Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

lesenswert Wachstumskurve

?
  1. Wachstum

    2 Stimme(n)
    66,7%
  2. Ernährung

    3 Stimme(n)
    100,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Hallo
    ich will mich mal vorstellen.. ich heiße Jana hatte bis vor einiger Zeit einen OEB bei dem bereits mit nicht mal zwei Jahren eine sehr schwere HD und Arthrose diagnostiziert wurden. Ich musste ihn leider mit knapp 11 Jahren nach vielen Operationen und verschiedenen Schmerztherapien gehen lassen.
    Ich habe mir jetzt vor 5 Tagen eine kleinen Rottweiler (Hektor) zugelegt. Da ich aber durch meinen Barney (OEB) weiß wie wichtig gerade im Wachstum eine Kontrolle wichtig ist wollte ich mal so in die Runde fragen ob jemand hier ist der auch einen Rotti hat. Und vielleicht kann mir jemand helfen dass ich eine Art Wachstumskurve erstellen kann um zu kontrollieren dass er auch wirklich gesund aufwächst, nicht zu schnell in die Höhe wächst und das Gewicht eben passt. Ich möchte einfach dass er unter bestmöglichen Bedingungen aufwächst. Vielen Dank erstmal
     
    #1 Jana1976
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Ich glaube dazu braucht es keine Kurve, ein gesundes Augenmaß reicht. Schön schlank sollte er groß werden.

    Auch Rassehunde sind Individuen, wiegen unterschiedlich viel während des Wachstums und am Ende ausgewachsen.
     
    #2 IgorAndersen
  4. Ich kann da leider nicht helfen, aber was ändert eine wachstumskurve am tatsächlichen Wachstum? Ich meine du kannst ihn ja nicht einfach dran hindern zu wachsen. Ich würde ihn einfach schlank Großwerden lassen, ihm körperlich nicht zu viel zumuten und ihm auch Ruhe beibringen.
     
    #3 Romashka
  5. Ist ja vor Allem auch je nach Linie unterschiedlich. Am Besten unterhälst du dich darüber mit deinem Züchter.
     
    #4 MadlenBella
  6. Guck mal hier:
     
    #5 Fact & Fiction
  7. Dass er schlank groß werden muss ist mir durchaus bewusst, und ich will ihn ja auch nicht daran hindern zu wachsen, um Gottes Willen. Ich hab halt einfach tierisch Panik dass er einfach zu schnell wächst und dann dass quasi die Substanz der Knochen einfach dem Gewicht nicht passend ist. Ich hab das Elend miterlebt wie mein OEB gelitten hat. Möchte einfach bestmögliche Bedingungen zum Aufwachsen. Ich bin dankbar für jeden Tip und Ratschlag
     
    #6 Jana1976
  8. Das Problem ist, dass er nicht von einem Züchter ist
     
    #7 Jana1976
  9. Ich denke da sollte dich dein Züchter sehr gut und individuell beraten können! :)

    Edit sagt: grade gesehen, er ist nicht vom Züchter.
     
    #8 Romashka
  10. Sondern?

    Du hast die Katze im Sack gekauft. Wenn er HD/ED oder was auch immer geerbt hat, kannst du das mit Futter eh nicht aufhalten.
     
    #9 MadlenBella
  11. Hast du dir den Link oben schon angeschaut?

    Da steht im übrigen der Tipp, sich mit einer Ernährungsberatung über Futterzusammensetzung und -Menge zu beraten. Das würde ich dir empfehlen.

    Wenn du deinem Augenschein nicht traust (Taille ja - nein), dann musst du den Hund regelmäßig wiegen.
     
    #10 Fact & Fiction
  12. Lass ihn einfach schlank groß werden, und versuche jetzt schon viel Muskulatur aufzubauen, dann wird das schon :)
    Mein Rüde war vom Züchter hatte trotzdem schwerste HD und hatte nie Probleme damit, weil ich ohnehin immer auf ein langsames Wachstum geachtet habe.
    Nicht zu Proteinreich füttern bzw. wenn dann hochwertiges, viel Bewegung aber keine die die Gelenke belastet ist schon mal das wichtigste denke ich.
    Was fütterst du?
     
    #11 bxjunkie
  13. Das Höhenwachstum kannst du nicht beeinflussen, das ist genetisch bedingt. Das er insbesondere im Wachstum eher schlank gehalten werden sollte haben Andere ja schon geschrieben. Auf was ich bei der Aufzucht allerdings verzichten würde sind Welpenfutter, damit gehen die Hunde in der Regel zu "steil". Einfach auf eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung achten und den Hund figurmäßig im Auge behalten. So sind hier alle Welpen aufgewachsen und zu gesunden Hunden geworden.
     
    #12 HSH Freund
  14. Ich würde ihn jede Woche wiegen und messen, so hab ich das bei meiner 1. Dogge/Bernhardiner Hündin gemacht.
    Sie hatte trotzdem HD eine Seite und Spondylose, aber das kann dir mit jedem Hund passieren. Sie wurde 10.5 Jahre. Sie war damals aus einem Messi Haus mit 4 Wochen!!!

    Dann getreidefrei und hab damals das 1. Jahr Canosan dazu gefüttert.
    Und das 1.Jahr nicht übertreiben und nicht soviele Treppen laufen lassen.

    Und eine Garantie ob dein Hund gesund ist kriegt man nirgends.
    Meine Pinscher dieses Jahr 10 und 13 Jahre, haben auch keine Papiere und sind nicht vom Tierschutz, waren noch nie krank. Damals als ich mir die als Welpen kaufte, hab ich mir nix dabei gedacht.
    Ich hatte einmal eine Deutsche Dogge vom VDH Züchter die wurde keine 2 Jahre.

    Meine Tierschutz Hunde wurden alle alt.
    Meine Deutsche Dogge aus Spanien war nie krank, außer ihre Schilddrüse und wurde 13 Jahre.
     
    #13 Gelöschtes Mitglied 26521
  15. Ich füttere getreidefrei (schon immer) Little Wolf of Wilderness Nassfutter, Olewo Karotten, Seealgenmehl, Lachsöl. Stuhlgang ist jetzt perfekt. Naß füttere ich weil er das vorher auch bekommen hat. Damit er mit der Umstellung nicht so arg zu tun hat. Ich möchte aber auf Trockenfutter umsteigen. Auch von Wolf of Wilderness, das hat mein Senior auch bekommen. Orientiert hab ich mich zwecks Protein und Fettgehalt an dem Royal Canin für Rottweiler Puppy. Hab mich aber eben wieder für Wolf of Wilderness entscheiden weil eben getreidefrei und Royal Canin nicht. Ich hab jetzt auch schon n paar mal gehört dass man die Eiweissmenge nicht wie üblich so krass kontrollieren muss, sondern eben eher die Gesamtkalorien reduzieren gegebenenfalls. Und dass die endgültige Größe genetisch festgelegt und nicht beeinflussbar ist, dürfte schon einleuchtend sein, aber er soll eben nicht so schnell! wachsen und da wollte ich eben einfach mal horchen ob hier jemand n paar Richtwerte hat bzgl Größe und Gewicht im Verhältnis. Und dass eine HD eine erbliche Komponente hat weiß ich auch weil mein OEB das ja auch hatte. Aber das hab ich ja schon geschrieben. Aber mit falscher Ernährung kann eine HD ja noch verschlechtert bzw. begünstigt werden. Deswegen wäre es halt super wenn da jemand einfach n paar Eckdaten hätte, an denen ich mich orientieren kann.
     
    #14 Jana1976
  16. Das weiß ich dass ich das damit nicht aufhalten kann, aber ich möchte es eben auch nicht begünstigen. Ich habe zwei Hunde vorher gehabt, beide waren schwer krank. Beide gekauft beim Züchter, mit Papieren, für viel Geld. Der OEB aus einer sehr bekannten Zucht. Also ich bin erfahrungsgemäß nicht der Meinung dass es ein Garant für einen gesunden Hund gibt, egal ob er vom Züchter ist oder nicht. Ich kenne beide Eltern von dem Wurf. Sie sind sehr sozial, die Hündin hat mich mit an die Wurfbox gelassen. Der Wurf war nicht geplant, die Eltern wurden beide nicht untersucht. Ich habe den Welpen auch nicht gekauft, die Dame hat ihn mir geschenkt. Sie wollte einfach dass die Welpen gut unterkommen.
    Genau deshalb liegt mein Fokus nicht auf Optik sondern in erster Linie darauf dass er gesund aufwächst.
     
    #15 Jana1976
  17. was würdest du empfehlen?
     
    #16 Jana1976
  18. Also ich sage es ist genau andersherum. Außerdem geht es um hochwertiges Eiweiß, welches in den meisten TroFu Sorten eben nicht enthalten ist. Ich würde barfen.
     
    #17 bxjunkie
  19. Ich mach aus der Fütterung, im Gegensatz zu vielen Anderen, keine Wissenschaft und hänge mich dabei auch nicht an bestimmten Ideologien auf. Ich achte lediglich auf eine gewisse Abwechslung. Hier gibts in der Regel Frischfleisch, -knochen, Fisch, ect., aber auch Küchen- bzw. Essensreste und was sonst noch so "weg" muß, und zusätzlich noch TroFu (irgendwas Billiges). Das Futter steht hier immer zur freien Verfügung. Bisher konnte jeder Hund schnell damit umgehen ohne aus dem Leim zu gehen.
     
    #18 HSH Freund
  20. Das werde ich machen Dankeschön
    Für weitere Tipps bin ich ebenso dankbar
     
    #19 Jana1976
  21. Ich hab damals eine Wissenschaft draus gemacht, gewogen jede Woche.
    Futter extra für Riesenrassen

    Dann Canosan für die Gelenke. Dann hat unser Pinscher mehr Auslauf gebraucht, und ich hab unsere Hündin, wie war das ah, 5 Minuten pro Lebensmonat, sogar in den Kinderbuggy gesetzt später extra ein Bollerwagen...

    Hab sie getragen noch mit 30 kg die Treppen.
    Na ja im Endeffekt war sie trotzdem Gelenkkrank.

    Also ich denke man sollte es nicht übertreiben, aber verhindern mit Ernährung kannst du auch nicht.
    Gerade Rottweiler sind ja auch Gelenkanfällig usw.

    Und groß hungern, so das man immer leicht die Rippen sieht.
     
    #20 Gelöschtes Mitglied 26521
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Wachstumskurve“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden