die Türe viel entspannter schließen

Ciao Erwin
Klasse, das kenn ich.
Nur wenn ich mit meinen beiden großen zusammen durch die Haustür raus will, geht das folgendermaßene ab:
Hunde an der Leine- ich drücke die Klinke runter- die beiden drängeln sich dadurch(na wer schafft es als erster?)-Tür knallt voll gegen die Heizung an der Wand- Loch wird immer tiefer- Tür fliegt viel zu schnell von alleine wieder zu - Leine dazwischen und die Hunde machen durch den Ruck sitz- ich die Tür wieder auf- die Hunde ziehen wie hulle und ich muß mit gestrecjktem Arm die Tür zuschließen.
Dann ist alles o.k. und wir können gemütlich los. Sind sie jetzt die Bosse?:D
 
Sind sie jetzt die Bosse?

Sie sind oft die Bosse, können es aber so gut hindrehen, dass wir meinen wir wären die Chefs.
Im Grunde gibt es mehr "Menschenhalter" als "Hundehalter"
Diese Viecher stecken und doch mir ihrem lieben und treuen Blick total in die Tasche.
Wir sind die Sklaven unserer Hunde.
Ciao Erwin
 
Mylove schrieb:
Hunde an der Leine- ich drücke die Klinke runter- die beiden drängeln sich dadurch(na wer schafft es als erster?)-Tür knallt voll gegen die Heizung an der Wand- Loch wird immer tiefer- Tür fliegt viel zu schnell von alleine wieder zu - Leine dazwischen und die Hunde machen durch den Ruck sitz- ich die Tür wieder auf- die Hunde ziehen wie hulle und ich muß mit gestrecjktem Arm die Tür zuschließen.
Dann ist alles o.k. und wir können gemütlich los. Sind sie jetzt die Bosse?:D
*lol* buhuahahaha! kenn ich auch. bei uns ist das mit der tür nicht ganz unproblematisch wegen anderen hunden, die einem vor der haustür manchmal begegnen und morbo ist ja "unverträglich" deshalb gehe ich an der haustür zu erst. aus sicherheit, nicht wegen rangordnung.




@erwin: dann bin ich aber gerne sklave :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „"Durchknallen"“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Zurück
Oben Unten