Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Wie hätte ich reagieren sollen?

  1. Hallo,
    ich hatte gerade beim Abendspaziergang eine etwas unschöne Begegnung mit einem ausgebüxten Stafford.
    Ich bin mit meiner Hündin spazieren gegangen, als ich auf einen anderen Hund ohne Besitzer gestoßen bin. Der ander Hund fand meine läufige Hündin total intressant und hat immer versucht, ihr am Hintern zu schnüffeln.
    Leider ist meine Shar-Pei Hündin total unverträglich mit anderen Hunden und hat versucht den aufdringlichen Stafford zu beißen. Ich habe sie dann an der kurzen Leine weiter gezogen, damit sie mit den Zähnen nicht an den anderen Hund kam. Nach ein paar Metern hat der andere Hund mich überholt und kam von vorne an. da konnte ich dann nichts mehr machen und meine Hündin hat sich im Hals des anderen Hundes fest gebissen. Auf mein Befehl hat sie wohl wieder losgelassen. Der andere Hund war Gott sei Dank so brav und hat nichts gemacht.
    Ich wollte dann weiter laufen, als der fremde Hund mir regelrecht auf die Pelle rückte und sehr aufdringlich wurde. Daraufhin hat mein Hund den Stafford wieder gebissen, was der Stafford dann langsam auch echt blöd fand und sich gewehrt hat. Ich hatte also eine kleine Beißerei mit zwei Hunden. Ich habe dann meine Arme hochgehoben und bin mit meinem Körper zwischen die Hunde gegangen. Die haben dann auch aufgehört und in dem Moment schrie die Eigentümerin des Staffords nach ihrem Hund.
    Sie hat sich für die Aktion mehrfach entschuldigt und meinete auch, dass ihr Hund ganz brav ist und wohl nur spielen wollte.
    Das glaube ich zwar auch, da er am Anfang keinerlei Agressionen zeigte und sich erst wehrte, als mein Hund ihm das zweite mal gebissen hat.
    Normalerweise ist der Hund auch immer an der Leine. Irgendwie hat er es aber geschafft, aus dem eingezäunten Garten zu entkommen.
    Jetzt meine Frage: Wie hätte ich sonst noch reagieren sollen? Ich vermute ja, dass ganze wäre noch eskaliert zwischen den Hunden, wenn die Besitzerin des aussgebüxten Hundes nicht erschienen wäre...
    Mein Hund mag nun einmal keine fremden Hunde. Deswegen gehe ich schon recht spät Gassi und mein Hund ist auch immer an der Leine.
    Ach ja, beide Hunde hatten äußerlich keine Verletzungen, die man auf den ersten Blick sehen konnte.
     
    #1 Sharima003
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich finde, Du das das sehr gut gelöst. Ich versuche in solchen Situationen auch, zwischen die Hunde zu kommen und den Eindringling entschieden zum Gehen aufzufordern, zum Beispiel mit einem Anschiss. Ich habe einem fremden Hund allerdings auch schon mal Rappeldiscs oder meinen dicken Schlüsselbund entgegen geworfen, wenn der angebrettert kam. Du hattest aber mit einem Rüden zu tun, der zu Deiner läufigen Hündin wollte und da ist es schwer, ihn von seinen Absichten abzubringen. Gut, dass die Halterin ihn schnell geholt hat und einsichtig war.

    Ich kenne das Gefühl, wenn Dein Hund an der Leine ist und ein fremder stürmt heran und Du stehst quasi zwischen den Fronten. Ich habe mehrfach Blut und Wasser geschwitzt, auch wenn meine mit anderen Hunden klar kommen.

    Ich habe übrigens eine ganz knuffige Shar-Pei-Mixhündin. Gibt es ein Foto von Deiner? :love:
     
    #2 Paulemaus
  4. [​IMG]
     
    #3 Sharima003
  5. Ich habe bei der ganzen Aktion die halbe Siedlung zusammen geschrieen. Ab, Aus, verschwinde etc.
     
    #4 Sharima003
  6. Noch eins vom Gesicht, bitte :love::love::love:
    Ah, blaue Zunge. Meine hat nur blaue Flecken auf der Zunge.
    Lotta schäumt übrigens, anstatt zu sabbern. Macht Deine das auch?
     
    #5 Paulemaus
  7. Wahrscheinlich ist deswegen die Halterin recht schnell gekommen. :D
     
    #6 Paulemaus
  8. [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    #7 Sharima003
  9. Boah, die Nase und die Lefzen :D
    Ich mag ja Lottas fleischige Lefzen so gerne.
     
    #8 Paulemaus
  10. Meine sabbert auch:D
    [​IMG]
     
    #9 Sharima003
  11. Ja, aber bevor die Fäden kommen, kommt erst mal ganz viel Schaum. Wie bei Deiner :lol:
     
    #10 Paulemaus
  12. Wahrscheinlich hättest du nicht mehr tun können, als schreien und dich dann dazwischen drängen. Was hättest du noch machen sollen?

    Manche fremden Hunde schreckt ein mords Geschrei sogar schon ab, oder hält sie zumindest soweit auf Abstand, daß es nicht zur Beisserei kommt.

    Aber wenn das nicht ausreicht, kracht's eben. Und wenn man dann allein mit zwei verkeilten Hunden dasteht, ist guter Rat echt teuer.

    Zum Glück ist die Sache ja glimpflich ausgegangen.
     
    #11 sleepy
  13. Ich denke auch, dass Du nicht viel mehr machen hättest können... und es ist zum Glück nochmal gut ausgegangen. Hoffe, die Staff-Halterin passt jetzt besser auf.
    Ich hatte einmal eine Begegnung mit einem frei laufenden Golden Retriever, der großes Interesse an meiner Hündin hatte. Meine beiden mögen aber auch keine Fremdhunde. Kein Besitzer weit und breit... Zum Glück hat das mit meinem damaligen Rüden geklappt: habe ihn sitz machen lassen, den Golden an die Leine genommen und bin dann so mit drei Hunden weiter. Mein Rüde hat ihn zum Glück in Ruhe gelassen als ich ihm das gesagt hatte :D - der Besitzer kam uns dann irgendwann entgegen...
    Also wenn Du Deine frei machen kannst, evtl den anderen dann anleinen oder eine zweite Leine dabei haben? Aber wann hat man das schon...
     
    #12 Cherry
  14. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wie hätte ich reagieren sollen?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden