Hund+Windel???

J

Jody

... wurde gelöscht.
Nein Jody ist kein Baby
wink.gif
mehr.
Sie ist jetzt groß, denn sie hat ihre Tage bekommen.
biggrin.gif

Ja,ja jetzt hat Frauchen die Sauerei.
wink.gif

Hab nen teures Höschen gekauft, wollte ihr das nachts immer um machen. Aber als sie es anhatte, hat sie so verrückt gespielt, das sie mir leid tat und ich es wieder abmachte.
Jetzt liegen in der Halben Wohnung Decken usw. rum. Wie kriege ich sie dazu, dieses Ding anzulassen ohne das sie sich im Kreis dreht und es abbeißen will???????????
Hab ja noch nie nen Hund nen Schlüpfer angezogen.
biggrin.gif


Danke euch jetzt schon.

Anja
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Hi Jody ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 27 Personen
#VerdientProvisionen | Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
mein bruder hat seinem nen schlüfer angezogen und weil der zu groß war handtücher dauntergesteckt!
gruss steffi
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 18 Personen
Hi Jody,
*Jetzt liegen in der Halben Wohnung Decken usw. rum. Wie kriege ich sie dazu, dieses Ding anzulassen ohne das sie sich im Kreis dreht und es abbeißen will???????????*

Verbiete es ihr einfach.Sobald sie da ran will, ein scharfes "pfui" oder "aus" oder was auch immer Du für ein "das gibts nicht, das ist verboten"-Wort benutzt.

Wenn Du sie nicht kastrieren lassen willst, gibt es auch noch eine Spritze zur Läufigkeitsverhütung, muss vom TA dann alle 5 Monate gegeben werden.
mfg,
nichte


Viva los Tioz

dogshearts_sm_wht.gif
 
Aber sie tut mir doch so leid.
frown.gif

Ich versuche es aber trotzdem nochmal.

Ach, ich pass schon auf.
Ich halte nicht soviel kastriern.


Anja
 
Dann soll sie also weiterhin Läufig werden? Du hast eben irgendwo geschrieben, Du hast Dir die Sache mit den Welpen aus dem Kopf geschlagen ?!
Wie passt das zusammen?
mfg,
nichte

Viva los Tioz

dogshearts_sm_wht.gif
 
  • 19. April 2024
  • #Anzeige
  • Freundlich
  • Gefällt
Reaktionen: Gefällt 8 Personen
Weißt Du, das mein ich damit nicht. Ich halte nicht soviel davon, weil als ich noch meinen Rüden hatte und die Gesetze so waren das wir ihn kastrieren sollen, war ich geschockt. Ich laß auch nicht meinen Freund die Eier abschneiden. Finde ich nicht gut. Ich akzeptiere es wenn es andere bei ihren Tieren machen, aber ich mach das nicht.

Bei Katzen sehe ich es ein, die treiben sich ja immer rum da kann man nicht aufpassen wie bei einem Hund.

Anja
 
Ich lass es...........*grrrrrrrrr*

Viva los Tioz

dogshearts_sm_wht.gif
 
Hi, Jody.

Du kannst Deiner Hündin nicht einfach ein kurz vorm Schlafengehen ein Höschen anziehen und dann erwarten, dass sie das dranlässt.

Das sollte man eigentlich schon vor der Hitze üben.
Und zwar tagsüber, wenn man dabei ist und einwirken kann.

Hose an, immer wenn Hund dranwill "PFUI!" und zwar kräftig.
Sie muss ja erstmal lernen, dass sie das akzeptieren soll. Nicht einfach von hier auf gleich.

Meine Hündin trägt auch ein Höschen und das bleibt dran. Allerdings trägt sie es nur tagsüber, sie schläft in der Hitze nachts in ihrer Box im Schlafzimmer (und mein Rüde schläft in seiner Box, auch im Schlafzimmer), während der heißen Zeit sind die Boxen nachts geschlossen, damit nix passieren kann.

Und in der Box trägt sie natürlich kein Höschen, die Decken kann man ja waschen.

Gruß
tessa

PS: @Nichte: Ich halte auch nix von Kastrieren, obwohl ich ein Pärchen zu Hause habe. Aber ich passe eben auf, dass es keinen Nachwuchs gibt. Und das klappt bei uns sehr gut. Obwohl - es ist mir durchaus bewusst, dass nicht jeder Hundebesitzer das entsprechende Verantwortungsgefühl hat, auf eine unkastrierte Hündin "aufzupassen".
Und Hormonspritzen zur Läufigkeitsunterdrückung sind sogar lt. meinem Tierarzt die reinsten Zeitbomben, so viele Spätschäden, wie die verursachen.

Gruß
tessa


dobi%FCbermauer.gif
 
@tessa, schön wenn das bei Deinem Pärchen klappt. Ich musste Jacky wärend dem 14. - 21. Tag in die Ferien geben, denn in dieser Zeit hat er nur noch 24 Stunden geheult, wenn er nicht zu Chiara konnte, und diese Freude konnte ich ihm nicht lassen ;)

Für Anja, meine hat das Höschen angelassen, weil ich ein mortz Fest daraus gemacht habe und jeder hat betont wie hübsch sie darin aussieht. Verstanden hat sie es ja sicher nicht, aber sie ist anschliessend wie eine Diva durchs Zimmer stolziert und das war ja mein Ziel :))

Bei Peppels ist es so, dass wir sie vor der ersten Läufigkeit kastrieren lassen müssen und ich denke das ist auch für den Rudelfrieden das Beste ist.


Viele liebe Grüsse
Sabine
*************************
Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich dort auch nicht
hin !
*************************
 
von der Spritze halte ich auch nicht sonderlich viel, würde meine kleine nicht gegen die läufigkeit spritzen lassen.


fish.gif
 
Ich finde nicht, dass es nur nach dem Verantwortungsgefühl geht, um einen ungewollten Deckakt zu verhindern.
Ein Bekannter von mir hatte das bescheidenen Glück als er mit seiner (angeleinten)Deutsch-Drahthaar-Hündin Gassi war, daß ihm ein recht aggressiver Riesenschnauzerrüde die Hündin gedeckt hat, obwohl er ihm erst sein Schlüsselbund und dann einen Knüppel auf den Dez gedonnert hatte. Da dieser Mann recht zierlich und von kleiner Statur mit 56 Jahren irgendwie nicht unbedingt als Hemmnis von dem Rüden akzeptiert wurde, kamen dann die Kosten für die Spritze danach usw. auf den Mann zu, was der echt nicht witzig fand.

@Tessa Du stempelst mit Deiner Aussage alle Halter von kastrierten Hunden als verantwortungslos ab. Das finde ich nicht okay.

Was das Höschentragen betrifft; unsere Mädels kennen sowas nicht. Auf die Couchgarnituren kommen Decken und wir haben in den Räumen, die für die Hunde zugänglich sind, einfach Kunststoffboden, Laminat oder Fliesen.
Bisher mußte ich noch nie irgendwelche Blutflecken beseitigen, weil sich unsere Damen sehr sauber halten.

Gruß Puppy


1013192477.gif

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer[/quote]
 
Hallo,
naja, die Diskussion übers kastrieren gabs hier bestimmt schon verdammt oft schätze ich.
Mir bleibt da nur zu sagen:
Nein, ich hab kein Problem damit, meinem Freund die Eier abzuschneiden
biggrin.gif
, wenn ich damit
- ungewollte Welpen verhindern kann
-auch Rüden können streunen und abhauen wie Kater
- meine Hündin vor Krebs damit schütze

Bye the way, wenn ich ein Pärchen halte, möchte ich meinem Rüden nicht 2mal jährlich wegsperren müssen, und mir dann auch noch das Gejammere anhören. Er findet das bestimmt nich doll.
Im übrigen is Nico kastriert, hat aber immernoch grosses Interesse am poppen, und ich kann ihn lassen, ohne das was passiert. (is bislang 2mal vorgekommen, Frauchen von Hündin meinte: lass denen doch den Spass....na denn
biggrin.gif
)
mfg,
nichte

Viva los Tioz

dogshearts_sm_wht.gif
 
@Nichte: *gg*

Tequila hat's, während ihrer Läufigkeit immer mit den Hündinnen getrieben. Das fanden beide immer ganz klasse
biggrin.gif
*grübel*

Gruß

Myriam

"Man kann schon ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht!"
Heinz Rühmann
 
Hi, Puppy.

Ich wollte hier keinen stempeln, nur wurde ich hier in diesem Forum in den unzähligen Kastrationsdebatten schon mehrfach darauf hingewiesen, dass ich als Kastrationsgegner bitteschön gefälligst daran zu denken habe, dass Kastration _doch_ sein muss, weil eben nicht alle Hundebesitzer so verantwortungsvoll sind und in diesen speziellen Tagen eben doch nicht so auf ihre Hündinnen achtgeben, wie ich das tue.

Genau diese Antwort habe ich nämlich bisher regelmäßig geerntet, wenn ich sage: Meine Hunde sind nicht kastriert und es gibt _keinen_ Nachwuchs, weil ich eben aufpasse.

Ich hab das schon oft genug von mir gegeben: Ich bin gegen Kastration aus Gründen der Vorsorge (ich hack mir auch keinen Finger ab, um daran keine Nagelbettentzündung bekommen zu können...), ich bin gegen Kastration aus Bequemlichkeit (das lästige Putzen wegen dem Blut und Nachbars Lumpi strullt mir immer in den Vorgarten...), ich bin gegen Kastration um unerwünschten Nachwuchs zu verhindern (Ausnahmen: Da, wo viele Hunde zusammen an einem Platz sind - Aber: Wer nur eine Hündin hat, der kann auch darauf aufpassen, dass nix passiert).

Kastration aus medizinischen Gründen (außer Vorbeugung) finde ich wie jede andere OP aus diesem Grund OK (Hypersexualität betrachte ich als medizinischen Grund).

Ich bin da mit meinem Standpunkt ziemlich hartnäckig, das weiß ich. *ascheübermeinhaupt*

Wahrscheinlich auch deswegen, weil mein Rüde wenig triebig ist (der bleibt auch noch ruhig, wenn ich hier 2 Hündinnen in Standhitze rumlaufen habe) und weil ich noch nie, weder mit meiner, noch mit einer meiner Pflegehündinnen, irgendwelche Probleme mit fremden Rüden hatte.
Bei mir hat auch noch nie ein Rüde (und wir haben viele Hunde hier) vor der Tür gestanden und es hat noch nie ein Rüde beim Gassigehen meine heiße Hündin belästigt.

Ich will und werde hier keinem irgendwas unterstellen. Ganz bestimmt nicht. Aber Kastration aus Faulheit oder Dummheit (der Besitzer) ist so häufig (nein! ich meine keinen Speziellen, niemanden hier aus dem Forum, ich will keinen stempeln!), dass sich mir die Nackenhaare sträuben.

Wenn sogar schon Tierärzte für die Kastration von Hündinnen mit dem Argument "weniger Putzen" kommen bzw. bei Rüden mit dem Argument "braucht nicht mehr erzogen werden, weil der läuft dann nicht mehr weg", dann wird mir einfach nur schlecht.

So, nun könnt Ihr mich hauen und aus den anderen Kastrationsthemen werde ich mich jetzt und künftig raushalten.

Gruß
tessa


dobi%FCbermauer.gif
 
Okay Tessa,
ich akzeptiere deine Meinung. Haun werde ich dich auf keinen Fall
wink.gif

Vielleicht wars ein bissel unglücklich ausgedrückt und jeder lebt ja mit seinen Einstellungen und Erfahrungen.
Sagen wir so: Du verhältst dich halt besonders verantwortungsbewußt in der Zeit der Hitze
smile.gif

Da Du damit so positive Erfahrungen gemacht hast und gut damit zurechtkommst, finde ichs okay.
Es geht doch im Endeffekt gar nicht drum, jemandem seine eigene Meinung aufzuzwingen, sondern nur, die Meinungen und Erfahrungen auszutauschen.

Und gerade das finde ich so gut in diesem Forum
biggrin.gif


Gruß Puppy


1013192477.gif

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Das Wenige, das du tun kannst, ist viel -
wenn du nur irgendwo Schmerz und Weh und Angst von einem Wesen nimmst.

Albert Schweitzer[/quote]
 
*hau*
biggrin.gif


is doch ok....jedem seine Meinung, gelle
smile.gif

mfg,
*kastrationsfreundin*
nichte
biggrin.gif


Viva los Tioz
dog12.gif
 
Hi ihr
smile.gif

Hab meiner kleinen auch schon ne unterhose angezogen, aber nur weil sie neugierig war was ich da immer so anziehe. sie hat auch schon alte t-Shirts und sowas angehabt. also ich denke ich habe kein problem wenn sie (irgendwann) läufig wird.
biggrin.gif



Gruß Lulu1

37.gif
 
Hallo,

ich werde ab Anfang Mai auch ne kleine Hündin zu meinem Rüden haben. Auch ich habe nicht vor einen von beiden kastrieren zu lassen. Welpen will ich aber auch keine, schon allein deshalb, weil mir das in meinem "normalen" Haus zu dreckig ist und ich es nicht als Welpenkompatibel (viele) sehe.

Falls wirklich alles schief geht und mein Rüde nur noch durchdreht, geht einer von uns dann ne Woche mit einem Hund in Urlaub.

Gruß nelehi
 
Hallo Tessa,

ich kann mich deiner Meinung zu 100% anschließen.

Wie oft werden Hunde kastriert damit "Sie nicht mehr so oft weglaufen", "Besser führbar sind" oder sonstiger Blödsinn.

Die ganze Debatte "Kastration" hätten weir nicht wenn alle so verantwortungsvoll wie du wären.

Zum Thema "Höschen": Genauso wie ein Halsband oder ein Maulkorb ist ein Höschen erstmal für einen Hund unangenehm, man muß es ihm nur "versüßen" und nicht mit der Hauruck-Methode "Ich tu dir das dran, dann bleibt das auch dran" arbeiten.

Lieben Gruß
Meike

 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hund+Windel???“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Zurück
Oben Unten