Vier Rottweiler töteten Französin und fressen sie teilweise auf

Lewis7

Karla Kolumna™
15 Jahre Mitglied
Paris (aho) - Vier Rottweiler haben am Mittwoch in einem Haus bei
Beauvais nördlich von Paris eine etwa 30 Jahre alte Französin
angegriffen, getötet und teilweise aufgefressen. Das ....

Quelle & kompletter Text:
 
Und kein Wort ob die Frau evtl. schon länger tot war und die Hunde sich nur von ihr ernährt haben weil sie nix zu fressen hatten :( ...............
 
das einzige, was bei solch knappen "berichten" hängen bleibt ist:
bööööse rottweiler !!!!
gibts da keine vorschrift für "ganz oder gar nicht" ??

toll, wo ich eh schon die megapanik vor rottis hab ......

es berührt mich sehr, wenn menschen durch hunde zu tode kommen.
es geht aber auch an mich, dass viele hunde durch dummheit, schlechte presse und hysterie sterben .....
 
Ich hab noch nie gehört das Hunde die ihre Besitzer getötet haben, diese auch gefressen haben. Anders sieht es aus wenn der Besitzer eines natürlichen Todes gestorben ist und die Hunde ansonsten kein Futter zur Verfügung haben.

Ich will mir gar nicht ausmalen wie das Erschießen von sich gegangen ist :(
 
Meike schrieb:
Und kein Wort ob die Frau evtl. schon länger tot war und die Hunde sich nur von ihr ernährt haben weil sie nix zu fressen hatten :( ...............

Das war auch mein erster Gedanke :sauer:
 
Meike schrieb:
Und kein Wort ob die Frau evtl. schon länger tot war und die Hunde sich nur von ihr ernährt haben weil sie nix zu fressen hatten :( ...............

In dem Artikel steht angegriffen, getötet und teilweise aufgefressen.
Das bedeutet, das sie zum Zeitpunkt des Angriffs noch lebte ;)
Oder stellt sich dir jetzt tatsächlich die Frage ob die Hunde sie zunächst "nur" getötet und anschliessend aus Futtermangel gefressen haben?
 
Da war aber keiner dabei. Also wer kann mit Bestimmtheit sagen, daß die Frai wirklich von den Hunden angegriffen wurde? Als man sie fand war sie schließlich schon tot...
 
... Nur zwei der Hunde waren in dem Haus gemeldet, das offiziell von drei Männern bewohnt wurde. Nachbarn hätten sich schon öfter wegen der Hunde beschwert, sagte der Bürgermeister. Sie hätten Angst um ihre Kinder gehabt...

Quelle & kompletter Text:
 
Bürste, ich glaub da nicht dran. Vielleicht liegt es daran das ich solchen Geschichten eh nicht glaube weil ich denke die Schreiberlinge und auch die Behörden gehen den einfachsten Weg.

Und ich glaube nicht das die Frau von den Hunden getötet wurde und danach aufgefressen wurde. Entweder die haben die Frau getötet oder die ist eines nat. Todes gestorben und die haben sie dann mangels Futter aufgefressen.

Aber das werden wir nie erfahren :(
 
Meike schrieb:
Bürste, ich glaub da nicht dran. Vielleicht liegt es daran das ich solchen Geschichten eh nicht glaube weil ich denke die Schreiberlinge und auch die Behörden gehen den einfachsten Weg.

Und ich glaube nicht das die Frau von den Hunden getötet wurde und danach aufgefressen wurde. Entweder die haben die Frau getötet oder die ist eines nat. Todes gestorben und die haben sie dann mangels Futter aufgefressen.

Aber das werden wir nie erfahren :(

Skepsis ist auf jeden Fall angebracht, da hast du Recht. Andereseits müssen wir mit dem vorlieb nehmen, das uns gegeben wird und in diesem Fall lässt das keine Spekulation zu. Wenn es möglich ist mehr Hintergrundwisse zu sammeln sieht das eventuell anders aus.
 
Meike schrieb:
Und kein Wort ob die Frau evtl. schon länger tot war und die Hunde sich nur von ihr ernährt haben weil sie nix zu fressen hatten :( ...............
Das Gleiche dachte ich auch....
 
kann es sein das die presse sich langsamm auf die rottis einschießt weil sie schon sooo viel über pitis und co geschrieben haben.oder kommt nur mir das so vor(jede woche ein paar neu rotti artikel).
wenn es wirklich so ist werden die rasselisten wohl balt eine neue rasse aufnehmen(kat.1) und die th einen neuen ansturm bekommen.
 
ich glaub da auch nicht so wirklich dran.

aber du hast schon recht,in letzter zeit kommt viel mit rottis in den medien. weiss einer zufällig,was mit dem rotti aus hannover langenhagen geworden ist,der sein besitzer angeriffen haben soll? denn der besitzer soll ja von zeugenaussagen den hund immer getreten haben etc. aber so war der hund ja total lieb und hatte keine anzeichen von agro.
 
Was ich seltsam finde: In dem 2. Artikel heisst es, daß es eine Augenzeugin gab, die den Angriff gesehen hat. Warum hat sie nicht vorher die Polizei verständigt oder eingegriffen? Bis ein Hund Menschenfleisch frisst, muss er schon sehr hungrig sein. Dachte erst, zwischen Tötung und auffinden der Leiche wären einige Tage vergangen.
 
Hmmmm....
ich las es im ersten Artikel so als ob direkt nach dem Angriff angefressen wurde, und die Leiche dann eben "frisch" gefunden wurde.
Im zweiten Bericht jedoch hört es sich nicht mehr nach "anfressen" an, asondern eben "nur" nach Zerfetzen.
@ Scotty: ich denke schon das sie die Polizei/Notarzt sofort verständigt hat...es wird wohl zu schnell gewesen sein um den Tod der Frau zu verhindern...
LG Mel
 
... viel zu wenige Infos, um sich ein Bild über die wirklichen Geschehnisse machen zu können, es könnte wirklich alles mögliche passiert sein - nur schlimm für die Frau und ihre Angehörigen
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vier Rottweiler töteten Französin und fressen sie teilweise auf“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

S
Ich bin ja viel in Spanien und Italien gewandert. Es gibt dort auf dem Land (wie hier auch) viele Hunde, die nur auf dem Grundstück gehalten werden. Als Bsp.: Wir hatten mal ein Boot in Spanien auf dem Land überwintert, in einer riesigen Halle. Das Grundstück war komplett eingezäunt und auf dem...
Antworten
6
Aufrufe
268
heisenberg
heisenberg
N
Stimmt, die Rassen können nichts dafür. Wobei ich sagen muss, dass Wilma schon eine unbestechliche Ernsthaftigkeit an den Tag legen kann, wenn es um die Sicherheit ihrer Familie oder ihres Grundstücks geht. Und das ist dann alles andere als spaßig. Also so sorglos wie mit einem Labbi kann ich...
Antworten
22
Aufrufe
1K
Cave Canem
Cave Canem
J
:lol: Entschuldigung für das Vertippen. Warum, worauf usw. geht dann also auch heute noch? Ich habe bereits seit mehreren Jahren bei Reportagen, Potcast u.ä. diese Fragewörter nicht mehr gehört und ich habe oft den Eindruck, man konzentriert sich geradzu darauf, nicht aus versehentlich eins...
Antworten
6
Aufrufe
1K
matty
Lucie
"Der junge Mann, der zu dem Zeitpunkt für den Rüden verantwortlich war..." klingt jetzt nicht wirklich nach dem Besitzer... Aber klar, trotzdem ohne Leine laufen lassen... Würde mir im Leben nicht einfallen...:nee:
Antworten
2
Aufrufe
622
Candavio
Candavio
cleo318
Antworten
33
Aufrufe
2K
christine1965
christine1965
Zurück
Oben Unten