Wann Abschied nehmen

  • Ginger1
Hallo, ihr Lieben
meine kleine Fellnase ist schon ziemlich alt, 18 oder 19 Jahre.In letzter Zeit baut sue deutlich ab, soll heissen, sie geht nicht mehr gerne Gassi und knickt oft hinten ein/weg.
Wir haben Fliesen im Wohnzimmer, da rutscht sie auch.Habe jetzt Teppich ausgelegt, besonders vor dem Fress- und Trinknapf.Da geht es auch besser. Arthrose hat sie schon lange, und Hautprobleme die wir aber im Griff haben.
Auf einer Seite hat sie einen grossen Fettbeutel, der ihr aber keine Probleme macht. Ihre Leberwerte sind etwas verändert, da bekommt sie Tabletten. Manchmal ist sie etwas dement, z.Bsp. morgens nach dem Wachwerden, steht sie im Wohnzimmer und bellt einmal.Wenn ich dann runter komme, legt sie sich wieder hin.
Ansonsten schläft sie viel.Mein Mann meint nun wir sollten sie jetzt einschläfern lassen.Ich finde aber, dass sie noch Lebensqualität hat.Wollte ihr einen Buggy besorgen, mein Mann meint lohnt sich nicht mehr....Wr meint, sie hat auch Zahnschmerzen... aber einen so alten Hund nochmal unter Narkose setzen?
Hat sie schon einmal hinter sich und beim Zugang legen hat sie so geschrien, so habe ich noch keinen Hund schreien hören, sie hat sich auch gegen das Einschlafen gewehrt.
Also was tun? Will nächste Woche nochmal mit ihr zur TA, evtl.auch fragen wegen neuer Schmerzspritze Librela.Trotzdem ist fann immer noch die Frage des Abschieds.
Habt ihr Ratschläge?
Danke im Voraus
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Ginger1 :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • toubab
Höre auf deinen mann, besser wirds nicht mehr, sowie das geschildert wird. Ich wünsche viel kraft.
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Lille
Ich finde es schwierig, da etwas zu sagen, ohne den Hund zu sehen.
Wenn Du einen guten Tierarzt hast, der den Hund womöglich auch schon länger kennt, würde ich das mit ihm/ihr ganz in Ruhe besprechen und nach einer ehrlichen Einschätzung fragen.
 
  • kitty-kyf
Höre auf deinen mann, besser wirds nicht mehr, sowie das geschildert wird. Ich wünsche viel kraft.
Ich möchte mich anschließen. Ich finde das Alter ist unglaublich und die Baustellen sind zahlreich. Man darf Lebensqualität meiner Meinung nach nicht an menschlichen Maßstäben messen, sondern an dem was ein Tier glücklich macht und da gehört wohl laufen und kauen dazu.
Ich würd das alles auch dem Tierarzt sagen und mich auf einen Abschied in nächster Zeit einstellen.
Ich wünsche ganz viel Kraft.
 
  • Candavio
Wenn wirklich Zahnschmerzen, dann würde ich mich sofort @toubab anschliessen !
Das muß dringend abgeklärt werden !!
Ansonsten...
So lange die Maus frißt und trinkt, nicht im Haus regelmäßig "unsauber" wird und ihre Medis problemlos nimmt, würde ich im Moment noch keinem zwingenden Grund für eine Euthanasie sehen.
Aber wie gesagt, im Moment, das kann bei so einem Hund natürlich morgen ganz anders ausschauen.
Und dann musst du schnellstmöglich handeln, das sind wir unseren Vierpfotern schuldig.
Wie sagte meine TA-Freundin mal...
"Diese Entscheidung rechtzeitig zu treffen, ist der größte Liebesbeweis, den wir unseren Freunden erweisen können. Aber leider ist es auch der letzte... :( ."
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wann Abschied nehmen“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Oben Unten