1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

5 Jahre Rüde bellt fremde Leute an

  1. Hallo!
    Wir haben uns vor ca 2. Wochen einen 5 Jahre alten Rüde ( bernersennen collie mix ) zugelegt. Er ist super lernfähig und können ihn auch schon ohne Leine laufen lassen. Nun gibt es da ein Problem, das wenn wir ihn an der Leine haben, und eine andere Person an uns vorbei läuft er bellt sie meistens anbellt. Ist er ohne Leine unterwegs, rennt er teilweise zu den Personen hin und bellt sie an. Nachdem er die Personen aber 5 Minuten kennengelernt hat, kommt er super mit ihnen zu recht. Nun wollten wir Fragen, ob wir es noch vermeiden bzw. ihm noch beibringen können, fremde Leute anzubellen?
    Bei weiteren Frage gerne anschreiben.
    Danke im Vorraus.
    Lg 777dodi :)
     
    #1 777dodi
  2. Definitiv den Hund nicht bellend zu anderen Leuten hinrennen lassen.
    Wenn er sich daraus nicht abrufen lässt dann gehört er leider auch noch nicht in den Freilauf.

    Das wäre mein Tipp, dass ihr nicht irgendwann richtig ärger bekommt.

    Zum Rest empfehle ich einen Trainer da man den Hund nicht kennt und nicht erlebt dabei.
     
    #2 Melanie F
  3. Ich muss den hund nicht kennen um zu wissen das das gar nicht geht, leute anbellen. Ich wuerde das abstellen.
     
    #3 toubab
  4. Die Frage ist nicht, ob Ihr es vermeiden bzw. ihm beibringen könnt, zu Leuten hinzulaufen und sie anzubellen.
    Denn so ein Verhalten ist ein No-Go. Solange der Hund ein solches Verhalten zeigt, muss er an der Leine bleiben!
    Natürlich kann und muss der Hund es lernen, andere Leute zu ignorieren, sucht Euch eine gute Hundeschule, lasst Euch zeigen, wie man diesem Problem entgegen wirken kann und dann übt mit ihm.

    Man hat als Hundebesitzer schneller eine Anzeige am Hacken als man gucken kann, da muss nur mal der Hund die falsche Person anbellen, schon rennt die zum Ordnungsamt und zeigt einen "Hundeangriff" an! Es ist ein großer Hund, der auf Leute, die keinen Hund haben bzw. Angst vor Hunden haben schon sehr beeindruckend sein dürfte.

    Und Ihr habt den Hund erst 2 Wochen, der ist noch gar nicht richtig bei Euch angekommen und hat noch gar keine richtige Bindung zu Euch aufgebaut, was wenn er sich mal nicht mit Bellen begnügt und mal eine Person anspringt? Und die stürzt und verletzt sich? Oder was, wenn er mal nicht nur bellt sondern auch zwickt?
    Wartet nicht erst, bis es zu spät ist!

    Gruß
    tessa
     
    #4 tessa
  5.  mehr erfahren ANZEIGE - Bild: © Denis Aglichev - fotolia.com
  6. Wenn dir die Beiträge zum Thema „5 Jahre Rüde bellt fremde Leute an“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen