Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Welpenalarm...

  1. Sooo, gestern habe ich das kleine Rippchen abgeholt. Er ist soooo goldig... :love:
    Für seine 15 Wochen ist er schon riesig, hat megadicke Pfoten und es faustdick hinter den Schlappohren.
    Socke ist super cool, nervt die Großen nicht, ist super sozial, spielt, freut sich des Lebens...
    Gestern abend ein Pfützchen drinnen, weil ich nicht schnell genug war, die Nacht war er dicht, heute brav alles draußen erledigt. Der ist so gechillt...
    Die Hundeklappe hat er gleich entdeckt und nutzt sie problemlos, er geht brav ohne mich raus und legt sich zu den anderen in die Sonne, kein Gefiepe, kein Gejaule...
    Ich wollte fegen, er schnappt sich den Besen und trägt seine Beute stolz aufs Sofa. Dann den Staubsauger geholt, den hat er sich neugierig angeguckt, keine Spur von Angst. Er ist echt toll.
    Die Großen haben ihn super entspannt aufgenommen, gestern abend gabs ein paar Grummler, wenn er zu wild wurde, heute schon alles super entspannt und gechillt.
    Gaudi, der Gast, ist mittlerweile voll integriert und benimmt sich, als wenn er noch nie woanders gewesen wäre...
    Goofy und Brösel haben sicherheitshalber draußen einen MK auf, weil die megastarken Beutetrieb haben und sich im Rennwahn reinsteigern können. Das ist aber in zwei oder drei Tagen gegessen... alles top entspannt hier, ich habs mir echt schlimmer vorgestellt.
    Aber morgen kommt ja der nächste... schaun wir mal. Wenn der genauso drauf ist, dann wird das ein Spaziergang... Ich werde berichten... :)



    Gruß
    tessa
     
    #1 tessa
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. die sind alle wunderschön:love::love:
     
    #2 kaukase
  4. Ihr habt 9 Hunde?
    Oder hab ich mich verzählt :eek:
     
    #3 Suki
  5. Schön, wahnsinn wie gut das bei euch läuft. Glückwunsch zum Zuwachs :love:
     
    #4 Joki Staffi
  6. Das nenne ich mal Mehrhundehaltung :lol:

    Der Zuwachs ist richtig hübsch :)
     
    #5 Meizu
  7. Mit dem, der morgen noch einzieht, sind es dann 9, das ist richtig. Die Nr. 10, das dicke schwarze Tier, geht ja wieder nach Hause, wenn sein Frauchen sich wieder um ihn kümmern kann...

    Gruß
    tessa
     
    #6 tessa
  8. Glückwunsch!
    Sehr tolle Truppe!
     
    #7 Lanzelot
  9. Sehr süß:love: Glückwunsch
    Freue mich schon auf mehr Bilder von den Beiden:)
     
    #8 ZouZou
  10. Wow, der ist echt groß! Schön, dass es so entspannt ist. :)
    Gaudi wird es langweilig sein , wenn er wieder nach Hause zieht...
     
    #9 Lille
  11. Das glaube ich allerdings auch... der Gaudi fühlt sich hier sauwohl... na, nicht nur der... :D


    Gruß
    tessa
     
    #10 tessa
  12. Glückwunsch zum Zuwachs!

    Super goldig, ich mag die Farbe total :)
     
    #11 Yuma<3
  13. So viele Hunde und kein Dobi dabei, daran hab ich mich immer noch nicht gewöhnt. :mies:

    Wie kam das eigentlich, wenn ich fragen darf ? Hat sich so ergeben oder gab es einen bestimmten Grund ? Wenn es nicht zu persönlich ist. :)

    Glückwunsch zum Neuzugang, tolle, harmonische Bilder.
     
    #12 guglhupf
  14. Ich bin immer wieder geschockt, wieviel Hunde ihr wirklich habt :eek::eek:

    Aber schöne Truppe und der Zwerg ist herzallerliebst :love:
     
    #13 Pyrrha80
  15. Das mit dem Dobi hat im Prinzip drei Gründe...

    Grund Nr. 1: Meine Dobis waren allesamt mehr oder minder Granaten im Fellbezug mit einem dicken Pack Verhaltensstörungen behaftet, denen ich in jahrelanger Kleinstarbeit von Rückfall zu Rückfall entgegen resozialisiert habe... mehr oder minder erfolgreich, eher minder... Der einzige, der vom Verhalten her OK war, mein Züchterdobi, der einzige, der nicht secondhand oder aus dem TS kam. Der siechte dann mit nur 6 Jahren vor sich hin und musste mit 7 erlöst werden, erbkrank. Ein VDH/DV-Hund. Und im Nachgang wussten alle von der Erbkrankheit, auch des Vaters, des Großvaters... Züchter, Züchterkollegen, Zuchtwart... alle wussten es und alle haben schön die Klappe gehalten, der Zuchtwart hat noch fleißig einen Wiederholungswurf nach dem nächsten abgenommen, als meiner schon kaum noch krauchen konnte. Abgründe... sowas wollte ich nicht weiter untersützen.
    Und die Secondhand-/TS-Dobis hatten alle einen dermaßen an der Waffel... Aggressionen, Beißvorfälle... ich war 5 Jahre lang bei der Dobermann-Hilfe aktiv und habe da nicht einen Dobi in der Vermittlung kennen gelernt, der ein normales Sozialverhalten gehabt hätte...
    Also ich hatte nach Jago und Yembi, die auch beide alles andere als ohne waren, einfach mal den Wunsch nach einem "einfachen" Hund, führig, VERTRÄGLICH mit Menschen und Hunden, einfach nur lieb. Einen, den man bedenkenlos überall mit hin nehmen kann, ohne befürchten zu müssen, dass der einem Kind/Passanten in der Wäsche hängt oder jeden xbeliebigen entgegenkommenden Hund töten will... Ohne Schutztrieb, ohne übersteigerten Territorialtrieb. So kam ich zum Galgo und habs nicht bereut.

    Grund Nr. 2: Mein Mann hat mich kennen gelernt, da hatte ich Jago und Yembi. Er hatte Bolle, einen super süßen kleinen cremefarbigen Mischling mit Kulleraugen, jedermanns Liebling, super lieb, super problemlos, verträglich mit allem was lebt.
    Kannte ich so gar nicht, fand ich aber sehr, sehr angenehm.
    Mein Mann hat meine Dobis akzeptiert und auch lieb gehabt, aber er war mit ihnen total überfordert, Gassigehen war seinerseits nicht möglich, er hatte das Handling nicht und beim ersten Versuch hat es ihn sofort flach gelegt. Jago hatte ihn im Übersprung auch mal dazwischen... Er konnte mit der Aggression und dem Territorialverhalten überhaupt nicht umgehen.
    Als Jago starb und Yembi auch schon kaum noch auf den Pinnen stehen konnte, vereinbarten wir auf seinen Wunsch hin: Jederzeit Hunde, meinetwegen 10, jederzeit Hunde aus dem Tierschutz... aber bitte, bitte, bitte keinen Dobermann mehr. Dobis sind meinem Mann einfach "zuviel" Hund, zu nervig, zu hibbelig, zu anstrengend.

    Grund Nr. 3: Die marode Gesundheit der Rasse. Trux wurde mühsam 7, die beiden Hündinnen meines Bruders fielen durch Herzkasper mit 7 und 8 um, ich habe so viele Dobis mit 4, 5, 6 Jahren am Herzkasper und anderem verrecken sehen. Und die Züchter, die nicht das Handtuch geworfen haben, halten sich Augen und Ohren zu, singen Lalala und machen weiter wie bisher (das ist mein persönlicher Eindruck ! Ich weiß, dass es auch Bemühungen von "guten" Züchtern gibt, aber es gibt ja keine DCM-freien Linien mehr, womit sollen auch noch so gute Züchter gesunde Hunde züchten ? ) - solange sich da nix ernsthaft tut in Punkto DCM, Wobbler und Co. sind Dobis für mich alleine schon deshalb raus. Ich stecke nicht 3 Jahre intensive Arbeit und Training in den Hund, damit ich einen Hund habe, der vernünftig erzogen ist und sich vernünftig benimmt, damit der Hund dann 2 oder 3 Jahre später in der Blüte seines Lebens tot umkippt. Ich mag alte Hunde, Grauschnauzen, fitte Grauschnauzen! Und ich möchte nicht alle paar Jahre meinen Hund beerdigen, der soll schon ein zweistelliges Alter haben. Zumindest die Chance darauf.

    Ich stelle auch fest, dass ich einfach auch älter werde, dass sich mein Leben geändert hat und meine Ansprüche und Bedürfnisse. Als ich damals Trux holte, war ich ein Dobiholic, der Hundeplatz war meine Welt, meine Hunde waren meine Welt, ich hatte nichts außer meinem Job und meinen Hunden - ich hätte auch keine Zeit für was anderes gehabt. Ich hab getan und gemacht mit meinen Hunden, ununterbrochen, voller Elan und es hat verdammt viel Spaß gemacht. Sogar das ganze Resozialisieren und Training, Das war zu der Zeit einfach meins.

    Zur jetzigen Zeit und in meinem jetzigen Leben hätte ich da einfach keinen Nerv mehr zu, rund um die Uhr einen nervigen Hund zu bespaßen, ich kann mir überhaupt nicht mehr vorstellen, regelmäßig zum Hundeplatz zu fahren, diese Vereinsmeierei... das ist so gar nicht mehr meine Welt. Und auf Angstschweiß bei Hundebegegnungen, weil ich weiß, dass mein Hund gleich austickt und das mit Beschädigungsabsicht, habe ich ehrlich gesagt auch keine Lust mehr.
    Klar gibts auch "nette" Dobis, "einfache" Dobis... aber das ist wohl eher die Ausnahme. Besonders bei denen, die im TS gelandet sind und ich bevorzuge ja TS-Hunde.

    Meine Welt sind die Hunde, die ich jetzt habe, keine Dobis, aber super brav, einfach lieb, die kann man überall mit hin nehmen und man fällt nie negativ auf, weil die sich schlicht und einfach benehmen und das ganze ohne dass ich das ständig und immer wieder trainieren müsste. Die sind einfach so easy. Und das gefällt mir ausgesprochen gut. Ich genieße die Ruhe und die Harmonie, die meine Hunde ausstrahlen. Ich genieße die Spaziergänge, auch wenn mir drei durchgeknallte freilaufende Retriever in meine angeleinte Gruppe brettert weiß ich, dass da bis auf vielleicht mal ein Bellen nix weiter passiert. Es ist so herrlich entspannt. Ehrlich gesagt, ich möchte das nicht mehr missen.

    So toll ich Dobis immer fand und auch immer noch finde, auch wenn mein Herz immer noch schneller schlägt, wenn ich einen sehe, ich möchte keinen mehr haben.

    Gruß
    tessa
     
    #14 tessa
  16. Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich lese da viel Wehmut, aber so hat eben alles im Leben seine Zeit.
     
    #15 guglhupf
  17. So sehe ich das auch. Ich möchte die Zeit mit den Dobis keinesfalls missen, sie war genau richtig so wie sie war.
    Aber halt jetzt nicht mehr.

    Gruß
    tessa
     
    #16 tessa
  18. Ich kann deine Gedanken zum Thema Dobermann alle nachvollziehen. Hatte ich in den letzten 11 Jahren auch immer wieder. Aber wie heißt es so schön, einmal ist kein mal:sarkasmus:
    Den switch zu deinen Galgos kann ich auch nachvollziehen. Hab ich bis jetzt auch fast nur angenehme Zeitgenossen kennen gelernt. Dat muss Balsam für die Nerven sein ;)
     
    #17 LA-Dobi
  19. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie nervenschonend Galgos sind... ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert. :)

    Der kleine Zwerg, der gerade eingezogen ist, sogar der ist schon unfassbar relaxed, einfach nur nett, freundlich, aufgeweckt, offen für alles und üüüüberhaupt nicht nervig. Stubenrein ist er auch schon... das Prinzip der Hundeklappe hatte er nach 2 Stunden Aufenthalt hier kapiert. Ich bin von den Socken, wie unkompliziert das ist.

    Na mal gucken was hier los ist, wenn Männe gleich mit Welpe hier ankommt...

    Gruß
    tessa
     
    #18 tessa
  20. Klingt ja nach einem Traumhund, der Kleine!

    Eine gute Bekannte von mir hatte einen Galgomischling. Wie sorgenfrei sie dieses Tier hat rumlaufen lassen... Der blieb im Restaurant einfach unangeleint unter dem Tisch liegen. Es gab nie Stunk, egal mit wem oder was. Ich muss sagen, ich war ein bisschen neidisch und das, obwohl ich mit Thilo einen ziemlich tollen Hund habe, mit dem man viel machen kann und der niemanden wirklich beschädigen möchte. Trotzdem ist er halt mit anderen Hunden kein Selbstläufer.

    Von den windigen zöge hier aber nur ein Saluki ein. Ich fürchte aber, dann ist nicht mehr viel mit entspannt frei laufen lassen. Das ist ja auch nichts für mich. Dann lieber einen Hund, den ich bei Hundebegnungen lenken muss, dafür aber frei rumlaufen kann ohne Wild zu hetzen.
     
    #19 IgorAndersen
  21. So, gestern gegen 18 Uhr trudelte dann Welpe Nr. 2 hier ein... und was soll ich sagen...

    Eeeeaaaasssssyyyy, alles gechillt hier. :D

    Unfassbar, meine Hunde... ich kann es manchmal wirklich nicht glauben...

    Der kleine Kerl heißt jetzt "Drömel", ist ein Segugio-Mix, halb so groß und halb so schwer wie Socke, dafür 2 Tage älter...
    Rappeldürre ist er noch, frisst aber wie ein Großer. Ansonsten alles gut.

    Erste Nacht war total ruhig, er hat mit Socke zusammen bei uns im Bett gepennt, durchgeschlafen, morgens dann in den Garten, Häufchen, Pipi, bislang von beiden hier kein einziges Malheur im Haus. Momentan steht die Terrassentür auch noch auf, Socke benutzt ja schon ganz selbstverständlich die Hundeklappe. Drömel muss zwar noch durch hüpfen, weil die Schochen noch etwas kurz sind, aber das Prinzip hat er auch schon kapiert.

    Die Großen sind komplett gechillt, Schlupp spielt mittlerweile mit Socke, Socke spielt mit Drömel, die anderen freuen sich, ihre Ruhe zu haben, gepennt wird gemeinsam als großer Haufen...

    Im Garten hab ich sicherheitshalber bei Goofy und Brösel noch den MK drauf, pro forma, falls die Zwerge mal losflitzen und dann der Jagdtrieb durchkommt. Das kann bei fremden Kleinhunden durchaus passieren, wenn die Zwerge erstmal richtig hier etabliert sind, passiert da nix mehr (unsere Windspiele werden auch nicht gejagt). Aber Sicherheit geht vor. Stört die beiden überhaupt nicht, die nehmen den MK gar nicht als störend wahr.

    Drömel trägt momentan Flummis Pullover, weil der echt sehr dürre ist und hier trotz des Sonnenscheins ein eisiger Wind fegt... Der Pulli vom Windspiel ist ihm zu groß... :D

    Hier nun Fotoooos:

    Erstes Kennenlernen direkt nach der Ankunft

    Die Erstbesteigung des Sofas

    Sofa erobert

    Bande schaltet wieder in den Chill-Modus, ca. 30 Minuten nach Einzug des Zwerges...

    Abends Sofakuscheln mit Frauchen (ich lieg da unten drunter...)

    Wir sind dann recht fix schlafen gegangen...

    Morgens dann den Garten erobert

    Und zwischendurch immer wieder Chilltime draußen in der Sonne oder drinnen auf dem Sofa...



    Gruß
    tessa
     
    #20 tessa
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Welpenalarm...“ in der Kategorie „Foto-Ecke“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden