Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Wolf tötet Hund in Hoyerswerda



  1. Angeblich.
    :gruebel: :verwirrt:
     
    #1 Crabat
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. war der hund alleine im zwinger? das habe ich auf der schnelle nicht lesen können. ansonnsten hatte ein bernersennenhund mein pudel genau so zugerichtet in die achseln, wenn es nicht gelungen wäre den hund immer wieder weg zu ziehen wäre mein pudel dort umgekommen. dazu brauchst keinen wolf.
     
    #2 toubab
  4. Reine Spekulation...ein anderer Hund hat den DSH im Zwinger getötet und man hätte jetzt gern eine finanzielle Entschädigung und ein reines Gewissen? ;)

    Aber wenn ich es recht verstanden habe, wird der getötete Hund untersucht. Müsste sich dann ja mittels DNA feststellen lassen wer es war.
     
    #3 Crabat
  5. R.I.P Schäfi
    Das ist wohl ein sehr tragischer und sehr unwahrscheinlicher Vorfall.
    Untypisch würde ich behaupten.
    Hoffentlich dient das jetzt nicht als Aufhänger für eine Hetzkamagne und
    Massenhysterie.
     
    #4 marismeña
  6. ich bin da auch ein bisken skeptisch, vorallem weil sie so lange gewartet haben um das zu melden.

    das war am frühen abend, und die leute waren dort am hunden in die zwinger packen sowie ichs begriffen habe, so ein hund lässt sich nicht schweigend kaputt beissen, das hört man an die schreie das etwas gar nicht mehr stimmt, ich bin jedenfalls heute morgen wegen geschrei aus dem bett gefallen und es war tatsächlich eine keilerei mit verletzungen. warten wirs ab.
     
    #5 toubab
  7. was genau hätte einen Wolf dazu veranlaßt, sich dorthin zu begeben?? ich kann mir das nicht vorstellen
     
    #6 felis
  8. ich weis nicht ob jemannd die repotage der wolfsmann gesehen hat ,war in finnland,dort waren auch wölfe die geziehlt hunde getötet haben.
    eine wölfin hat sogar 22 hunde im jahr getötet
    laut der reportage gibt es wölfe die dulten keine hunde in ihren revier.
     
    #7 wellblechdach
  9. Es gibt andere Szenarien die ich mir noch IRGENDWIE vorstellen könnte...Rüde haut zu läufiger Wolfsfähe ab und wird getötet...Wolfsrüde bricht in abgelegener Gegend nachts in Zwinger von läufiger DSh-HÜNDIN ein...Wolf und Hund begegnen sich an einem Riss....VIELLEICHT, EVENTUELL möglich.

    Aber Wolf bricht gegen 18.00 Uhr bei laufendem Betrieb in Zwinger von Hunderüden ein? Don´t think so.
     
    #8 Crabat

  10. hier kann ich nur empfehlen,das wirst du deine vorstellungen ändern was wolfe so mit hunden machen;)



    sehr empfehlenswert
     
    #9 wellblechdach

  11. ja, und während der wolf den hund tot beisst, hält er ihm mit eine pfote das maul zu damit er nicht schreien kann: es waren menschen dort anwesend.
     
    #10 toubab
  12. Ne...was Wölfe in anderen Gegenden machen, sagt nichts darüber was die HIER bei uns machen. Zumal Wolf auch nicht gleich Wolf ist. ;)
    Die arktischen Wölfe folgen sogar Menschen, gut sichtbar und relativ nah. Aus reiner Neugier. Wird es hier in Deutschland (noch) nicht geben.
    Die "Küstenwölfe" (Reportage von Gudrun Pflüger) kennen keine Menschen und haben GAR keine Scheu. Die legen sich direkt neben Dich. Wird es hier auch nicht geben. ;)
    Hier herrschen ganz andere Bedingungen.
     
    #11 Crabat
  13. und alle anderen Hunde haben weggeschaut, so wie das heutzutage bei Überfällen üblich ist ...
     
    #12 felis

  14. nee, die haben krampfhaft die nummer vom OA gesucht.
     
    #13 toubab
  15. guckt dir die rportage an,bevor du wiedermal dumm rein redest.
     
    #14 wellblechdach
  16. aber nur die Leichtsinnigen
     
    #15 felis

  17. bin ich voll bei dir ,es sind ja auch nur einzelne wölfe und hier ist das auch nicht vorstellbar,aber es ist durchaus möglich das es sich hier auch entwickelt.;)
     
    #16 wellblechdach

  18. danke, ich kann nicht anders mit meinem IQ.
     
    #17 toubab
  19. glaub ich dir aufs wort:hallo:
     
    #18 wellblechdach
  20. Es kommt wohl meist zu Vorfällen mit Jagdhunden und einige Rudel haben sich auf (Ketten)Hunde als Beutetiere "spezialisiert".
    So etwas wie im Artikel dürfte eher ungewöhnlich, aber natürlich nicht unmöglich, sein. Es wurden ja Speichelproben genommen, wird also geprüft ob es ein Wolf war.
     
    #19 Dunni
  21. beitrag 44 ist interessant

     
    #20 toubab
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wolf tötet Hund in Hoyerswerda“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden