Nein, nicht schon wieder!

Claudy&Joey

KSG-Fragezeichen™
20 Jahre Mitglied
In letzter Zeit hat sich mein KLeiner so toll mit allen anderen Hunden vertragen, ich war (und bin
wink.gif
) so stolz auf ihn!

Und vorhin beim Spazierengehen ist er dann mal wieder angegeriffen worden, aus gerechnet von einem großen, langhaarigen Hund (auf die er eh immer nicht soooo gut zu sprechen war, aber in der letzten Zeit hat auch das geklappt).

Der Hund hat ihn buchstäblich in den A... gebissen und rumgewirbelt. Zum Glück blutet er aber nicht.

Frage Nr. 1: Was macht man in so einem Fall am blödsten, Joey war an der Leine, der andere frei, wie kriegt man die auseinander? Weitergehen? Stehenbleiben? Dazwischen brüllen?

Frage Nr. 2: Was würdet ihr an meiner Stelle tun, wenn wir jetzt einen anderen Hund treffen, der so ähnlich ausschaut (oder auch den gleichen wieder)? Ob Joey sich dann "rächen" würde?

Viele Grüße an euch und eure Vierbeiner!

york4807.jpg

Claudy & Kampfcocker Joey


 
Claudy, gerade DIESE Situation habe ich auch vor ein paar Tagen erlebt.

Meine Hündin habe ich so weit bekommen dass sie so weit keinen Streit mehr anfängt. Sie versteht sich zur Zeit gut mit anderen Hunden und akzeptiert sie auch so.

Dann war ich auch einer riesen Wiese, es war super warm, und habe mir dort ne decke hingelegt, Kira an einen Pflock festgemacht. (So eine Art Korkenzieher den du in den Boden drehst damit du deine Hunde festmachen kannst!).

Ich und Kira lagen dort, ich nicht aufgepasst, plötzlich kommt eine Labrador Hündin und hackt auf Kira los. Kira war festgebunden.
frown.gif


Natürlich voll die Beisserei.
frown.gif



Ich habe ersteinmal versucht Kira abzuleinen, also die Leine vom Pflock zu trennen. ich bin ersteinmal daneben stehen geblieben. Habe abgewartet. Als es mir dann ZU BUNT wurde ( es war natürlich kein Besitzer in der Nähe, NEIN, warum auch?!
mad.gif
) habe ich den Labrador zwischengenommen und Kira ins Platz gebrüllt.


Ich gehe soweit in fast jede fetzerei dazwischen, wo ich relativ einschätzen kann dass alles "normal" abläuft und ich mich drauf verlassen kann dass Kira auch wirklich "platz" macht.

"Rache" kenne ich leider auch von meiner Hündin. Allerdings denke ich nicht dass es "RACHE" ist sondern einfach "So, dass haben wir aber noch zu klären...!" oder "Du hast mir weh getan!"...

Hmmm, so einfach sagen, finde ich, kann man nicht WIE man in eine Fetzerei eingreift und ob man es überhaupt tun sollte. Natürlichkommt es auch drauf an ob der Besitzer dabei ist und ob er eingreifen kann... :-/


Schwierig, schwierig,...


Julia, Merlin und Kira
Eule1.gif

"Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich dort auch nicht hin." (Pam Brown)
Webmaster@KiraMerlin.de
Homepage:
 
Ach so, ja: Es waren Besitzer dabei, zwar Kinder, aber sie haben wohl besser eingegriffen als so mancher Erwachsene (wie z. B. in deinem Fall
mad.gif
). Letztendlich hat dann gewirkt, dass sie ihrem Hund einen Tennisschläger zwischen die Beine geworfen haben...

Viele Grüße an euch und eure Vierbeiner!

york4807.jpg

Claudy & Kampfcocker Joey




<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Claudy&Joey am 22. Mai 2002 editiert.]</font>

<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Claudy&Joey am 22. Mai 2002 editiert.]</font>
 
Na also... was willste mehr???

Es ist sofort eingegriffen worden, wenn auch mit einer sehr untypischen Art.
biggrin.gif



Ich denke Ratschläge kann man eigendlich nicht geben. Man handelt immer aus dem Bauch heraus...
wink.gif


Julia, Merlin und Kira
Eule1.gif

"Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich dort auch nicht hin." (Pam Brown)
Webmaster@KiraMerlin.de
Homepage:
 
Ja, hast schon recht. Bloß mein Bauch will mir dem Moment immer nicht sagen, was ich tun soll
wink.gif
. Und ich hab auch ehrlich gesagt nicht immer 'nen Tennisschläger dabei
biggrin.gif
.

Viele Grüße an euch und eure Vierbeiner!

york4807.jpg

Claudy & Kampfcocker Joey


 
Rache, in der Form wie sie Menschen ausüben, kennen Hunde nicht.

Es ist ungewöhnlich, daß ein Hund dem anderen in das Hinterteil beißt und nirgendwo anders hin...
Claudy, wie willst Du weitergehen wenn ein anderer Hund am Hintern Deines eigenen hängt?
Ich setze in solchen Situationen sehr gern meine Stimmgewalt ein.

watson
 
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Claudy&Joey:
Frage Nr. 2: Was würdet ihr an meiner Stelle tun, wenn wir jetzt einen anderen Hund treffen, der so ähnlich ausschaut (oder auch den gleichen wieder)? Ob Joey sich dann "rächen" würde?[/quote]

...den Gedanken versuch' mal ganz schnell zu vergessen. Du wirst sonst jedesmal unsicher wenn du einen solchen Hund triffst, und das würde Joey spüren.

Zu deiner Frage was in solchen Fällen zu tun ist: Ich persönlich föne dem anderen Hund mit meiner Stimme die Haare nach hinten. Normalerweise wirkt das.
wink.gif


Gruß
Alexis

MorticiaAFVTN.JPG

-sic gorgiamus allo subjectatos nunc-


 
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Alexis:
Du wirst sonst jedesmal unsicher wenn du einen solchen Hund triffst, und das würde Joey spüren.[/quote]
Hmm, also heute hat Joey einen schwarzen Riesenschnauzer angeknurrt, der hinter uns war; ich hab ihn also nicht vor meinem Hund gesehen (sondern relativ gleichzeitig), so dass ich gar keine Zeit gehabt hätte, unsicher zu werden...
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von watson:
Es ist ungewöhnlich, daß ein Hund dem anderen in das Hinterteil beißt und nirgendwo anders hin...[/quote]
Naja, er ist um ihn rum gerannt und hatte bestimmt auch vor, wo anders zu beißen als ins Hinterteil, aber Joey hat sich natürlich verteidigt und sich dabei auch gedreht, naja es ist alles so schnell gegangen, jedenfalls hat der andere ihn dann neben seinem Stummelschwänzchen erwischt.

Viele Grüße an euch und eure Vierbeiner!

york4807.jpg

Claudy & Kampfcocker Joey




<font size=1>[Dieser Beitrag wurde von Claudy&Joey am 22. Mai 2002 editiert.]</font>
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Nein, nicht schon wieder!“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Zurück
Oben Unten