Wer Hund streichelt ist selbst schuld am Biss

Irish

KSG-Ösitante™
Frankfurt:
Ein Deutscher der im Haus eines Bekannten versucht hatte dessen Rottweiler zu streicheln und von dem ihn unbekannten Hund
in den Arm gebissen wurde,trägt wegen "zu grosser Vertrauensseligkeit zumindest eine Teilschuld an seiner Verletzung.Das entschied das Oberlandesgericht in Frankfurt

Aus der neuen Kronen zeitung von 24.01.2001




dog43.gif



Servus und Baba
LG Irish
 
  • 25. Februar 2024
  • #Anzeige
Hi Irish ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo Irish,

kannst Du mir bitte das Aktenzeichen des Gerichtsurteils raussuchen?

Danke und viele Grüße
watson
 
  • 25. Februar 2024
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 30 Personen
Hi Merlin,

aus der Frankfurter Rundschau:

Wer sich einem fremden Hund zu vertrauensselig nähert und dann gebissen wird, ist zumindest teilweise selbst schuld. Dies Entschied das Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) in einem Urteil. Nach Auffassung der Richter muß das "Opfer" in diesem Fall daher mindestens 50% seines Schadens selbst tragen. Der Kläger hatte beim Besuch in Haus eines Bekannten versucht, dessen Rottweiler zu streicheln. das Tier war ihm bis dahin völlig fremd und biss ihn in den Arm.
Das Gericht wies mit seinem in der Zeitschrift OLG-Report veröffentlichten Urteil die Berufung eines Klägers gegen ein Urteil des Landgerichts Hanau zurück.
Die Vorinstanz hatte dem Kläger nach dem Hundebiss lediglich 50 Prozent des ihm entstandenen Schadens als erstattungsfäig zugebilligt. Das OLG befand, der Läger sei nicht das Opfer eines für ihn unbeherrschbaren Situation geworden, sondern habe sich durch sein Verhalten freiwillig der Gefahr ausgesetzt.
AZ 7 U 91/99

Liebe Grüße

Beckersmom
 
:)))) solche richter geben mir doch glatt zumindest teilweise mein vertrauen in unser rechtssystem zurück.
 
Das war sicherlich ein netter Bekannter. Lässt ihn den Hund streicheln, obwohl dieser bissig ist?
Ich nehme mal an, es handelt sich hier nur um einen Versicherungsfall, die Versicherung kneifft jetzt und will nur die Hälfte bezahlen, wie üblich halt.
Gruss
Namibia
 
  • 25. Februar 2024
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 11 Personen
ja, kann sein namibia, aber wenn sich eine solche rechtsprechung durchsetzen würde wäre das fabelhaft. wie oft kommt es vor, daß leute gebissen werden weil sie zu einem fremden hund hingegangen sind bei dem sie nichts zu suchen hatten. und das vielleicht auch noch von hinten oder mit jeder menge lärm und ähnliches. bis jetzt war da dann immer noch der hundehalter schuld und nicht der depp der ohne erlaubnis zu dem hund hingegangen ist.
 
Genau, Solveig, ich hoffe auch, daß sich das durchsetzt. Mir ist es gestern erst wieder passiert: 23.00 Uhr, Gassi gehen, da kam von hinten ein Jogger. Ich habe ihn erst bemerkt, als er zum überholen ansetzte und meine Hündin hat sich tierisch erschrocken und gebellt. Und wer hat den vorwurfsvollen Blick abbekommen? Wer wäre Schuld gewesen, wäre was passiert?? Ich kann mich doch im Dunkeln nicht lautlos "anschleichen"! Wäre der Jogger stehengeblieben, hätte ich ihm das auch gesagt!


jester.gif


Marion, Tau & Tiptoe
 
Hi Sovleig und Marion

Ich muss euch Recht geben. Meine Äusserung war unüberlegt und falsch. Wir wissen nicht genau was passiert ist, vielleicht wollte ihn der Hundehalter auch vom streicheln abhalten. Das ist ziemlich wahrscheinlich, sonst wäre das Urteil anders ausgefallen.
Ich hoffe auch das sich diese Rechtssprechung durchsetzen kann.

Viele Grüsse
Namibia
 
tja marion *seufz* in den augen der nichthundehalter sind wir doch grundsätzlich an allem schuld. *seufz*
ich hoffe wirklich, daß sich dieses urteil durchsetzt. hoffentlich geht der typ nicht in berufung. sonst wird dieses mal wirklich vernünftige urteil wieder mal nicht bestätigt. *seufz*
 
Hallo Leute,
muss ich irgendwie wieder daran denken, dass bei uns meistens die Opfer schuld sind, .... so wie Frauen selbst schuld sind, wenn sie vergewaltigt werden, sind halt auch die Hundehalter schuld, wenn irgendwer meint, er muss jeden fremden Hund ohne Nachfrage antatschen.

Samaya
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wer Hund streichelt ist selbst schuld am Biss“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Albert
Ohje,also nett schaut der net aus:uhh: ich hätte den hund wohl eher net angefasst..aber übertreiben kann mans auch..
Antworten
13
Aufrufe
913
Sassilovekira
Sassilovekira
Ninchen
Ja nur das bei dem der Hund schon einmal (ich glaube 14Tage) verschwunden war..in London. Da war der Hund aber auch noch nicht blind. Ich verstehe es nicht wie man so leichtsinnig sein kann. Aber gut, nun isser weg und ich hoffe doch stark das er wieder auftaucht.
Antworten
6
Aufrufe
237
bxjunkie
bxjunkie
Ich habe seit 17 jahre eine schleuse, wegen hunden , damals noch schafe pferd und esel, und früher beide tore mit hängeschloss, wegen hirnlosen.
Antworten
25
Aufrufe
568
toubab
Ninchen
Wir wurden mit unserem Bus an der dt./tschech. Grenze im September auch kontrolliert.
Antworten
40
Aufrufe
809
heisenberg
heisenberg
bxjunkie
Danke für den Tipp, werde es auch kaufen :)
Antworten
2
Aufrufe
321
Lana
Zurück
Oben Unten