1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

TV-Tipp: "Anschläge auf Hunde - Gift beim Gassi gehen"


  1. TV-Tipp: "Anschläge auf Hunde - Gift beim Gassi gehen"
    Rattengift oder Rasierklingen in Fleischbällchen
    Donnerstag, 09.04.2015, ab 20:15 Uhr im SWR (Zur Sache)


    Ob in Uhingen, Ludwigsburg oder Weil am Rhein – in ganz Baden-Württemberg häufen sich Meldungen über Giftköder und andere Anschläge auf Hunde.

    Hunde sollen qualvoll sterben. Hinter den Anschlägen stecken vermutlich Hundehasser, die sich über die Tiere ihrer Mitmenschen ärgern - zu laut, zu dreckig, zu gefährlich...




     
    #1 Mausili

  2. TV-Tipp: "Hundehasser in Baden-Württemberg - Gift beim Gassi gehen"
    Mitschnitt der Reportage von gestern Abend im SWR (05:35 min)


    Überall in Baden-Württemberg häufen sich die Meldungen über heimtückische Hundemorde. Hundehasser legen Giftköder aus, die vielen Hunden zum Verhängnis werden...




     
    #2 Mausili

  3. Ich denke, es ist illusorisch zu glauben härtere Strafen würde diese Idioten davon abhalten Giftköder oder andere Köder auszulegen, die Hunde und andere Lebewesen töten oder verletzten können.
    Zum einen werden sie ja eh kaum erwischt, brauchen also auch keine Angst vor Strafe haben, zum anderen sind sie, meiner Meinung nach, geistig nicht auf der Höhe und leben, durch ihre Taten, ihr Machtgefühl aus.
    Hunde sind, wie ich es sehe, auch nur ihre Opfer, weil es sich anbietet.
    Es gibt genug, um ein Opfer zu finden, und man kann es herrlich damit begründen, dass man Angst davor hat und/oder sich, warum auch immer, über sie ärgert.
    Sie würden sich auch an Hunden vergreifen, wenn sich jeder Hund und Hundebesitzer vorbildlich benehmen würde.
    Gäbe es keine Hunde würden sie sich andere Opfer suchen.
    Sie sind einfach krank und nehmen, um ihre kranken Gedanken auszuleben, auch in Kauf, dass Menschen geschädigt werden.
     
    #3 Podifan

  4. Hundehalter machen mobil -->> Bürger wehren sich gegen Tierhasser


    Viele Hundebesitzer sehen rot. Im Stuttgarter Stadtteil Freiberg haben sie sich zu einer Art Bürgerwehr zusammengeschlossen, um dem Hundehasser, der Giftköder ausgelegt hat, das Handwerk zu legen. In Denkendorf hat eine Hundehalterin, deren Tier vergiftet wurde, eine Belohnung ausgesetzt...



     
    #4 Mausili

  5. „Wer das macht, hat eine Störung“

    In mehreren Kommunen wurden Giftköder für Hunde ausgelegt. Judith Pein von Peta erklärt, wie man die Tiere schützen kann – und wie man Hysterie vermeidet...



     
    #5 Mausili
  6. Sag ich doch schon lange!
    Und das hat auch nichts damit zu tun, dass der ein oder andere Hundehalter sich nicht regelkonform verhält.
    Die finden einen Aufhänger, für ihre kranken Taten.
    Und wenn es nur die Tatsache ist, dass es Hunde gibt.
    Und gäbe es keine Hunde, fänden sie etwas anderes!
     
    #6 Podifan

  7. Präparierte Köder in Neureut und Ottenau gefunden


    Die Köder lagen in dem südlich der Welschneureuter Straße gelegenen Gewann Oberfeld zwischen der Bahnlinie und Neureut-Heide. Der Fachdienst "Gewerbeüberwachung und Umweltschutz" des Polizeipräsidiums Karlsruhe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0721 6663802 um Hinweise auf den Täter. Auch in Gaggenau-Ottenau fand eine Passantin am vergangenen Sonntag entlang des Murgufers mehrere Giftköder. Wie die Polizei in Offenburg mitteilte, hatten Unbekannte an der beliebten Hundelaufstrecke mit Giftkörnern präparierte Fleisch- und Wurststücke ausgelegt. Die Behörde bittet unter der Telefonnummer 07229 697214 um Zeugenhinweise...



     
    #7 Mausili

  8. Landesbeauftragte für Tierschutz: Giftköder sind Spiegelbild sozialer Konflikte


    Hundehasser treiben ihr Unwesen. Meldungen über vergiftete Köder oder mit Rasierklingen und Nadeln gespickte Leckerlis reißen nicht ab. Müssen Hunde beim Gassigehen um ihr Leben fürchten?...



    [​IMG]
     
    #8 Mausili

  9. Wenn Hundehasser zu Gift und Rasierklingen greifen


    Sie versuchen es mit Glasscherben, mit Rattengift oder Rasierklingen: Hunde-Hasser verstecken Köder in Sträuchern vom Nachbarn oder in Parks. Das Problem: Es fehlt ein offizielles Melderegister...



    [​IMG]
     
    #9 Mausili

  10. Tödliche Leckerlis


    Bei Hundebesitzern geht die Angst um, weil die Zahl von vergifteten Ködern immer größer wird. Tierfreunde wehren sich nun: mit speziellen Verhaltenskursen für Hunde und einem "Giftköder-Radar". ..



    [​IMG]
     
    #10 Mausili

  11. Gefahr für Hunde in ThüringenTierquäler legen lebensgefährliche Hundeköder aus - Zahl steigt


    Sie sind mit Nägeln gespickt oder mit Gift wie Schneckenkorn präpariert: Köder, die Hunden Qualen bereiten oder sie sogar töten. Erschreckend: In Thüringen legen immer Tierquäler zunehmend Köder aus. Nur selten werden sie gefasst...



    [​IMG]
     
    #11 Mausili

  12. Unbekannter verteilt große Mengen Giftköder


    Blau gefärbt, etwa so groß wie ein Tischtennisball - und tödlich: Ein Unbekannter hat mehr als 140 Giftköder an Feldwegen im Kreis Karlsruhe ausgelegt. Tierschützer setzen eine Belohnung aus...



    [​IMG]
     
    #12 Mausili

  13. Giftköder von Tierhassern: So schützen Sie Ihren Hund!

    Vergiftungen und Verletzungen nehmen zu – Tierbloggerin Christina Nielsen gibt Tipps zum Schutz der Tiere in der Praxis

    Holzwickede. In immer mehr Orten Deutschlands tauchen sie immer häufiger auf: Giftköder und präparierte Fallen, die zur ernsten Gefahr für Hunde werden. Gezielt arbeiten Tierhasser Gift, Rasierklingen, Nadeln, Glasscherben oder Angelhaken in Futter-Fallen ein oder statten sogar Hundespielzeug damit aus. Die Motivation der Täter liegt in jedem Fall anders – ihr Werk wird zum Albtraum eines jeden Hundebesitzers...



    [​IMG]
     
    #13 Mausili

  14. Giftköder in Berlin - Eine Gefahr für Hunde und Kinder


    Immer wieder ergreifen Hundehasser in Berlin perfide Maßnahmen, um den Vierbeinern Schaden zuzufügen. Eine Initiative zieht Bilanz...



    [​IMG]
     
    #14 Mausili

  15. Konflikte rund um den Hund eskalieren -->> Kampf mit Rasierklinge und Giftköder

    Stadt Trier. »Hundehasser legt Köder mit Rasierklingen aus«, »Nägel und Schrauben in der Wurst«, »Giftköder im Weinberg«, solche Schlagzeilen alarmieren alle Hundebesitzer in der Region. Sie fragen: Wer tut so etwas? Und was sind die Gründe für die immer häufiger gemeldeten Versuche, Hunde bewusst schwer zu verletzen oder gar zu töten? Wir haben mit Experten gesprochen...



    [​IMG]
     
    #15 Mausili

  16. Hilfe für Hundehalter -->> Neue Website soll Hunde vor Gift schützen


    Nach zahlreichen Vorfällen mit gefährlichen Ködern soll nun eine Internet-Plattform helfen die Hunde zu beschützen...





    [​IMG]
     
    #16 Mausili
  17.  mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Denis Aglichev - fotolia.com
  18. Wenn dir die Beiträge zum Thema „TV-Tipp: "Anschläge auf Hunde - Gift beim Gassi gehen"“ in der Kategorie „Giftmeldungen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen