Warum wird eine Mißhandlung auch noch dokumentiert?

  • Milu
Bei uns hier in Berlin ist ein 9 Sekunden Video aufgetaucht und auf tik-tok eingestellt worden. Zu sehen ist ein Pitti mit dickem Hämatom auf dem Kopf, der vollkommen verstört und eingeschüchtert in einer Dusche kauert. Dazu ertönt eine Stimme, die "stolz" erzählt, daß die Verletzungen durch Schläge mit einem Gürtel entstanden.
Wollte das Video hier einstellen, aber geht nicht, weil Dateiendung nicht akzeptiert wird.
Die ganze Geschichte schlägt jetzt so hohe Wellen, dass die dritte Person, welche das Video veröffentlicht hat, um ihr Leben fürchtet und das Konto bei tik-tok gekündigt hat. Der Täter ist namentlich bekannt, steht mittlerweile aber wohl unter Polizeischutz, da öffentlich zu Selbstjustiz aufgerufen wurde. Die Gerüchteküche kocht grad über. Angeblich wurde schon Geld gesammelt, um die Hells Angels einzuschalten. Auf jeden Fall sind schon vermeintliche Aufenthaltsorte "gestürmt" worden und Menschen bedroht worden, die überhaupt nix mit dem Fall zu tun haben.
Also bestrafen, Hund retten ok, aber Selbstjustiz?
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Milu :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • bxjunkie
Ich hab es auf FB gesehen, bzw. nicht angesehen. So etwas macht mich traurig und wütend, denn ich finde es grausam so etwas zu zeigen. Ich kann dem Tier nicht helfen, ich leide mit und das oft wochenlang...so lange läuft es mir nach.
Ja Selbstjustiz geht gar nicht...aber ich verstehe den Hintergrund bei dem Gedanken es selbst in die Hand zu nehmen schon. Denn wie wir alle wissen, wird die Bestrafung nicht annähernd gerecht sein. Der Hund ist inzwischen safe?
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • snowflake
Nein, sorry, aber das geht gar nicht. Und zwar gar nicht. Auch nicht, wenn man der Meinung ist, der Mensch würde "nicht annähernd gerecht bestraft". Nein.

Warum der A.rsch das auch noch dokumentiert hat, @Milu ? Du schreibst es doch selbst: weil er anscheinend stolz darauf ist.
Wenn er der Polizei namentlich bekannt ist, hoffe ich, dass der Hund da rausgeholt wurde?
Dass der Typ geschützt werden muss, wenn der durch Selbstjustiz gefährdet ist, okay. Aber der Hund sollte auch vor dem Kerl geschützt werden. Verstoß gegen das TSchG sollte die Herausnahme ermöglichen, denke ich
 
  • Paulemaus
Die asozialen Medien halt...
 
  • DobiFraulein
Furchtbar, was das Internet teilweise aus den Menschen macht
Der Mob schaukelt sich da gegenseitig hoch

Beides geht gar nicht. Weder die Misshandlung des Hundes noch die Selbstjustiz
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • snowflake
Das sagt sich so schön. Aber es sind ja nicht die Medien, die asozial sind ...

edit: bezog sich auf Paulemaus. Dobi schob sich dazwischen.
 
  • Paulemaus
Ist der Hund denn gesichert?
 
  • Paulemaus
Nein, aber sie bieten eine wunderbare Plattform, damit sich solche A...geigen zusammenrotten können.
 
  • snowflake
Klar, und der Begriff ist ja auch nicht von ungefähr gängig, bietet sich ja auch an.
Aber das Medium an sich ist nicht asozial. Es bieten den Asis eine Plattform, wie du richtig sagst. Mehr nicht - aber leider reicht das offenbar.
 
  • Milu
Die neueste Info ist, dass der Hund wohl der Freundin gehört und diese nach Abwesenheit früher heimgekommen ist. Der Typ selbst ist wohl auf der Flucht aus nachvollziehbaren Gründen. Nun geht die Sorge um, dass sie weiter zu ihm hält und sich so eine Aktion wiederholt.
 
  • Paulemaus
Wenn das Video echt ist, muss die Polizei den Hund doch rausholen und zumindest einem TA vorstellen?
 
  • Paulemaus
Wer berichtet denn überhaupt darüber und wo?
 
  • bxjunkie
Wer berichtet denn überhaupt darüber und wo?
Ich hab es bei FB gesehen...allerdings hat mir schon das Bild gereicht und hab das Video nicht in Gänze gesehen. Zuerst war es wohl auf Tiktok zu sehen.
 
  • Milu
Ich bekomme meine Infos über eine WhatsApp Gruppe
Edith sagt dort war auch das Video zu sehen. Von den Schlägen ist nichts zu sehen, aber der mißhandelte Hund mit seinen Verletzungen
 
  • Paulemaus
Ist denn der Hund nun sicher?
 
  • Milu
Wohl noch nicht
 
  • Paulemaus
Aber sie wissen davon? Oder brauchen sie für die Gegend Unterstützung und warten darauf?
 
  • DobiFraulein
Wenn der Täter gerade unter Polizeischutz steht, kann man wohl davon ausgehen, dass dem Hund im Moment erst mal nichts weiter passiert
 
  • Paulemaus
Der ist doch nach den neuesten Nachrichten wohl weg.
Ich glaube, die Zeiten ohne Smartphone waren gar nicht so übel.
 
  • Milu
Hier noch ein Artikel aus der Boulevardpresse. Im Grunde nix neues.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Warum wird eine Mißhandlung auch noch dokumentiert?“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten