Vegetarisch oder Vegan ?

  • Biefelchen
Hallo ihr Liebe.
Füttert jemand hier vegetarisch bezw. Vegan.
Toyah verträgt ja seit einem Jahr ungefähr nur noch Pferd.
Doch da sie auch jetzt wieder mit Juckreiz reagiert hab ich umgestellt.
Es sind erst 3 Tage und daduch das Pommel die Bullis Vegan ernährt und die wirklich tolles Fell und Haut haben,probiere ich es bei Toyah auch.
Am schlimmsten sind ja bei ihr die Ohren und Pfoten betroffen.
Jetzt dörre ich auch noch Äpfel und rote Beete für sie.

Bolle verträgt Wildkind Pferd sehr gut und Tilly bekommt ja Sensetiv von Happy Dog.
Wobei Tilly immer mal wieder Schuppen hat...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi Biefelchen :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Frisby
Ich finde das Thema so spannend! Wir kennen eine Pudel-Hirtenhund Mischung, der nur vegan gefüttert wird .... allerdings auch manchmal mit "snacks" für uns Menschen, davon bekommt er dann schon auch Durchfall, nicht so gut. Mein Bruder gibt selbst gemachte Probiotika ins Futter, mischt aber mit Fleisch. Tapioka mit Rote Beete klingt auch für mich lecker jedenfalls! :D
 
  • Cherry
Ich füttere unseren Rüden vegan (Dogomix). Er hat auf das Fleisch Durchfall bekommen und ist eh schon so dürr. Er durfte nicht noch mehr abnehmen. Daher war mein Plan, ihm vorübergehend veganes Futter (Naftie) zu geben und ihn, wenn sich alles beruhigt hat, wieder umzustellen. Er hat sich allerdings so positiv verändert (agiler, tolles Fell, keine tränenden Augen mehr), dass ich es beibehalten hab. Inzwischen bekommt er auch wieder eine Fleischportion dazu, das klappt inzwischen gut. Hätte aber keinen Stress, ihn vegan weiter zu füttern. Ich denke, es ist auf jeden Fall einen Versuch wert.
Auf Insektenfutter hat er übrigens extrem negativ reagiert :(, ich kenne aber einige Allergiker, die damit echt gut klarkommen und symptomfrei sind.
 
  • Frisby
Boah, Insektenfutter! :woot: Davon hab ich ja noch nie was gehört für Hunde! Muss ich mir genauer ansehen, Naftie gibt´s bei uns auch, muss ich mal was ausprobieren, danke für den Tipp!
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • Cherry
Die TÄ meinte, dass im Insektenfutter sehr hochwertiges Protein ist. Nachdem ich kein Trockenfutter füttern möchte, wär ich damit allerdings eh arm geworden :mies:... insofern war ich nicht böse. Und es stinkt echt eklig :wuerg:
 
  • Paulemaus
Die TÄ meinte, dass im Insektenfutter sehr hochwertiges Protein ist. Nachdem ich kein Trockenfutter füttern möchte, wär ich damit allerdings eh arm geworden :mies:... insofern war ich nicht böse. Und es stinkt echt eklig :wuerg:

Ich hatte das mal als Trofu geschenkt bekommen. Verfüttern musste es Chris :D
 
  • Brille
Ich hatte vor vielen Jahren mal so Insekten Futter (TroFu) gekauft – einfach zum probieren – und Cleo hat es gut vertragen und seidenweiches Fell bekommen :eek:
Weiß aber nicht mehr welches es war.
Das es extrem gerochen hat kann ich mich aber nicht erinnern :gruebel:
 
  • Biefelchen
Also das stinkt nicht.
Toyah frißt es gerne und bekommt da ja je einmal die Woche Kefir, Hüttenkäse,Ei untergehoben
 
  • Biefelchen
Ich füttere unseren Rüden vegan (Dogomix). Er hat auf das Fleisch Durchfall bekommen und ist eh schon so dürr. Er durfte nicht noch mehr abnehmen. Daher war mein Plan, ihm vorübergehend veganes Futter (Naftie) zu geben und ihn, wenn sich alles beruhigt hat, wieder umzustellen. Er hat sich allerdings so positiv verändert (agiler, tolles Fell, keine tränenden Augen mehr), dass ich es beibehalten hab. Inzwischen bekommt er auch wieder eine Fleischportion dazu, das klappt inzwischen gut. Hätte aber keinen Stress, ihn vegan weiter zu füttern. Ich denke, es ist auf jeden Fall einen Versuch wert.
Auf Insektenfutter hat er übrigens extrem negativ reagiert :(, ich kenne aber einige Allergiker, die damit echt gut klarkommen und symptomfrei sind.
Ich hab extra nur einen kleinen Snack geholt,wenn ich merke das es nichts bringt nehm ich das Vegane
 
  • snowflake
Ich fand nicht, dass das Insektenfutter, das Pucci damals bekam, gerochen hat. Kann mich an gar keinen Geruch davon erinnern. Ich habe allerdings keinen guten Geruchssinn.
Getrocknete Mehlwürmer dagegen kann ich riechen. Und ich finde, die riechen angenehm. Röstaroma oder so.
 
  • snowflake
Jedenfalls appetitlich. :)
 
  • MadlenBella
Für Cassie hatte ich mal ne Probe Insektenfutter. So ne weiß-grüne Verpackung. Die hat davon gefurzt wie bescheuert, aber gestunken hat das Futter an sich nicht.
 
  • Cherry
Ich glaube, das Trockenfutter stinkt auch nicht. Insekten-Nassfutter gibt es ja nicht viele Anbieter, vielleicht hat nur meiner gestunken :lol:
 
  • MadlenBella
Dass ne Dose unangenehm riecht kann ich mir aber vorstellen. Da riechen ja immer etwas.
 
  • snowflake
Ach so, Nassfutter. Da kann ich nicht mitreden, kenne ich nicht.
 
  • Sonnenschein
Wir füttern vegetarisch aufgrund der Erkrankung Gicht. Und wir fahren seit vielen Jahren sehr gut damit. Auch das große Blutbild gab keine Hinweise auf eine Mangelernährung. Einzig die Leberwerte sind etwas erhöht, aber das kann am Alter liegen.

Wir füttern Lukullus. Hatten schon einige andere Marken, aber die hatte sie nicht vertragen. Die vegetarischen Leckerlies, dies beim dm oder Rossmann gibt, verträgt sie auch gut.
 
  • -alice-
Ui, das ist spannend, da häng ich mich mal dran.
Dyra hat ja grundsätzlich ein Problem mit dem Protein Fleisch.
Fisch verträgt sie aber davon gehen nun die Leberwerte hoch.

Bei ihr kommt aber auch noch hinzu, dass sie auch keine Kartoffeln, Süßkartoffeln, Nudeln oder Reis verträgt.
 
  • Candavio
Zabi darf durch seine Leishmaniose ja auch vieles nicht fressen.
Als TroFu bekommt er das kaltgepresste Insektenfutter von Bellfor, das riecht weder komisch noch pupst er davon.
Abends bekommt er fast Vegetarisch.
100g Muskelfleisch, 150g gedünstetes Gemüse und 100g Sättigungsbeilage, Reis, Kartoffelflocken, Kartoffelpürree oder Nudeln.
Dazu Öl, Mineral- und Calcium-Pulver, Kokosraspel und als Topping ein großer Löffel Hüttenkäse :licklips:.
Letztens war mal bei TseZ ein Bericht über veganes Futter.
Das war mal wieder richtig dogmatisch, "Bild" ließ grüßen.
Aus Gesundheitsgründen finde ich es für Hunde okay, ich hätte mir auch nie träumen lassen mal so zu füttern, aber es funktioniert.
Aber es funktioniert.
Für Katzen finde ich es allerdings ein No-Go.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Vegetarisch oder Vegan ?“ in der Kategorie „Gesundheit & Ernährung“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten