Welche Futtermarke bei Welpen ist zu empfehlen?

  • Celise.sc
Hallo zusammen :)

mein kleiner Labrador-Mix Welpe (ca. 5 Monate alt) verträgt glaube ich ihr aktuelles Futter nicht so gut.
Wir geben Real Nature Wilderness Junior Trockenfutter und Nassfutter gemischt. Häufig hat Sie ein paar Stunden danach erst festen Kot und dann oft noch was hinterher was dann aber eher Durchfall ist (Sieht nicht so aus, wie als sie Giardien hatte, deshalb glaube ich, dass es am Futter liegen könnte und will das erstmal ausprobieren).
Sie frisst ihr Futter zwar, aber meistens frisst sie es nicht auf. Somit erreichen wir oft nicht ganz die vorgegeben Futtermenge pro Tag und das macht mir Sorgen.
Dazu habe ich gelesen, dass ein Welpe pro Woche 1 kg zu nehmen sollte, dass ist aber auch nicht der Fall bei meiner kleinen. Sie nimmt wöchentlich zwischen 0,6 und 0,7 kg zu und wächst wöchentlich 1 cm in die Höhe. Gestern war Sie bei 10,8 kg und 42cm. Sie ist also recht zierlich (sieht aber nicht unterernährt aus).

Jetzt haben wir überlegt mal das Futter umzustellen und sind am rätseln welches wohl am besten geeignet ist. Meine derzeitige Überlegung ist das Futter von Wolfsblut. Allerdings habe ich auch gelesen, dass Josera oder Mera ganz gut sein sollen. Kann mir da jemand was empfehlen und vielleicht auch noch ein paar Tipps geben oder vielleicht sogar Vergleichswerte von den eigenen Welpen/Hunden?

Schonmal ganz lieben Dank vorab! :)

Liebe Grüße Celise
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Celise.sc :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Crabat
Erstmal: Dein Hund ist kein Welpe mehr mit 5 Monaten. :) Sie wächst noch, aber sie ist ein Junghund und braucht kein Welpenfutter.

Es gibt keine Regel, dass ein Junghund pro Woche 1 Kg zunehmen soll. Das wäre ja Wahnsinn. Alle Hunde sind unterschiedlich und sollen langsam zunehmen und wachsen. Davon bitte verabschieden.

Die angegebenen Fütterungsempfehlungen wieviel ein Hund am Tag fressen sollte, sind ebenfalls nur Richtwerte und passen meistens überhaupt nicht.
Der Junghund soll schlank und aktiv sein. Wenn sie Futter übrig lässt, ist es viel zu viel.

Du solltest Dir ein Futter für erwachsene Hunde suchen und den Hund nach Gefühl füttern. Beobachte wie sie aussieht, nicht wieviel sie wiegt.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Crabat
Stimmt Dein Alter im Profil?
Wenn ja, finde ich es toll dass Du Dir soviele Gedanken machst :)
 
  • MadlenBella
Ergänzend vielleicht noch, dass du Trocken- und Nassfutter nicht mischen solltest, weil es unterschiedlich verdaut wird. Bei manchen Hunden reicht das schon für üble Blähungen oder weichen Kot aus.

Wenn dein Welpe langsam und schlank groß wird ist es viel besser für die Gelenke.
 
  • Celise.sc
Hallo @Crabat und @MadlenBella, danke für die Infos und die Hilfe. :)

Mein Alter stimmt nicht, habe grade nachgeschaut was ich angegeben habe und mich anscheinend bei der Jahreszahl vertan. 1996 ist eigentlich richtig. Weiß aber nicht wie ich das nachträglich ändern kann.

Also heißt ich sollte erstmal Nassfutter und Trockenfutter nicht mischen? Selbst dann nicht, wenn ich das Trockenfutter einweiche? Weil das mache ich immer, wegen des Zahnwechsels. Der ist aber schon so gut wie durch glaube ich.

Und danke für die Beruhigung, dass meine kleine anscheinend ganz gut am wachsen ist. Bisher habe ich keine besonderen Wachstumsschübe mitbekommen, sie wächst relativ konstant und so sieht es auch mit dem Gewicht aus. Wiege aber auch erst seit einem Monat regelmäßig.

Sollte ich vielleicht trotzdem vorsichtshalber mal das Futter wechseln und schauen ob es damit besser ist oder einfach abwarten?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Celise.sc
Ach ja, sie hat übrigens einen ganz leichten Ausschlag am Bauch. Die TA meinte allerdings es wäre eine Immunreaktion und häufiger bei jungen Hund und hat uns ein spezielles Shampoo mitgegeben. Könnte es aber vielleicht doch auch vom Futter kommen?
 
  • KsSebastian
Willkommen im Forum, @Celise.sc :)
Ich habe mir erlaubt, dein Geburtstagsdatum entsprechend zu korrigieren.

Den Futtercheck kennst du schon?
 
  • MadlenBella
Ich würde erstmal nichts wechseln und ich würde morgens Trofu geben und abends nass (oder eben andersrum). Oder halt nur eines von beidem.

Futterwechsel brauchen ein paar Wochen. Der Körper muss sich erst an das neue Futter gewöhnen sozusagen. Das macht man nicht ein paar Tage um mal zu schauen wie es ist.

Zu dem Ausschlag - es ist unwahrscheinlich dass dein Hund jetzt schon Allergien hat.
 
  • ZouZou
Ach ja, sie hat übrigens einen ganz leichten Ausschlag am Bauch. Die TA meinte allerdings es wäre eine Immunreaktion und häufiger bei jungen Hund und hat uns ein spezielles Shampoo mitgegeben. Könnte es aber vielleicht doch auch vom Futter kommen?
Clorexyderm? Das hab ich nämlich und benutze es auch wenn meine Hündin Probleme wegen ihrer Allergie hat.
Benutz das Shampoo und behandel weiterhin wie der Arzt empfiehlt, aber behalte das Thema Allergie mal im Hinterkopf, meine war auch nicht mal ein Jahr als es bei ihr angefangen hat.

Was noch auf Allergien hinweisen könnte wären entzündete und/oder dreckige Ohren, Pfoten anbeißen, kratzen...
 
  • embrujo
Der Hund hatte Giardien? Was habt ihr denn zum Darmaufbau getan? Vielleicht ist da noch nicht alles wieder im Lot?
 
  • Celise.sc
Clorexyderm? Das hab ich nämlich und benutze es auch wenn meine Hündin Probleme wegen ihrer Allergie hat.
Benutz das Shampoo und behandel weiterhin wie der Arzt empfiehlt, aber behalte das Thema Allergie mal im Hinterkopf, meine war auch nicht mal ein Jahr als es bei ihr angefangen hat.

Was noch auf Allergien hinweisen könnte wären entzündete und/oder dreckige Ohren, Pfoten anbeißen, kratzen...


@ZouZou wir haben Douxo S3 Pyo Shampoo bekommen und damit alle zwei Tage die betroffene Stelle einschäumen bis es weg ist. Ihre Ohren sehen super aus und nur manchmal beißt sie sich in die Hinterpfoten, aber nur wenn sie gestresst ist oder Ärger bekommen hat.

Wogegen ist denn Deine Hündin allergisch?
 
  • Celise.sc
Der Hund hatte Giardien? Was habt ihr denn zum Darmaufbau getan? Vielleicht ist da noch nicht alles wieder im Lot?

@embrujo, wir haben eigentlich nichts zum Darmaufbau gemacht, aber jetzt wo du es sagst scheint es mir auch einleuchtend. Kannst Du mir da direkt ein paar Tipps geben? Werde aber auch so gleich mal ein bisschen recherchieren was da gut hilft.
 
  • embrujo
z.B. Enterobact, Symbiopet dog oder Dogenesis Probiotic
 
  • ZouZou
@ZouZou wir haben Douxo S3 Pyo Shampoo bekommen und damit alle zwei Tage die betroffene Stelle einschäumen bis es weg ist. Ihre Ohren sehen super aus und nur manchmal beißt sie sich in die Hinterpfoten, aber nur wenn sie gestresst ist oder Ärger bekommen hat.

Wogegen ist denn Deine Hündin allergisch?
Dann gibt es ja bisher keine anderen Anzeichen für eine Allergie, das ist doch schon mal gut:)
Meine Hündin hat Allgerien gegen verschiedene Futtermittel zb Huhn, Lamm und Reis, gegen Futtermilben und gegen Grasmilben vllt auch Gräser generell.
 
  • MadlenBella
Dann gibt es ja bisher keine anderen Anzeichen für eine Allergie, das ist doch schon mal gut:)
Meine Hündin hat Allgerien gegen verschiedene Futtermittel zb Huhn, Lamm und Reis, gegen Futtermilben und gegen Grasmilben vllt auch Gräser generell.
Boa wusst ich ja gar nicht... auch so eine. Was machst du dagegen?
 
  • ZouZou
Boa wusst ich ja gar nicht... auch so eine. Was machst du dagegen?
Barf, keine getrockneten Kauartikel und ansonsten Pfoten und Bauch immer nach dem Gassi abwaschen, wenn ich merk das der Bauch wieder röter wird und sie ihre Pfoten anbeißt, wasche ich mal wieder mit dem Shampoo vom TA und Öl die stellen abends ein. Normalerweise reicht das, momentan ist es schwierig in den Griff zu bekommen.
 
  • MadlenBella
Schön dass es ohne Dauermedikation geht!
 
  • ZouZou
Schön dass es ohne Dauermedikation geht!
Ja bisher, hoffe das es so bleibt.
Deine hat auch Allergien oder? auch Umwelt oder nur Futter?
Das Jahr ist jetzt schon eine Katastrophe für Allergiker, da sind allergische Hunde sicher auch von betroffen, bei entsprechenden Allergien:dagegen:
 
  • MadlenBella
Ja bisher, hoffe das es so bleibt.
Deine hat auch Allergien oder? auch Umwelt oder nur Futter?
Das Jahr ist jetzt schon eine Katastrophe für Allergiker, da sind allergische Hunde sicher auch von betroffen, bei entsprechenden Allergien:dagegen:
Ich hab grad nen Allergietest gemacht, hochgradig Hausstaub + Futtermilben, auf Pollen bisher grenzwertig (blüht ja auch noch nicht alles) + diverse Futterallergien... es ist zum Kotzen. Wir müssen momentan Medikamente geben, weil sie so Abszesse an den Pfoten hat.
(Falls es dich interessiert, steht auch in ihrem Thread mit der Hüfte)
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Welche Futtermarke bei Welpen ist zu empfehlen?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten