1. Wir verwenden Cookies, um unsere Seiten besser an deine Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Seiten akzeptierst du die Speicherung von Cookies auf deinem Computer, Tablet oder Smartphone. Mehr entdecken
Information ausblenden

Hallo,

möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Vogelgrippe: 200.000 Puten getoetet .......

  1. Kreis Gütersloh: Drei weitere Vogelgrippe-Verdachtsfälle bei Hühnern und Puten

    Gütersloh (aho) – Im Kreis Gütersloh gibt es drei weitere Geflügelbetriebe, in denen eventuell die Geflügelgrippe ausgebrochen ist. Das teilte der Kreis heute mit. Von dem Legehennenhof, auf dem die Geflügelgrippe ausgebrochen war, liegt inzwischen das endgültige Laborergebnis vor: Es handelt sich wie bereits angenommen um die leichte Form (Low Pathogenic Avian Influenza, kurz LPAI) der Vogelgrippe (H7), hat das Friedrich-Loeffler-Institut (Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit) mitgeteilt.....



    [​IMG]

    H7-Influenzavirus: Putenbestand wird getötet

    Gütersloh (aho) – Nachdem die Laboruntersuchung den Geflügelgrippe-Verdacht bestätigt hat, werden die 6.000 Puten eines Mastbetriebs in Rheda-Wiedenbrück getötet. Das Chemische Veterinäruntersuchungsamt in Detmold hatte die Proben des Betriebs untersucht.....



    [​IMG]
     
    #21 Mausili

  2. LK Gütersloh: Erneut H7-Infuenzavirus nachgewiesen


    Gütersloh (aho) – Bei einem weiteren Geflügelbestand in Westerwiehe (Kreis Gütersloh) ist die leichte Form (Low Pathogenic Avian Influenza, kurz LPAI) der Vogelgrippe nachgewiesen worden. Im Laufe des Sonntagvormittags wurde damit begonnen, den zirka 4200 Tiere – Enten, Gänse und Hühner – umfassenden Bestand zu töten. Hierüber informierte die Kreisverwaltung Gütersloh........



    [​IMG]
     
    #22 Mausili
  3. Puh *schweißvornderstirnwisch* beinahe hätte ich meine neuen Seidenhühner aus Rietberg bekommen ... das ist nur ein Katzensprung weg von Gütersloh ... habe aber glücklicherweise dann welche aus Bremen genommen.

    Hoffe nur, das ganze weitet sich nicht noch weiter aus!
     
    #23 Sammy

  4. Vogelgrippe in Baden-Württemberg


    Stuttgart (aho) – In Südbaden hat sich ein Geflügelpestverdacht bestätigt. Das wurde aus dem Agrarministerium in Stuttgart bekannt. Die 2.000 Federtiere des Bestandes wurden getötet. Der Betrieb hatte Tiere aus Nordrhein-Westfalen zugekauft. In den Landkreisen Gütersloh und Paderborn in Nordrhein-Westfalen wurden seit dem 21. Mai 2011 in einigen Geflügelhöfen die gering pathogene Geflügelpest nachgewiesen worden.....



    [​IMG]
     
    #24 Mausili

  5. Erneut Vogelgrippe!


    Erneut ist in Niedersachsen eine milde Form der Vogelgrippe ausgebrochen. Rund 34.500 Legehennen in einem Freilandbetrieb im Emsland müssen deswegen nun getötet werden...





    Forscher ratlos wegen «merkwürdigen Infektionen»

    Das neue Vogelgrippe-Virus ist bei Geflügel kaum erkennbar – das beunruhigt Experten. Denn so ist die Gefahr gross, dass infizierte Vögel verspeist werden. Auch sonst gibt das Virus den Forschern Rätsel auf...



     
    #25 Mausili
  6. "Forscher ratlos",:rolleyes: Folgen der Massentierhaltung,irgendwann rächt sich die Natur!
     
    #26 nasowas
  7. Geflügelpest: Sperrzone um Straußenfarm bei Blumberg

    Schwarzwald-Baar-Kreis - Auf einem einzeln gelegenen Gehöft bei Blumberg ist Geflügelpest (H5N3-Virus) aufgetreten. Das Landratsamt sieht für Menschen nahezu keine Gefahren. Doch 102 S
    trauße und 28 Hühner müssen getötet werden...




     
    #27 Mausili
  8. Moin,
    da wird mir ganz schwindelig.
    Ich bin der friedlichste Mensch der Welt, aber unsere 22 Hühner und die 3 Entchen gehören zur Familie und ich weiß nicht wozu ich fähig wäre, wenn hier jemand vor der Tür stünde und mir mitteilen würde, dass meine Tiere aus Vorsorgegründen getötet werden müssen.

    Was für ein Albtraum. Zum Glück hab ich mich da schlau gemacht und weiß, dass ich meine Federnasen in solch einem Fall schützen könnte. Für Privatehaltung (oder Tiergärten) gibt es da zum Glück "Schlupflöcher", wenn gewisse bauliche Maßnahmen vorhanden sind und gewährleitet werden kann, dass keine Kontakte zu anderen Beständen gepflegt werden.

    Aber mehr und mehr schwindet meine Hoffnung...
    Das ist nicht das erste Jahr in dem 5 und 6 stellige Anzahlen von Tieren "vorsorglich" getötet werden, weil sie einem Bestand zugehörig sind und trotzem sind die Zweifel ob Massentierhaltung nicht vielleicht ein Problem sein könnte scheinbar nicht groß genug..

    lg
    Fraukie
     
    #28 Fraukie

  9. Gefährliche Vogelseuche -->> 30.000 Puten in zehn Stunden getötet


    Die Angst vor einem tödlichen Vogelvirus verunsichert viele Geflügelzüchter in Norddeutschland. Nach einer großen Tötungsaktion hoffen Tiermediziner, die Gefahr kontrollieren zu können...



     
    #29 Mausili

  10. Gefährlicher Vogelgrippe-Erreger: 150.000 Tiere auf niederländischem Hof getötet


    Der nächste Vogelgrippe-Fall: Nach der Entdeckung in Mecklenburg-Vorpommern wurde nun auch in den Niederlanden ein gefährlicher Erreger entdeckt. Der könnte theoretisch auch für Menschen gefährlich werden...





     
    #30 Mausili

  11. Neuer Geflügelpest-Erreger in Deutschland -->> Wie gefährlich ist die Vogelgrippe für Menschen?


    Das hochansteckende Vogelgrippevirus ist zurück. In Mecklenburg starben Puten, in den Niederlanden raffte das Virus Legehennen dahin, in England Enten. Die Sorge der Menschen wächst. FOCUS Online beantwortet die wichtigsten Fragen zum H5N8-Erreger...




     
    #31 Mausili

  12. Vogelgrippe erreicht Seehunde in Niedersachsen


    Die unter Seehunden grassierende Vogelgrippe hat nach Behördenangaben die niedersächsische Küste erreicht. Der Erreger H10N7 sei bei Laboruntersuchungen toter Tiere eindeutig nachgewiesen worden, teilt das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) in Oldenburg mit...



    Vogelgrippe wird nicht durch Zugvögel übertragen -->> Forscher widersprechen Friedrich-Loeffler-Institut

    Vogelgrippe-Einschleppung durch Wildvögel unwahrscheinlich / Risiko-Faktor Massentierhaltung


     
    #32 Mausili

  13. Erneuter Ausbruch der "Vogelgrippe" -->> Einschleppung durch Wildvögel unwahrscheinlich

    In den vergangenen Tagen wurde ein hochpathogener Geflügelpest-Virus, auch häufig als „Vogelgrippe“ bezeichnet, in je einem industriellen Geflügelhaltungsbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern, den Niederlanden und Großbritannien festgestellt. In den ersten beiden Fällen handelt es sich um den Virus-Stamm H5N8, der bisher nur in Ostasien, vor allem in Südkorea verbreitet war. Für den Fall in Großbritannien steht die genaue Bestätigung des Stammes noch aus...




     
    #33 Mausili

  14. H5N8 bei Wildvogel in Deutschland entdeckt


    Der hochansteckende Vogelgrippe-Typ H5N8 scheint sich in Europa weiter auszubreiten. Jetzt ist der Errerger erstmals bei einem Wildvogel auf dem Kontinent nachgewiesen worden: Bei einer Krickente nahe der Ostseeinsel Rügen...




     
    #34 Mausili

  15. Land weitet Maßnahmen gegen Vogelgrippe aus


    Zum Schutz vor Geflügelpest bereitet das Landwirtschaftsministerium Schleswig-Holstein zusätzliche Vorsorgemaßnahmen vor. Gemeinsam mit den zuständigen Kreisveterinärbehörden wird ein Aufstallungsgebot für Risikogebiete abgestimmt. Außerdem wird das Wildvogelmonitoring in Schleswig-Holstein ausgeweitet...




     
    #35 Mausili

  16. Angst vor dem H5N8-Virus : Vogelgrippe: Was Sie jetzt wissen müssen


    Der neue Ausbruch der Vogelgrippe wirft viele Fragen auf: Besteht eine Gefahr für den Verbraucher? Was sind die Folgen für die Züchter - und was ist mit den Alsterschwänen?...





     
    #36 Mausili

  17. Vogelgrippe: Übertragungsweg weiter unklar -->> NABU fordert erhöhte Auflagen für industrielle Massenhaltungen


    Der Nachweis einer anscheinend gesunden Krickente auf Rügen am vergangenen Wochenende, die das neue Vogelgrippe-Virus H5N8 in sich trug, ist nach Auffassung des NABU und renommierter Ornithologen – wir verweisen hier u.a. auf Prof. Dr. Franz Bairlein vom Institut für Vogelforschung in Wilhelmshaven - noch kein ausreichender Beweis dafür, dass Wildvögel diesen in heimische Nutzgeflügelbestände eingeschleppt haben. Es kann genauso gut anders herum gewesen sein, denn es ist weiterhin genauso wahrscheinlich, dass das Virus über den internationalen Handel mit Tieren und Tierprodukten in die betroffenen Betriebe gelangen konnte. Wildvögel könnten sich dann beim Nutzgeflügel oder über deren Abfallprodukte angesteckt haben...



     
    #37 Mausili

  18. Von Ansteckung bis Weihnachtsgans -->> Wie gefährlich ist die Vogelgrippe?


    130.000 Puten und Hühner müssen in Niedersachsen getötet werden, nachdem dort das Vogelgrippe-Virus H5N8 nachgewiesen wurde. Vogelgrippe ist eine hochansteckende Krankheit - auch für Menschen? Wie infiziert man sich? Welche Gefahren bestehen? Hier die Antworten...





     
    #38 Mausili

  19. Kammer fordert Impfung statt Keulen -->> Tierärzte zu Vogelgrippe: Massentötung „ethisch fragwürdig“


    Osnabrück. Die Bilder verstören: Aus einer Radladerschaufel fallen die Kadaver toter Puten in einen Container – vergast, weil in ihrem Stall in Barßel im Landkreis Cloppenburg der Vogelgrippe-Erreger H5N8 nachgewiesen worden ist. Aus Sicht der Bundestierärztekammer ist das „ethisch fragwürdig“ und der falsche Weg der Tierseuchenbekämpfung...





     
    #39 Mausili

  20. Aeikens sieht Vogelgrippe weiter als Gefahr


    Landesagrarminister Hermann Onko Aeikens gibt vorerst keine Entwarnung zur Vogelgrippe in Sachsen-Anhalt. MDR SACHSEN-ANHALT sagte er, solange in Deutschland Fälle bekannt würden, müsse auch im Land sorgsam auf den Schutz von Hühnern, Enten und Gänsen geachtet werden. Strikt zeigt er sich im Gespräch beim Thema Tierschutz – und fordert schärfere Gesetze für Zuchtbetriebe auf Bundesebene...





     
    #40 Mausili
  21. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Unser Chucky liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!
     
     mehr erfahren Anzeige
  22. Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vogelgrippe: 200.000 Puten getoetet .......“ in der Kategorie „Tierschutz allgemein“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen