Verwaltungsvorschriften NRW - Begleithundprüfung nicht anerkannt !

  • tessa
Hallo Kampfschmuser.

Nachdem ich mir heute morgen schon die Finger wundgewählt habe, folgende Resultate:

Die Begleithundeprüfung ist KEIN "anerkannter Verhaltenstest"!

Lt. VDH war die Anerkennung "im Gespräch", ist aber nicht durchgekommen.
Ich sollte mich nächste Woche nochmal melden, dann wüßte man mehr.

Im Umweltministerium konnte mir niemand etwas über die Anerkennung von Verhaltenstests sagen, das stände alles in den Durchführungsbestimmungen. Pustekuchen, steht nicht drin. Jedenfalls nicht, welche Zuchtvereine eine Anerkennung für ihre Verhaltenstests haben oder beantragt haben.

Das heißt für Liste-2- Hunde und Halter:
Wer eine BH-Prüfung hat, ist nicht Sachkundig und der Hund bekommt Keine Befreiung vom Maulkorbzwang.
Trotz BH-Prüfung müssen die Halter den Sachkundenachweis und die Hunde den Verhaltenstest machen.

Und die Dame vom Ordnungsamt erklärte mir, daß der Amtsveterinär auch für die Halter von Hunden mit anerkanntem Verhaltenstest einen Sachkundenachweis fordern können, denn diese Passage ist eine Kann-Vorschrift.

Und nach Gebührensatzung dürfen die Städte für die Sachkundeprüfung DM 100,- bis 1000,- nehmen, das dürfen die selbst entscheiden!

Die Sachkundeprüfung darf nur 1 x wiederholt werden im Zeitraum von 2 Monaten.
Im praktischen Teil kann auch nur 1 negatives Verhalten vom Hund nicht kompensiert werden, der fällt dann durch.

Eine Vereinskollegin erzählte von einer Sachkundeprüfung, die vor 2 Wochen nach genau diesem Muster durchgeführt wurde, daß von 30 Hunden die Hälfte durchgefallen wären, weil sie andere (fremde) Hunde, mit denen sie auf engstem Raum zusammen angebunden waren, angebellt hätten. Auch diese Prüfung hat DM 1000,-- gekostet!

Dabei ist der beschriebene Verhaltenstest nix anderes als Teil B der Begleithundprüfung nach VDH-PO.
Und der praktische Teil der Sachkundeprüfung ist auch fast identisch mit Teil A der Begleithundprüfung.

Es ist ein Witz, zudem an anderer Stelle damit argumentiert wird, daß z.b. ein ausgebildeter SchH einer nicht gelisteten Rasse keine Gefahr darstellt, WEIL er die Begleithundprüfung hat!

Ich habe schon wieder die Schnauze voll für heute!

Lieben Gruß
Tanja
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi tessa :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • merlin
Hi Tessa !

Es ist wirklich zum ko... !
Die drehen sich das wie es ihnen gerade passt und wir gucken jedesmal dumm aus der Röhre.
Mich ko.. das ganze Theater so dermasen an, das kannst Du Dir gar nicht vorstellen.
Ständig was Neues, überall etwas Anderes und keiner weiß bescheid.

Trotzdem
schöne Grüße

merlin
 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Verwaltungsvorschriften NRW - Begleithundprüfung nicht anerkannt !“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten