DOGSWORLD

LITTLEBIGDOG

20 Jahre Mitglied
Am 05.07.2001 um 21.45 Dogsworld.
Teil 1: "Bestie, Freund und Kultobjekt."
Weitere Teile: 19. und 27.07.01.
Mal sehen, was die machen...

Little
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Hi LITTLEBIGDOG ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 19 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
soweit ich weiss ARD.
bones

imgProxy.asp
 
Heute auf ARD um 21.45 Uhr. Teil 2/3 am 19./26. Juli.

Manuela und ihr Trio
 
Hey, hab ich heute morgen in der Tageszeitung gelesen. Werd´s mir aufnehmen, da ich bei diesem herrlichen Wetter mit Hundi zum Biertrinken gehe...*gg*


liebe Grüße
Tanja & Amor

HP 1
HP 2
E-Mail [email protected]
baer.gif
baer.gif
 
Hallo ...
ich hatte angenommen, hier würden schon ein Dutzend Kommentare stehen ..

'dogsworld' lief in der ARD zu guter Sendezeit.

Offenbar ein eingedeutschter Beitrag aus dem Ausland. Zunächst dachte ich mir nur "was für ein schlecht gemachter Film - keine klare Linie, willkürliche Themenwechsel, merkwürdige Kameraführung, alle Themen nur kurz angeschnitten, usw."

Dann kam ein Pitbull, offenbar gut erzogen, denn er ging sehr aufmerksam und willig 'bei Fuß'.

Kommentar dazu (sinngemäß) ..ein Kampfhund, der sich verbeißt und nicht wieder losläßt ...

Dann kam ein Mann im Vollschutzanzug, den der Hund in den Schutzanzug biß und auf Kommando wieder ablies. Soweit ziemlich genau das, was auf jedem Schäferhundplatz in Deutschland jeden Samstag tausendfach passiert.

Dann die total schlimmen Bilder eines Hundekampfes, zwei Pittis, die sich schlimm beißen, bis zum Schluß mal wieder der Hund zeigt, daß er mehr Gehirn hat als solche Halter: Die Hunde wollten sich nicht mehr beißen, obwohl die Halter immer wieder versuchten, sie aufeinander zu hetzen. Anschließend Bilder von einem schwer verletzten Hund, der offenabar kurz nach dem Kampf zusammenbrach und einem weiß bekittelten Mann auf den OP-Tisch geschmissen wurde.

Kurz gesagt: Alle Vorurteile bedient, sehr schlime Bilder, natürlich waren "Kampfhunde" die einzigen Hunde im Beitrag, die beißend gezeigt wurden. Kommentar dazu: "Ihnen ist die Beißhemmung, wenn der Gegner sich unterwirft, weggezüchtet worden".

Nicht nur schlecht gemacht, der Film, sondern echt zum Kotzen.

ciao
Andreas
 
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Andreas:
Kurz gesagt: Alle Vorurteile bedient, sehr schlime Bilder, natürlich waren "Kampfhunde" die einzigen Hunde im Beitrag, die beißend gezeigt wurden.[/quote]

Was erwartest Du von einer Produktionsfirma, die sich vor
allem mit Dingen wie "Girlscamp" hervorgetan hat. Was
erwartest Du vom Quotenjäger ARD, die im Sinne der
"öffentlich rechtlichen Grundversorgung" die billigsten
Klischees bedienen will. Mit meinen Gebühren, nebenbei!
Was erwartest Du von den Massenmedien, die seit dem
Beitrag "Kamerad Kampfhund" von Mathias Welp keinen
einzigen wirklich positiven Beitrag über die verfolgten
Rassen gebracht haben? Oder wie schon der Hexenmeister der
Propaganda (Du weißt, wen ich meine...) sagte: "Wenn man
es nur oft genug wiederholt, dann wird es geglaubt.
Sogar derjenige der es sagt, wird es glauben".


Micha & Barf
 
Schönen Guten Morgen!

Tja, doll war das mal wieder nicht, was uns die Medien da geboten haben.
Ich frage mich auch immer, warum die Fernsehleute immer auf ausländisches Material zurückgreifen.
Gibt es bei uns nicht genug Hunde?
Naja, wahrscheinlich weil man bei uns nicht so schnell einen Hundekampf vor die Kamera bekommt
redface.gif


Aber es wäre doch auch mal interessant, was viele deutsche Tierschutzvereine für Arbeit macht.
Oder man begleitet einen normalen Hundehalter einen Tag mit seinem Hund, vielleicht ja mal mit nem "nichtkämpfenden" Kampfi.

Mal sehen was die 2 anderen Teile noch so bringen.

Einen schönen Tag wünsch ich Euch allen
smile.gif


Bine P.
 
hi ihrs!

hatte mich da gestern abend schon in "wichtige ankündigungen" drüber aufgeregt! andreas hats sehr gut getroffen, die hunde hatten definitiv mehr grips als die besitzer!
*immer noch wütend bin*

caro***

daisy.gif
 
Naja da hat man ja nicht viel verpast. Ich habe nur ganz kurz reingeschaut, da hatten sie es gerade von Möpsen die angezogen werden wie Herrchen/Frauchen und ein drei Gänge Menue serviert kriegen. Ich hab gleich wieder weiter geschaltet, bei soviel Dummheit hätte ich mich nur den ganzen Abend aufgeregt, und das mag meine bessere Hälfte garnicht. Sie sagt dann immer ich würde mich nicht mehr beruhigen und sogar dem Nachrichtensprecher wiedersprechen. Habe dann auf Kabel1 geschaltet da lief eine Repotage über die "Tierretter" war allerdings bereits die dritte oder vierte Wiederhohlung hat also auch nichts neues geboten. Scheinbar sind wir schon mitten im Sommerloch.
Vielleicht kommen wir diesmal ohne "Hundehorror" durch, ich hoffe es für uns alle. Sollen die doch besser das Rheinkrokodil jagen.

Gruß Kerstin
 
Vielen Dank Andreas !

Genau das hatte ich befüchtet - schon vom angekündigten Titel her. Was sie allerdings (bewußt) vergessen hatten war die Tatsache, daß das Bildmaterial aus Rumänien, Bulgarien, Jugoslawien, etc., stammt.

Der Witz dabei: ich hab gestern nacht irgendwann zufällig auf RP geschaltet - da wiederholten sie einen Beitrag zum Thema Kampfhundeverordnungen (Verhandlung RP) und zeigten selbstverständlich teils deckungsgleiche Szenen. Allerdings mit dem Kommentar, daß hier in Deutschland solche Hundehalter vor dem Richter landen. Es wurde ausdrücklich darauf verwiesen, daß diese Kämpfe im Ostblock stattfanden.

Nichtsdestotrotz werden solche Szenerien weiter die Angst und das Mißtrauen in der Bevölkerung schüren. Und solange immer wieder Hunde insbesondere dieser Rassen zulangen, wird sich langfristig nichts daran ändern.

Gruß Sabine





...out of the dark - into the light, the brightness...
 
Nein nein Sabine,

im Zusammenhang mit den Hundekämpfen war auch von Ostblock und Rumänien die Rede und auch der Hinweis, daß Hundekämpfe in Deutschland verboten sind war vorhanden. Allerdings war der Bericht insgesamt unqualifiziert und tendenziös. Der Bericht war unterschwellig tendenziös (der verückte Hundehalter, die bösen Bestien) gab sich dabei aber den Anschein von Objektivität und Fachwissen. Solch Berichte sind fast noch gefährlicher als manches andere.

Gruß
tigger

****tigger****
icon7706.jpg
 
Huch - sorry, möglicherweise leide ich zwischendurch an Sekundenschlaf &lt;g&gt; is mir entgangen.

Gruß, Sab. :verlegen:)





...out of the dark - into the light, the brightness...
 
Vielen Dank Andreas für Deine Info. Also kann ich das Ding löschen - hab's mir nämlich auch aufgenommen, in der Zeitung stand nix drin von Kampfhunden. Die furchtbaren Bilder kann ich mir ja echt sparen. Bin traurig, weil ich dachte, es ist eine normale Sendung über Hunde - ach, ich könnt platzen vor WUT.


Lieben Gruß, Elli
 
Da kann ich wohl von Glück reden, daß ich gestern erst um 22.30 Uhr nach Hause kam
frown.gif


Andreas, auf SV-Plätzen sind nicht jeden Samstag Männer im Vollschutzanzug, es sei denn sie kriegen gerade Kloppe von ihren Frauen
biggrin.gif
(sorry, das mußte sein).

watson
 
Gut das ich die Sendung vergessen habe zu gucken!!!!!!!

MfG Claire und Tapsi

b008.jpg




horror5.gif
 
ich habe den bericht gestern abend extra eingeschaltet, weil ich an einem büdchen (weil ich ein eis gekauft hatte)über eine bild gestolpert bin, die da auslag....fette anzeige in der bild (rechte ecke oben mit sendetermin).

ich weiss, "nur die harten kommen in den garten" und ich habe auch schon viel elend gesehen - aber was die ard da wieder verzapft hat...!!!
ah - ich könnte platzen!

ich musste umschalten - ich konnte die schreie der hunde und die schrecklichen szenen echt nicht ab.
und das war kein "kleiner" bericht - die haben den ganzen kampf gezeigt ...von anfang bis ende...bis zur einschläferung des geschundenen hundes!
die hunde wollten gar nicht mehr kämpfen und diese miesen schweine, die sie für den kampf gedrillt hatten, wollten, dass sie weiterkämpfen....die hunde waren völlig fertig und wollten gar nicht mehr ...
es wurden auch stellen gezeigt, wie die hunde schon im welpenalter gequält werden, damit sie ein gestörtes sozialverhalten bekommen.

ich könnte heulen.
heulen, weil ich ohnmächtig bin.

à propos - kämpfe finden nicht nur im ausland statt! wenn ich so einen dreckskerl (mit der gewissheit nicht anschliessend in todesangst leben zu müssen) in die finger kriegen würde - ich würde IHN in die pit schicken!

jedenfalls hat die bild in kooperation wieder mal ganze arbeit geleistet - nur negatives image.
diese bilder musste ich zeitweilig abstellen, weil ich, wie gesagt, nicht noch mehr elend und ungerechtigkeit momentan verpacken kann...

traurige grüsse
susanne
 
Hallo Sonic der Bericht war wirklich zum K****. Es ging nicht darum ob auch in Deutscland Hundekämpfe stattfinden oder nicht, sondern das es in Rumänien auch noch legal ist und die dortigen nicht mal Strafe fürchten müssen.

tigger

****tigger****
icon7706.jpg
 
Ich habs auch angeschaut, wollts mir auch aufnehmen, hab aber - Zum Glück! - keine freie Kassette gefunden. Es war ja alles schön und gut, das mit der eigenen Kapelle für Hunde z. B. und noch einiges...

Aber die Sache mit den Kampfhunden. Schon bei der "Ausbildung" ("Welpen schmerzunempfindlich machen") hätte ich beinah den Fernseher zerfetzt. Und dann erst der Kampf, und wie man deutlich sieht, die Hunde haben genug, die Menschen nicht... Dazu fällt mir nur eins ein: KOTZ !

Übrigens, die Sache mit dem Mops war ja auch ziemlich... naja. Wieviel Millionen war nochmal sein Perlenhalsband wert, das er eigens für sein 5 - Gänge - Menü (!) angelegt bekommt?

Viele Grüße an euch und eure Wuffs!

york2906.gif


Claudy & Kampfcocker Joey

[email protected]
 
Dann kam ein Mann im Vollschutzanzug, den der Hund in den Schutzanzug biß und auf Kommando wieder ablies. Soweit ziemlich genau das, was auf jedem Schäferhundplatz in Deutschland jeden Samstag tausendfach passiert.

Hallo Andreas,
auf welchem Schäferhundplatz in Deutschland hast du das denn gesehen????
Vielleicht kennst du ja einen Hundesportler vom SV, da kannst du dich dann - wenn du möchtest - über die Ausbildungsmethoden in den Schäferhundvereinen informieren.
Deine Aussage erweckt den Eindruck, dass in den SV-Vereinen und in anderen Hundevereinen Hunde "auf Menschen scharf gemacht werden".
Dieses entspricht in keinster Weise den Tatsachen.

Es gruesst dich
Odin
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „DOGSWORLD“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

konni
Hallo zusammen, ich verkaufe.... "Dogsworld", FRIEDEMANN BEDÜRFTIG; ISBN 3-203-76042-8, ungelesen, NP 14,90 Euro für 10,00 Euro inkl. Versand
Antworten
0
Aufrufe
504
konni
B
Hallo Zusammen! All denen, die wenig Zeit haben das heutige Fernsehprogramm zu studieren: Um 20:15 läuft heute bereits der 3. Teil von "DOGSWORLD" auf 3sat! Eine Doku über unseren besten Freund. Habe leider bisher auch nur 1. Teil davon gesehen, war aber ganz interessant!!!:) Wer den...
Antworten
0
Aufrufe
526
Britta S.
B
Lana
Danke Lana, Info notiert. saludos la loca
Antworten
3
Aufrufe
584
la loca
L
Zurück
Oben Unten