Welche Rassen stecken in ihr?

  • Celise.sc
Hallo :)

wir fragen uns, was wohl in unserem Mischlingshund für Rassen stecken und vielleicht kennt sich da jemand ein bisschen aus und kann ein paar Vorschläge machen.
Das man es nie zu 100% sagen kann, wissen wir natürlich, aber interessieren tut es uns trotzdem :)

Sie kam damals mit 4 Monaten über eine Privatvermittlung zu uns, da die Vorbesitzerin allergisch reagierte. Viel konnte sie uns auch nicht sagen, außer, dass die Mutter angeblich ein Labrador war und der Vater ein Labrador Mix.
Unsere kleine Maus ist lieb, verschmust, schnüffelt gerne und lernen tut sie auch ganz gern. Spielen liebt sie, aber auch ihre ganzen Spielzeuge kaputt zu machen und zu zerbeißen. Außerdem rennt sie absolut gerne. Verfressen ist sie absolut nicht und außerdem auch leicht wählerisch. Sie ist aber auch sehr ängstlich. Sie hat eine weiße Pfote mit beigen Punkten, die anderen drei haben nur leichte Weiße Flecken. Die Schwanzspitze ist weiß.
Sie wird (geschätzt) in 5 Tagen 7 Monate alt und ist vor einer Woche zum ersten Mal läufig geworden.

Sie wiegt jetzt 14 kg und ist ca 47cm groß (für einen Labrador recht klein und zierlich). Und größer wird sie vermutlich auch nicht mehr oder?

Anbei sind noch ein paar aktuelle Fotos.

Schonmal lieben Dank vorab :)

 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Celise.sc :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • toubab
Sie sieht sehr aus wie mein naomi, 53 cm 17 kg, ihres zeichens reine afrikanische strassen hund.

 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • IgorAndersen
Sehr süß!
Den Labrador halte ich für glaubhaft. Vielleicht zusammen mit einer kleineren Jagdhundrasse?
 
  • Celise.sc
Sehr süß!
Den Labrador halte ich für glaubhaft. Vielleicht zusammen mit einer kleineren Jagdhundrasse?

Haben auch schon überlegt, ob vielleicht Jack Russel. Aber dafür sind vermutlich die Beine zu lang. Dann vielleicht Beagle oder irgendein Windhund noch. Von der Statur her vielleicht auch ein Pinscher, aber die Rasse kenne ich nur von Fotos und da passt ja auch die Färbung absolut gar nicht.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • lektoratte
Labrador-Jagdhund oder evtl. Labrador-Dalmatiner wäre mein Tipp gewesen.

Sehr niedlich ist sie jedenfalls. :)
 
  • Candavio
Würde auch auf Labrador x "was jagdliches" tippen.
Ein wunderhübsches Tier :herzen:
 
  • sleepy
Der Labradoranteil dürfte ziemlich hoch sein, denke ich.

Da es sich um eine Hündin handelt und es durchaus ja auch zierlichere / kleinere Exemplare beim Labrador gibt, steht dieser Vermutung auch die Größe des Hundes nicht unbedingt entgegen, finde ich. (Es soll ja auch sogar schon "Mini-Labbis" unter den neu kreierten Designer-Dogs geben...)

Was sonst evtl. noch mit drin ist, finde ich dann schon schwieriger einzuschätzen. Mir kommt am ehesten so die spanische Fraktion in den Sinn.
Entweder Podenco - oder wenn du selbst schon an Jack Russell gedacht hattest, vielleicht auch Ratonero / Bodeguero, oder sowas? Die sind doch hochbeiniger.

Oder einfach "von allem e bissl was"... ;)

Sehr hübsch auf jeden Fall.
 
  • Celise.sc
Der Labradoranteil dürfte ziemlich hoch sein, denke ich.

Da es sich um eine Hündin handelt und es durchaus ja auch zierlichere / kleinere Exemplare beim Labrador gibt, steht dieser Vermutung auch die Größe des Hundes nicht unbedingt entgegen, finde ich. (Es soll ja auch sogar schon "Mini-Labbis" unter den neu kreierten Designer-Dogs geben...)

Was sonst evtl. noch mit drin ist, finde ich dann schon schwieriger einzuschätzen. Mir kommt am ehesten so die spanische Fraktion in den Sinn.
Entweder Podenco - oder wenn du selbst schon an Jack Russell gedacht hattest, vielleicht auch Ratonero / Bodeguero, oder sowas? Die sind doch hochbeiniger.

Oder einfach "von allem e bissl was"... ;)

Sehr hübsch auf jeden Fall.


Hallo @sleepy

von Mini Labbis habe ich auch mal gelesen, könnte ja wirklich passen. Die Ratoneros/Bodegueros habe ich grade gegoogelt. Da sieht vor allem die Statur auch sehr ähnlich aus :)

Danke :)
 
  • sleepy
Hallo @sleepy

von Mini Labbis habe ich auch mal gelesen, könnte ja wirklich passen. Die Ratoneros/Bodegueros habe ich grade gegoogelt. Da sieht vor allem die Statur auch sehr ähnlich aus :)

Danke :)
Nix zu danken. Wir können ja alle nur vermuten. ;)
Bei den Ratoneros (wie auch bei den Podencos) gibt's ja, je nach Region, nochmal unterschiedliche Typen. Also, in der Richtung würde ich mal bissl rumgoogeln und vergleichen.

Nachtrag: bei diesen beiden Rassen sieht man auch häufiger diese "Tüpfel", die deine Hündin an den Beinen hat. Vielleicht ist das auch noch ein Hinweis, daß die Abstammung in diese Richtung geht?
 
  • Celise.sc
Wir haben einfach mal aus Neugier einen Test gemacht und dabei kam folgendes raus: Labrador 50%, Braque du Bourbonnais 25%, Alaskan Malamute und Golden Retriever 12,5%
 
  • IgorAndersen
Dass so eine seltene Rasse wie Braque de Bourbonnais mitgemischt haben soll, halte ich für fraglich, aber der hohe Labradoranteil erscheint stimmig.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Welche Rassen stecken in ihr?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten