Was fühlst du gerade?

  • Paulemaus
Was kannst Du delegieren, um Zeit für die wesentlichen Dinge zu haben? Zabi ist gut bei den "Anderen" aufgehoben. Für die Wohnung kannst Du Dir eine Reinigungsfirma kommen lassen, die die Wohnung einmalig "durchwienert". Das ist gar nicht so teuer und Du fühlst Dich in der Bude wieder wohl. Friseur und Maniküre gibt es auch als Homeservice.

Gibt es Beratungsstellen zur Pflegebedürtigkeit bei Euch? Da erfährst Du auch, wie es finanziell aussieht. Such Dir alle Hilfe, die möglich ist.

Ich drücke Dir die Daumen.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Paulemaus :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • kaukase
Weltuntergang...
Mutter in der Schlaganfall-Reha, wo ich noch unzählige Sachen mit Versicherung, Pflegekasse zur Einstufung, Bank, ... und den ach so tollen Ärzten der Reha-Klinik, die es nicht mal für nötig halten zurückzurufen, obwohl man schriftlich darum gebeten hat, bzw drum bitten muss, zu klären habe.
Einfach bei denen Anrufen ist in der Klinik nämlich nicht.
Ich weiß noch nichtmal den Namen des behandelnden Arztes...
Hoffentlich ist wenigstens die Reha so toll, wie in den Bewertungen geschrieben, das Drumherum ist nämlich :wuerg:.
Mein Vater ist in Kurzzeit-Pflege, zwar "gut aufgeräumt", aber auch da will ich mich natürlich kümmern, seine Wäsche z.B.,...
Und jeden zumindest 1x in der Woche besuchen.
Und was ist....
Ich bin dick drin, nur 9 und 11 Stunden Schichten, Urlaubszeit, da krieg ich diesmal nicht frei, einen freienTag in der Woche hab ich mir erarbeitet, wieder mit meinen echt tollen Kolleginnen zusammen.
Und Andreas kriegt grade jetzt eine fette, die ganze Woche dauernde Dienstreise nach der anderen rein, Finnland, Teneriffa, Schweiz und Schwarzwald.
Klar, da kann er auch nix dafür, jetzt kann er halt wieder reisen und jetzt muss natürlich alles aufgearbeitet werden, was durch Corona nicht ging.
Daneben habe ich Zabi, der mehr woanders als Zuhause ist, ich würde gerne mal meine Zähne weitermachen lassen, um endlich auch mal wieder vernünftig essen zu können, von anderen Terminen wie Friseur oder Nägeln und einer Wohnung, die ausschaut wie Hulle mal ganz abgesehen....
Ich hab im Moment das Gefühl, der Himmel stürzt über mir ein, weil ich keine Ahnung habe, wie ich das alles unter einen Hut kriegen soll.
Danach hab ich zwar zwei Wochen "frei", aber bis dahin ist die Kurzzeit- und Verhinderungspflege rum, wie es da weitergeht - er kann da bleiben, keine Frage, nur "anders" - wie es mit meiner Mutter weitergeht - denn ein "nach Hause" wird es ohne ein großes Wunder für sie nicht mehr geben - kann sie auch in das Seniorenheim meines Vaters, wie läuft das dann, wie finanzieren wir das,...das alles müsste bis dahin weitestgehend geklärt sein.
Ich weiß nur nicht wie...:(
:trost1::trost1:ohjeh, ich bin in Gedanken bei Dir.
 
  • christine1965
Gibt es Beratungsstellen zur Pflegebedürtigkeit bei Euch?

Als Jörg sehr überraschend in ein Pflegeheim musste, wurde ich in dem Heim, in dem er zur Kurzzeitpflege war, gut beraten. Sie haben mir auch bei den Anträgen geholfen
 
  • Candavio
Was kannst Du delegieren, um Zeit für die wesentlichen Dinge zu haben? Zabi ist gut bei den "Anderen" aufgehoben. Für die Wohnung kannst Du Dir eine Reinigungsfirma kommen lassen, die die Wohnung einmalig "durchwienert". Das ist gar nicht so teuer und Du fühlst Dich in der Bude wieder wohl. Friseur und Maniküre gibt es auch als Homeservice.

Gibt es Beratungsstellen zur Pflegebedürtigkeit bei Euch? Da erfährst Du auch, wie es finanziell aussieht. Such Dir alle Hilfe, die möglich ist.

Ich drücke Dir die Daumen.
Danke, das ist lieb von dir.
Aber mein Problem ist nicht, das ich nicht weiß, wo ich was bekomme, sondern mir schlicht und ergreifend die Zeit fehlt, mit denen möglichst zeitnahe Termine auszumachen.
Meine Wohnung...wurscht
Nägel und Friseur...geht auch mal zwei, drei Wochen länger
Zabi...meine Freunde helfen, wo sie können
Zähne...okay, geht mit "Hausbesuch" schlecht, aber was soll's, noch drei, vier Kilo weniger sind jetzt nicht sooo schlecht ;)
Aber die Termine, die meine Beiden betreffen, die gehen, bis auf unseren Versicherungsmenschen, halt nicht als Hausbesuch, sondern meist auch nur zu Zeiten, wo ich def. arbeite.
Ich kann/darf zwar netterweise mein Handy am Empfang liegen haben - normalerweise strikt verboten - sogar auf Vibra gestellt, damit mir kein Anruf/Rückruf entgeht und kann dann auch kurz "verschwinden".
Oder eben auch selber anrufen...
Meine Chefs sind da wirklich oberklasse, aber frei können sie mir halt im Moment nicht geben, ich bin ihnen schon für die letzten 14 Tage mehr als dankbar :dafuer:.
 
  • Candavio
Als Jörg sehr überraschend in ein Pflegeheim musste, wurde ich in dem Heim, in dem er zur Kurzzeitpflege war, gut beraten. Sie haben mir auch bei den Anträgen geholfen
Die sind da super-nett, würden/werden mir auch mit allen Kräften helfen, aber auch da muss ich hin, das geht nicht mal eben am Telefon und schon garnicht nach meinem Feierabend um 18:00 oder 19:30 Uhr.
 
  • Lucie
Die sind da super-nett, würden/werden mir auch mit allen Kräften helfen, aber auch da muss ich hin, das geht nicht mal eben am Telefon und schon garnicht nach meinem Feierabend um 18:00 oder 19:30 Uhr.
Ich kann dich zu gut verstehen, solange das Pflegeheim für beide einen Platz zusichert würde ich mir jetzt keinen Stress machen. Der Sozialdienst reicht auch in 2 Wochen, im Krankenhaus gibt es eh nur eine vorläufige Einstufung, das hat alles keine Dringlichkeit, das geht rückwirkend genau so. Wäsche kann das Heim genauso erledigen und nachdem beide gut versorgt sind würde ich mir mit Besuch auch nur so viel zumuten wie für dich machbar ist, es ist niemandem geholfen wenn du auf der Nase liegst. Viel Kraft und gute Nerven.
 
  • Candavio
@Candavio Sprich vllt. mal mit deinem Hausarzt und hol dir ne AU.
Könnte ich, muss ich aber ehrlich sagen, will ich nicht.
Zumindest nicht die nächsten 14 Tage.
Die haben hier auf der Arbeit alle für mich möglich gemacht, was eben ging, Überstunden, auf freie Tage verzichtet, Urlaubsbeginn verschoben, ..., das ich das jetzt def. nicht übers Herz bringe, Eltern hin oder her.

@Lucie
Danke, du hast völlig recht, ich muss gestehen, nach dem Lesen deines Post's habe ich wieder etwas "Land" gesehen.
Was geht, geht und was im Moment nicht, ist dann halt so.
Grade mitveinem netten Infineon-MA, der mich hier am Empfang gut kennt und wohl gesehen hat, das ich ein "Problem" habe, ein bisserl geplaudert.
Er hat dasselbe letztes Jahr durch unter noch viel strengeren C.-Regeln und hat es auch hingekriegt.
Er meinte, die Reha würde eh deutlich länger dauern, als erst gemeint, unter 10 - 12 Wochen ginge es garantiert nicht ab, somit hab ich dann da auch ein bisserl mehr Luft...
Und der Rest findet sich...
 
  • embrujo
@Candavio Das kann ich gut nachvollziehen. Gib aber AUCH auf Dich Acht!
 
  • Candavio
Ein bisserl zum Schmunzeln...
Mein Vater rief grade zuhause an und sagte Andreas, das er sich auf uns am Mittwoch freut und...
sein "Taschengeld" wäre alle...:tuedelue:
 
  • Lucie
Ein bisserl zum Schmunzeln...
Mein Vater rief grade zuhause an und sagte Andreas, das er sich auf uns am Mittwoch freut und...
sein "Taschengeld" wäre alle...:tuedelue:
Falls ihr eh fahren wollt o.k., wenn nicht kann man das bequem online ans Heim überweisen. Uns hat das Heim den Restbetrag (der für Fußpflege etc. hinterlegt war) auch ganz easy zurücküberwiesen. Lass dich nicht zu sehr stressen, er hat dort vermutlich mehr Programm als vorher daheim. Ich würde, ganz egoistisch, lieber mit Zabi eine Runde zum Kopf frei bekommen laufen.
 
  • Candavio
Falls ihr eh fahren wollt o.k., wenn nicht kann man das bequem online ans Heim überweisen. Uns hat das Heim den Restbetrag (der für Fußpflege etc. hinterlegt war) auch ganz easy zurücküberwiesen. Lass dich nicht zu sehr stressen, er hat dort vermutlich mehr Programm als vorher daheim. Ich würde, ganz egoistisch, lieber mit Zabi eine Runde zum Kopf frei bekommen laufen.
Ne, wie gesagt, wir wollen eh fahren.
Ich konnte für den einen Tag tauschen, mache nur einen Sonderdienst von 06:00 - 12:00 Uhr.
In der früh geht Andreas eine ganz große Runde, ich gehe dann mittags noch eine kleinere und dann düsen wir los.
Eine Stunde hin, sind etwas über 100 km, aber fast nur Autobahn, dann so zwei Stündchen dort und wieder eine zurück.
Das kann Zabi allein zuhause bleiben.
Und hinterher gehe ich gleich wieder mit ihm.
Wir hätten schon bei der Ankunft Geld eingezahlt, da war aber fast die ganze Verwaltung nicht da, letztes mal waren wir zu spät, aber morgen wird's wohl klappen.
Allerdings war er letzten Freitag noch mit mehr als ausreichend Geld versorgt.
Doch Glücksspiel, oder Senioren-Party geschmissen...:sarkasmus: ?
 
  • lektoratte
Oder es ist noch da, aber er findet es grade nicht…
 
  • Lucie
Oder es ist noch da, aber er findet es grade nicht…
Wir wurden im Krankenhaus, auf Reha und in den Altersheimen in Oberbayern und der Oberpfalz dringend gebeten kein Bargeld und Wertsachen im Zimmer zu hinterlassen, auf der Station hinterlegtes Taschengeld für Friseur und Fußpflege reicht im Regelfall. Damit wird niemand Diebstahl unterstellt, es entschärft aber einige unschöne Situationen, z.B. dass es die Bewohner selbst verstecken und nicht mehr wissen oder ungebetenen Besuch von Mitbewohnern haben die nicht mehr wissen was sie tun und einfach so rumräumen.
 
  • Candavio
Werden wir morgen sehen, er hatte nur knapp 70 € mit, wenn... wäre es auch kein Riesen-Verlust und "Wertsachen" hat er eh nicht dabei.
Kann ich mir aber dort nicht vorstellen, in der Reha meiner Mutter schon eher...:rolleyes:
Aber die hat garnix dabei.
Wie gesagt, morgen wird sein Taschengeld-Konto aufgefüllt, dann passt das :dafuer:.
 
  • Candavio
Wobei ich ihm schon einen gewissen Betrag bar in seiner Brieftasche lassen werde.
Zu jemanden, den er noch nicht gut kennt zu gehen und zu sagen "bitte, ich brauche Geld", daran muss er sich ja auch erst mal gewöhnen.
 
  • Paulemaus
Wobei ich ihm schon einen gewissen Betrag bar in seiner Brieftasche lassen werde.
Zu jemanden, den er noch nicht gut kennt zu gehen und zu sagen "bitte, ich brauche Geld", daran muss er sich ja auch erst mal gewöhnen.

Das wäre für meine Eltern auch eine Katastrophe.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Was fühlst du gerade?“ in der Kategorie „Off-Topic“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten