Wohnmobil, Caravan & Co

  • embrujo
Samstag kommt das neue Wohnmobil nach Hause. Nach einem selbst ausgebauten Sprinter, einem Ford Nugget, dem Chevrolet Four Winds ist es nun ein Peugeot Chausson Acapulco aus dem Jahr 1989 geworden

Hier sind ja bestimmt Einige, die ebenfalls ein Womo oder Wohnwagen haben. Vielleicht habt ihr ja Lust auf Austausch.

Alles über Ausbau, Umbau, Reparaturen, Verschönern und Verbessern, Tipps und Tricks oder Reiseideen soll hier rein.

Nächste Woche stell ich dann mal ausführlich meinen Neuen vor.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi embrujo :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Gone in a flash
Ich beneide dich. :)

Wünsche dir viel Freude mit dem neuen Gefährt.
 
  • Paulemaus
Meine Eltern haben es gestern mal wieder geschafft, den Moskitovorhang in der Tür so einzuklemmen, dass der Caravan sich nicht mehr aufschliessen liess. Die immer genutzte Lösung: Das von aussen zugängliche Seitenfach wird ausgeräumt, mein Vater robbt sich durch und landet unter dem Bett, wo er Lattenrost und Matratze mit dem Kopf hochdrückt und so in den WW kommt. Der Mann ist 80 - kannste Dir nicht ausdenken...
 
  • matty
Aber echt cool.
 
  • Paulemaus
Wenn Du mal nach Nordfrankeich möchtest, wüsste ich einen Stellplatz für Dich.
 
  • Piate
Wir sind begeisterte wohnmobilisten…..schon immer Camper…..ich habe in meinem Leben bisher einmal in einem Hotel geschlafen ( wurde von meinem Onkel in Portugal gezahlt , weil er für uns keinen Platz hatte und ihm das womo vor dem Haus peinlich war) …..und geflogen bin ich auch noch nie……einmal Camper, immer Camper…..nur unsere Fahrzeuge sind über die Jahre komfortabler geworden…..anfangs tats auch der Fiat Panda :D
 
  • embrujo
@Piate Toll. Da freue ich mich schon auf den Austausch :)
 
  • Silvester
Ich bin "Schönwetter- und Wochenend-Camperin". Mein Teil ist auch feststehend mit Vorzelt und Küche und Wohnzimmer drin. Den Wohnwagen nutze ich nur zum schlafen und wenn wirklich usseliges Wetter ist. Dann ist es im Vorzelt nicht so prickelnd und wenn es zu windig ist funktioniert die SAT-Schüssel draußen nicht. Die auf dem Wohnwagen ist aber schön festgezurrt, dass die auch einen Sturm aushält. "Kackkartusche" wäre auch nix für mich. :D Ich habe ein eigenes Badezimmerhäuschen auf der Parzelle. Da ich komplett faul bin und dort meine Freizeit verbringen will, lass ich auch den Rasen mähen und die Hecke schneiden. Hab ich einmal selbst gemacht und dann direkt die Lust dran verloren. Jetzt hab ich ein tolles Equipment und die Nachbarn freuen sich, wenn sie sich mal die Heckenschere, oder den Kantenschneider ausleihen können.
Aber trotzdem ist immer irgendwas zu tun und über den Winter gammelt garantiert irgendwo was rum, was im Frühjahr dann gemacht werden muss. Dann steht man mit den Nachbarn rum und berät, wer das wohl wie am besten machen könnte. Unsere "Straße" ist echt nett und ich bin froh, dass ich da gelandet bin. :)
 
  • embrujo
Apropos "Kackkartusche" Ich werde dann nächstes Jahr das hier ausprobieren, statt des ollen Chemiezeugs
 
  • Silvester
Eine schöne "kaputte" Story aus diesem Sommer habe ich auch noch zu bieten. Keine Ahnung warum ich auf die Idee gekommen bin, die große Dachluke öffnen zu wollen. Eigentlich mach ich immer nur die Fenster an den Seiten auf. Ich war am rumfluchen, warum das verdammte Ding nicht aufgeht und hab es zur falschen Seite hochgedrückt und direkt aus der Verankerung gerissen. Tja, das war es mit der Dachluke. Ich selbst hab sie auch nicht mehr runter gekriegt. Da musste dann ein Nachbar ran. Entweder bleibt das Ding jetzt bis in alle Ewigkeit zu, oder ich muss eine neue Dachluke kaufen. Da weiß ich aber nicht, ob sich das wirklich lohnt, oder ob es die für mein Modell überhaupt noch gibt. Oder es taucht irgendwann einer auf und sagt: "Ja ist doch ganz einfach. Machen wir so und so". Glaube ich aber eher nicht. :D
 
  • Piate
Apropos "Kackkartusche" Ich werde dann nächstes Jahr das hier ausprobieren, statt des ollen Chemiezeugs
Ich sag einfach mal wie wir das als Hundebesitzer lösen :D
wir stehen weitestgehend autark…..brauchen keinen Strom und benutzen auch keine öffentlichen Sanitäranlagen……..allerdings wird auf unser Klo nur gepinkelt und mindestens täglich, wenn möglich geleert……für den Rest benutzen wir das gleiche wie für den Hund…….es wird in die Tüte gekackt und diese dann entsorgt….so bleibt unser Klo sauber….keine Geruchsbelästigung……die Tüten kann man sogar teuer extra kaufen…..aber da wir eh Hundetüten dabei haben……
 
  • christine1965
Ich sag einfach mal wie wir das als Hundebesitzer lösen :D
wir stehen weitestgehend autark…..brauchen keinen Strom und benutzen auch keine öffentlichen Sanitäranlagen……..allerdings wird auf unser Klo nur gepinkelt und mindestens täglich, wenn möglich geleert……für den Rest benutzen wir das gleiche wie für den Hund…….es wird in die Tüte gekackt und diese dann entsorgt….so bleibt unser Klo sauber….keine Geruchsbelästigung……die Tüten kann man sogar teuer extra kaufen…..aber da wir eh Hundetüten dabei haben……
Auch meine Version mit dem ollen Chemotherapie-Durchfall... Mittlerweile bin ich schambefreit, wenn es darum geht
 
  • embrujo
Nimmst du deine Katzen da mit?
Ja. Bis dahin habe ich die an das Womo gewöhnt und wir werden vorher einige kleinere Wochenendtouren nach MeckPomm machen.

Emma und Kleini haben ja sogar damals mit im Womo gewohnt.
 
  • embrujo
Da fällt mir zum Thema Dachluke auch noch die Story von Emma ein. Die ist nächtens, als ich dauerhaft am Grunewald gestanden habe, über einen Baum aufs Dach gesprungen. Sie meinte aber, sie könnte da keinesfalls auf gleichem Wege wieder runter. Also die Katze durch die Dachluke zurück ins Womo gezogen. Madame war not amused. Aber da musste sie durch. Im wahrsten Sinne des Wortes. :mies:
 
  • Gone in a flash
Ja. Bis dahin habe ich die an das Womo gewöhnt und wir werden vorher einige kleinere Wochenendtouren nach MeckPomm machen.

Emma und Kleini haben ja sogar damals mit im Womo gewohnt.

Setzt du das dann mit Geschirren für die beiden um? Oder wie macht man sowas. Ich lerne gern dazu. :)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wohnmobil, Caravan & Co“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten