Wie mache ich meine erste Gans!?

  • Nicole.R aus HH
Liebe Gemeinde!
Nun sind alle gefragt die schon mal eine Gans gemacht haben!
Hilfe,ich muß dieses Jahr meine erste Gans zu Weihnachten machen,und habe überhaupt keine Ahnung wie ich das anstellen soll!
Also das Ding habe ich schon bestellt!Sie wird so um die 2-2,5 kilo haben .Also für 3 Personen!

Wenn ihr Tipp`s habt immer her damit!Freue mich schon auf Eure hilfe!
Danke und 1000 küsschen im voraus!
Eine ratlose Nicole
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Nicole.R aus HH :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Irish
Zutaten:

1 küchenfertige Gans (etwa 4 kg. )
4 - 5 Äpfel
etwas Weißwein
1 Scheibe Weißbrot
etwas Salz
2 große Zwiebeln
1 Stengel Beifuß
1/2 l heißes Wasser
etwas Zucker
etwas Zitronensaft




So wird´s gemacht:
Die Gans waschen und gut abtrocknen. Die Äpfel waschen und mit einem Apfelbohrer das Kerngehäuse so entfernen, daß ein kleiner Boden stehen bleibt. In die Apfelöffnungen etwas Wein füllen und sie mit Weißbrotecken verschließen.
Die Gans innen und außen salzen, mit den Äpfeln, den beviertelten Zwiebeln und dem Beifuß füllen, zunähen und Keulen und Flügel mit einem Bindfaden am Rumpf festbinden.
Eine Rostbratpfanne etwa 1 cm hoch mit heißem Wasser füllen, etwas Salz hinzufügen, die Gans mit dem Rücken nach unten hineinlegen und die Rostbratpfanne auf die untere Schiene in den Backofen schieben. Während des Bratens ab und zu unterhalb der Flügel und Keulen in die Gans stechen, damit das Fett besser ausbraten kann. Sobald der Bratensatz bräunt, zunächst 1/4 l von dem heißen Wasser in die Rostbratpfanne gießen. Die Gans ab und zu mit dem Bratensatz begießen, verdampftes Wasser bis zu 1/2 l ersetzen und die Gans ab und zu drehen, damit sie von allen Seiten schön braun wird. Wenn die Gans gar ist, die Fäden lösen, die Füllung herausnehmen, Portionsstücke schneiden. Den losgekochten Bratensatz und die durch ein Sieb gestrichene Füllung mit der erforderlichen Wassermenge auf der Kochstelle zu einer Soße verrühren und sie mit Salz, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

Bratzeit: ca. 2 Stunden

na dann Mahlzeit!!







Servus und Baba
LG Irish
 
  • Nicole.R aus HH
Hallo Irish!
Danke,daß hört sich ja leeecker an!
Ich hoffe nur das ich das auch so gut hinkriege!

Küßchen Nicole
 
  • Lupo
mhm, lecker!
Also meine erste Gans hab ich folgender Maßen gemacht:
Mein Mann hat sie gekauft, ich bin Heiligabend morgens um 07:00 zum Dienst gefahren, meine Eltern sind um 10:00 gekommen, meine Mutter hat einen Tag vorher schon Rotkohl gekocht, mein Mann und meine Mutter haben in meiner Küche die Gans gebraten, mein Vater hat aufgepasst das im Ofen das Feuer nicht ausgeht, ich bin um 15:30 vom Dienst gekommen, habe den Tisch geschmückt, um 16:00 kamen meine Schwiegereltern, meine Schwiegermutter brachte selbstgemachte Knödel mit, um 16:30 haben wir alle zusammen gegessen! Also meine erste Gans ging eigentlich ganz einfach!


Gruß
Lupo
 
  • Nicole.R aus HH
Hey Lupo!
Das hast du ja geschickt gemacht!Da gibt es bei mir leider das ein oder andere Problem,meine Mami wohnt in Karlsruhe und meine Schwieger-Eltern in Helmstedt!
Oh heul!Das gibt ne KATASTOPHE!!!!!
Ansonsten haben wir bestimmt nette Restaurant`s in HH.

Oder es gibt eine teure Gans!Mit Mami am Telefon kochen!
O.k bis danni Nicole
 
  • Manuela
Habe auch noch ein tolles Rezept. Man nehme seinen Mann stelle ihn in die Küche und lasse ihn die Gans zubereiten. Dann setzte man sich an den Tisch und genieße das Essen.

Manuela und ihr Trio
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wie mache ich meine erste Gans!?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten