Vogelfreunde-Thread

  • Lille
Ok :)
Meinst du da wird nochmal was (also nächstes Jahr) :gruebel: weil dreimal nix ist schon komisch.
Ich werde ihn aber an einer anderen Stelle aufhängen. Vielleicht war es zu unruhig so nah am Haus.

Macht es Sinn die ganzen anderen Kästen im Herbst auch mal aufzumachen?

Ich hätte ja auch Lust noch paar zu bauen :rotwerd:
Auf jeden Fall sollten alle sauber gemacht werden. Immer vorsichtig öffnen, da kann auch mal ein Bilch drinnen wohnen, dann schnell wieder schließen. :zzz:

Klar kannst Du noch mehr bauen. Wo das Problem jetzt lag, ist schwer zu sagen. Meisen können auch im Sperlingkasten brüten. Wenn Du noch mehr Häuschen aufhängst, kann es sein, dass mit etwas Glück auch mal eine später aus dem Winterquartier zurück kehrende Art, wie z. B. Trauerschnäpper in einem der dann noch freien Häuschen hast.
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Lille :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • snowflake
Soll ich den Kasten besser nicht mehr aufhängen?
Also das würde ich mich an deiner Stelle auch fragen, wenn da jetzt schon zwei Jahre gar nichts bei rausgekommen ist.
Ich habe zwar auch schon mal in einem Kasten ein Restgelege gefunden, aber da wusste ich wenigstens, dass es das zweite war und die erste Brut geklappt hatte.
Wir haben übrigens dieses Jahr an zweien meiner Meisenkästen überhaupt keinen Betrieb beobachten können. Wenn ich im Herbst nachsehe, würde es mich nicht wundern, wenn die noch so leer sind wie nach der Reinigung. In den vergangenen Jahren wurde da aber fleißig gebrütet.
 
  • Brille
Auf jeden Fall sollten alle sauber gemacht werden. Immer vorsichtig öffnen, da kann auch mal ein Bilch drinnen wohnen, dann schnell wieder schließen. :zzz:

Klar kannst Du noch mehr bauen. Wo das Problem jetzt lag, ist schwer zu sagen. Meisen können auch im Sperlingkasten brüten. Wenn Du noch mehr Häuschen aufhängst, kann es sein, dass mit etwas Glück auch mal eine später aus dem Winterquartier zurück kehrende Art, wie z. B. Trauerschnäpper in einem der dann noch freien Häuschen hast.
Jetzt musste ich erstmal googeln was ein Bilch ist…
Ja, Siebenschläfer habe ich hier :) in einem Kasten war ein Sommer einer und beim Abriss von der Werkstatt haben wir auch einen entdeckt. Und nachts höre ich sie – die kleinen Kerlchen sind ziemlich laut :lol:

Ich habe ja auch extra Halbhöhlen und Kästen für den Gartenrotschwanz (der hat ja eine ovale Öffnung) gebaut.
In den Halbhöhlen hab ich noch keine Vögel gesehen (bin mal gespannt ob ich da im Herbst überhaupt was drin finde).
Ansonsten waren überall nur Meisen drin.
Ob in den Fledermaus Kästen was drin war kann ich nicht sagen – dieses Jahr war einfach das Wetter zu schlecht, hab nur einmal eine Fledermaus gesehen.
Muss mal schauen was ich noch so bauen kann :gruebel:
Die Nachbarn (deren Grundstücke ich gemacht haben) habe ich gefragt und sie würden sich über Nistkästen freuen.

Auch durch das zusätzliche füttern sind wirklich richtig viele Vögel mittlerweile hier.
Durch den Teich ist ja auch immer Wasser da.
Ich schau aber auch so, dass es ein Wildtier freundlicher Garten ist :)
 
  • Brille
Also das würde ich mich an deiner Stelle auch fragen, wenn da jetzt schon zwei Jahre gar nichts bei rausgekommen ist.
Ich habe zwar auch schon mal in einem Kasten ein Restgelege gefunden, aber da wusste ich wenigstens, dass es das zweite war und die erste Brut geklappt hatte.
Wir haben übrigens dieses Jahr an zweien meiner Meisenkästen überhaupt keinen Betrieb beobachten können. Wenn ich im Herbst nachsehe, würde es mich nicht wundern, wenn die noch so leer sind wie nach der Reinigung. In den vergangenen Jahren wurde da aber fleißig gebrütet.

Ja, es wundert mich auch… vor allem als ich jetzt gesehen habe was drin ist :(

Dieses Jahr war kein „gutes“ Jahr. Die Meisen haben nur einmal gebrütet. Letztes Jahr war in allen Kästen (außer den Halbhöhlen) zweimal Nachwuchs.
 
  • Crabat
Hast Du das Video gesehen @Lille ? :D Eine Möwe die auf einer Möwe „surft“ :D
 
  • lektoratte
Falls mal jemand - vor allem im
Herbst oder im Frühjahr in die Gegend kommt:



Ist ein netter Spaziergang, aber auch die Fahrt mit der Bahn ist nett - man kriegt ne Menge über die Vögel dort erzählt, und tolle Fotos gezeigt.

Fernglas lohnt sich.

Edit:

Das Groß der Bilder findet sich hier:

 
  • MissNoah
Falls mal jemand - vor allem im
Herbst oder im Frühjahr in die Gegend kommt:



Ist ein netter Spaziergang, aber auch die Fahrt mit der Bahn ist nett - man kriegt ne Menge über die Vögel dort erzählt, und tolle Fotos gezeigt.

Fernglas lohnt sich.

Edit:

Das Groß der Bilder findet sich hier:


Das ist wirklich sehr schön!
 
  • snowflake
In so einer Futterfeder



hatte sich hinten im Garten ein Star mit der Kralle verfangen, ganz oben, wo die Spirale zusammen läuft, und kam nicht mehr weg. Wer weiß, wie lange er da schon hing, als Gerhard ihn zum Glück beim Rasen mähen entdeckte.
Ich konnte ihn befreien und er flog davon. Das Ding ist gleich in der Tonne gelandet, dem trau ich nicht mehr.
 
  • Paulemaus
In so einer Futterfeder



hatte sich hinten im Garten ein Star mit der Kralle verfangen, ganz oben, wo die Spirale zusammen läuft, und kam nicht mehr weg. Wer weiß, wie lange er da schon hing, als Gerhard ihn zum Glück beim Rasen mähen entdeckte.
Ich konnte ihn befreien und er flog davon. Das Ding ist gleich in der Tonne gelandet, dem trau ich nicht mehr.


Ich mag am liebsten die Meisenringe mit Pappe. Die haben meiner Meinung nach die geringste Verletzungsgefahr.
 
  • snowflake
Bei meinen anderen Meisenknödelhaltern sehe ich keine Verletzungsgefahr.
In diesen Plastiknetzen, in denen die Knödel meist angeboten werden, sollen aber auch schon Vögel hängen geblieben sein. Eine Freundin sagt, sie habe daraus schon welche befreien müssen.
 
  • Carli
Meisenknödel brauche ich hier- egal in welcher Form- gar nicht erst anbieten. Mir fehlt bei allen Versionen auch ein Wetterschutz, das gammelt schnell vor sich hin. Ausnahme war eine halbe Kokosnuss gefüllt, da blieb letztes Jahr nicht viel nach.
 
  • Paulemaus
Bei meinen anderen Meisenknödelhaltern sehe ich keine Verletzungsgefahr.
In diesen Plastiknetzen, in denen die Knödel meist angeboten werden, sollen aber auch schon Vögel hängen geblieben sein. Eine Freundin sagt, sie habe daraus schon welche befreien müssen.
Ja, die gefüllten Pappringe sind nicht überall verfügbar. Die mit Netz habe ich schon vor Jahren nicht mehr gekauft, einerseits wegen der Verletzungsgefahr, andererseits wegen dem Plastik.

Wir haben für die Ringe einen Metallständer zum Einstecken in die Erde gekauft und werden die Ringe nach dem Aufbau dort einfach anhängen.
 
  • matty
Von Mittwochnachmittag bis gestern waren sie rechts und links unseres Weges unglaublich viele.

T&T nahmen es gelassen.
 
  • Crabat
Der Meisenknödel- Verbrauch ist nicht normal. Es gehen 1,5 Knödel am Tag weg.
Der Winter soll hart werden, laut Landwirt.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vogelfreunde-Thread“ in der Kategorie „Haus & Garten“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten