Wohin mit dem Hund im Urlaub?

Wo bleibt euer Hund?

  • Er / sie kommt immer überall mit

    Stimmen: 100 67,6%
  • Er / Sie bleibt daheim und Freunde/Verwandte kümmern sich

    Stimmen: 5 3,4%
  • Er / Sie kommt zu Freunden/Verwandten und dort wird sich gekümmert

    Stimmen: 19 12,8%
  • kommt im Urlaub mit bleibt aber bei Familienfesten woanders, wenn ja wo?

    Stimmen: 11 7,4%
  • Kommt in den eigenen Zwinger

    Stimmen: 0 0,0%
  • Kommt in eine Pension mit Zwingerhaltung

    Stimmen: 3 2,0%
  • Kommt in eine Pension mit Wohnungshaltung ( sind eure Hunde so verträglich?)

    Stimmen: 5 3,4%
  • sonstiges

    Stimmen: 5 3,4%

  • Umfrageteilnehmer
    148
  • cleo318
Mich würde mal interessieren wo eure Hunde bleiben wenn ihr in den Urlaub fahrt oder z.B. zu Familienfesten müsst.

Ich bin sehr auf die Antworten gespannt;)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi cleo318 :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Consultani
Hast gar keine Umfrage eingebunden. :)
 
  • Anna_San
Wenn San nicht mitkommt bleibt er daheim bei meiner Mutter oder zu Freunden, wo auch seine Freundin lebt. Da stört es ihn nicht mal wenn ich nicht da bin. Daheim sucht er immer wieder mal nach mir, wo ich bleibe. :rolleyes:
 
  • Aaliyah
Ich könnte mein Familienmitglied nie irgendwo abschieben nur weil ich schön 2 Wochen am Strand braten will!
Geht gar nicht!
Bei einem Familienfest würde ich den Hund dann zu Freunden geben...allerdings nur bei so sachen wie hochzeiten oder geburtstagen oder so.zu einem simplen grillen oder kaffee trinken kann hund mit.
 
  • Heiwas
Da Merlin fast nirgendwo anders bleibt, verbringt er *seinen Urlaub* dann meist bei meinen Eltern.
Sollte das zeitlich bei ihnen auch nicht passen, dann geht er schon mal in 'ne Pension -- ist eine kleine mit höchstens 5 Hunden -- seeeeehr viel Auslauf -- und das wichtigste: er fühlt sich dort auch wohl :)
Hat dort sein eigenes Zimmer .. und bei zu viel 'Heimweh' darf er dann auch mit ins Haus !!
Was nicht heißen soll, dass er bei keinem Urlaub dabei ist: Es gab auch schon vieeeele Urlaube, die mit Hund waren

Habe - da mehrere Antworten nicht möglich sind - ein Kreuzchen bei
'Er / Sie kommt zu Freunden/Verwandten und dort wird sich gekümmert'
gemacht
 
  • KsCaro
Wir haben das Glück unseren Hundesitter um die Ecke wohnen zu haben, mit fest eingezäuntem Grundstück und ner verträglichen, älteren Hündin.
Unsere Beiden fühlen sich dort wohl, mögen die Hündin und es ist für sie wie ein Besuch im Freizeitpark für uns. Ganz tolles Spielzeug (zuhause gibts ja nichts :rolleyes: :D ), viel Action, der Gartenteich zum Fische kucken, das Sumpfbeet zum Bäuchlein kühlen und Schlammpackung auflegen und im Sommer fast den ganzen Tag draußen sein da dort die Türen immer offen stehen.

Das ist für uns wegen des Familienanschlusses die optimale Tagesbetreuung, sind wir länger weg kommen sie mit.
 
  • timmy2000
Timmy kannste fast überall mit hinnehmen,ist ein absolut entspannter Kumpel,selbst zu großen Meetings von meiner Arbeit aus habe ich ihn fast immer dabei,sollte es aus irgendwelchen Gründen mal nicht gehen,bleibt er bei meiner Mutter oder Schwester,auch zur demnächst anstehenden ersten Slberhochzeit unserer Freunde soll er mitkommen(Fotos und so)obwohl ich ihn garnicht mitnehmen wollte,wird wohl die einzige Silberhochzeit im Freundeskreis bleiben...:D:rolleyes:
LG Bea & Timmy:hallo:
 
  • Staffdame
Unsere Hunde fahren in jeden Urlaub/ Familienfeiern mit.

Bei Familienfeiern bleiben sie am Abend allerdings in der Wohnung, wo wir schlafen.

Bei Hochzeiten sind wir tagsüber immer wieder zu ihnen gefahren, um zu gehen.
 
  • SinaundMalle
Ich fahre sozusagen nie in den Urlaub- finanziell nicht zu händeln.
Letztes Jahr war ich allerdings eine Woche bei FreundInnen im Ruhrpott zu Besuch, in der Zeit war Malle bei meinen Eltern.
Ich hätte ihn auch mitnehmen können, aber erstens wollte ich ihm die Zugfahrt nicht zumuten und zweitens gab es dort massig Hunde, alle jünger und fast alle schwerer als er.
Mit dem einen Rüden kann er eh nicht (und ich glaub auch nicht, dass die zwei das hinbekommen hätten) und ich persönlich hatte auch Angst, dass was mit seinem Bein passiert, wenn er von der Dogge zB überrannt wird...
Wäre irgendwas gewesen und sei es, dass der Hund einfach total angemüdet gewesen wäre, wäre ich ans Haus gefesselt gewesen- ihn in fremder Umgebung (selbst mit anwesenden (fremden) Menschen) alleinelassen, das wirft ihn mehr aus der Spur, als allles, was ich mir sonst einfallen lassen könnte...

Dieses Jahr haben meine Eltern mich zu einem Kurzurlaub in Dänemark eingeladen und da sind die Hunde natürlich mit gewesen!

Für mich ist es eine ganz gute Lösung, wenn er nicht mit kann oder der Aufwand einfach zu groß wäre, es zu stressig wäre oder sonstwas, kommt er zu meinen Eltern, das ist sozusagen sein zweites Zuhause und er ist glücklich dort.
(Das "zu stressig" möchte ich übrigens nicht falsch verstanden wissen, ich meine zu stressig für das Tier...und ich mach mir die Entscheidung garantiert nicht leicht. Aber ich weiß ihn gut, sicher und glücklich aufgehoben *g*).

Woanders würde ich ihn nie hingeben, das könnte er nicht verknusen...er hat immernoch Verlustängste, mittlerweile in Bahnen, aber die Abgabe durch seine Vorbsitzer (so unschön die Haltung auch war), hat ihn weiterhin im Griff...er hat sich mich damals ausgesucht und setzt alles daran, dass er mich nicht wieder verliert...mittlerweile kann er mit ausgewählten FreundInnen mal ein Stück von mir weggehen, von zweien lässt er sich auch weiter weg bringen, aber irgendwann setzt dann schon das "Sinaaaaaaa????" ein und dann ist Ende bei dem Hund....und ich darf mich dann später damit rumschlagen, dass das Tier klammert...

Von daher will alles gut geplant sein, wenn ich mal wegfahre...und kann er bei meinen Eltern nicht unterkommen, fahre ich halt nicht weg, so einfach ist das *g*

LG
Sina
 
  • Büffelchen
Familienfeste bleibt er (noch) zu Hause weil er sich da zeileweise noch nervig benimmt und ich meine (und die der Familienmitglieder) Nerven schonen will.

Zu Freunden nehme ich ihn dafür eingetlich immer mit.

Urlaub in Berlin dieses Jahr komt er mit, wärend wir uns die Stadt angucken kann er dort im Pfötchenhotel entspannen.

Sonst würde ich versuchen ihn überall mitzunehmen in Urlaub, aber wenn nicht, für ne Woche würd ich ihn auch meinen Eltern geben.
 
  • Kerstin76
wir nehmen Willi auch mit in Urlaub; haben auf nem Bauernhof gebucht;
wenn wir auf der Arbeit sind und er länger als 2 h allein bleiben müsste, was selten vorkommt, holt ihn mein Vater, er hat einen Golden Retriever und die beiden verstehn sich gut; ansonsten geht er überall mit, soweit er auch darf;
 
  • Amara
In Urlaub,wenn wir überhaupt irgendwann mal gehen,kommen sie auf jeden Fall mit.
Bei Familienfesten an denen sie definitiv nicht mitkönnen,nehme ich entweder nicht teil oder die Hunde gehen zu einer guten Freundin.Da Amara nicht so ganz einfach ist gibt es nur eine Person ,der ich sie anvertrauen würde.Gell Tanja :hallo:.
Alles andere wäre mir zu riskant da das Fräulein schwer einzuschätzen ist.
Leo kann ich eigentlich gar nicht bei jemand lassen weil er ununterbrochen jammert.Selbst wenn ich mal weggehe und mein Mann ist zuhause.
 
  • lynnie
Bei manchen Familienfesten bleibt Donnie zuhause. Ich finde die Feste teilweise selbst anstrengend, da muss ich die nicht auch noch dem Hund zumuten. Außerdem habe ich so immer eine feine Ausrede, wieder gehen zu können.
Im Urlaub ist Donnie normalerweise mit dabei. Ein Urlaub ohne Don ist für mich kein Urlaub.
Vor zwei Jahren mussten wir (mein Freund und ich) fliegen und Donnie konnte nicht mit. Ich musste das erste mal in meinem Leben eine Hundepension suchen. Ich habe seeeeeehr lange gesucht, bis ich endlich eine gefunden habe, die sich tatsächlich bestens um ihn gekümmert haben.
 
  • Shyu
eigentlich kommt der dicke auf alle fälle überall mit hin, ich find es schrecklich ihn allein zu lassen bzw woanders abzugeben. ich glaub da hab ich mehr probleme mit als pelu!
eigentlich ...^^
jetzt bei so extrem kurzfristigen sachen, wie der beerdigung am dienstag in berlin. da muss er einen tag bei meinem freund bleiben. das ginge nicht. da ich ja auch fliege.
 
  • devilblack
Ohne Hunde kein Urlaub und wenn wir mal irgendwo länger/über´s Wochenende oder irgendwelche Feste sind kommt Akira zu Tina und die beiden kleinen zu einem Kollegen.
Anderen würde ich meine 3 nicht anvertrauen.
 
  • Dobi56
Unser Dobimädchen kommt immer mit in den Urlaub. Daher fahren wir immer in ein Ferienhaus, wo Hunde willkommen sind. Außerdem machen wir hundegerechten Urlaub mit viel Auslauf am Strand, in Hundewäldern in Dänemark und Fahrradtouren. Dort wo unser Hund nicht willkommen ist, gehen bzw. fahren wir nicht hin.
 
  • Spell_2103
Bei Familienfeiern/Geburtstagen bei denen Aaron nicht mitkann, gehen wir früher wieder heim und er bleibt solange alleine.

Bei Hochzeiten hab ich eine Freundin, die ihn nimmt, das ist ok für ihn, trotzdem gucken wir, dass wir zeitig heimkommen.

Urlaub definitiv nur mit Aaron, wir haben deswegen extra nach nem Wohnwagen geguckt, ist unstressiger.
 
  • Rübenfresser
Urlaub Ohne Hund ist ein versauter Urlaub, darum nie ohne Hund in Urlaub
 
  • RiSchäBoCo
Wofür habe ich einen Hund, wenn er in der Zeit, in der ich am meisten Zeit für ihn habe, nicht mit dabei ist?

Und bei Familienfesten gibt es uns auch nur mit Hund, oder ich bleib dem Fest fern, wer meinen Hund nicht möchte, muß auch auf mich verzichten.
 
  • Saschy
Seh ich auch so-schönste Zeit im Jahr, und dann der Hund nicht dabei?
für mich paradox.
Familienfeste bleibt der Hund zuhause, ich auch wenn ich kann.

Leider ist bei mir finanziell gerade kein Urlaub absehbar
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wohin mit dem Hund im Urlaub?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten