Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Durchfälle durch Clostridien

  1. Mila hat Clostridien :( Sie hat seit ca. einer Woche immer mal wieder Durchfälle bzw. schleimigen Stuhlgang.
    Sie wird ja gebarft und hatte bislang immer normalen und festen Kot. Außerdem hat sie mir schon 2x in die Wohnung gemacht auch erbrochen.
    Jedenfalls hatte sie gestern wieder erst festen Kot und dann kam praktisch purer Schleim, der gottserbärmlich stank (genau wie ihre Blähungen ständig). Ich habe dann eine Kotprobe zum TA gebracht und heraus kamen Clostridien. Nun ja, hat sich für uns das barfen auch wieder erledigt.
    Sie bekommt nun Metrobactin 2x tägl. 2 Tabletten und lt TA die mir die Tabletten gestern abend noch brachte, soll es heute schon besser sein (sie bekam gestern abend direkt 2 Tabletten).
    War zumindest heute morgen fest. Das aufgetaute Barf hab ich entsorgt und sie bekommt jetzt erstmal TroFu.
    So ein Mist echt, irgendwie taugen meine Hunde nicht zum barfen, und das obwohl sie es von frühsten Welpenalter kennen, oder vll. gerade deswegen? :kp:
    Wie auch immer ich wollte nur sagen das wenn Hunde gebarft werden und solche Durchfälle auftauchen direkt mal Kot abgeben und auf dieses Bakterium untersucht werden sollte. Das ist unbehandelt nämlich nicht so gut und kann dem Hund wirklich schaden.
     
    #1 bxjunkie
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Gute Besserung an die Maus. :fuerdich:

    Bisher dachte ich, Clostridien können nur bei geschwächten Hunden oder nach längerer Zeit Antibiotika schwierig werden?
     
    #2 Pyrrha80
  4. Ja ist auch so. Stress, geschwächtes Immunsystem etc. Keine Ahnung wieso die bei Mila so sprunghaft angestiegen sind, denn sie hatte von all dem nichts, und es geht ihr auch gut bis auf die Durchfälle GsD. Ich vermute halt das Fleisch, da sind nun mal Clostridien drin.
    Sie bekommt ja jetzt ein AB welches gegen Anaerobe Bakterien wirkt...danach ist erstmal Darmaufbau geplant.
    Danke sehr :)
     
    #3 bxjunkie
  5. Dann hoffen wir mal, es geht der Maus bald besser, Durchfall ist ja auch schon Qual genug :(
     
    #4 Pyrrha80
  6. Gute Besserung für die Kleine :):clover:

    Anhaltendende Durchfälle sollten abgecheckt werden. Auch Hunde, die nicht gebarft werden können sich Clostridien einfangen z.b. durch Erde.

    Von daher weiss ich grade nicht ob ich da direkt meine Fütterung also das Barfen in Frage stellen würde. Ich glaube eher nicht. Ich würde wohl bei heftigen Durchfall das Barf aussetzen und mal einen Tag gar nichts geben ausser Möhrensuppe und dann Schonkost aber dann wieder normal weiter barfen.
     
    #5 Chipie
  7. Gute Besserung auf alle Fälle
     
    #6 pat_blue
  8. Stimmt da hast du recht, das ist sogar der Hauptgrund glaube ich.
    Ich für mich stelle das barfen ein, weil es nicht das erstemal ist, das da was schiefläuft und im rohen Fleisch sind nun einmal vermehrt diese Bakterien zu finden :)
    Ich hab ja nicht gesagt das es jeder so halten muß/soll nur das wenn Hunde gebarft werden man bei schleimigen Durchfall und Erbrechen diese Variante im Kopf haben sollte.
     
    #7 bxjunkie
  9. Danke sehr :) Ich hoffe vor allem das sie die AB gut verträgt..das erste Mal und direkt solche Hammerteile.
     
    #8 bxjunkie
  10. das hab ich übrigens getan ;) Hat aber nicht geholfen logischerweise..so einfach lassen sich solche Bakterien nicht vertreiben.
     
    #9 bxjunkie
  11. Der arme Schatz!
    Es gibt ja verschiedene Clostridien. Weiss man welcher Stamm das war?
     
    #10 Pennylane
  12. Ja ich glaube auch das so irgendwo im Kopf gespeichert zu haben :gruebel:. Ich habe mir schon öfters in der Vergangenheit die vermehrte Produktion von Salzsäure durch den Schlüsselreiz Fleisch zunutze gemacht und dann mit entsprechenden Kräutern unterstützend gegen Einzeller agieren können.

    Es ist ok wenn du das Futter umstellst, versteh mich bitte nicht falsch, es las sich für mich nur etwas so, als wenn das der einzige Weg wäre und von daher wollte ich einfach sagen das es auch andere Möglichkeiten gibt. :fuerdich:
     
    #11 Chipie
  13. Ja Clostridium perfringens...und es ist wirklich gefährlich. Sie hat auch alle Symptome die eine solche Erkrankung mit sich bringt.
     
    #12 bxjunkie
  14. Wie kann es zu einer Infektion kommen?
    Cl. können oral aufgenommen werde, da sie im Erdreich natürlicherweise vorkommen, ebenso wie im Darm des Hundes. Wenn sich die Möglichkeit bietet breiten sich Cl. rasch aus und bildet Toxine. Dies wird begünstigt durch:

    • Futterwechsel
    • lange Antibiotikagabe
    • Immunsuppression
    • Koinfektionen mit anderen pathogenen Bakterien


    Symptome
    • Dünn- und Dickdarmdurchfall
    • Blut und Schleim im Kot
    • teilweise Erbrechen
    Es kann zu lebensbedrohlichen Zuständen kommen. Bitte kontaktieren Sie einen Tierarzt, wenn Sie sich unsicher sind oder ihr Tier stark ausgeprägte Symptome zeigt.



    Und da ich weiß das es im rohen Fleisch vermehrt diese Bakterien gibt, gibt es kein Barf mehr, um da nichts zu forcieren. Das kann aber jeder machen wie er möchte.
    Keine Ahnung wieso gerade ich da immer so mißverstanden werde. Ich will einfach nur darauf hingewiesen haben, das eine solche Vergiftung auf Barf zurückzuführen sein kann, und jeder der barft das halt im Fall der Fälle (nämlich schleimigen Durchfall etc.) auf der Uhr hat.
    Sollte ich vll. einfach lassen, scheinbar kommt das ja immer falsch an :kp:
     
    #13 bxjunkie
  15. Gute besserung an mila.
     
    #14 toubab
  16. Ja aber woraus liest du das? Ich hab das nie geschrieben oder auch nur angedeutet, das es bei allen so sein muß? Bei mir wird es so sein, denn Mila frisst keine Erde, leckt da auch nichts ab etc. Und deshalb ist es für mich(!) der einzig gangbare Weg. Und mit Möhrensuppe etc. kommst du dagegen nicht an, sollte eine Infektion vorliegen. Aber auch da..das muß jeder selber wissen wie er das regelt.
     
    #15 bxjunkie
  17. Danke sehr :)
     
    #16 bxjunkie
  18. das liest sich wirklich besorgniserregend und ich kann verstehen, dass du von rohem Fleisch absiehst. :(

    Gute Besserung dem Schatz und passt alle gut auf euch auf!
     
    #17 Pennylane
  19. ok... aber ich verstehe es so, dass diese Bakterien doch sowieso im Darm des Hundes leben und in der Natur, oder? Nur die vermehrte Vermehrung durch zB ein geschwächtes Immunsystem/Antibiotika und geschwächte Darmflora ist gefährlich?

    Jetzt rein für mich... du kannst ja füttern was du magst, aber ich barfe ja auch die Katzen und möchte da nichts falsch im Kopf abspeichern

    PS: man muss ja eh so viel beachten ;)
     
    #18 Pyrrha80
  20. Danke sehr :) Die TA war auch recht besorgt. Aber ich bin noch einigermaßen entspannt, weil es ihr GsD so gut geht. Ich hab halt nur heute Morgen mit dem Bauch entschieden und das aufgetaute Barf entsorgt und ihr lieber TroFu gegeben. Das hat sie auch mit Appetit gefuttert. Nun schläft sie.
     
    #19 bxjunkie
  21. Ja zumindest wird es so beschrieben. Mila hat halt vll. Pech gehabt und kein gutes Futter erwischt, wo viele drin waren? Ich kann es dir nicht sagen. Aber natürlich kannst du weiter barfen, das tun doch ganz viele ohne das jemals etwas geschieht, hab es halt nur im Kopf wenn es zu solchen Symptomen kommt :)
     
    #20 bxjunkie
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Durchfälle durch Clostridien“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden