1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Chinesische Bratnudel-Rezepte

  1. ich liebe bratnudeln vom chinamann :D...
    ich hab schon bei bekannten kochplattformen geschaut, aber immer machen die da irgendwelche fertigsachen dazu oder geschmacksverstärker :unsicher:...
    habt ihr rezepte, mit normalen zutaten (ohne fixprodukte) die ihr auch geschmacklich als sehr legga empfindet?
     
    #1 pitbullpaulchen
  2. Ist das nicht eher was für den Futter-Fred?

    Ansonsten: Die Nudeln mit z. B. Sesamöl, Möhren, Porree oder was weiß ich was du für ein Gemüse willst in den Wok oder ne Pfanne. Alles schön anbraten und z. B. noch ein Ei dazu oder Hühnerfleisch, oder was auch immer du gerne isst. Ob nun Soja-Soße dazu oder nicht, kannst du ja entscheiden. Ich habe für diese Gerichte z. B. ein "Fünf-Gewürz-Pulver". Leider kann ich ohne Brille nicht genau lesen was drin ist. Ich glaube aber Fenchel, Anis, Zimt und Nelken sind es. Ok, sind nur vier..:lol:
     
    #2 silvester
  3. Ich glaub, Koriander ist da noch mit drin ;)

    Bei mir gibt's die einfach nur mit Soja- und Chilisoße und evtl. paar kurz angebratene Garnelen
     
    #3 KalteSchnauze
  4. das hört sich gut an...danke...
    koriander??? das geht bei mir nur als pulver...frischer schmeckt nach spülmittel *find*
     
    #4 pitbullpaulchen
  5. Ne Handvoll Glutamat nicht vergessen...;):lol:
     
    #5 devilblack
  6. *handreich* :D grüner Koriander ist so ziemlich das einzige, was ich absolut nicht runter krieg, der Geruch ist schon widerlich
     
    #6 KalteSchnauze

  7. jaaaaaaaaaaa.....
    ich mag sehr gerne frische kräuter, aber dat zeug geht ma ga net...ürgs

    dani: jaaaaaaaaaaa genau :lol:.....:p
     
    #7 pitbullpaulchen
  8. Ich befürchte, dass ich da ausnahmsweise auch mal KS' Meinung bin...:eg:
     
    #8 silvester
  9. :lol:...ist aber echt so...das zeug ist ihhhgittigitt-pfui
     
    #9 pitbullpaulchen
  10. Waaaaahhhh.... *schnell ein Bund Koriander kaufen geh*.... schon aus Prinzip, und wenn ich kotz... egal :lol:
     
    #10 KalteSchnauze

  11. :uhh::uhh::uhh:
     
    #11 pitbullpaulchen
  12. Phhhh, wenn das so ist, fällt mir demnächst bestimmt noch mehr ein..:eg:
     
    #12 silvester
  13. Mal ne Frage... Ehrlich weiß ich nicht mal, wie ich die Frage formulieren soll, damit klar wird was ich meine :gruebel:

    Also wenn man so richtig echte Chinanudeln mit Ei bestellt sind die Eier GANZ anders als wenn ich slebst in ne Nudelpfanne eier haue. Bei mir pappen die Eier direkt an den Nudeln fest, das ganze wird irgendwie homogene Masse (wie bei Kartoffeln beim Bauernfrühstück auch). Bei den Chinanudeln ist das irgendwie unabhängig voneinander. Da sind so Eichetsücke wie Fleischstücke zwischen den Nudeln. Wie bekommt man das hin? Ist meine Frage überhaupt verständlich? :lol:
     
    #13 Natalie
  14. das kriegst du hin wenn du die Eier nicht direkt auf die Nudeln kloppst , sondern sie erst kurz einzeln anbrätst und bröselig rührst
     
    #14 PatriciaTh.
  15. Danke! :) Also im Prinzop so, als würde ich Rührei machen!?
     
    #15 Natalie
  16. :D genau so
     
    #16 PatriciaTh.
  17. Jein, Du musst anfangen wie beim Spiegelei und dann die weiche Masse noch etwas verteilen, wenn es anzieht wieder lockern und dann irgendwann das halbgestockte Eidotter anpieksen und auch etwas anbruzzeln lassen. Et voila! ;)
     
    #17 KsCaro
  18. :gerissen: lockern... anziehen... pieksen... ist doch gar nicht so schwer
     
    #18 PatriciaTh.
  19. Für den Geschmack find ich noch wichtig, das Hühnerfleisch/Garnelen vorher in Sojasauce mit nem bissl Sambal Oelek einlegen (und was man an "Chinagewürzen" so da hat mit rein) *legga*

    Ansonsten mach ich das wie schon beschrieben, Fleisch im Wok oder Pfanne anbraten (Nudeln koche ich immer separat), Gemüse dazu, Sojasauce drüber, ein bissl würzen, Eier in die Pfanne (in der Mitte ein bissl freischaufeln und dort dann das Ei anbraten), das ganze dann mischen, Nudeln dazu, nochmal vermengen, fertig :D
     
    #19 Noena
  20. ganz wichtig ist Kreuzkümmel in der asiatischen Küche :)
     
    #20 felis
  21. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Chinesische Bratnudel-Rezepte“ in der Kategorie „KSG-Kochstudio“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen