Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Weltweites Bienensterben!


  1. Vorläufiges Ergebnis: "Rettet die Bienen" erreicht 18,4 Prozent


    Nach Ende der Eintragungsfrist für das Volksbegehren hat das Bayerische Landesamt für Statistik das vorläufige amtliche Ergebnis bekannt gegeben. Danach haben sich 18,4 Prozent der Wahlberechtigten am Volksbegehren beteiligt.

    Für das Volksbegehren "Rettet die Bienen" haben 18,4 Prozent der Stimmberechtigten ausgesprochen - so das vorläufige amtliche Endergebnis. Das gab das Bayerische Landesamt für Statistik bekannt. Rund 1,7 Millionen (1.745.383) Bürger haben sich in Listen eingetragen...



    [​IMG]

    Riesenerfolg für Volksbegehren „Rettet die Bienen“

    Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

    lange Schlangen bildeten sich in den letzten Tagen in vielen bayerischen Orten vor den Rathäusern – so groß war der Andrang für das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen“! Mit dem Volksbegehren soll die Staatsregierung zu konkreten Verbesserungen im Naturschutzgesetz verpflichtet werden, um das Artensterben, das sich vor allem bei Insekten und Vögeln bemerkbar macht, aufzuhalten...



    [​IMG]

    Volksbegehren „Rettet die Bienen und die Artenvielfalt“ gewonnen!

    Ein riesiger Erfolg für den Naturschutz in Bayern: Das Volksbegehren Artenvielfalt hat die erforderliche Zehn-Prozent-Hürde deutlich überschritten. Die Bayern haben damit klar gezeigt, dass sie den dramatischen Artenschwund stoppen und mehr Ökologie wollen...




    [​IMG]
     
    #241 Mausili
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.

  3. TV-Tipp: "Rettet die Bienen" - Wie geht es weiter nach dem Volksbegehren?"
    Sonntag, 17.02.2019, ab 16:15 Uhr im BR (Unser Land)


    Mit über 1,7 Millionen Unterschriften - über 18% der Stimmberechtigten - war das 2Volksbegehren Artenvielfalt - Rettet die Bienen" das erfolgreichste aller Zeiten in Bayern. Die Initiatoren jubeln, derweil fühlen sich viele Landwirte zu Unrecht an den Pranger gestellt. Wie geht es jetzt weiter, um die Forderungen in Gesetzesform zu bringen?...


    [​IMG]
     
    #242 Mausili

  4. Neue Studie: 40 Prozent der Insekten weltweit vom Aussterben bedroht


    Verlust an Lebensraum in der Agrarlandschaft ist Hauptursache – Agrarpolitik muss insektenfreundlicher werden.

    Mehr als 40 Prozent aller weltweit vorkommenden Insektenarten sind vom Aussterben bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt eine jetzt veröffentlichte Studie im Fachmagazin „Biological Conservation“. Ein Forscherteam aus Australien, Vietnam und China wertete 73 Studien zur Situation der Insekten aus und identifizierte die wesentlichen Treiber des weltweiten Insektenschwunds. Demnach führt vor allem der hohe Verlust an Lebensräumen in der immer intensiveren Landwirtschaft zu ihrem Aussterben, eine weitere wesentliche Ursache ist der steigende Einsatz synthetischer Pestizide und Düngemittel...


    [​IMG]
     
    #243 Mausili

  5. Statement der Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Insektenschutz


    Fast ein Fünftel der Wahlberechtigen in Bayern hat das Volksbegehren "Rettet die Bienen" unterschrieben. Gut, dass dieses Thema die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient.

    Die große Zustimmung gibt all denen Rückenwind, die wie ich für ein starkes Insektenschutzprogramm kämpfen – und zwar bundesweit!...



    [​IMG]
     
    #244 Mausili

  6. Neue Insektengifte: Weitere Zulassung erteilt


    Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

    wenn das Insektensterben in diesem Tempo weitergeht, könnte es in 100 Jahren keine Bienen, Hummeln oder andere Insekten mehr geben. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kam eine aktuelle Studie. Doch für die Bundesregierung ist diese dramatische Entwicklung scheinbar noch immer kein Grund, aktiv zu werden. Ganz im Gegenteil: Neue, für Bestäuber schädliche Pestizide werden von den Behörden zugelassen!...



    [​IMG]
     
    #245 Mausili

  7. TV-Tipp: "Was kostet uns die Bienenrettung?"
    Heute, Donnerstag, 21.02.2019, ab 20:15 Uhr im BR (quer)


    Nach dem Volksbegehren ist der Auftrag an die Regierung klar: mehr Artenschutz in Bayern. Was vielen Unterzeichnern weniger klar war: Die Rettung von bedrohten Arten wird Einiges kosten. Eine zentrale Forderung des Volksbegehrens ist zum Beispiel: Bis 2030 sollen 30 Prozent der Nutzfläche ökologisch bewirtschaftet werden, das alleine bedeutet etwa 300 Millionen Euro für zusätzliche Öko-Förderung. Doch nichts tun wird noch teurer: Wenn Insekten sterben und nicht mehr bestäuben, gibt es Ernteausfälle in Milliardenhöhe...



    [​IMG]
     
    #246 Mausili

  8. Zuckerlösung und Nistkästen für Ihre Majestät


    Im Frühjahr Hummel-Königinnen beim Start in die Saison helfen

    Während bei den Honigbienen immer auch einige Arbeiterinnen den Winter überleben, sterben bei den Hummeln außer der bereits begatteten Jungkönigin alle Tiere im Herbst ab. Im zeitigen Frühjahr suchen die Königinnen einen Nistplatz, um dort ein neues Volk zu gründen...


    [​IMG]
     
    #247 Mausili

  9. Jetzt wollen die nächsten Bundesländer ein Volksbegehren für Bienen


    Das Volksbegehren „Schutz der Artenvielfalt“ hat einen Rekord gebrochen – noch nie haben sich so viele Menschen in Bayern an einem Volksbegehren beteiligt. Und es soll nicht bei Bayern bleiben: In mehreren Bundesländern haben sich ebenfalls Initiativen angekündigt...


    [​IMG]
     
    #248 Mausili

  10. Sense macht Wildbienen das Leben schwer


    Wenn es darum geht, Wildbienen einen Lebensraum zu schaffen, gilt: Weniger ist mehr. Weniger Rasen mähen ist laut dem Hobby-Imker Günter Boltjes schon ein Schritt in die richtige Richtung...


    [​IMG]
     
    #249 Mausili

  11. Das Geschäft mit dem Artensterben der Wildbienen


    Wie die Medien die Menschen mit Fehlinformationen über Wildbienen versorgen und der Handel Profit aus dem Artensterben der Wildbienen schlägt.

    Die Bienen und ihr Sterben sind in aller Munde. Dies wird derzeit sowohl medial als auch kommerziell ausgeweidet. Vergessen wird dabei immer, zwischen dem Nutztier Honigbiene und den heimischen Wildbienen zu unterscheiden. Es handelt sich nämlich um zwei völlig verschiedene Themenfelder. Honigbienen sind Staaten bildende Insekten, deren Vorratshaltung (der Honig) vom Menschen schon lange genutzt wird...



    [​IMG]
     
    #250 Mausili

  12. 10 Dinge, die du tun kannst, um den Bienen zu helfen


    Seit einigen Jahren sterben immer mehr Bienenvölker in Westeuropa und Nordamerika. Dabei sind Bienen äußerst wichtig, da sie auf den Feldern die Blüten bestäuben. Fast ein Drittel aller Lebensmittel entsteht nur dank der Bestäubung durch Bienen und andere Insekten...



    [​IMG]
     
    #251 Mausili

  13. Kein Rechtsbruch für Bienengift -->> Appell


    Agrarministerin Klöckner hat 18 neue Ackergifte zugelassen, die unsere Bienen töten. Das Veto von Umweltministerin Schulze überging sie einfach – ein klarer Rechtsbruch! Über Hundert weitere Pestizide stehen schon auf der Warteliste. Damit sie die nicht auch noch durchwinkt, müssen wir jetzt schnell sein. Bitte unterzeichnen Sie unseren Eil-Appell!...



    [​IMG]

    Ackergifte rechtswidrig zugelassen

    (13.03.2019) Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat Genehmigungen für 18 Ackergifte erteilt, ohne dass das dafür notwendige Einverständnis des Umweltbundesamts vorlag. Darunter ist auch ein Mittel mit dem hoch bienengefährlichen Wirkstoff Cyantraniliprol. Das Bundesumweltministerium, dem das Umweltbundesamt zugeordnet ist, hält die Zulassungen für rechtswidrig...


    [​IMG]

    Vom Winde verweht: Pestizide in der Luft im Vinschgau

    (08.03.2019) Jeder zehnte Apfel in Europa kommt aus Südtirol. Diese intensive Obstwirtschaft ist nur möglich, weil in den Plantagen sehr häufig mit Pestiziden gespritzt wird. Weil die Wirkstoffe vom Wind durch die Luft verbreitet werden, gibt es vor Ort große Konflikte um den Einsatz der Gifte. Welche Stoffe wann und wie weit durch die Luft verbreitet werden, zeigt unsere Untersuchung "Vom Winde verweht"...



    [​IMG]
     
    #252 Mausili

  14. Wildbienen: Hungerleiden auf dem Land


    Bienen sind für die Bestäubung unverzichtbar – doch den pelzigen Fluginsekten geht es schlecht. Welche Wildbienen in Deutschland gefährdet sind und warum, haben nun Biologen näher untersucht. Ihr Ergebnis: Besonders bedroht sind Wildbienen auf dem Land, die im Spätsommer nach Futter suchen. Denn dann finden sie in unserer intensiv bewirtschafteten Agrarlandschaft kaum noch Blüten und müssen hungern...



    [​IMG]
     
    #253 Mausili

  15. Bienensterben – was kann ich dafür?


    Vielleicht werden wir uns bald keinen Honig mehr aufs Frühstücksbrötchen schmieren können. Doch das weltweite Bienensterben könnte weitaus ernstere Folgen haben als nur das. Zeit für die Frage: Was hat das eigentlich mit uns zu tun?...



    [​IMG]
     
    #254 Mausili

  16. Ein Paradies für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge -->> GRATIS DOWNLOAD


    Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts,

    die Tage werden länger, die Temperaturen milder. Höchste Zeit, unsere Gärten oder Balkone aus dem Winterschlaf zu holen. Wie Sie dabei auch Bienen, Hummeln und Schmetterlingen etwas Gutes tun können, möchten wir Ihnen heute in unserem neuen Ratgeber „Dein Bienengarten“ vorstellen...



    [​IMG]
     
    #255 Mausili

  17. TV-Tipp: "Winzige Wunder - Insekten"
    Teil 1/3 - Die Wiese des Schreckens, ab 17:15 Uhr
    Teil 2/3 - Gottes Lieblinge, ab 18:00 Uhr
    Teil 3/3 - Wenn die Eiszeit kommt, ab 18:45 Uhr
    Samstag, 23.03.2019 auf Phoenix


    Sie lieben das Horror-Genre? Grausame Todesfälle, Massenmörder und trickreiche Killer? Wundersame Rettungen in letzter Sekunde geben Ihnen den besonderen Kick? Den „Tatort“ am Sonntag können Sie gar nicht abwarten? Nach diesem Film wissen Sie: Der beste und gruseligste Tatort ist die nächste Wiese. Die Dokumentation führt den Zuschauer mit Hilfe von Superzeitlupen, Zeitraffern und Makroaufnahmen in die Welt der heimischen Käfer und zeigt faszinierende Verhaltensweisen, die uns normalerweise verborgen bleiben...





    [​IMG]
     
    #256 Mausili

  18. So locken wir Insekten in den Garten -->> Hilfe für die kleinen Helferlein


    Insekten spielen eine wichtige Rolle in der Natur. Als Bestäuber für viele Pflanzen oder als Nahrung für verschiedene Tiere wie Igel oder Vögel. Doch sie sind nicht nur nützlich, sondern sind auch schöne und faszinierende Tiere, die es zu entdecken lohnt, und die dem Garten eine lebendige Vielfalt schenken...


    [​IMG]
     
    #257 Mausili

  19. Deutschland muss ein insektenfreundliches Land werden


    Das Insektensterben ist dramatisch und geht immer weiter: Laut einer aktuellen Studie verschwinden jedes Jahr zwei Prozent der Insekten weltweit, in 100 Jahren könnten sie gänzlich ausgestorben sein...



    [​IMG]
     
    #258 Mausili

  20. So können Sie Insekten helfen


    Hat es sich bald ausgesummt? In vielen Gebieten haben Forscher festgestellt, dass drei von vier Käfern, Bienen und Schmetterlingen in den letzten 30 Jahren verschwunden sind. Ein Hauptverursacher ist die industrielle Landwirtschaft. Insekten haben es aber auch immer schwerer, weil unsere gesamte Landschaft verarmt – Lebensräume wie Hecken, Tümpel oder blütenreiche Grünflächen weichen Monokulturen oder Asphalt und Beton...



    [​IMG]
     
    #259 Mausili

  21. Volksbegehren Artenvielfalt wird vollständig angenommen – und sogar erweitert


    CSU und Freie Wähler nehmen den Gesetzesentwurf des bayerischen Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ an. Ministerpräsident Markus Söder verkündet, dass man dabei sogar über die Forderungen der Initiatoren hinausgehen wolle...



    [​IMG]

    Riesen-Erfolg: Volksbegehren „Rettet die Artenvielfalt“ wird Gesetz

    Große Freude beim BUND Naturschutz und seinen Partnern für das Bienen-Volksbegehren „Rettet die Artenvielfalt“: Überraschend hat die Bayerische Staatsregierung am 3. April erklärt, den Gesetzentwurf des Volksbegehrens anzunehmen. Damit wird der Text des Volksbegehrens zum Gesetz. Das ist ein riesiger Erfolg für den Naturschutz in Bayern...



    [​IMG]
     
    #260 Mausili
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Weltweites Bienensterben!“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden