Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Wie oft braucht ein Welpe futter am Tag?

  1. Hallo zusammen ,

    wir haben uns heute morgen eine 8 Wochen alte Mischlingshündin geholt .

    Die Besitzerin der Mutterhündin ,hat den Welpen Matziger Hundeflocken gefüttert ,gut eingeweicht.Angeblich laut besitzerin ,wurden die Welpen nur 2 mal Täglich gefüttert,was ich nun garnicht verstehen kann.

    Da ich bis jetzt immer Ältere Hunde hatte bzw noch habe ,weiß ich nicht wieoft der Welpe futter braucht.Habe das Welpenfutter von Hills(Puppy mini ) gekauft .

    Bin um jeden Ratschlag dankbar.

    Lg Iris
     
    #1 Kleinewilde
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs...:love:

    Ich habe bei meinem Welpen immer 3 x tgl gefüttert. Also die Gesamtmenge auf drei Mahlzeiten aufgeteilt. 2 x finde ich persönlich bei einem so jungen Hund viel zu lang von den Abständen her gesehen.

    Kurz OT:
    Ich muss mal eben sagen, das ich die Aussage "Welpen geholt" fürchterlich finde...Hast du sicherlich eher unbewusst geschrieben, aber mich schüttelts dabei. klingt so nach Ware irgendwie...

    Net bös gemeint fiel mir halt so auf...

    Viel Spass noch mit dem Kleinen Monster;)
     
    #2 klein-idefix
  4. Hallo Klein-Idefix

    Okay ,finde geholt oder gekauft auch schrecklich ,nein wir haben uns diese Maus ausgesucht ,sie sollte zu uns passen.Es war liebe auf den ersten Blick.

    Lg Iris
     
    #3 Kleinewilde
  5. Ein Welpe braucht bis 12 Wochen 4 mal täglich Futter, dann bis 6 Monate 3 mal täglich Futter und dann bis ein Jahr 2 täglich Futter. Ab 1 Jahr reicht es theoretisch ihn einmal täglich zu füttern. Ich selbst bevorzuge es meinen Hunde zwei mal Täglich zu füttern. Nach Möglichkeit empfiehlt es sich besonders bei grossen Rassen bei drei Mahlzeiten täglich zu bleiben da viele kleine Portionen die Gefahr der Magendrehung verhindern.
    Wichtig ist auf jeden Fall ein Welpenfutter zu füttern. Je nach erwarteter Grösse des Hundes gilt für Zwergrassen mit leichter Statur mind 9 Monate Babyfutter, für Riesenrassen bis zu 1 1/2 Jahren Welpenfutter. Da du ein Mischling besitzt kann die Endgültige größe nur geschätzt werden, aber sehr gross scheint er nicht zu sein :) du machst nichts falsch wenn du ihn ein Jahr lang Welpenfutter gibst und dann Adult, ab 8/9 Jahre sollte es dann Senior sein aber soweit ist es ja noch lange nicht ;)
    Hill´s finde ich völlig in Ordnung aber dazu wirst du hier massig pro und contra hören können. Fütter das was du für richtig hälst, was dein Hund gut verträgt und du für dich vertreten kannst ist ok. Denn Hundeernährung ist schlimmer als Religion ein einziges Reizthema da jeder sein Futter für das richtige und beste hält.

    Und jetzt geh ich schon mal in Deckung wegen der letzten Bemerkung ;)

    LG Anna
     
    #4 Anna&Odin
  6. Was für ein Mischling ist es denn?

    Ansonsten ist bei Welpen eine Fütterung der Gesamtfuttermenge für einen Tag verteilt auf mind. 3 Mahlzeiten ("Frühstück, Mittag, Abendbrot"). Kleine Futtermengen belasten den Magen-Darm-Trakt des Welpen nicht so doll wie eine große Mahlzeit.

    Sei Dir auch darüber im klaren, dass jede Futterumstellung von einem Welpen erstmal mit Durchfall quittiert wird.

    PS.: Bei Welpen größerer Rassen ist es zudem ratsam, nicht die Futtermenge pro Tag/Mahlzeit zu füttern, wie es der Hersteller laut der Futtermengentabelle gerne hätte. Es ist eher zu empfehlen, weniger zu füttern und nicht stur nach der Maßgabe des Herstellers. Daher auch meine erste Frage.
     
    #5 RHS
  7. Hallo ,

    also die Kleine soll eine Mischung aus Münsterländermix Hündin (habe ich gesehen ) und Labrador /Dalmatiner(Vater nicht gesehen) sein.Aber die Kleine ist echt klein ,denke nicht ,das sie mal größer als 40 Cm wird.

    Die maus wiegt 3,6 Kilo jetzt ,werde sie heute Mittag erst mal dem Tierarzt vorstellen.

    Lg Iris

    denke auch ,das ich mit Hills nix verkehrt mache ,mein großer(Dalmi) wird ja gebarft.
     
    #6 Kleinewilde
  8. Die letztendliche vermutete Größe spielt bei der Futtermenge keine Rolle.
    Vater (Labrador/Dalmatiner) und Mutter (Münsterländermix) sind Mitglieder größerer Hunderassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kleine auch ein wenig größer wird ist also gegeben.

    Zur Vermeidung von Erkrankungen der Gelenke u.a. ist es wichtig, dass nicht schon frühzeitig, sprich Welpenalter, ein zu großes Gewicht auf den noch weichen Gelenken und Knochen ruht.
    Also sind extreme Gewichtszunahmen und Wachstumsschübe durch maßvolle Fütterung zu verhindern.

    Mit Hills liegst Du in meinen Augen schon auf der besseren Seite der Futtermittel.
    Aber achte auch bei der Fütterung mit Hills auf Deinen Welpen (Ist bei Sicht von oben auf den Welpen eine Taille zu erkennen? Kann man bei leichtem Druck die Rippen spüren?) und auf deren Gewichtszunahme. Füttere eher weniger als auf der Herstellertabelle angegeben ist.

    Und noch viel Spass mit dem "netten" Mix.
     
    #7 RHS
  9. Bei der Mischung solltest du allerdings mind Hill´s Puppy (normal) füttern, denn Mini ist für kleine Rassen wie Dackel u ä gedacht. Das Gewicht als solches ist kein Indiz für die Endgröße denn sowohl Dalmatiner als auch Münsterländer sind hoch aber schmal und haben damit ein wesentlich geringeres Gewicht als bsp eine Bulldogge von ähnlicher Höhe! Im Idealfall fütterst du Muschelextrakt dazu oder guck mal auf die Inhaltsstoffe ob Chondroitin und Glukosamin enthalten ist, bei Puppy Large ist das zwar der Fall ich weiss aber ausm Kopf nicht mehr ob es auch bei dem "normalen" puppy drin ist. Mini wäre wie gesagt falsch, und ich denke auch Münsterländergröße wird sie auf jeden Fall erreichen also etw Kniehoch- ein Zwerg ist die Süße nicht.
     
    #8 Anna&Odin
  10. wenn du eh grad zum TA gehst, kannst du den ja fragen. ich war da auch ein wenig verunsichert, insbesondere über futtermenge und wie oft füttern ab einem jahr. hab schliesslich das gemacht, was TA gesagt hat, was sich nicht mir der damaligen trainerin gedeckt hatte.
     
    #9 Clara_Simi
  11. Naja da muss aber schon bedacht werden das die meisten TA leider keine Ahnung von Ernährung haben da es nur ein winziger Teil des Studiums ist und das ganze Thema nur angerissen wird, wenn sie da keinen TA hat der sich privat weiterbildet kann sie mächtig auf die Nase fallen. TA und ernährung gesunder Tiere, da sollte man wirklich kritisch sein! Das ist kein Vorwurf gegen TA wohlgemerkt.
     
    #10 Anna&Odin
  12. Fütterst Du das TroFu trocken oder eingeweicht ?
     
    #11 B.B.
  13. Also ich habe Caesy am Anfang 4 mal am Tag gefüttert. Anfangs war sie noch ganz heiß aufs Trockenfutter ;)
     
    #12 rotti maus
  14. Wenn dein erwachsener Hund gebarft wird, warum dann nicht auch der Welpe?:verwirrt:
     
    #13 Shicassy
  15. Findest Du das nicht ein wenig früh mit 8 Wo. ?
     
    #14 B.B.
  16. Hallo ,

    also wie geschrieben ,war ich mit der Süßen Maus beim Tierarzt ,die meinte ich sollte 5 Mahlzeiten über den Tag verteilt geben.Wir geben ihr jetzt alle 3-4 Stunden das Hills (natürlich )eingeweicht zu fressen.Bis jetzt ist das Out put super ,sie verträgt es also.

    @Shicassy,
    ich finde es auch noch zu früh den Zwerg zu Barfen ,aber wie das Leben so spielt geht Zwergnase schon beim großen immer etwas naschen.Sollte das Hills aufgebraucht sein ,werde ich langsam anfangen Teil zu Barfen mit Zwerg.

    Lg Iris
     
    #15 Kleinewilde
  17. Hallo!?
    Wieso eingeweicht?Wenn der Welpe normal entwickelt ist etc. dann kann man ganz normal das Puppytrockenfutter geben,ist gut für die Zähne und Kaumuskulatur!
    Unsere Welpen sind bei Abgabe 8 Wochen und fressen ganz normales Trockenfutter ohne eingeweicht.
     
    #16 Snief
  18. Mein Welpe bekommt es auch eingeweicht weil er schlingt wie ein irrer und es ihn dann im hals kratzt+er sich verschluckt und hustet wie sonst was. Für die Kaumuskulatur bekommt er Kauknochen- er wird es auch später eingeweicht bekommen damit es nicht erst im magen aufquillt und die Gefahr der Magendrehung möglichst gering ist. Barf futter ist ja auch nicht so hart und trocken- da gibt es auch noch knochen extra zum kauen und Zähne reinigen- ganz wie in der Natur.
    Ein Muss ist einweichen natürlich nicht aber mir ist es lieber.
     
    #17 Anna&Odin
  19. Nein, wieso?;)
     
    #18 Shicassy
  20. Hallöchen!

    Es ist nie zu früh, mit dem Barfen anzufangen... Man kann rohes Fleisch schon beim Abstillen anbieten. Je früher, desto besser! ;)

    Liebe Grüße, Steffi.
     
    #19 Shili
  21. Genau so sehe ich das auch!:)
     
    #20 Shicassy
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wie oft braucht ein Welpe futter am Tag?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden