Kann man da was machen?

Gizmo

15 Jahre Mitglied
Hi Leute!

Ich kenn eine Family die hat sehr viele Tiere, was ja auch eigentlich ganz toll ist.

Angefangen bei 2 Hunden, 1 Katze, paar Hühner, eine Menge Tauben, eine Menge Chinchillas, dann noch Fische im Aquarium und nicht zu vergessen Kaninchen.

Sind ja schon schöne Tiere bei doch, der jenige wenn der Kaninchen schlachtet (sein eigenen), dann schmeißt er das Fell und so in eine Ecke auf seinem Grundstück.

Vor kurzer Zeit wenn man auf der Straße da vorbei fuhr dann hang eine Taube mit gespannten Flügeln zwischen einer Leiter, er sagte damit will er das der Bussart wenn dieser noch einmal kommt, das er dann die Tote Taube mit nimmt.

Dann hat er ein Tag seine Tauben fliegen lass und ein andere Vogel (ich denke Bussart) hat sich eine Taube gekrallt und er rein ins Haus und holte ein Gewehr und knallte den Vogel ab.

Einge Nachbarn meinten das könne er nicht einfach machen.

Mein Freund wohnt neben an und die Family hat auch einen Kater der aber nicht mehr viel raus darf, da man ihn schon einmal vergiftet hat.

Wenn er mal draußen ist dann auch nicht lange und er geht in den Wald. Doch der Nachbar mit den vielen Tieren meinte wenn er den Kater einmal auf seinem Grund sehen würde knallt er ihn ab, weil er könnte ja Kaninchen reisen.

Ein tag war ich mit Benji bei meinem Freund und da ging Benji in eine Ecke auf dem Grundstück bei meinem Freund und wollte da nicht mehr weg, da sagte die Mutter von meinem Freund, das der Nachbar da die Toden Tiere hinschmeißt.

Ich war empört als ich das alles mitbekam.

Kann man das was machen, habe diese sache Grob erzählt so wie es in der letzen Zeit war.

Fragen beantworte ich natürlich wenn ich antworten kann.
biggrin.gif


Gruß Gizmo

P. S: Viel kann ich zu dieser Family nicht sagen, nur das was ich mitbekommen habe, aber ich denke das das normal ist.

Orca1.gif




 
  • 20. April 2024
  • #Anzeige
Hi Gizmo ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 10 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Informiere bitte den zuständigen Tierschutzverein!!!!
Ich denke er darf nicht einfach Vögel abschießen die er nur deßhalb anlockt!

LG
Ghostface
mouse.gif
 
Greifvögel stehen unter Naturschutz!!!
Es gibt Mittel, um sie von den Taubenschlägen oder Hühnergärten fernzuhalten; z.B. man spannt ein Schutznetz drüber...
Ich würde den Mann mal darauf hinweisen und wenn er nicht hört, dürfte die Naturschutzbehörde der richtige Ansprechpartner dafür sein.
Was das beseitigen seiner Schlachtabfälle betrifft, müßte er sie meines Erachtens nach der Tierkörperbeseitigung zuführen; so macht das mein Nachbar jedenfalls.
Was das unkontrollierte Herumballern in bewohnten Gebieten angeht, ist es ein Fall für die Polizei.

Gruß Puppy


1013192477.gif





<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer
[/quote]
 
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Puppyclip:
Es gibt Mittel, um sie von den Taubenschlägen oder Hühnergärten fernzuhalten; z.B. man spannt ein Schutznetz drüber...
[/quote]


Wie sollen die Tauben dann frei fliegen?




Liebe Grüße

Nadine
imgProxy.asp
 
@Nadine
Ein Bekannter von mir hatte seinen gesamten Garten mit solchen Netzen überspannt, damit er mit den Leuten im Dorf wegen seiner Tauben, die dauernd den Mörtel aus den Fugen der Häuser pickten, keinen Ärger bekommt. Fliegen konnten die Täubchen trotzdem, nur nicht mehr ganz so hoch.
Jedenfalls muß wohl ein Taubenbesitzer entweder mit Verlust durch Raubvögel leben, oder etwas dagegen unternehmen. Abschuß der Greifvögel ist wohl nicht ganz der rechte Weg, oder?

Gruß Puppy


1013192477.gif





<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer
[/quote]
 
Wir haben Zuhause Brieftauben. Wie soll man die Tauben trainieren, wenn sie nur im Garten rumflattern können?

Ja, da geb ich dir recht, dann muss man damit leben, das mal die ein oder andere Taube Opfer eines Raubvogels wird...

Hier gibt es auch Raubvögel...

Liebe Grüße

Nadine
imgProxy.asp
 
hallo gizmo,
ja man kann und vorallem man(n) /frau sollte etwas unternehmen. sämtliche greifvögel stehen bei uns seit langem ( im übrigen nicht umsonst)unter strengem schutz.solch uneinsichtigen zeitgenossen müssen für ihr handeln zur rechenschaft gezogen werden.ergo muss eine anzeige wegen verstosses gegen das bundesartenschutzgesetzes erfolgen.
liebe grüsse harry


less is more
 
Es gibt doch bestimmt einen Greifvogelschutzbund bzw. - Organisation hier in Deutschland, oder? Denen würde ich die Geschichte auch mal mailen...



elefanten_16.gif


Marion und ihre 2 Höllenhunde Tau & Tiptoe



 
Eins habe ich vergessen zu schreiben. Die Taube die zwischen der Leiter hang war nicht mehr als er den einen Greifvogel hat abgeschossen.

Geschossen hat er mit einem Luftgewehr vom Schützenverein, habe zwar Schußerlaubnis (Waffenschein) aber das gibt ihm doch bestimmt noch lange nicht das Recht einen Vogel abzuschießen oder?

Aber wie soll man das alles in einer Mail einfügen wäre da das Telefon nicht angemessener?

Gruß Gizmo

Orca1.gif




 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Kann man da was machen?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Zurück
Oben Unten