WTF ?!-Thread

  • DobiFraulein
Weiß nicht - also ja, diese Gestalten sind ekelhaft.

Aber a) glaube ich, dass da viele Tastaturhelden dabei sind, die in der realen Welt nicht das Maul aufbekommen und
b) hat D über 80 Millionen Einwohner. Das dürfte ein verschwindend geringer Teil sein, der so extrem auftritt - der aber halt einfach extrem auffällt
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi DobiFraulein :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • helki-reloaded
Das dürfte ein verschwindend geringer Teil sein, der so extrem auftritt - der aber halt einfach extrem auffällt

Mag sein, dass nur wenige so extrem auftreten, dass die Denkweise verschwindend gering ist, sehe ich (leider) nicht so. Und dennoch verschieben sie mMn Grenzen (des Sagbaren und letztendlich auch des Machbaren) und dann ziehen andere mit, auch wenn sie nicht direkt Todesdrohungen ausstoßen o.Ä. ... Mir persönlich macht das schon ein bisschen Angst und das nicht erst seit der Twitter-Übernahme durch Elon Musk.

Ähnlich wie mit der AfD, die haben mMn viele Grenzen in der Gesellschaft (zum Teil arg) nach rechts verschoben und sind schon lange kein versprengtes Grüppchen mehr, vor dem man ja nichts zu befürchten hat und am besten einfach so laufen lässt...
 
  • DobiFraulein
Und dennoch verschieben sie mMn Grenzen (des Sagbaren und letztendlich auch des Machbaren) und dann ziehen andere mit
Ich denke, das kommt ganz stark darauf an, wie da jetzt seitens Politik reagiert wird.
Wenn man das so laufen lässt, befürchte ich, dass du recht hast mit den sich weiter verschiebenden Grenzen.
 
  • bxjunkie
So wie in dem Artikel beschrieben geht da schon die Post ab, die Moderatoren kommen nicht mehr mit..also von Minderheiten mag ich da nicht reden. Sie haben ja nun schon Menschen in den Tod getrieben und keiner hat geholfen bzw. ist eingeschritten.
 
  • heisenberg
wie krank :wtf:
 
  • snowflake
Doch, Minderheiten sind das hoffentlich schon. Aber halt vielleicht keine ganz kleinen Minderheiten. Und sie sind halt laut und fallen auf.
Und dass die Mods nicht nachkommen mit prüfen und löschen, hängt ja zumindest auch damit zusammen, dass Musk das Mod-Team gleich mal verkleinert hat. Er will ja explizit das, was er für freie Rede hält.
Also ich glaube nicht, dass ein großer Teil der Twitternutzer jetzt extrem rassistisch und sonst asozial ist. Aber bei soundsoviel Millionen Nutzern sind halt auch soundsoviele Ar*chlöcher dabei.
 
  • snowflake
Ist mir auch aufgefallen, aber vielleicht ist es nur, weil bei N-Wort jeder weiß, was gemeint ist, während es für das andere nicht so gängige Abkürzungen gibt?
Das ist mir auch durch den Kopf gegangen. Aber da das diesbezügliche Twitter-Zitat sich sogar reimt, hätte man den halbwegs intelligenten Leser vielleicht nicht überfordert, wenn man das Wort so abgekürzt hätte wie ich.
Oder zumindest hätte man es bei der zweiten und dritten Erwähnung abkürzen können.
Also ich vermute fast, dass kein Bewusstsein dafür da ist, dass dieses Wort ebenso wenig geht wie das N-Wort.
 
  • toubab
Es sind, wie jordan peterson vermutet, nur ca 3 prozent die sich so vehement daneben benehmen, es faellt nur auf wegen die digitale verbreitung, und meist sinds leute mit seeen von zeit, keine freunde, keine familie, keine arbeit, keine hobbys, schauen morgens schon in den spiegel und sehen ein opfer von egal was.
 
  • golden cross
Ist das nur mein Eindruck oder bestehen Ähnlichkeiten ?
 
  • lektoratte
Die Gesichtsform ist auf jeden Fall extrem ähnlich. Wobei die Musk-Bilder allerdings dezent gefotoshopt wirken. Speziell das obene sieht so aus, als sei am Rand etwas weggeschnitten worden, damit das Gesicht länger wirkt. Und am unteren ist auch irgendwie was komisch.

Edit: Und wenn man sich Bilder von Trump mit 51 anschaut, dann sehen die sich quasi gar nicht ähnlich.

Hier zB:

 
  • Candavio
War ja eine Woche krank und bin heute morgen wieder zur Arbeit.
Sitzt bei uns am Empfang ein junger Mann, vielleicht 18/19 Jahre zum Einarbeiten bei meinem Kollegen.
Hin, Hallo gesagt und mich vorgestellt.
So eine Stunde später sehe ich ihn in seinem Stuhl rumlümmeln und auf dem Handy daddeln.
Ich hin und ihn nett - wirklich nett, weil er ja neu war - darauf hingewiesen, das das so am Empfang nicht geht, er sich doch bitte ordentlich hinsetzen und das Handy weglegen möchte.
Guckt der Zwerg doch glatt zu meinem Kollegen und meint  wörtlich "Wenn du mir als Mann das gesagt hättest, okay. Aber von einer Frau lasse ich mir nix sagen..."
Ich bin selten sprachlos, aber da war ich es für 30 Sekunden.
Danach habe ich seine Karriere bei uns für beendet erklärt...;)
Und auch wenn man es als rassistisch bezeichnen möchte, ich sehe den Grund für sein Verhalten in seiner islamischen Herkunft.
 
  • lektoratte
Rassistisch wäre das dann, wenn du sein Verhalten als aufgrund seiner "islamischen Herkunft" als genetisch so festgelegt bezeichnet hättest... weil "die Araber halt so sind".

Ausländerfeindlich, wenn du sagen würdest, ein Deutscher würde sich niemals nicht so verhalten.

Aber dass eine Erziehung mit islamischen Werten gerade junge Männer unter Umständen dazu verleitet, Frauen (außerhalb des eigenen Haushalts) als Autorität nicht anzuerkennen - hat glaube ich auch hier noch nie jemand bestritten.

Aber natürlich ist das einfach ganz schlechte "Kinderstube", vielleicht aufgrund jugendlicher Selbstüberschätzung.

Denn an sich gebietet der Islam respektvolles Verhalten gegenüber Frauen. Auch wenn man sie gerade als Kompetenz nicht anerkennt.

Die Türken hier im Ort zB (alle so semi-integriert, alle sehr hart arbeitende Leute) finden sehr strenge Lehrer gut, die für Zucht und Ordnung sorgen, und fordern von ihren Kindern den Lehrern und auch Lehrerinnen gegenüber extremen Respekt, den deutsche Eltern teils nichtmal selber haben. ;)

Heißt: Der Islam wird bei Schülern idR dann zum Problem, wenn es an der restlichen Erziehung, warum auch immer, hapert.

Manche Leute sind halt in einem gewissen Alter ein Totalausfall und müssen vermutlich erst einmal öfter auf die Nase fliegen, um zu erkennen, dass es nicht die anderen sind, wenn in ihrem Leben grade alles querläuft.
 
  • Carli
Ich sag da mal eher: die kulturelle Herkunft, die auf dem Islam basiert. Ich denke auch nicht, dass man die in Deutschland aufgewachsenen Türken da so als Maßstab nehmen kann.Ich habe eine teils albanisch stämmige katholische! Familie erlebt die ihre Tochter gegen ihren Willen verheiraten lassen wollte ..
 
  • toubab
Ich sag da mal eher: die kulturelle Herkunft, die auf dem Islam basiert. Ich denke auch nicht, dass man die in Deutschland aufgewachsenen Türken da so als Maßstab nehmen kann.Ich habe eine teils albanisch stämmige katholische! Familie erlebt die ihre Tochter gegen ihren Willen verheiraten lassen wollte ..
Ich war mit ein christlichen libanesen verheiratet, da könnten sich muslemen noch eine scheibe von abschneiden. Es hat mit die kultur und erziehung zu tun.
 
  • snowflake
@Candavio Mal davon ab, dass du alles richtig gemacht hast, hätte dein anscheinend daneben sitzender Kollege, der ja für den jungen Mann zuständig war, ihn vielleicht auch selbst darauf aufmerksam machen sollen, dass das am Empfang nicht geht.
Und hattest du nicht neulich erzählt, dass Einsteiger bei euch schon vorab darauf hingewiesen werden, dass auch Frauen was zu sagen haben?
Da hat er wohl nicht so gut aufgepasst?
 
  • lektoratte
Ich denke auch nicht, dass man die in Deutschland aufgewachsenen Türken da so als Maßstab nehmen kann
Die sind nicht alle in Deutschland aufgewachsen - aber großteils pro Erdogan.

Also, die, die ich meinte, sind schon sehr spezifisch türkisch und nicht „germanisiert“.
 
  • Carli
Mal wieder was Schönes: Dank dem zweiten Fake Anruf mit der Benito Nummer weiß ich jetzt, wie ich auf der Fritzbox eine Rufnummer blockiere :D
Beim ersten Mal hab ich zunächst noch an eine durchgeknallte reale Person gedacht, mich schlau gemacht und siehe da- es ist ein Telefonstreich der modernen Art. Als heute der zweite Anruf kam hab ich nur noch herzlich gelacht und danach blockiert. Angeblich habe ich meinen Müll in die falsche Tonne getan und wurde beobachtet :woot:
Wer sich informieren möchte:
 
  • bxjunkie
Das arme Kind, erinnert sich an nichts...vielleicht ganz gut so.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „WTF ?!-Thread“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten