Vom Wolf zum Rassehund

  • wuschel
Vom Wolf zum Rassehund
Dr. Hans Räber
Kynos-Verlag
Isbn 3-933228-14-X

Auf der Rückweite des eingeschweißten Buches war folgendes zu lesen:

Das Umfeld, in dem ein Hund aufwächst, trägt wesentlich dazu bei, ob ein Hund aggressiv oder tolerant wird.Kampfhunde werden nicht geboren sondern gemacht

Die grobe Unterscheidung zwischen angeborenen und erworbenen Wesensmängeln, wie sie heute recht dilletantisch bei Wesensprüfungen vorgenommen wird, wird dem Hund nicht gerecht, wenn nicht seine Lebenssituation, namentlich diejenige während der Aufzucht gebührend berücksichtigt wird.

und

Es ist deshalb Unsinn, wenn man die heutigen Bedürfnisse eines Hundes an der Lebensweise des Wolfes messen will - der Haushund istz kein gezähmter Wolf.

Der Autor dokumentiert in diesem Buch die Entwicklung vom Wolf zum domestizierten Haushund aus der Sicht des Kynologen

Kritik

Vielleicht hätte ich mich vorher erkundigen sollen, was ein Kynologe tut. Im Brockhaus steht, er befaßt sich mit der Zucht, Dressur und den Krankheiten der Hunde.

Herr Dr. Räber befaßt sich in seinem Buch mit dem Ausmaß der anatomischen Veränderungen. Schädelgrößenvergleiche, Fellstrukturentwicklungen, Gehirnvolumen und geht noch auf einige Problematische Zuchtziele , Nackthunde, Kurzschnauzigkeit, Stummelruten und Afterklauen ein.

Das mag sehr interessant sein für den Hundeforscher, aber die auf der Rückseite des Buches stehenden Bermerkungen tauchen im Buch selber überhaupt nicht mehr auf.
Für mich ein glatter Fehlkauf
.

wuschel
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi wuschel :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vom Wolf zum Rassehund“ in der Kategorie „Schmökerstube“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten