1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Staubsaugerroboter

  1. Hi,

    hat jemand Erfahrungen mit Staubsaugerrobotern?
    Ich habe grade gesehen, dass es auch spezielle Roboter für Tierhaushalte gibt und die Bewertungen sind nicht schlecht.
    Bisher habe ich gedacht, mit Tierhaaren wäre so ein Roboter überfordert, aber wenn er es doch schaffen sollte, wäre das eine Überlegung wert :)
     
    #1 Paulemaus
  2. Wir haben einen Roomba und sind damit mehr als zufrieden. Abbys Haare bekommt er besser weg, als ein normaler Staubsauger. Er hat unten verschiedene Bürsten, die sich drehen und die Haare regelrecht aus dem Teppich "kratzen".
     
    #2 Meizu
  3. Jaaaa und absolut Glücklich und begeistert :applaus:
    Allerdings haben wir auch überall Laminat bzw. Fliesen :)
     
    #3 Manny
  4. Sowas ist bestimmt toll ,- allerdings mit mehreren Tieren frage ich mich , ob so ein Teil das länger schafft ,- ohne Motorschaden?:gruebel:

    LG Barbara
     
    #4 hundeundich
  5. Und die Hunde machen dem nicht den Garaus , wenn der auf Achse ist ?

    LG Barbara
     
    #5 hundeundich
  6. Nö die ignorieren das Teil, allerdings läuft es auch nur wenn wir mit zu haus sind.. Bruce würde den normalen Staubsauger gern vertreiben dieses Teil ist ber irgendwie ok für ihn
    Wir haben übrigens diesen
     
    #6 Manny
  7. Wir haben vor einigen Jahren einen roomba geschenkt bekommen, und uns ging es anfangs wie @Meizu:

    Der hat die Haare super gut aus dem Teppich gekriegt, auch unter den Betten schön sauber gemacht. Für unseren Teppichboden top.

    Dann war relativ schnell die Original-Bürste völlig verflust und ich habe guten Mutes (so teuer waren die auch nicht) die offiziellen und einzig erhältlichen Ersatzbürsten gekauft (und die alte dummerweise weggeschmissen.)

    Ja, hätte ich mal gewartet... :wand:

    Die Originalbürsten sind rot, die Ersatzbürsten sind grün - und die Borsten sind nen Tacken kürzer als bei der ursprünglichen Bürste. Seitdem hat sich das was mit Saug- oder Bürstenleistung - kannst du vergessen :motz: - Die Borsten erreichen den Teppich kaum noch.

    Auf Parkett geht es noch leidlich (ich denke,da wird Staub aufgewirbelt und eingesaugt), auf Teppich gar nicht mehr... :nee:
     
    #7 lektoratte
  8. Klasse ,(m) ein Traum !!:love: - Wie (und wie oft) macht man die sauber , oder sind da Beutel drin?

    LG Barbara
     
    #8 hundeundich
  9. Da ist nen auffangbehälter drin gute Frage wie oft ich mach ihn pro forma fast vor jedem saugen sauber aber Fara verliert auch deutlich mehr Haare als jeder andere Hund..
    Nur die Filter muss man nachkaufen ich würd grob schätzen da hält einer so 10-12 Wochen bei uns..
     
    #9 Manny
  10. Ah , okay , danke für die Info !

    LG Barbara
     
    #10 hundeundich
  11. Für unseren Roomba kann man bei Amazon die originalen Bürsten nachkaufen :)
     
    #11 Meizu
  12. Das waren angeblich die originalen Bürsten. Andere gibt es auch bei roomba selbst nicht! :(
     
    #12 lektoratte
  13. Oh, das ist ärgerlich. Die Erfahrung haben wir zum Glück noch nicht gemacht. Die Bürsten für unseren roomba sind gelb und es sind immer die gleichen.
     
    #13 Meizu
  14. Die sahen auch genauso aus und passten da auch rein - aber seitdem funktioniert er eben nicht mehr. Wirklich ärgerlich.
     
    #14 lektoratte
  15. Oh, so viele Erfahrungen, danke :)

    @Meizu, @ Lekto,

    welches Modell habt Ihr?
    Die Petversionen haben offensichtlich einen grösseren Staubbehälter - das wird bei den vielen Viecherl hier auch notwendig sein.

    @Manny
    der sieht ja auch klasse aus.

    Ich hab da noch ein paar Fragen :)

    Wie lange hält der Akku (Zeit oder Quadratmeter) und wie lange muss er laden?
    Theoretisch könnte ich doch so einen Roboter mit vollen Akkus in die erste Etage bringen und ihn da saugen lassen, auch wenn die Dockingstation im Erdgeschoss ist?
    Muss man die Flächen vorher grob freiräumen oder kommt er durch einen Tisch mit Stühlen durch, ohne sich zu verhakeln?
     
    #15 Paulemaus
  16. Kommt auf die Stühle an, unsere muss ich hochstellen die 4 Beine vom Tisch sind kein Problem.. Aber je mehr man frei räumt je mehr nimmt er auf..
    Ja Kannst du problemlos..
    Unser saugt geschätzt etwas länger als ne Stunde wieviel qm muss ich zu Hause nachschauen.. Aufladen tut er ja von alleine und würde dann theoretisch dort weiter machen wo er aufgehört hat...
     
    #16 Manny
  17. Ah okay, wenn die nicht fertig sind, laden sie auf und machen dann weiter?
    Dann wird der Roboter aber etwas verwirrt sein, wenn er oben stehen geblieben ist und unten wieder wach wird?
    Würde der Roboter bei offenen Türen die ganze untere Etage als einen Raum betrachten?
     
    #17 Paulemaus
  18. Modell muss ich nachsehen - ein altes, aus der 500er Serie . ich glaube, die gibt es jetzt so gar nicht mehr.

    Beim erste Mal ziemlich lange, nachher so 2, 3 Stunden.

    Bei uns hat er eine Etage (ca. 50 qm) geschafft, ohne zwischenzuladen.

    Meiner würde dann saugen, bis er komplett nicht mehr kann, weil er ja die Ladestation nicht mehr findet.

    Die ist allerdings klein und transportabel, man kann sie problemlos mitnehmen und in dem Zimmer aufstellen, dass gesaugt werden soll,

    Kommt drauf an. Freiräumen ist immer besser. Ich musste auch in einigen Zimmern unter den Heizkörpern absperren, weil er sich da grundsätzlich festgefahren hat. Vorn passte er drunter, hinten dann teils nicht, und dann hing er da halt und hat sich abgeschaltet.
     
    #18 lektoratte
  19. Der Raum zwischen Boden und Sofa ist hier ziemlich eng.
    Grundsätzlich müssten beide passen, aber es ist knapp und meine Sorge ist, dass der sich unterm Sofa festfährt.
    Bei meiner Unbeweglichkeit zur Zeit müsste ich den dann mit einem Besenstiel wieder rauspfriemeln.
    Insofern wäre der Roomba wohl besser, weil 0,9 cm flacher.
     
    #19 Paulemaus
  20. Falls es doch nicht passt, kann man entweder einfach ein Brett vorlegen (dann müsste man dort halt von Hand nachsaugen) - es gibt aber auch so Infrarot(?)-Schranken, die man aufstellen kann, um bestimmte Bereich abzutrennen.
     
    #20 lektoratte
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Staubsaugerroboter“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen