Zwerg lässt sich nicht integrieren!

  • fruchtzwerg
Hallo!

Ich habe seit einiger Zeit einen "Pflegehund" (2 Jahre alt) zu Hause. Mein Problem ist jetzt, dass sich der kleine Racker nicht in das vorhandene Rudel (insegesamt 6 Wuffis) integrieren lässt. :rolleyes:
Es wird nur geknurrt, geklefft, geschnappt und verbellt. Meine Hunde haben sehr viel sozialen Kontakt, schon von kleinauf, und dieses Problem hatte ich noch nie! Ich muss sie jetzt zeitweise räumlich trennen weil es oft nicht auszuhalten ist.
Hat jemand eine Ahnung wie ich wieder Ruhe ins Rudel bringen kann?:verwirrt:

Schon mal vielen Dank für euren Rat. ;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi fruchtzwerg :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • fruchtzwerg
fruchtzwerg schrieb:
Hallo!

Ich habe seit einiger Zeit einen "Pflegehund" (2 Jahre alt) zu Hause. Mein Problem ist jetzt, dass sich der kleine Racker nicht in das vorhandene Rudel (insegesamt 6 Wuffis) integrieren lässt. :rolleyes:
Es wird nur geknurrt, geklefft, geschnappt und verbellt. Meine Hunde haben sehr viel sozialen Kontakt, schon von kleinauf, und dieses Problem hatte ich noch nie! Ich muss sie jetzt zeitweise räumlich trennen weil es oft nicht auszuhalten ist.
Hat jemand eine Ahnung wie ich wieder Ruhe ins Rudel bringen kann?:verwirrt:

Schon mal vielen Dank für euren Rat. ;)

Weiß denn keiner Rat? :verwirrt:
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Mein Benny ist auch so ein echter Chaoshund... 



Habt ihr es schon mit einer Hundeschule probiert? In zwei Hundeschulen haben wir seine Macken nicht in den Griff bekommen. Wir haben es dann letztlich mit einem Online Hundetraining von einer Hundetrainerin geschafft. Deutlich günstiger als die Hundeschule vor Ort ist es auch noch gewesen!

Hier der Link zu ihrer Seite! 
Möchte ich jedem Hundehalter ans Herz legen, der sich offen eingestehen kann, dass er seinen liebsten Vierbeiner eben doch nicht immer wie gewünscht im Griff hat.

Melde dich doch mal zurück, ob sie dir auch helfen konnte! 

LG Meike mit Benny
  • wolfdancer
sicher, wenn du mal etwas genauer beschreibst was abgeht.
geschlechter, platzangebot, wer wielange da, alter, bisherige rangordnung, altersangaben, usw.
mit deinem posting ist nur eins klar, dass stress ist und sonst nix.
versuchs mal ;)
 
  • fruchtzwerg
wolfdancer schrieb:
sicher, wenn du mal etwas genauer beschreibst was abgeht.
geschlechter, platzangebot, wer wielange da, alter, bisherige rangordnung, altersangaben, usw.
mit deinem posting ist nur eins klar, dass stress ist und sonst nix.
versuchs mal ;)

was abgeht: der "neue" geht die anderen an, dh er knurrt sie an, läuft ihnen hinterher, schnappt auch mal leicht zu, bellt sie an, verjagt sie von ihren plätzen
geschlechter: 2 rüden, 4 hündinnen + der pflegehund (rüde)
platzangebot: ein haus mit 180 m² und 850 m² garten
wer wie lange da: der älteste 8 jahre, die jüngste ist 5 monate jung, alle seit dem welpenalter bei mir
bisherige rangordnung: ältester rüde alpha, zweitälteste hündin kommt gleich danach, alle anderen ordnen sich unter
altersangaben: aragorn (8 Jahre), angelo (13 monate), wanda (6 jahre), chelsea (5 jahre), soraya (3 jahre), amy (5 monate) + pflegewuffi milan (2 jahre alt)
 
  • wolfdancer
wenn denn der alpharüde sich von dem kleinen tyrann anmachen läßt, dann ist er wohl doch keiner?!
ich halte eien rüden, der hündinnen angeht auch für etwas merkwürdig.
und der kleine kriegt von keinem was an die ohren??????
was machen die denn dann?
lassen die sich ALLE von dem neuen rumschicken??????
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
  • fruchtzwerg
wolfdancer schrieb:
wenn denn der alpharüde sich von dem kleinen tyrann anmachen läßt, dann ist er wohl doch keiner?!
ich halte eien rüden, der hündinnen angeht auch für etwas merkwürdig.
und der kleine kriegt von keinem was an die ohren??????
was machen die denn dann?
lassen die sich ALLE von dem neuen rumschicken??????

natürlich nicht. sie weisen in eh alle zurecht, nur ist ihm das schnurz. :rolleyes: er bekommt auch mal was ab, hat einen kleinen kratzer, aber das interessiert ihn nicht. teilweise liefern die sich regelrechte rauferein (mit dem alpha) weil der "neue" einfach nicht aufhören kann. :sauer: zum glück ist meine bande nicht aggressiv veranlagt (logisch), so brauch ich keine angst zu haben dass sie den neuen ernsthaft verletzen.
 
  • streeco
stell doch mal ein Bild von der kompletten Bande ein, dann kann man sich besser reinversetzen :hallo:
 
  • fruchtzwerg
streeco schrieb:
stell doch mal ein Bild von der kompletten Bande ein, dann kann man sich besser reinversetzen :hallo:

würd ich ja, aber ich sitze hier mit dem laptop meines mannes und die fotos sind am pc welcher aber momentan leider nicht funktioniert. (vielleicht ein virus?) :(
 
  • July75
Hallo Fruchtzwerg :D !
Was tust Du denn wenn der kleine giftet? Und was für einer Rasse(n) gehört er an?
War er vorher Einzelhund?
Zu dem Thema, Deine Hund sind nicht aggressiv: Das glaube ich gerne - aber - gerad die SoKas sind seeehr leidensfähig und geduldig. Du schreibst, sie weisen ihn zurecht und ihm ist das schnurz.
In den meisten Fällen denken die "normalen SoKas" in dieser Situation 10 - 15 - 20mal: "Okay, Kleiner, ich sag Dir bescheid, lass es!" Sagen wir mal dieser sozialverhaltenminderbemittelte Hund hat eine gewisse Zeitspanne, in der er begreifen soll und darf.
Beim 11- 16 -21mal kann es dann ganz anders aussehen: Okay, Kleiner, Wir haben es Dir zig mal gesagt, Du willst es nicht kapieren - jetzt rauchts!
Wie das dann aussieht, kannst du Dir sicher vorstellen.
Du bist am Zug - klär die Situation mit Nachdruck. Das ist Dein Turn - denn DU bist Alpha (ich hasse dieses Wort). Das geht glimpflicher aus, als wenn Du Deinen Hunden diese Aufgabe zuweist (die nicht wirklich ihre ist, vielleicht hast Du auch deshalb Glück, dass sie noch nicht zur Tat geschritten sind). Good Luck!
LG, July
 
  • fruchtzwerg
July75 schrieb:
Hallo Fruchtzwerg :D !
Was tust Du denn wenn der kleine giftet? Und was für einer Rasse(n) gehört er an?
War er vorher Einzelhund?

naja wenn ich sehe dass es nicht schlimm ist, lass ich sie, wenns ärger wird, greife ich ein, dh ich schicke jeden in eine andere richtung. das funktioniert zum glück RELATIV gut, aber ich kann (und will) nicht alle 30 min schlichten müssen und das 24 h am tag. :rolleyes: der kleine ist ein staff bull, meine bande sind mini bullterrier.

July75 schrieb:
Zu dem Thema, Deine Hund sind nicht aggressiv: Das glaube ich gerne - aber - gerad die SoKas sind seeehr leidensfähig und geduldig. Du schreibst, sie weisen ihn zurecht und ihm ist das schnurz.
In den meisten Fällen denken die "normalen SoKas" in dieser Situation 10 - 15 - 20mal: "Okay, Kleiner, ich sag Dir bescheid, lass es!" Sagen wir mal dieser sozialverhaltenminderbemittelte Hund hat eine gewisse Zeitspanne, in der er begreifen soll und darf.
Beim 11- 16 -21mal kann es dann ganz anders aussehen: Okay, Kleiner, Wir haben es Dir zig mal gesagt, Du willst es nicht kapieren - jetzt rauchts!
Wie das dann aussieht, kannst du Dir sicher vorstellen.
Du bist am Zug - klär die Situation mit Nachdruck. Das ist Dein Turn - denn DU bist Alpha (ich hasse dieses Wort). Das geht glimpflicher aus, als wenn Du Deinen Hunden diese Aufgabe zuweist (die nicht wirklich ihre ist, vielleicht hast Du auch deshalb Glück, dass sie noch nicht zur Tat geschritten sind). Good Luck!
LG, July

da gehe 100%ig mit dir konform was die aggression bzw. geduld meiner bande angeht, bloß verstehe ich nicht was du mit "eine aufgabe zuweisen" meinst? :verwirrt:
 
  • wolfdancer
schick nicht die anderen weg! parier den stänkerer!!!!!
und zwar voran, bevor das dein rudel übernimmt!
 
  • fruchtzwerg
wolfdancer schrieb:
schick nicht die anderen weg! parier den stänkerer!!!!!
und zwar voran, bevor das dein rudel übernimmt!

ich habe nicht geschrieben dass ich DIE ANDEREN wegschicke, sondern dass ich jeden in eine andere Richtung schicke, also die streithähne räumlich trenne. ;)

wie genau soll ich also eurer meinung nach vorgehen?
 
  • wolfdancer
deine aufgabe ist es, den zankapfel zu ermahnen und zu rügen, du bist das leit"tier"! du überläßt es aber deinem rudel !
das hat july damit gemeint.
und dein rudel wird es über kurz oder lang auf seine art lösen und zwar nicht nach deinen wünschen ....
 
  • July75
Du weist Deinen Hunden zu die Rudelstruktur neu fest zulegen, indem du es nicht (einmal ernsthaft ohne folgende Widerworte) tust.
Und jetzt lass ich mal was los, wofür man mich bestimmt verreissen wird - aaaachtung: Schon klar, ein Staff-Bull hält sich eben meist für etwas besseres als einen Mini. Und es gibt eben auch einen erheblichen Temperamentsunterschied!
Umgekehrt wäre es wahrscheinlich einfacher.
Ich würde jegliche Mobbingversuche unterbinden, egal ob ich sie für "schlimm" halte oder nicht. Wieder die allseits zitierte Konsequenz: Entweder erlaubst du Aggression zwischen den Hunden und Raufereien, oder Du tust es eben nicht - hopp oder top.
Er darf es nicht, noch nichtmal ein "klitzekleines" bisschen...
 
  • wolfdancer
ööps, überschnipselt ......

manchmal ist es schwierig sowas per geschreibsel zu klären ... *seufz*
na wir kämpfen uns schon durch ;)
 
  • July75
Schmeiss was dazwischen wenn sie anfangen zu zanken. Erwischt Du den kleinen Staff-Gifter :eg: zuerst, darfst du ihn auch gern mal treffen. Natürlich nicht so, dass er k.o. geht... Tupperdose mit Kieselsteinen oder sowas - und bitte nicht die 7Liter-Salatschüssel! ;)
 
  • fruchtzwerg
July75 schrieb:
Du weist Deinen Hunden zu die Rudelstruktur neu fest zulegen, indem du es nicht (einmal ernsthaft ohne folgende Widerworte) tust.
Und jetzt lass ich mal was los, wofür man mich bestimmt verreissen wird - aaaachtung: Schon klar, ein Staff-Bull hält sich eben meist für etwas besseres als einen Mini. Und es gibt eben auch einen erheblichen Temperamentsunterschied!
Umgekehrt wäre es wahrscheinlich einfacher.
Ich würde jegliche Mobbingversuche unterbinden, egal ob ich sie für "schlimm" halte oder nicht. Wieder die allseits zitierte Konsequenz: Entweder erlaubst du Aggression zwischen den Hunden und Raufereien, oder Du tust es eben nicht - hopp oder top.
Er darf es nicht, noch nichtmal ein "klitzekleines" bisschen...

ich weiß nicht ob ich dich jetzt richtig verstanden habe. :verwirrt:
ich finde es nicht ok, für mein rudel die rangordnung festzulegen
ich soll dem neuen einfach nichts durchgehen lassen, das ist mir klar, nur ich kann nicht 24 h täglich neben den hunden sitzen :(

July75 schrieb:
Schmeiss was dazwischen wenn sie anfangen zu zanken. Erwischt Du den kleinen Staff-Gifter :eg: zuerst, darfst du ihn auch gern mal treffen. Natürlich nicht so, dass er k.o. geht... Tupperdose mit Kieselsteinen oder sowas - und bitte nicht die 7Liter-Salatschüssel! ;)

und was ist wenn dieser schuss nach hinten losgeht, also wenn ich den neuen (und meine bande) damit nur verschrecke und eine ganz andere verhaltensstörung damit hervorrufe? :uhh:
 
  • July75
Ui, Fruchtzwerg, jetzt geht es aber ans Eingemachte...
Ich versuche es ganz kurz zu beschreiben: Du strukturierst und festigst Dein Rudel - innerhalb der Möglichkeiten der einzelnen Rudelmitglieder. Will heissen: Du kannst nicht einen weichen, ägstlichen Hund zu Deiner rechten Hand machen. Oder eínen dominanten Hund als Schlusslicht laufen lassen. Es liegt natürlich an dir, das einzuschätzen (richtig). Später weiter...
 
  • fruchtzwerg
July75 schrieb:
Ui, Fruchtzwerg, jetzt geht es aber ans Eingemachte...
Ich versuche es ganz kurz zu beschreiben: Du strukturierst und festigst Dein Rudel - innerhalb der Möglichkeiten der einzelnen Rudelmitglieder. Will heissen: Du kannst nicht einen weichen, ägstlichen Hund zu Deiner rechten Hand machen. Oder eínen dominanten Hund als Schlusslicht laufen lassen. Es liegt natürlich an dir, das einzuschätzen (richtig). Später weiter...

dessen bin ich mir bewusst. ;)
ich habe immer die rangordnung meines rudels akzeptiert und danach gehandelt. nur leider löst das das problem nicht. ich spiele schon mit dem gedanken dem kleinen einen neuen pflegeplatz zu suchen.
 
  • wolfdancer
DAS wäre vielleicht die beste lösung !!!!!!
dann hat keiner mehr stress und es kann nix mehr schief gehen.
manchmal ist eben gut gemeint nicht gut, leider.

schlaf mal drüber ob das nicht DEI lösung ist.

aber dann pass auf wem er in die hände kommt!!!! (eh klar, weiß schon ...)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Zwerg lässt sich nicht integrieren!“ in der Kategorie „Erziehung / Verhalten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten