Laufi

Katja O

15 Jahre Mitglied


Ich überlege, Laufi für den Hund von Schwiegerpapa zu kaufen.
Hat jemand von Euch damit Erfahrung? Ich habe gehört, Gentle Dog (is ja ähnlich) sei die pure Katastrophe. Schmerzen beim Hund, abschnüren von Muskeln etc.

Was meint Ihr dazu?

LG
Katja
 
  • 25. Juni 2024
  • #Anzeige
Hi Katja O ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 21 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hallo
Laufi ist doch nur ein anderer Name für ein
Erziehungsgeschirr oder?
Ich habe mal eins angewendet aber außer das es dem Hund weh tut hat es nichts gebracht.
da würde ich eher zum Halti tendieren,das bereitet dem Hund keine Schmerzen ,und man kann ihn in die gewünschte Position zurück lenken <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
Lg Thai
 
Eine Bekannte von mir hat so ein Erziehungsgeschirr. Sie ist begeistert da ihr Hund nun an der Leine absolut manierlich geht. Kein Ziehen und Zerren und Arm-lang-ziehen mehr. Ich denke der Hund ist klug genug zu merken dass das Ding ihn mächtig unter den Achseln kneift wenn er zieht. Also ein voller Erfolg. Nimmt sie allerdings das normale Halsband zieht er wie früher.
Ergo : sie hat zwar Erfolg, aber eine Erziehung findet nicht statt. Das ist m.E. mit einem Halti eher möglich. Allerdings ist das auch mehr Arbeit <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

LG Tora
 
...da sich beim Hund in den Achselhöhlen jede Menge Nerven befinden rate ich persönlich von diesen Dingern ab. Von aufgescheuerten Stellen ganz zu schweigen.
Nebenbei ist noch lange nicht jeder Hund 'klug'genug dafür, und lange nicht jeder Halter hat die notwendige Sensibilität 'in den Händen'.

Alexis
 
@Tora:Ich habe am eigenen Leib erfahren das wenn der Hund sich an das Geschirr gewöhnt hat,(Denn das tut er)auch dann weiterhin zieht.
Es nützt nur eins Konsequent üben üben und eine gute Hilfe ist das Halti.Bin selber noch nicht hundert pro zufrieden wie Thai läuft,und nutze selber das Halti.
Bin natürlich von Euch auch auf weitere Tips gespannt.
Stachler und Erziehungs-Geschirre nützen da wenig.
Lg Thai
 
Hab ich mir doch gedacht, dass es viele unterschiedliche Meinungen dazu gibt.
smile.gif


Die Situation ist so schwierig, weil Schwiegerpapa überhaupt nicht konsequent ist. Er hat Glück, Gina ist ne superliebe, die absolut alles und jeden leiden mag. Da sie aber so gerne rennt (der Windhundanteil) geht es ihr nicht immer schnell genug zum gassigehen. Und dann zieht sie dermassen, dass der arme Mann ab und an mal aus den Schuhen gehoben wird, da er auch schon etwas älter ist.
Das mit der Erziehung ist demnach schwierig. Sie ist sonst sehr folgsam, nur beim rennen dreht sie halt durch.

Jedenfalls hab ich das Gefühl, das Laufi ist dann wohl doch nicht das richtige.
confused.gif
Schade, ich hatte mich schon gefreut.
Naja, wir suchen weiter.

Danke für Eure Tipps!

LG
Katja
 
Hallo Katja
Wenn das Laufi nun doch nicht in Frage kommt,
dann holt doch ein halti,das wird wohl das beste für Hund und Halter sein
Lg Thai
 
Hi Katja
Allso Ich habe für Moses auch ein Halti und es klappt damit wunderbar kann es nur weiter empfehlen
Gruß Pepsi
 
Ich hab das Laufe mal bei Sam ausprobiert weil sie es in unserer "tollen" Hundeschule empfohlen haben.
Wenn ich zu der zeit schon gewußt hätte das sie uns dann übers Halti eine Kattenhalsband und zum Schluß einen Stachelwürger empfhelen hätte ich die Hundeschule gleich verlassen, aber egal.

Das Laufi hat Sam innerhalb von 2 tagen unter den Achseln aufgescheuert. Das war nicht schön und auch nicht einfach zu behandeln.

Ich kann nur raten: FINGER WEG!
 
Ich habe auch einen Windhund-Mix (Podenco), wohl gemixt mit einer starken Hunderasse
wink-new.gif
, also ganz schön kräftig, dazu kommt, daß sie leicht hysterisch ist
wink-new.gif
. Und an der anderen Seite habe ich ein Exemplar, daß gebaut ist wie ein Trecker - und auch entsprechend ziehen kann
biggrin.gif
. Mit Halti konnten beide auf einmal manierlich gehen, auch zu Gassi-Beginn. Mittlerweile sind wir soweit, daß der Trecker auch zu Gassi-Beginn ohne Halti läuft, Isis erst, nachdem sie etwas Energie abgelassen hat.

Josi mit Anhang
 
Morgen!!

Gestern hab ich mit Schwiegerpapa telefoniert.
Er hat sich entschlossen nochmal einige Einzelstunden in der Hundeschule zu nehmen.
Ich denke, es ist am besten, wenn er ohne Hilfsmittel mit dem Hund zurechtkommt.
Das Halti ist bestimmt für ihn auch nicht das richtige, denn hierbei sollte man ja auch ziemlich behutsam umgehen, damit der Hund keine Nackenprobs etc. bekommt.

Ich denke, die Stunden sind die beste Lösung.
smile.gif


LG Grüsse und nicht soviel Regen, hier schüttets wie aus Eimern! <img border="0" alt="[GelbeKarte]" title="" src="graemlins/gelbekarte1.gif" />
Katja
 
...sehr gut Katja!
smile.gif

Nebenbei ersetzt eh kein Hilfsmittel der Welt mangelnde Konsequenz!
wink-new.gif


Gruß
Alexis
 
@Alexis
Wie wahr, wie wahr!

Was meinst Du, was ich bei Männe alles schon alles ausprobiert hab! Nix hilft! Lediglich meine Konsequenz bewahrt uns vor allzu grossen Katastrophen!
tongue.gif
tongue.gif


Katja
 
Ich habe mit dem HALTI auch sehr gute erfahrungen gemacht. Ich habe den HALTI 6 wochen lang bei jedem spatzieren gehen meiner Pit-Bull hündin angelegt.Zu erst fand sie es nicht gut,weil es was neues war. Ist von einer seite zur anderen seite gesprungen, aber nach einer weile hat sie sich darmit abgefunden.Du must gedult und kosequent haben. VIEL SPAß
 
Hallo
das ist ja ne super Lösung
smile.gif

Es läuft ohne Konsequens garnichts ,und je nachdem wie lang ein Hund das unerwünschte Verhalten schon hat,oder es zugelassen wurde um so schwieriger ist es dieses wieder raus zu bekommen.Und ohne Hilfsmittel läuft da meist garnichts.Oder man schafft es den Weg immer wieder zu unterbrechen bis der Hund am Fuß läuft.
Ich geb zu ich habe dafür nicht die Nerven ,komme dafür aber super mit dem Halti klar
smile.gif

Berichte mal wenn er in der H-Schule war.Lg Thai
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Laufi“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Zurück
Oben Unten