Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Warum Menschen wütend auf Vegetarier reagieren

  1. Ich hätte da irgendwie Bedenken, dass es verdorben ist.

    Eine Banane oder dergl. würde ich essen, aber bei Fleisch hätte ich irgendwie Angst vor Keimen.
     
    #161 IgorAndersen
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Was ist aus der guten alten Nase geworden? Ob Etwas verdorben ist kann man riechen. :hallo:
     
    #162 HSH Freund
  4. Klar, aber riecht man Salmonellen und was es da sonst noch gibt auch?

    Okay, wird durchgegart, aber ich glaube ich würde das trotzdem nicht mehr anrühren.
     
    #163 IgorAndersen
  5. Da würde ich nicht in allen Fällen drauf wetten. ;) Man ist ja kein Banause und grillt zB. Steaks durch. :nee:
     
    #164 HSH Freund
  6. Okay, ich merke, ich habe keine Ahnung. Ich esse wohl zu wenig Fleisch. :D
     
    #165 IgorAndersen
  7. Kommste einfach mal zum grillen bei der Hönow-Gang rum, da stehen die Chancen gut Fleisch aus der Tonne zu testen. ;)
     
    #166 HSH Freund
  8. Da der Post keinerlei Information dazu liefert, wie dieses ursprünglich für den menschlichen Verzehr gedachte Fleisch bezogen wird, bin ich ehrlich gesagt über das "egal" gestolpert.
    Ich vermute durch die Ergänzung von Joki Staffi es geht um eine Vereinbarung mit einem Fleisch verkaufenden und verarbeitenden Betrieb oder die vor allem bei Studenten beliebte Aneignung von Lebensmitteln die der Entsorgung anvertraut wurden?
     
    #167 HSH-Halter
  9. Nun, man kann weder verstehend noch nicht verstehend lesen, was nicht geschrieben steht.
     
    #168 HSH-Halter
  10. Ich sollte Threadverläufe komplett lesen, bevor ich antworte.
    Aber da ich das nicht tue, müsst ihr euch mit meiner zeitweise unnötigen Erkenntnissuche herumschlagen. :lol:
     
    #169 HSH-Halter
  11. Ich finde die Verwendung größerer Schlachttiere geeigneter für die Ernährung von Hunden. Der Schlachtaufwand dürfte größer sein, aber der Aufwand in Haltung und Zucht geringer.

    Da hier viel Fleisch in die Hunde wandert, erwische ich mich oft dabei nicht den kleinsten Rest eines Tieres selbst zu verwerten. Man ist schnell versucht zu denken: Zu sehnig, nicht mein favorisiertes Stück, Schnittreste können eigentlich auch in den Hundeeimer.
    Manchmal wurmt mich das. Ist es respektlos? Zolle ich dem Tier mehr Respekt, wenn ich es möglichst komplett für den menschlichen Verzehr verwerte? Auch das haben wir schon getan. Knochen ausgekocht, Zunge mit Pellkartoffeln und jedes kleinste übrige bisschen für den Fleischwolf und zur Wurst.
    Dann aber müsste ich Fleisch für Hunde kaufen, was auch nicht besser ist.

    Nur für Hunde zu schlachten stieß hier auf Kritik, aber ich muss zugeben, dass auch das bereits vorkam und dieses Jahr vorkommen wird. Ich habe 3 ältere Schafböcke die ich der Herde entnehmen möchte. Zu alt für den menschlichen Verzehr.
     
    #170 HSH-Halter
  12. Was dem Einen das Abhängen in der Kühlkammer, ist dem Anderen die Reifung in der Tonne. :lol:
     
    #171 HSH-Halter
  13. Und wenn man es ethisch betrachten möchte - tötet man auf der einen Seite ein Tier - und auf der anderen Seite 365. (Bitte nicht an den exakten Zahlen aufhängen.)
     
    #172 lektoratte
  14. Eben. Da die Hunde mehr auf Fleisch angewiesen sind als der Mensch, halte ich es nicht für respektlos dem geschlachteten Tier gegenüber, wenn vieles davon im Hundenapf landet.

    Wenn ich z.B. BARF-Fleisch kaufe, dann stammt es ziemlich sicher von Tieren, die ausschließlich für den Verzehr durch Hunde geschlachtet wurden. Seit der BARF-Markt so gewachsen ist und die Kunden viel Wert auf Muskelfleisch legen, kann das gar nicht vermieden werden.

    Deshalb macht es meiner Meinung nach keinen Unterschied, ob eigene Tiere nur für die Hunde geschlachtet werden oder deren Fleisch zwischen Mensch und Hund geteilt wird.
     
    #173 Fact & Fiction
  15. Jedoch stellt sich dann die Frage, ob man zwingend 5 Hunde halten muss. :lol:
     
    #174 HSH-Halter
  16. Meine Hunde bekommen mittelpreisiges Trockenfutter und billige Dosen und da bin ich mir ziemlich sicher, dass da nur Abfälle drin sind:lol:.

    Nein, ich mache mir da manchmal Gedanken, weil ich es mir recht einfach mache mit den Hunden:(.
     
    #175 Melli84
  17. Ich denke doch, dass es vermieden werden kann... wie war denn das noch...

    Von einer ganzen Kuh wird nur ein Viertel für den menschlichen Verzehr weiterverarbeitet. Der Rest sind Abfall- und Nebenprodukte und Fleisch, dass nicht für den menschlichen Verzehr verwendet wird. Von dem Viertel geht ein Drittel (also ein Zwölftel der Kuh) bei der Verarbeitung und Zubereitung verloren, d.h., nur ein Sechstel des Tieres gelangt in den Handel, und nur ca. zwei Drittel davon (das ist dann ein Neuntel der Kuh) werden jemals gegessen. Der Rest wird nicht verkauft oder zuhause weggeworfen.
    Sprich, nur gut 10% der Kuh werden vom Menschen verzehrt, der Rest landet irgendwo anders. (Was nicht verzehrt oder verwertet wird, wird im Spezialfall Rind meist verbrannt, wegen BSE. Bei Schweinen sieht die Bilanz etwas besser aus, aber auch da gehen große Teile des Tiers nicht in den Verzehr.)

    Fazit: An sich sollte das, was wir alles nicht essen ausreichen, um noch diverse Hunde mitzuernähren.
     
    #176 lektoratte
  18. Die 3 "nützlichen" Hunde darfst du davon ausnehmen. Die anderen beiden sind aus dem TH und teilen sich auf 2 Personen auf. Also ja: Ihr müsst zwingend 5 Hunde halten ;)
     
    #177 Fact & Fiction
  19. Meine Schäferhündin hat - wenn man ihr ein Stück Rindfleisch, schieres Muskelfleisch - gegeben hat, dies erst Mal verbuddelt. Um es dann nach ein paar Tagen wieder auszubuddeln und erst dann zu fressen. Seit dem bin ich skeptisch, ob Hunde wirklich Fleisch in Lebensmittelqualität bevorzugen....
    Bei Wild (Reh, Hirsch) hat sie das übrigens nicht gemacht - das Fleisch wurde sofort vertilgt.
     
    #178 Finnimom
  20. Ich glaub das sind eher Vorlieben. Ty frisst Muskelfleisch gut, auch am Stück. Innereien (wenn nicht ins Fleisch gewolft) und Wild, da steht er würgend davor. :kp:
    Und Lexy inhaliert sowieso alles :sarkasmus:
     
    #179 BabyTyson
  21. Jin frisst gar kein Wild. Und wenn Mans ihm reinmogelt, muss er manchmal kübeln. Vergraben würde hier keiner, dafür sind sie alle zu gierig. Tiny mochte keine rohe Leber. Barbie findet pures Fett eklig, während Crabat sich mit Fett vollstopft...Jin liebt Gemüse und frisst das auch zu erst, Crab weiß nicht was man mit Gemüse ohne alles machen soll...
     
    #180 Crabat
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Warum Menschen wütend auf Vegetarier reagieren“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden