Was hast du zuletzt geschenkt bekommen?

  • embrujo
Ein Foto auf Leinwand (von meinem Bruder)
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi embrujo :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • bxjunkie
WOW großartiges Bild!
 
  • lektoratte
Eine mehr oder weniger scheußliche Pudelmütze.

Jetzt muss ich mal ne ruhige Minute abwarten, um meiner Mutter schonend beizubringen, dass ich 1. keine Mütze brauche, 2. schon gar keine Mütze brauche, nachdem ich drei Jahre in Folge eine von ihr geschenkt bekommen habe, 3. Mützen mit Bommel nicht erst in meinem Alter blöd finde, 4. Mützen mit einem Bommel aus echtem Fell aus diversen Gründen gar nicht gehen und ich 5. absolut nichts besitze, was farblich zu dieser Mütze passt.
Was daran liegt, dass ich die Farbe nicht schön finde und sie mir auch überhaupt nicht steht.

Kurz, dass ich absolut nichts dagegen habe, nichts geschenkt zu bekommen, und dreimal lieber nichts geschenkt bekomme, als sowas! :motz: :(

Die Tragik ist: Mindestens die Hälfte davon wusste sie schon mal.

(Die letzte Bommelmütze war wenigstens farblich schön. Mehr brauche ich dann aber auch wirklich nicht.)

Ich erwarte bei Ansprache des Themas folgende Antwort:

a) „Ich bin ja nirgends hingekommen, aber die gab es bei LIDL und ich fand sie so schön…“

Darauf kann man dann eigentlich nichts sagen, das nicht verletzend wirkt.

oder

b) „Die kam als Werbegeschenk mit, als ich bei xy bestellt habe und mir ist sie zu klein.“

Das würde mich etwas mit der Welt versöhnen, dann hätte sie wenigstens niemand absichtlich ausgesucht, aber… :nee:

Vielleicht suche ich auch stillschweigend ein neues Zuhause für sie. Bereits verschenkte Mützen scheinen ja umgehend aus dem Gedächtnis gewisser Personen zu verschwinden…

Ich bin eigentlich nichtmal böse… ich bin ja selbst auch extrem vergesslich. :tuete:

Aber das war echt so ein Geschenk, an dem gar nichts stimmte. Sozusagen das perfekte Anti-Geschenk. :(

Ach, und ein Schlüsselanhänger war dabei, den ich auch total scheußlich fand.

Ansonsten gab es noch Socken und eine Fleecejacke - die waren ok - und ein Buch mit Hundegeschichten, das in jeder Beziehung irgendwo bei der Mütze und dem Schlüsselanhänger einzuordnen ist.

(An sich ist es ok, es wird anhand von Beispielen über moderne Hunde mit Jobs erzählt, also Diabetikerhunde, Therapiehunde, Hunde in Altenheimen - aber es ist aus dem Amerikanischen übersetzt und trotz harter Fakten furchtbar gefühlsduselig geschrieben, und das geht mir gerade heftig auf den Senkel. )

Manchmal bin ich echt froh, dass meine Mutter so weit weg wohnt.
 
  • toubab
Ich will nichts und ich schenke auch nichts, aus gründen, wenn wir einander sehen ergibt immer sich etwas, zum beispiel 4 apfelkuchen backen zum einfrieren, pro person…. Macht 8 torten.
 
  • kadde77
@lektoratte: Zeit zum Schrottwichteln :D
Ich hätte so puschelige Regenbogeneinhorn-Hausschuhe. Interessiert? ;)
 
  • lektoratte
Ah - gerade gesehen: der Bommel ist tatsächlich aus Webpelz. (Sieht aber ziemlich naturalistisch aus.)
 
  • Lucie
Neue und gut erhaltene Kleidung bitte bei den Kleiderkammern, z.B. Malteser direkt abgeben und nicht in die Container werfen. Die Chamer bitten darum Gutes direkt abzugeben und in die Container nur ältere oder unmoderne Sachen zu werfen, sie kommen an die gespendeten Klamotten in den Containern auf dem eigenen Gelände nicht ran, das sind Fremdfirmen die einen bestimmten Obolus errichten.
 
  • lektoratte
@Lille

Es war gar nicht deklariert.

Es hat gestrickten Stoff als Unterlage und besteht aus drei Sorten Fäden, die eine Fellstruktur simulieren, aber bei näherem Hinsehen jeweils alle exakt gleich und gleichmäßig dick mit akkurat rundem Durchmesser sind, jede Sorte ist in sich gleich lang und hat exakt die gleiche Farbe, alle „Haare“ sind gerade abgeschnitten und haben keine Spitzen und brechen das Licht irgendwie komisch.

Gestern Abend bei Weihnachtsbeleuchtung sah es echt aus - mit Lesebrille würde ich sagen: Gute Plüschtierqualität. :)
 
  • lektoratte
Die Farbe ist auch ohne Bommel nicht meine… :nee:

Wobei man sie ohne Bommel wohl wenigstens waschen könnte. So muss sie in die Reinigung.

Ich habe tatsächlich eine Kiste mit Sachen für die hiesige Kleiderkammer, ich denke, da kommt sie dazu. :)
 
  • kadde77
@lektoratte: Danke für die beste Analyse einer Bommelmützenbommel. Hilft extrem gegen Weihnachtsmelancholie!

Gib die Mütze weg. Du wärst nur 364 Tage ohne. Denn nächstes Weihnachten kommt bestimmt ;)
 
  • lektoratte
@kadde77

Wie wahr, wie wahr… :woot:

Außerdem hab ich ja noch die vom letzten Jahr - garantiert 100 Prozent Polyacryl, auch im Bommel (oder in der Bommel?) auf den ersten Blick erkennbar - aber dafür mit Glitzer. :respekt:

:lol:
 
  • MissNoah
Du könntest noch eine Karriere als lokales Original anstreben als "die Frau mit den hässlichen Mützen".
 
  • toubab
Ich habe hier auch noch ein problem im schrank, solarleuchten für im garten, ich sitze dochnicht alleine im dunklen draussen um mich von die mücken fressen zu lassen.

eine hatte ich mal aufgehängt als test, der gab soviel licht, das ich aufstehen musste um das ding auszu schalten.

total 6 stück, sie sehen schön aus, aber ich will sie nicht. Ich denke das ich sie verschenke an der die will ohne der schenkende aufmerksam zumachen.

das passiert, wenn man sagt: ich will absolut nichts haben, kommt mit vollem herzen und leere händen. Ich weiss es auch nicht mehr.
 
  • toubab
Ach, noch sowas: was haettest du gerne? Ich: wurmkuren für die hunden. Neee, das geht nicht das ist nicht für dich.
 
  • snowflake
Zeit zum Schrottwichteln
Ich habe mal ein Geburtstagsgeschenk meiner Schwester einer Kollegin mitgebracht, die was zum Schrottwichteln suchte, und der ganze Kollegenkreis war sich einig, dass dieses Teil dort den Vogel abschießen würde.
Als ich eben Gerhard lektos Text vorlas, sagte er prompt: Denk an deine Schwester.
Ja. Unvergesslich.
 
  • Carli
Ich bin sehr gut mit Wolldecken versorgt, auch dank meiner Schwester. Zum Glück schenken wir uns nichts mehr, die nächste hätte ich gespendet;)
 
  • Schorschi
Eine mehr oder weniger scheußliche Pudelmütze.

Jetzt muss ich mal ne ruhige Minute abwarten, um meiner Mutter schonend beizubringen, dass ich 1. keine Mütze brauche, 2. schon gar keine Mütze brauche, nachdem ich drei Jahre in Folge eine von ihr geschenkt bekommen habe, 3. Mützen mit Bommel nicht erst in meinem Alter blöd finde, 4. Mützen mit einem Bommel aus echtem Fell aus diversen Gründen gar nicht gehen und ich 5. absolut nichts besitze, was farblich zu dieser Mütze passt.
Was daran liegt, dass ich die Farbe nicht schön finde und sie mir auch überhaupt nicht steht.

Kurz, dass ich absolut nichts dagegen habe, nichts geschenkt zu bekommen, und dreimal lieber nichts geschenkt bekomme, als sowas! :motz: :(

Die Tragik ist: Mindestens die Hälfte davon wusste sie schon mal.

(Die letzte Bommelmütze war wenigstens farblich schön. Mehr brauche ich dann aber auch wirklich nicht.)

Ich erwarte bei Ansprache des Themas folgende Antwort:

a) „Ich bin ja nirgends hingekommen, aber die gab es bei LIDL und ich fand sie so schön…“

Darauf kann man dann eigentlich nichts sagen, das nicht verletzend wirkt.

oder

b) „Die kam als Werbegeschenk mit, als ich bei xy bestellt habe und mir ist sie zu klein.“

Das würde mich etwas mit der Welt versöhnen, dann hätte sie wenigstens niemand absichtlich ausgesucht, aber… :nee:

Vielleicht suche ich auch stillschweigend ein neues Zuhause für sie. Bereits verschenkte Mützen scheinen ja umgehend aus dem Gedächtnis gewisser Personen zu verschwinden…

Ich bin eigentlich nichtmal böse… ich bin ja selbst auch extrem vergesslich. :tuete:

Aber das war echt so ein Geschenk, an dem gar nichts stimmte. Sozusagen das perfekte Anti-Geschenk. :(

Ach, und ein Schlüsselanhänger war dabei, den ich auch total scheußlich fand.

Ansonsten gab es noch Socken und eine Fleecejacke - die waren ok - und ein Buch mit Hundegeschichten, das in jeder Beziehung irgendwo bei der Mütze und dem Schlüsselanhänger einzuordnen ist.
Jetzt sei mal nicht so ungemütlich! :D
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Was hast du zuletzt geschenkt bekommen?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten