Was lest ihr gerade...

  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi sleepy :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • Lille
@sleepy kann man Dich als persönliche Zahnarztbegleitung buchen? :hallo:
 
  • lektoratte
Ich fände das eine ausgesprochen gute Idee.

Berufsbezeichnung: „Zahnberaterin“ oder so! :hallo:
 
  • sleepy
Wir hatten ja - aus eigener Betroffenheit hier in der unvorstellbar teuren Grenzregion - schon mal im Spaß beschlossen, von hier aus umfangreichere Zahnbehandlungen in Rheinland-Pfalz als so 'ne Art "Butterfahrten" zu organisieren. :D Ähnlich, wie ja viele Leute seit Jahren ihre Zähne in Ungarn sanieren lassen, um Geld zu sparen.
Vielleicht sollten wir diese Idee doch nochmal überdenken und um die Sparte "Beratung und Behandlungsbegleitung, inkl. fachkompetentem Händchenhalten" erweitern? Vielleicht auch mit zusätzlichen Wander- und Wellnessangeboten im Paket?
 
  • snowflake
Wandern nach umfangreicher Zahnbehandlung? :eek::gruebel:
 
  • lektoratte
Vorher - zur Entscheidungsfindung... :D
 
  • Lille
Ich bin dabei!
Vorher wandern, nachher Wellness.
 
  • Grazi
Ein "geschäftstüchtiger" Zahnarzt würde dir jetzt vermutlich noch Knochenaufbauten aufquatschen und mit einem riesen Aufwand und einem guten Operateur könnte man dann irgendwann, wenn alles problemlos verläuft, wohl ein Implantat setzen. Aber so schade es für die unversehrten Nachbarzähne auch ist, ich würde in dem Fall die Brücke wählen.
Genau das hat mein neuer Zahnarzt auch gesagt.... man könnte, aber das sei extrem aufwändig (möglicherweise sogar mit Transplantationen) und nicht 100 % erfolgversprechend.

Befindet sich die Lücke im Frontzahnbereich oder im Seitenzahnbereich?
Backenzahn, also nicht sichtbar. Der Doc sprach davon, dass man die Nachbarzähne mittlerweile nur minimalst anschleifen müsse und die Brücke werde fest verklebt.

Ist ein recht junger Arzt, der bislang einen sehr guten Eindruck auf uns macht (mein "alter" ist völlig unerwartet verstorben). Sein "Steckenpferd" ist wohl die Zahnästhetik, von daher möchte er nicht nur eine medizinisch vernünftige, sondern auch ansehnliche Lösung finden.

Und die mit der Praxis übernommenen Zahnarzthelferinnen haben mir glaubhaft versichert, dass ich ihm vertrauen könne. ;)

Trotzdem ist es eine Erleichterung, hier auch noch mal von unbeteiligten Dritten zu erfahren, dass das tatsächlich die richtige Vorgehensweise ist. Thanks!

Grüßlies, Grazi
 
  • sleepy
Genau das hat mein neuer Zahnarzt auch gesagt.... man könnte, aber das sei extrem aufwändig (möglicherweise sogar mit Transplantationen) und nicht 100 % erfolgversprechend.

Backenzahn, also nicht sichtbar. Der Doc sprach davon, dass man die Nachbarzähne mittlerweile nur minimalst anschleifen müsse und die Brücke werde fest verklebt.

Ist ein recht junger Arzt, der bislang einen sehr guten Eindruck auf uns macht (mein "alter" ist völlig unerwartet verstorben). Sein "Steckenpferd" ist wohl die Zahnästhetik, von daher möchte er nicht nur eine medizinisch vernünftige, sondern auch ansehnliche Lösung finden.

Und die mit der Praxis übernommenen Zahnarzthelferinnen haben mir glaubhaft versichert, dass ich ihm vertrauen könne. ;)

Trotzdem ist es eine Erleichterung, hier auch noch mal von unbeteiligten Dritten zu erfahren, dass das tatsächlich die richtige Vorgehensweise ist. Thanks!

Grüßlies, Grazi
Nix zu danken .
Das klingt nach nem vernünftigen Exemplar. Keine Selbstverständlichkeit in der Dentistenszene... ;)
 
  • Brille
Was ist denn damit?

Mit den Implantaten?

Sagen wir mal so – einen gammeliger Zahn ist schnell mal gezogen oder fällt von selbst raus...
Ältere Menschen sind nicht immer Kooperativ, was sich da in einigen Mündern ( :verwirrt: was ist denn die Mehrzahl von Mund?) abspielte :wuerg:
 
  • Brille
Neues Buch angefangen – „Wir sind doch Schwestern“ (Anne Gesthuysen)

Hätte ich heute glatt komplett gelesen, aber da mir grad Strom für gescheites Licht fehlt, habe ich morgen auch noch was davon :)
 
  • Grazi
Auch gerade ein neues Buch angefangen.... Bela B, Scharnow. Dürfte ziemlich schräg sein.

Grüßlies, Grazi
 
  • Brille
Sodele – das nächste Buch zu Ende gelesen :)
Scriptum, R. Khoury

:gruebel: Muss morgen mal schauen was das Bücherregal so hergibt und ich als Nächstes lese...
 
  • Candavio
Nachdem bei uns am Empfang z.Z. mangels Gästen so gut wie nix zu tun ist, liest man halt.
Da man aber natürlich doch immer "mit einem Ohr und Auge" sein Umfeld checkt, könnte ja doch mal einer kommen, gehen "richtige" Bücher halt nicht.
Und was nimmt man dann als Alternative..."Jerry Cotton"-Hefte :D
 
  • Brinja
Ich habe lediglich einen Buchtipp bekommen. "Die Bibel nach Biff" von Christopher Moore, kennt das jemand von euch?
 
  • Pennylane
"Der Herr der verschwendeten Dinge"
Raphaela Oswald
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Was lest ihr gerade...“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten