Wunde an der Pfote

D

denise21

... wurde gelöscht.
Spike hat sich letzte woche samstag unter der pfote verletzt indem er wohl auf einen spitzen stock getreten ist.
die wunde war wieder recht hut verheilt so das ich dachte nicht zum tierarzt zu gehen, habe auch immer schön verbunden und die wunde auch genug and der luft trocknen lassen.
gestern sah die wunde dann schlimmer aus, sie nässt und eitert ein wenig und ist wieder komplett auf.
gehe heute mal kein gassi mit spike und werde morgen mit ihm zum doc fahren.
 

Anhänge

spikes wunde sieht heute wieder richtig gut aus, es hat sich schon ein häutschen gebildet.
sind also heute nicht zum tierarzt.
 
wenn es eitert,würd eich hingehen,da so eine wunde zu einer blutvergiftung führen kann. und sehr lecker schaut es meiner meinung nach nicht aus.:uhh:
 
klar wollte ja auch gehen, aber da es nicht mehr eitert und die wunde sich etwas geschlossen habe brauche ich nicht zum doc.
ich reinige die wunde und verbinde sie wenn wir gassi gehn, alles andere wäre jetzt nur geldmacherei beim doc.
 
Bei so einer tiefen Wunde wäre ich natürlich zum Tierarzt gegangen.

Manchmal kann ich über eure Einstellung echt nur den Kopf schütteln.
Keine Zeit für die Hundeschule, keine Lust zum TIerarzt, da ja sowieso überflüssig und Geldmacherei. :gruebel: :nee:
 
Also wenn etwas eitert würd ich auch zum Doc gehen, allein wegen Antibiotikatabletten, man weiß nie, zu was so eine Infektion führen kann! Und das eine Haut drüber ist, hat nichts zu bedeuten, die kann sich genausogut über einem Infektionsherd bilden, diesen einschließen und deine Nase bekommt vielleicht noch eine Nekrose. Riskier sowas nicht und geh zum Arzt, das kostet bestimmt nicht die Welt.
 
Würde mich da mal anschliessen....gut ich neige auch ein bisschen zu schnell zum TA zu gehen, aber ich wär schon da gewesen, wenn Spike nicht mehr hätte laufen wollen.
Lass es doch einmal angucken....dann weisst du dass du alles gemacht hast und alles ok ist.
Besser einmal zu viel als einmal zu wenig....
 
Da kann ich mich den anderen nur anschliessen.
Lass es zumindest mal vom TA anschauen denn es kann in der Tiefe weiterschwären und dann zu einer schweren Infektion kommen.
Ich geh wahrscheinlich mit meiner Lotte zu oft zum TA was auch nicht unbedingt notwendig wäre, aber lieber einmal zuviel als einmal zu wenig.
Liebe Grüsse Lilo und Lotte
 
also wegen den tierarztkosten braucht ihr euch keine sorgen zu machen, darauf kommt es mir nicht an, spike hat uns schon so viel geskostet da kommt es auf die euros auch nicht an.

@Midivi; gehe ab dem 16.12 wieder mit spike zur hundeschule(weiß nicht was das hier zu suchen hat.
Das ich keine lust habe zum tierarzt zu gehen habe ich nie erwähnt(falls der spruch auf mich bezogen war);)

zum eigentlichen thema:Spikes wunde ist gut verheilt, man sieht zwar noch etwas aber es ist nicht mehr auf, nässt nicht mehr.
humpeln tut er auch nicht, habs aber dennoch im auge und wenn sich irgendwas ändern sollte, dann werde ich selbstverständlich mit ihm zum tierarzt fahren.
 
Mit so tiefen Wunden würde ich persönlich immer zum TA.
 
:) War auch keine Kritik sondern nur gutgemeinter Rat.Man macht sich halt Sorgen wenn die Wuffis was haben. Du wirst das schon im Auge haben und wenn notwendig zum Doc gehen.
So wie ich es mache finden viele wahrscheinlich auch übertrieben aber ich kann halt nicht anders.
Wenn Lotte nur falch atmet möcht ich schon zum Doc rennen,es gibt halt übervorsichtige und normal vorsichtige.
LG Lilo und Lotte
 
Nicht das deine Lotte noch zum Hypochonder wird :D um Lerckerchen und noch meeeehr Streicheleinheiten zu erschleichen...
 
Hi Bulli-Maus.
Ich glaube ,sowas wird bei uns nicht passieren, wei ich einen Mann habe der mich gottseidank immer wieder auf den Boden der Tatsachen holt.:love:
(Sonst wären es 3 Hypochonder in der Familie)
 
Rübenfresser schrieb:
Ich glaube ,sowas wird bei uns nicht passieren, wei ich einen Mann habe der mich gottseidank immer wieder auf den Boden der Tatsachen holt.:love:
(Sonst wären es 3 Hypochonder in der Familie)

Da haben wir was gemeinsam. Ich mache alle verrückt, wenn ich denke der Dicke ist auch nur ein kleines Bisschen anders als sonst. Andree ist da zum Glück derjenige der den nötigen Realismus in die Sache bringt.

@denise: Das waren alles keine Vorwürfe, sondern eben die Meinungen, was man selber gemacht hätte und wenn du so ein Foto von einer nässenden Wunde hier ins Forum reinstellst, weisst du sicher, dass dir die meisten einen Gang zum Tierarzt raten, gerade auch weil du schreibst, dass du an dem Tag dann nichtmal Gassi mit ihm gehst.
Schön dass es Spike besser geht, trotzdem bleib ich dabei: Vorsicht ist besser als Nachsicht.
Ich bin gerne ein Hypochonder :D !!
 
Ich wäre damit nicht zum TA gegangen. Der macht auch nicht mehr wie verbinden und den Hund mit Antibiotika vollzustopfen.

Ich würde es selbstverständlich beim Spazierengehen verbinden und ansonsten darauf achten, dass er nicht dran leckt.

Hast Du evtl. eine Betaisodona-Salbe?

LG
 
hab die ersten tage betaisodonna lösung drauf getan.

wollte ja erst zum doc aber dann wurde die wunde ja besser und verbinden und salbe drauf ect. kann ich auch und solange sich da nichts mehr entzündet oder sonst was braucht spike auch kein antibiotika;)

er hat durch seine krankheiten und weh wehchen schon so viel cortison und antibiotika bekommen.

möchte daher wirklich nur hin wenns wirklich nötig ist.
 
spikes fote ist komplett verheilt, war also doch gut das ich nicht zum doc bin:)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wunde an der Pfote“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

D
@dragon: ja, ich hab mir ins knie geschossen....;) leider habe ich nicht sehr gekonnt niedergeschrieben, was mir im kopf herum ging, man möge mir verzeihen :hmm: Auch ich konnte mir nie vorstellen, daß ein hund nur veget. futter bekommen soll, aber wir haben alles möglich ausprobiert (ja, auch...
Antworten
15
Aufrufe
5K
konfetti
konfetti
LillyoftheValley
Hallo, Apollo hat auch einen kaputten Fussballen,aber eher weil er sich dort etwas reingelaufen hat. Besonders wenn er mal über Split laufen muss, geht das grosse Humpeln los. In der Tierklinik haben sie uns dann auch einen Schuh von Sabro mitgegeben, wobei der erste schon beim ersten Lauf...
Antworten
14
Aufrufe
19K
Heike P.
Heike P.
Chico_Corso
Also meine Hündin hat auch Pfotenprobleme, die Pfoten an sich riechen auch übel wenn's akut ist, aber wenn es so sehr stinkt müsst ihr unbedingt nach der Ursache suchen und die Infektion behandeln. Nebenbei: würdest du mal Fotos von ihr zeigen? :)
Antworten
10
Aufrufe
4K
MadlenBella
MadlenBella
Paulemaus
Irgendwie bringst du hier grad was durcheinander:lol: Ja, ich hinterfrage, was mein Tierarzt meinem Tier so verabreichen will. Ich habe hier jetzt nämlich einen Hund mit resistenten Bakterien sitzen, der mein "Nicht-Hinterfragen" jetzt ausbaden darf - wobei ich auch durchaus Tiere hatten, die...
Antworten
29
Aufrufe
3K
B
P
Bitte: Du musst registriert sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Antworten
40
Aufrufe
5K
Buroni
B
Zurück
Oben Unten