1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Gestresster Hund - wie handhaben?

  1. Hallo ihr Lieben, ich würde mich freuen, wenn ihr ein paar Ideen zu meinem Problem hättet.

    Ich schreibe einfach mal auf, vielleicht wird mir dabei auch schon einiges klarer...

    Pavel und ich machen jetzt seit knapp 2 Jahren Hundesport, hauptsächlich UO und THS. Er ist ein wirklich kluger Hund. Er lernt fix und ist grundsätzlich auch bemüht, Dinge korrekt zu machen. Ich habe ihn aus dem TH, er war damals geschätzt 2,5 Jahre alt und konnte gar nichts, da ursprünglich aus Rumänien.

    Er hat die grundlegenden Dinge im Alltag und auch im Sport schnell verstanden. Allerdings lässt er sich recht schnell von neuen Situationen stressen.
    Im Alltag ist das kein Problem, aber im Sport sind wir deshalb durch unsere BH gerasselt und es stellt mich auch sonst vor eine Herausforderung.
    Zudem ist er sehr gut darin, um Dinge auf die er keine Lust hat, herumzukommen. Als ich anfing, zB die Fußarbeit einzufordern, auch wenn er gerade "anderweitig interessiert" war, fing er anfangs das Rumhampeln an, biss in die Leine etc. Als Gegenmaßnahme gab es dann ein Platzkommando, damit er wieder zur Ruhe kommt. Ende vom Lied: nach 3x Rumhampeln und "Platz" grinst mich der Quatschkopf in schönster Sphinx-Stellung auf dem Rasen liegend an - immerhin muss er nicht mehr Fuß laufen :p
    Das haben wir jetzt im Griff - war nur als Beispiel gedacht.

    Im Zusammenhang mit "lässt sich schnell stressen" war ich sehr vorsichtig, was "einfordern" von Übungen angeht - wenn man da zu viel Druck macht, macht er zu und dann rennt er im wahrsten Sinne des Wortes davon um den Stress abzubauen.
    Aber er macht sich auch selbst Stress. In der Kehrtwendung sollte er zB eigentlich an meiner linken Seite bleiben - da hat ihn jede Berührung, die ja mal vorkommt wenn einer pennt, am Anfang so gestresst, dass er quasi in Panik verfallen ist.
    Ähnliches beim Apport - kriegt er das Apportel nicht gut zu fassen, wird er richtig hektisch und man sieht ihm richtig an, wie er sich bemüht, aber es nicht klappt weil er so hektisch ist :verlegen:
    Gewöhnung klappt nur teilweise - ich kann nicht jede Situation üben, auch wenn ich es versuche :lol:

    Die Herausforderung ist also, ein ausgekochtes Schlitzohr, dass furchtbar schnell gestresst ist, so sicher zu machen, dass es seine Leistung zuverlässig abruft. Daran scheitere ich momentan und könnte Input gebrauchen :)

    Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen :fuerdich:
     
    #1 MissNoah
  2. Naja...das ist eine Herausforderung die vielen Hundesportlern was abverlangt und die haben ihre Hunde meistens nicht aus Rumänien...und knabbern trotzdem dran. ;) Leistung zuverlässig abrufen ist nicht so einfach wie es sich anhört...sonst hätten wir alle Weltmeister. Stattdessen sind die meisten eher "Trainingsweltmeister". ;)
    Ohne den Hund und vorallem Dich dabei zu sehen, wüsste ich jetzt nicht wo man blind ansetzen kann. Was sagen Deine Trainer?
    Es gibt mittlerweile psychologische Seminare/Schulungen für Hundeführer...nicht das dööfste manchmal. :)

    Generell, wenn ein Hund mit einer Übung überfordert ist und deswegen in Stress gerät, ist er noch nicht bereit für die komplette Übung. Also, wieder in Teilschritte zerlegen? Dieses "er kanns eigentlich" ist nichts wert, da baut man auf Sand.
     
    #2 Crabat
  3. Ok, zuverlässig ist vielleicht hoch gegriffen :lol: "Prüfung bestehen" würde erstmal reichen.

    Übung einfordern, Hund je nach Situation gezielt Stress abbauen lassen, an Stress gewöhnen - je nach dem. Klappt dann auch einigermaßen - aber es treten immer wieder Situationen auf, die ihn aus dem Konzept bringen. Neue Hunde, oder wie bei der Prüfung: viele Zuschauer, fast allein auf dem Platz, 2 Prüfer und nervöse HF - einzeln teilweise natürlich schon gehabt, aber die Kombi, keine Chance. Schon bei der Unbefangenheit war mir eigentlich klar, dass das nix wird.

    Jup, habe ich überlegt. Kenne ich auch aus meinem früheren Sport, habe das da auch schon gemacht. Ich bin schon Teil des Problems, dessen bin ich mir bewusst.

    Apport war nur ein Beispiel, da sind wir sehr kleinschrittig dabei. Mein Trainer hält mich für den geduldigsten Menschen der Welt, weil ich immer noch an Teilschritten arbeite, auch in der Fußarbeit oder bei anderen Sachen. Er findet mich manchmal zu "weich" mit Pavel, meint er braucht auch mal ne Ansage. Stimmt auch - aber eben nicht immer. Und Pavel geht sehr schnell ins Meiden. Schwieriges Feld.

    Ich bin nicht extrem ehrgeizig. Es wäre halt schön, wenn wir die BH bestehen würden, weil Pavel einfach schön arbeiten kann. Aber ich habe auch gesagt, wenn wir jetzt im Herbst wieder nicht bestehen, dann laufe ich mit ihm keine Prüfungen mehr und ich erfreue mich an meinem Trainingsweltmeister ;)
    Da müsste ich allerdings eine intensive Diskussion mit meinem Trainer führen :lol:
     
    #3 MissNoah
  4. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  5. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Gestresster Hund - wie handhaben?“ in der Kategorie „Hundesport“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen