Was fühlt mein Hund wenn er abgegeben wird?

  • Lino2006
Wir haben unseren Hund jetzt 13 Monate seit er ein Welpe war. Da ich in 4 Wochen ein Baby bekomme ist es zu riskannt unseren Hund zu behalten. Wir lieben ihn sehr und er uns auch. Es handelt sich um einen Malinoirüden. Am Montag kommt ein Herr vom Zoll der unseren Lino wahrscheinlich gleich mitnimmt. Mir geht es schon ganz schlecht wenn ich daran denke, dass er am Montag mitgenommen wird. Lino ist bei uns einfach unterfordert und deswegen beißt er ab und zu. Beim Zoll hat er es hoffentlich gut. Angeblich kommt er dort auch in eine Familie und er hat eben seine Arbeit. Unserer Meinung nach ist es das beste dass ihm passieren kann.

Nun zur eigentlichen Frage.

Wie fühlt sich ein Hund wenn er mitgenommen wird und aufeinmal wo ankommt wo er fremd ist.

Mir bricht es das Herz wenn ich nur daran denke.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Lino2006 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Thai
Ich kann das zwar nicht ganz nachvollziehen , warum der Hund weg muß , nur weil Du ein Baby bekommen hast ?!?
Hier gibt es viele HH mit Babys . Hättest Du es von vornerein richtig gemacht , müßte der Hund jetzt nicht drunter leiden .

Sorry , für sowas fehlt mir das Verständnis ! Aber das ist ja Dein Ding ;) Du mußt damit klar kommen !

Was der Hund fühlt ?
Er wird traurig sein , genauso wie Du . Er wird vieleicht apatisch in der Ecke liegen , das Futter verweigern .
Und wird wohl nach 13 Monaten die Welt nicht mehr verstehen .

Das kann Wochen dauern - aber er wird sich sicherlich auch bei seinem neuen Menschen einleben !
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • scully
Er fühlt Trauer, Einsamkeit, Unsicherheit, Angst... und er fragt sich, warum er abgeschoben wird, nur weil Nachwusch kommt!

Warum ist es denn für Dich zu riskant??
 
  • Lino2006
Unser Hund beißt leider grundlos. Wir haben viel versucht. Da unser Hund im Haus lebt kann ich ja schlecht Baby und Hund immer 100%ig überwachen. Lino (HUnd) ist total auf mich fixiert.
 
  • Tessa 081205
Ich kann das zwar nicht ganz nachvollziehen , warum der Hund weg muß , nur weil Du ein Baby bekommen hast ?!?
Hier gibt es viele HH mit Babys . Hättest Du es von vornerein richtig gemacht , müßte der Hund jetzt nicht drunter leiden .

Sorry , für sowas fehlt mir das Verständnis ! Aber das ist ja Dein Ding ;) Du mußt damit klar kommen !

Ich kanns auch nicht nachvollziehn...aber naja...

Und wie er sich fühlt kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschliessen, mit ganz viel Pech gehts ihm so wie es meiner ging! Meine hatte ganz dolle verlust Ängste (wir sind die dritten oder vierten Bezitzer) Es hat lange gedauert bis sie verstanden hat: " Hey die meinen es ja diesmal wirklich ernst mit mir!"

Aber wie gesgat nur mit viel Pech
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • brooklyn2411
hunde beißen in den seltesten fällen grundlos....

wußtet ihr vorher auf was ihr euch einlasst, als ihr euch für einen mali entschiedenhabt???

oft ist es das schöne aussehen einer rasse oder eines mischlings, was aber leider nichts über deren charakter aussagt...

euer hund wird sich dem neuen rudel anschließen und dort hoffentlich besser aufgehoben sein... schaut halt wo er hinkommt, einfach mitgeben und gut ist, ist schon sehr einfach, oder???
 
  • castela
13 Monate ist schon ne lange Zeit für einen Hund...
Und man kann mit ihm arbeiten das Nachwuschs kommt.
Klar wird das streßig doch man sollte sowieso nie Kind und Hund aus den Augen verlieren.
Wenn man an seinem Hund richtig hängt dann versucht man doch alles.
Andere haben das doch auch geschafft?

Der Hund weiß gar net was er Falsch gemacht hat und wenn er noch auf dich fixiert ist wird das um so schlimmer für ihn...
 
  • helki
Weisst du denn, wie dein Hund da beim Zoll untergebracht sein wird? Wird er bei seinem Hundeführer zu Hause leben? Oder kommt er in Zwingerhaltung?

Edit:
SORRY, ich hab's jetzt erst gelesen, dass dein Hund da in eine Familie kommen soll.
 
  • Rübenfresser
Vielleicht ist es ja auch für den Hund eine Chance zu einem Besitzer zu kommen der ihn Handeln kann.
Bevor noch das Baby gebissen wird und es dann wieder gross in der Blöd steht gib lieber den Hund weg.
Ich kann es zwar auch nicht verstehen, weil es gibt viele Hundehalter auch mit Problematischen Hunden die auch kleine Kinder haben , und dies nicht als Grund sehen ihre tiere wegzugeben.
LG Lilo und Lotte
 
  • helki
Ja, wäre schon schön, wenn man diese Unterbringung vertraglich festlegen und sich auch davon überzeugen würde, dass dem auch wirklich so ist.
 
  • Cyrus23
Hallo,

also denke nicht das ein Hund grundlos zubeißt...
Wo eine Wille da ein Weg und du wusstest ja sicher vorher das du irgendwann mal Kinder haben willst.
Ich könnte meinen Dicken nicht einfach so weggeben und würde alles versuchen um das hinzubekommen.Dazu hängt man doch einfach zu sehr an seinem Tier.
Kann mich den anderen nur anschließen..
Hoffe das dein Hund es jetzt wirklich gut trifft und ihm sowas in Zukunft erspart werd.

Gruß Jessy mit Cyrus
 
  • Alex + Chris
Auch in kann das alles nicht nachvollziehen, hast du dir denn bevor du den Hund angeschafft hast Gedanken gemacht wie ihr ihn auslasten könntet oder habt ihr den Hund nur nach Aussehen gewählt und währt auch ohne Baby überfordert gewesen?

Als wir einen Hund suchten haben wir gleich drauf geschaut ob er auch mit Kindern kann, nicht nur wegen den Kindern meiner Schwester sondern vielleicht bekommen wir auch nochmal eins, und Taiga würden wir niemals wegen einem Kind abschieben.

Warum zum Zoll? Wäre eine erfahrene Familie nicht möglich gewesen?
 
  • Stomper
Man sollte es zumindest erstmal probieren wie es ist, wenn das baby da ist. Ich finde diese entscheidung sehr voreilig getroffen. Ich habe zwie kinder und zwei hunde und bin sicher nicht die einzige hier. Es kann alles gehen, wenn man nur WILL.

und wenn dir dein Hund soviel wert ist, würde ich abwarten bis das kind erstmal da ist.;)
 
  • Silviak88
Wie fühlt sich ein Hund wenn er mitgenommen wird und aufeinmal wo ankommt wo er fremd ist.

Mir bricht es das Herz wenn ich nur daran denke.


IRRTUM IHR BRECHT EUEREN HUND DAS HERZ und ich hoffe JEDER der seinen Hund aus solch fadenscheinigen Gründen abgibt, leidet 10x soviel wie das Tier :sauer:

sorry ich versteh nicht, wie wg. eines Kindes ein Hund abgegeben werden kann - es ist doch wohl jedem im Vorfeld klar, was an Arbeit und Aufgaben auf einem zu kommt...

wieder mal jemand der nicht bis 3 gezählt hat - nochmal sorry aber dafür fehlt mir jedes Verständnis
 
  • Bulli-Maus
Habt ihr euch denn mal vorher über die Eigenschafften der Rasse informiert? Man schafft sich doch keinen Arbeitshund an, wenn man eine gut bürgerliche Familie gründen möchte :verwirrt: Ein Mali hat Power ohne Ende, mit dem kannst du einen Marathon laufen und er lacht noch drüber.
So wie ihr den Hund haltet ist es klar das er beißt. Er hat Hummeln im Hintern, will raus und Action machen. So ein Tier ist kein reiner Wohnungshund der nur auf der Couch liegt. Dafür hättet ihr euch vielleicht eine Englische Bulldogge holen sollen :unsicher: Man kann nunmal bei der Auswahl eines Hundes nicht nur danach gehen was einem gefällt. Man sollte im Vorhinein vor allem schaun ob man der Rasse auch gerecht werden kann. Und das habt ihr offensichtlich in keinster Weise getan sonst hättet ihr diesen Hund nicht bei euch aufgenommen!
Dein schlechtes Gewissen kann ich sehr gut verstehen, denn du gibst deinen Hund nicht ab weil Geldnot, Krankheit oder ähnliches euch bedrohen, sondern du gibst ihn ab weil ihr nicht überlegt habt :sauer:
 
  • Momo-Tanja
wenn ihr dem hund nicht gerecht werden könnt, dann ist es vermutlich besser ihn abzugen. was mich allerdings sehr interessieren würde ist, warum ihr euch unbedingt einen mali hergetan habt und warum es dann auch noch ein welpe sein musste?

glaubst du nicht, ihr könntet den hintern zusammenkneifen und versuchen eurem arbeitshund gerecht zu werden? ich finde sowas echt traurig und unüberlegt...

der hund wird verunsichert sein... je nach umgang seines neuen besitzers wird er dann ein ausgelastetes hundeleben führen können, oder er wird eben wieder pech in seinem leben haben.

was erhoffst du dir hier von deinem post hier? dass es kritik hageln wird, war ja klar...

ich hoffe sehr, dass ihr ihn nicht an den nächstbesten diensthundeführer abschiebt, sondern ihr gut überlegt, wem ihr euren junghund anvertraut.

ach mensch... ich finde sowas immer super schade und traurig! einen welpen holt man sich nicht für ein starkes jahr, sondern es ist eine entscheidung für die nächsten 10-15 jahre. daher würde mich wirklich ganz stark interessieren, warum musste es ein malinois sein? war euch nicht klar, dass die bei unterforderung nen schweren stand haben?

gruss tanja, die dem malimann alles gute wünscht
 
  • Natalie
Ich stimme Tanja hier in allen Punkten zu.

Und ich hoffe sehr, dass ihr daraus GELERNT habt und es nicht dann wenn das Kind aus dem gröbsten raus ist halt nochmal mit nem Mali-Welpen (oder einer vergleichbar anspruchsvollen) Rasse probiert!

Man kann einen Fehler einmal machen - eine Wiederholung wäre in meinen Augen unverzeihlich.
D.H. es sollte durch diese Erfahrung dann jetzt deutlich geworden sein, FALLS ihr überhaupt nochmal wieder einen Hund wollt, solltet ihr entweder von einem Jungtier Abstand nehmen und einer alten Nase aus dem Tierheim einen schönen und ruhigen Lebensabend schenken, oder aber - falls es unbedingt ein Welpe sein muss - auf eine sehr ruhige Rasse ausweichen. In der Tat fallen mir da jetzt spontan auch nur die Bulldoggenartigen ein, denn alle anderen jungen Hund müssen und wollen endlos powern. da reicht 3 mal täglich Gassi gehen eben nicht, da gehört dann Hundeplatz, Nasenarbeit, Joggen/Radfahren und bei sehr anspruchsvollen Hunden (Malis, Hütehunde, Jack Russel Terrier, Jagdhunde) auch richtiger Hundesport dazu.

Ich hoffe für den Hund, dass es ihm dort wo er hinkommt, gut geht.
Und ich hoffe, dass ihr so einen dummen Fehler nie wieder macht und demnächst einen Hund (und andere Tiere) nicht nach EUREN Bedürfnissen (Optik, Alter, Rasse) aussucht, sondern danach, ob ihr den Bedürfnissen dies Tieres auch gerecht werden könnt!
 
  • helki
Und bitte, bitte, bitte überzeugt euch davon, dass die Angaben bezüglich des Familienanschlusses stimmen und nehmt das in den Schutzvertrag auf.
 
  • sanna
Wenn der Hund diesmal gut vermittelt werden sollte, ist es für ihn vielleicht das Beste anderswo hinzukommen. Zu Menschen, die seiner Intelligenz, Arbeitsfreude und seinem ganzen tollen Wesen gerecht werden.

Holt Euch besser keinen Hund mehr!

P. s. Seid Ihr sicher, daß Ihr mit einem Kind klarkommt?!
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Was fühlt mein Hund wenn er abgegeben wird?“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten