WTF ?!-Thread

  • pat_blue
Ich denke…

Vielleicht hat ihm ein befreundeter Anwalt oder Jura-Student den Floh ins Ohr gesetzt, mit der Maßgabe, Halbe Halbe zu machen?

Übrigens müssten die Gesetze doch eigentlich damals bereits bestanden haben, damit sie heute greifen könnten?
Oder nicht?
Im Amiland kann man ja auf alles klagen......
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi pat_blue :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • lektoratte
Ja, stimmt. Zumindest kann man es versuchen.

Kommerzielle Aufnahmen mit kleinen Kindern, angezogen oder nicht, sind heutzutage mW schnell problematisch.

Es gibt wohl in D hier so einen Präzedenzfall, wo die Tochter die eigenen Eltern verklagt hat, weil die sie als Kleinkind für Kindermode haben modeln lassen (und sie bekam Recht, wobei ich nicht mehr weiß, was die Klage bezweckte. Ich glaube, die Bilder durften nicht mehr veröffentlicht oder verwendet werden.)

Daran musste ich denken, als ich heute die Nachrichten gehört habe.

Aber wenn der Schlumpf 20 Jahre kein Problem damit hatte, das Cover-Baby gewesen zu sein, und die Bilder locker-flockig nachgestellt hat, verstehe ich die Klage jetzt tatsächlich eher als finanzielle Investition als als persönlich motiviert.
 
  • snowflake
Übrigens müssten die Gesetze doch eigentlich damals bereits bestanden haben, damit sie heute greifen könnten?
Seh ich auch so. Es sei denn, die Amis würden das anders handhaben. Kann ich mir aber nur schwer vorstellen. Ich kann kein Gesetz verletzen, das es (noch) nicht gibt.
 
  • helki-reloaded
Andererseits wurde mit der Platte und allem drumherum schon sehr viel Geld gemacht. 250 Dollar sind da schon ein recht geringer Anteil. Ein bisschen angefressen wäre ich da vermutlich auch und hätte gerne mehr vom Kuchen abgehabt, aber die Art und Weise finde ich schon irgendwie schade.

Ich hatte immer viel Spaß an den nachgestellten Fotos - jetzt so was, verdirbt das alles irgendwie. Aber für den Betroffenen könnte schon ein erkleckliches Sümmchen rausspringen. Je mehr ich drüber nachdenke, desto unsicherer werde ich, ob ich es nicht auch versucht hätte, an ein bisschen was vom Kuchen ranzukommen.
 
  • snowflake
Echt? Weil du auf einem Coverfoto abgebildet bist, Anteil am Erlös der Platte? Finde ich absolut daneben. Die Platte hat sich ja wohl nicht wegen des Bildes soundso oft verkauft, sondern vermutlich wegen der Musik?
 
  • Crabat
Ich wäre einfach stolz wie …hab nichts vergleichbares. Hätte mir das Cover vermutlich quer über den Rücken tätowieren lassen.
Das ist verdammt nochmal Nirvana :lol:
 
  • helki-reloaded
Echt? Weil du auf einem Coverfoto abgebildet bist, Anteil am Erlös der Platte? Finde ich absolut daneben. Die Platte hat sich ja wohl nicht wegen des Bildes soundso oft verkauft, sondern vermutlich wegen der Musik?

Ich könnte mir vorstellen, dass ich es mit den "richtigen" Einflüsterern vielleicht auch einfach mal versucht hätte.

Dass es moralisch, rechtlich oder sonstwie korrekt ist oder ich es moralisch, rechtlich oder sonstwie korrekt finde, will ich damit gar nicht mal gesagt haben. Aber doch ja, irgendwie kann ich es nachvollziehen, dass er es versucht. Ihm als Künstler werden die Coronamaßnahmen vermutlich auch finanziell zugesetzt haben, da kommt man vielleicht auch einfach auf komische oder auch verzweifelte Ideen.

Den Aufhänger finde ich, bei allem "Verständnis" dennoch ziemlich blöd.
 
  • lektoratte
@helki-reloaded

Echt jetzt?

Du findest das unterbezahlt?
Als das Bild gemacht wurde, war die Band mW noch ziemlich unbekannt.

Der Durchbruch kam mit diesem Album,
aber doch sicher nicht nur wegen des Bildes?

Man kann doch keinen Vorschuss auf etwas erwarten, dass damals noch keinesfalls sicher war?

Edit: Hat sich überschnitten. Ja, den Aufhänger finde ich auch mehr als blöd.
 
  • helki-reloaded
Du findest das unterbezahlt?

Würde ich so gar nicht mal sagen.

Gäbe es aber ein vergleichbares Foto mit zugehöriger Erfolgsgeschichte von mir, könnte ich mir vorstellen, dass ich in einer stillen Stunde, ggf. vor dem Hintergrund finanzieller Nöte, vielleicht irgendwann auch auf die Idee käme, dass ich mit 250 Dollar ein bisschen wenig vom Kuchen abbekommen hätte.

Auch nicht als Vorschuss sein sollen, sondern eher so als rückblickende Anerkennung nach dem Motto: "Hey, das ist jetzt erfolgsmäßig durch die Decke gegangen und du bist/warst irgendwie ein Teil davon, darum bekommst du XY". Ich weiß, so läuft das Business nicht und da hätten ggf. seine Eltern irgendwas aushandeln müssen. Das ist mir alles schon klar, aber dennoch kann ich nicht umhin, ihn ein kleines bisschen zu verstehen. Auch wenn ich es schade finde. Als cooler Nachsteller der Fotos war er mir wesentlich sympathischer.
 
  • lektoratte
Vor allem hat ja nicht die Band seine Eltern angeheuert, sondern der Fotograf. Und der wird auch nicht nachträglich mehr bekommen haben, nur weil das Album sehr erfolgreich war.
 
  • toubab
Bringe dem nicht noch auf ideen
 
  • toubab
Ich glaube das ich mal die zeitungen einklage, die jahrelang bilder von mir und meine kinder ungefragt publiziert haben, ich werde steinreich. Hoffentlich werde ich nie so behaemmert.
 
  • heisenberg
Ich glaube das ich mal die zeitungen einklage, die jahrelang bilder von mir und meine kinder ungefragt publiziert haben, ich werde steinreich. Hoffentlich werde ich nie so behaemmert.
Genau. Ich weiß nicht wieviele Bilder es von mir von Kongressen, Messen und diversen Fachzeitschriften gibt. Meistens nach vorheriger Absprache, aber sehr, sehr oft auch nicht. So what???
 
  • snowflake
Dieses Foto entstand ja nach Absprache. Mit seinen Eltern halt.
 
  • helki-reloaded
Vor allem hat ja nicht die Band seine Eltern angeheuert, sondern der Fotograf. Und der wird auch nicht nachträglich mehr bekommen haben, nur weil das Album sehr erfolgreich war.
Ich könnte mir vorstellen, dass der Fotograf wegen der Urheberrechte schon irgendwo zumindest an den Verkäufen von Postern und sonstigen Merchandising-Materialien mit diesem Motiv mitverdient.

Es wurde ja nicht nur mit der Platte Geld gemacht, sondern auch mit dem Bild selbst, das z.B. heute noch als Poster vertrieben wird - vielleicht jetzt grade aktuell wegen der Klage nicht (keine Ahnung).
 
  • helki-reloaded
Dieses Foto entstand ja nach Absprache. Mit seinen Eltern halt.

Die Art der Verwendung wurde, so heißt es, nicht abgesprochen. Also es soll keine Einwilligung zur kommerziellen Verwendung gegeben haben. Kann sein, kann auch nicht sein. Ich weiß es nicht.



Ich find ja auch, dass es ein Geschmäckle hat, nachvollziehbar finde ich es dennoch irgendwie. Ich denke, für irgendeine Art von Vergleich / Einigung wird es schon reichen - und so bekommt er dann wohl doch noch was vom Kuchen ab. Irgendwie gönne ich es ihm (mittlerweile) trotz Geschmäckle.

Ich bin sicher, dass die Bilder diverser User/innen in diversen Veröffentlichungen ausgesprochen ansehnlich sind - aber mit dem Cover eines der meistverkauften Alben kann man das mMn nicht wirklich vergleichen.
 
  • toubab
Ach was, wenigstens ein paar pizzen sollten drinn liegen.
 
  • snowflake
Die Art der Verwendung wurde, so heißt es, nicht abgesprochen. Also es soll keine Einwilligung zur kommerziellen Verwendung gegeben haben.
Zumindest nicht von ihm, das dürfte wohl stimmen.
Dass den Eltern 200 Dollar in die Hand gedrückt wurden für das Foto, und sie dachten, der Fotograf wolle es für sich privat haben, halte ich einerseits für abwegig, andererseits würde es, wenn man es als gegeben annehmen will, wirklich den Vorwurf der Kinderpornografie in den Blickpunkt rücken.
Sorry, für mich ist das Ganze schlicht absurd.
 
  • lektoratte
Es gab - so stand es zumindest irgendwo - ein Fotoshooting mit Babys aus einer Schwimmschule, aber die Bilder waren alle nicht gut, die Babys noch zu klein.

Dann fielen dem Fotograf Freunde mit einem etwas älteren Baby an und er rief sie an und fragte, ob sie kurzfristig vorbeikommen könnten, er bräuchte unbedingt ein Baby für ein Bild.

Niemals dachten die, er wolle ein Bild für sich privat.
 
  • helki-reloaded
Niemals dachten die, er wolle ein Bild für sich privat.

Das glaube ich auch nicht. Sorry, wenn ich mich da nicht klar ausgedrückt habe. Ich hätte jetzt eher gedacht, dass man ggf. meinte, das Bild käme in ein Buch, einen Kalender o.Ä., dann aber eben doch verdutzt war, als es auf Plakatwänden erschien. Es hat ja schon Ausmaße angenommen, die sich vermutlich alle nicht haben träumen lassen.

Noch eher vermute ich, dass tatsächlich ein Cover abgemacht war, die Verwendung des Motivs außerhalb des Covers (z.B. für Merchandising) aber eben nicht.

Schriftlich wird es dazu ohnehin vermutlich nichts geben, von daher werden wir es ohnehin nie erfahren.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „WTF ?!-Thread“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten