Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Zwerg Floppy von meiner Schwester ist gerade von uns gegangen...

  1. So ist das.. eben nochgefreut da sich ein Auto kriege und jetzt sitz ich hier und habe naße Augen... mein Nase läuft!!!

    Da piept gerade mein Handy und was steht da!

    Hallo Tanja... Floppy ist nicht mehr... Krebs! Tut mir leid...

    *******... Floppy war das Zwergkaninchen von meiner Schwester! Sie liebte dieses Tier über alles... noch weiß sie es nicht!Arbeiten noch bis 13 Uhr!
    Meine Mum war mit ihr beim Tierarzt!

    Gestern hat mich meine Schwester noch angerufen, das es Floppy so schlecht geht! Sie hat einen Blähbauch, liegt nur so da, läßt sich einfach so einfangen wenn sie draußen läuft (was sie sonst nie gemacht hat... erst wurde abgehaun)...

    Man ey, wenn Nadine (meine Schwester) das nachher erfährt! Meine Mum hohlt sie ab...
    Dann werd eich nachher gleich zu ihr fahren und sie in den Arm nehmen.

    Sie hatte Blasenkrebs! Deshalb auch der Durchfall...
     
    #1 Tanny
  2. ... sei für sie da... Kopf hoch....
     
    #2 Christy
  3. Was ich nicht verstehe... Floppy hatte schon mehrere male Probleme mit Durchfall... angeblich sagte der Tierarzt, das käme von diesen Drops die sie kriegt!

    Dann hat sie Spritzen gekriegt, letztens erst wieder Antibiotika... den vor ein paar Tagen hatte sie wieder derbe Durchfall, obwohl meine Schwester ihr wirklich keine Drops gegeben hatte!

    Hätte der Tierarzt das nicht eher merken können?

    Ich meine, ist nun auch zu Spät, aber ich frage mich, ob der Tierarzt wirklich gut ist? Weil sie dort auch mit ihrer Katze hingeht und meine Eltern mit ihrer Katze!

    Angeblich hatte Floppy Bakterien im Darm... nach seinen Untersuchungen!
     
    #3 Tanny
  4. Ich will ja nix behaupten, aber als mein Mümmelmann vor Jahren Durchfall hatte, hat der damalige TA Tropfen angeordnet, ohne jegliche weitere Untersuchung...

    Versteht mich nicht falsch, aber manchmal hat man das Gefühl, dass bei so kleinen Schnuffels wie zB Nagern die Mühen nicht so gross sind, weil ja die Rechnungen unter Umständen auch nicht sooo in die Höhe zu treiben sind. Vielleicht können so manche nicht verstehen, wieviel einem auch "nur" ein Nager wert sein kann....
     
    #4 Christy
  5. Hallo Tanny,

    es tut mir sehr leid und erinnert mich schmerzhaft an die Einschläferung meines Kaninchens das mit 10 Jahren an Krebs verstarb... Ich mache mir heute noch Vorwürfe, ich hatte niemanden mit dem ich reden konnte (O-Ton: Ist doch nur ein Karnickel). Nimm ihr die und sei für sie da.

    Grade bei Kleintieren wird meiner Meinung nach oftmals nicht gründlich genug untersucht. Vielleicht versäumt man selber auch zu viel. Mir ist der Tumor erst aufgefallen als er schon zu groß war. Ich habe es nicht über das Herz gebracht sie sofort einschläfern zu lassen und so hat sie sich noch eine Woche quälen müssen. Ich könnte mich dafür Ohrfeigen...

    Traurigen Gruß
    Meike
     
    #5 Meike
  6. Sehe ich auch so... mein Zwerg ist damals 10 Jahre alt geworden... *zu Meike schiel* und er war für mich mein ein und alles. Nicht nur einfach ein Hase: Ein Kumpel... mein Freund!!!
    Wie er verstorben war, ist für mich eine Welt zusammen gebrochen!
    Zum Glück ahtt eich meine Familie, die mit mir trauerten und Micha, der mich fest in den Armen hielt!

    Mir rollt jetzt noch eine Träne runter, wenn ich an ihn denken muss... aber er hatte ein schönes Leben!!!

    Ich werde mein Schwesterchen nachher ganu dolle in den Arm nehmen... es wird schwer für sie! Wahrscheinlich weinen wir dann zu zweit!

    Find die Tasten der Tastatur kaum, weil meine Augen überschwemmen... :heul:
     
    #6 Tanny
  7. Oh Tanny das ist wirklich traurig mit dem kleinen Hoppler.:(

    Ich selber kann es Dir aber auch nachfühlen, denn ich weiss, wie sehr man sein Herz auch an ein Kaninchen/ein Meeri hängen kann; hab selbst kürzlich einen süßen Mümmelmann verloren.

    Was die TÄ angeht:
    Meinem damaligen Tierarzt musste ich auch erst einmal unmissverständlich klarmachen, dass bei mir alle Tiere denselben Stellenwert haben; egal wie klein oder "billig" sie sind. Verstanden hat er es erst, als ich meiner einen Katze den Kiefer unter Narkose wieder einrenken liess. Das Einschläfern hätte etwa 30,-DM gekostet, die OP war dann 265,-DM. Seine Augen waren dementsprechend gross, als er meine Entscheidung FÜR die OP hörte. Wir hatten zu dem Zeitpunkt 17 Katzen...
    Aber für mich ist jedes Tier ein Individuum und nicht zu ersetzen.

    Meine jetzige TÄ ist da ganz anders gestrickt. Wenn wirklich ein Tier eingeschläfert werden muss, sei es auch nur eine Ratte- sie nimmt sich auch die Zeit für den Besitzer, bestellt die Leute für kurz nach der Sprechstunde, damit sie sich angemessen von ihrem Liebling verabschieden können.
    Untersucht wird gründlich; bei Durchfällen die häufiger vorkommen oder langanhaltend sind wird immer eine Kotprobe untersucht; egal ob Katze, Kaninchen,Ratte oder Hund.
    Und sie ist beratend tätig, was die finanzielle Seite der Untersuchungen angeht, so dass der Tierbesitzer auch vorher weiss, was die oder jene Untersuchung kosten wird. Bei NÖTIGEN Sachen ist sie sehr rigoros und weist auf die absolute Notwendigkeit hin. Fall die Behandlung den finanzielle Rahmen des Tierhalters sprengt, bietet sie Ratenzahlung an.

    Ich finde, sowas ist einfach optimal.
     
    #7 Puppyclip
  8. Tut mir Leid um euren Floppy,
    aber auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke muss er wenigstens nicht mehr leiden.
     
    #8 Wolf II
  9. Tanny, dass tut mir leid :(

    Fühl Dich ganz lieb gedrückt von mir..
     
    #9 Yari
  10. Das tut mir so leid :(... Ich kenn' das; bei uns sind die Kleinen auch nicht "nur Viecher", sondern genauso Familienmitglieder wie Hund und Katze. Für unseren Hasi haben wir schon hunderte von Mark/Euro beim TA gelassen, dafür belohnt er uns, dass es ihm dann wieder lange Zeit sehr gut geht und er heuer schon sehcs wird und hoffentlich noch mit vielen weiteren Jahren!

    alles Gute für deine Schwester!!
     
    #10 Claudy&Joey
  11. Hallo Tanny, kümmer Dich um Deine Schwester, mein Dicker Eber (Meerschweinchen) ist auch vor kurzem gestorben! Steht auch hier drin, bei Geschichten!:heul: Ich muss allerdings sagen, dass meine TÄ all die Jahre immer super für ihn gesorgt hat! Egal was war!
    Bei mir Zuhause wissen alle, wie schwer mir der Abschied gefallen ist, bzw. noch fällt! Ich denke mal, wenn ich meiner TÄ das erzähle, dann wird sie auch super traurig sein, denn sie hat den Kleinen echt geliebt! Jedesmal wenn wir da waren gab es zusätzliche Streicheleinheiten und sie hat ganz lieb mit ihm gesprochen! :heul: Jetzt geht das halt nicht mehr! Wollte damit nur sagen, dass es auch TÄ gibt, denen diese Kleinen genauso viel bedeuten wie die größeren Patienten! Meine TÄ ist einfach nur super lieb, zu Mensch und Tier! Vor allem mega einfühlsam! Das find ich wichtig! Sei für Deine Schwester da, meine war es auch! Das ist ganz ganz wichtig!

    Traurige Grüße Steffy
     
    #11 Steffy
  12. Ich kann Dich verstehen , aber sei deiner Schwester eine Schulter zum anlehnen , ....es ist schwer , denn egal welche Rasse ,man kurz oder lang als Freund hatte , sie alle müssen den Weg gehen.

    ...Floppy ist nun erlöst , schmrzfrei und hoppelt hinter der RBB mit meinen Hopsi , (der nur 2 Jahre wurde) ,und all den anderen, im Gras umher.

    Alles Gute für Deine Schwester und Dich .
    Elvira
     
    #12 Elvira157
  13. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Zwerg Floppy von meiner Schwester ist gerade von uns gegangen...“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden