Verschwiegenes Tierleid

  • josefien
Unterzeichnet
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi josefien :hallo: ... hast du hier schon mal geguckt?
  • Mausili
25.000 Euro Bußgeld für Sodomie - Regierung will S.ex mit Tieren unter Strafe stellen

Seit 33 Jahren ist Sodomie erlaubt, nun will die Bundesregierung das Tierschutzgesetz verschärfen, um S.ex mit Tieren zu verbieten. Politiker zanken allerdings darum, wie sie das neue Gesetz offiziell begründen.

Künftig könnten S.exuelle Handlungen an Tieren auch dann geahndet werden, wenn das Tier keine Verletzungen davonträgt, wie die „Bild“-Zeitung vom Donnerstag berichtet. Derzeit fänden Beratungen zu der Gesetzesnovelle statt. Noch diesen Herbst sollen Bundestag und Bundesrat demnach über das Gesetz abstimmen. Nach Informationen der „Bild“ soll Sodomie dann mit einem Bußgeld von bis zu 25 000 Euro bestraft werden.......



 
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Mausili
ETN e.V. – Pressemitteilung vom 26.04.2013 -->> Bankrotterklärung der Justiz

Der ETN erinnert aus gegebenem Anlass nochmals an die nachfolgende Mitteilung der Kriminaldirektion Kaiserslautern vom 22.04.2013:

„Bei einem Polizeieinsatz ist am Wochenende ein Privatanwesen in der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach durchsucht worden. Hintergrund des Einsatzes war der Verdacht des Herstellens, beziehungsweise Verbreitens tierpornografischer Schriften. Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahme wurden mögliche Beweismittel sichergestellt. Unter anderem wurden mehrere Tiere zwecks Begutachtung beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Aufgrund des laufenden Verfahrens bitten wir, von weiteren Anfragen abzusehen“.

Der TSV Kindsbach e.V. war es, der die beschlagnahmten 5 Hunde in seine Obhut nahm. Das Pferd wie auch das Pony kamen in einer Pferdepension unter.

Heute der Skandal: Obwohl noch nicht alle medizinischen Untersuchungsergebnisse der Uni Gießen vorliegen, mit denen festgestellt werden sollte, ob die Tiere vergewaltigt wurden, mussten die Tiere heute herausgegeben werden. Wer hierfür verantwortlich zeichnet, ist noch nicht bekannt, wird aber bekannt werden. Es wurde nicht einmal dem Tierschutzverein Kindsbach e.V. ein Dokument/Beschluss gezeigt, das den Herausgabeanspruch der beschlagnahmten Tiere beweist...



 
  • snowflake
Heute der Skandal: Obwohl noch nicht alle medizinischen Untersuchungsergebnisse der Uni Gießen vorliegen, mit denen festgestellt werden sollte, ob die Tiere vergewaltigt wurden, mussten die Tiere heute herausgegeben werden. Wer hierfür verantwortlich zeichnet, ist noch nicht bekannt, wird aber bekannt werden. Es wurde nicht einmal dem Tierschutzverein Kindsbach e.V. ein Dokument/Beschluss gezeigt, das den Herausgabeanspruch der beschlagnahmten Tiere beweist...

Versteh ich nicht. Wieso mussten sie herausgegeben werden, ohne dass ein entsprechendes Dokument vorgelegt wurde? Woher wusste der TSV dann, dass sie herausgegeben werden mussten?
 
  • Mausili
Hündin entführt und S.exuell missbraucht

Kessie (3) wurde in Neukölln entführt. Am Tag danach wurde sie mit inneren und äußeren Verletzungen gefunden.

Der Verdacht ist ungeheuerlich, aber die Untersuchungen der Tierärzte sprechen für sich
. Nachdem Hündin Kessie (3) von einem Supermarktparkplatz in Neukölln entführt wurde, soll sie offenbar von einem oder mehreren Unbekannten S.exuell missbraucht worden sein...




 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Wiwwelle
Ekelhaft...eben nicht anbinden vorm Supermarkt ...Albtraum so etwas
 
  • Katzenmama
W_i_d_e_r_l_i_c_h
 
  • Mausili
Tierschützer in Aufruhr -->> Dorf bei Ramstein: Polizei findet auf PCs und Handys tierpornografische Darstellungen

Der Fall hatte im Frühsommer Aufsehen erregt: Bei einer Feier in einem Dorf bei Ramstein sollen Tiere S.exuell missbraucht wo
rden sein. Die Polizei hat inzwischen eindeutige Aufnahmen auf damals beschlagnahmten Handys und PCs gefunden. Die bundesweit kursierenden Vorwürfe lassen sich damit aber weiterhin nicht belegen...




 
  • Mausili
Facebook Vorstand: Stopt Tierpornografie auf Facebook und Bundesweit! -->> PETITION

Seit geraumer Zeit kursieren auf Facebook weit über 20 bekannte Seiten und sicher noch weit mehr, auf denen Bild- und Videomaterial verbreitet wird in dene
n Tiere S.exuell Misshandelt werden. Auch fand man Bilder und Videos auf denen !!! Kinder !!! zum S.ex mit Tieren gezwungen und genötigt wurden. Und dies alles ohne Altersbeschränkung oder Hinweise, jedes 12 jährige Kind das nur auf der suche nach süßen Tier Bildern ist kann auf diese Seiten stoßen! Geht man als Nutzer der Plattform gegen diese Seiten an und melde diese, bekommt man nach kurzer Zeit von Facebook eine Meldung das diese Seiten bzw. Materialien geprüft und für harmlos deklariert wird...




 
  • Mausili
An Bundesjustizminister Heiko Maas: Zoophilie (S.ex mit Tieren) als Straftat ins Strafgesetzbuch aufnehmen! -->> Gegen S.exuellen Missbrauch von Tieren. Sodomie/Zoophilie etc. -->> PETITION

Ich fordere für die Tiere ein Gesetz. Es kann nicht
angehen, das S.ex mit Tieren nur als Ordnungswidrigkeit bestraft wird. Ich/ wir fordern, das S.ex mit Tieren ins Strafgesetzbuch aufgenommen wird und als Straftat behandelt wird und eine Novelierung des Tierschutzgesetzes §3 muss stattfinden. Die Opfer sind die Tiere und leiden stumm...




 
  • agnieszka
Unterschrieben
 
  • Mausili

Pferdeschändungen werden oft nur zufällig entdeckt

Neue Zentraldatei soll Verdachtsfälle zusammenführen – Missbrauch von Tieren ist kein Kavaliersdelikt

Manchmal wird die Tat nur durch Zufall entdeckt: Nur weil die Tierärztin sowieso
da war, zeigte ein Pferdebesitzer 2012 einer Tierärztin den kleinen Schnitt an der äußeren Schamlippe seiner Stute. „Lediglich aufgrund der Berichterstattung in der Presse“ kommt er überhaupt auf die Idee, dass hinter der Wunde keine Beißerei unter Tieren, sondern eine Pferdeschändung durch Menschen stecken könnte. Die nähere Untersuchung bringt dann weitere innere Verletzungen zutage: Schwellungen, Einblutungen – das Tier muss zum Arzt...



 
  • Mausili
Folter-Netzwerk aufgedeckt - User trafen sich, um S.ex mit Haustieren zu haben

Bizarre Aufdeckung, die sprachlos macht: Wie die Zeitung "The Sun" berichtet, wurde im Internet ein Netzwerk aufgedeckt, über das sich tausende User zum S.ex mit
den Haustieren der jeweils anderen verabredeten. Gepostete Fotos zeigen Hunde, Katzen und andere Tiere, die für diesen Zweck gefesselt, geknebelt und gefoltert wurden...




 
  • Mayerengele
Kurze Warnung für Zartbesaitete... es findet sich ein Bild eines gefesselten Hundes beim Artikel.

Ich bin derzeit dermaßen zart besaitet... ich könnte in letzter Zeit bei sowas nur noch heulen:(
 
  • Pyrrha80
Sorry, aber das Bild geistert schon ewig durch Netz...
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Verschwiegenes Tierleid“ in der Kategorie „Allgemeines“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten