US-Zahnarzt erschießt "Afrikas beliebtesten Löwen" bei illegaler Jagd

  • guglhupf
Der berühmteste Löwe des Simbabwer Nationalparks wurde gehäutet und geköpft aufgefunden. Geschossen haben soll ein amerikanischer Wilderer. Nicht nur Parkleitung und Touristen vermissen Löwe Cecil schmerzlich.

 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi guglhupf :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • MeikeMitBenny
  • #Anzeige
Übrigens... Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

Ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier vom Forum angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!! 

Wer ihn noch nicht ausprobiert hat, hier findet ihr den Futtercheck! Dauert weniger als eine Minute.

Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern! 

So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



Euer Hund wird euch lieben! 

Hier nochmal der Link zum Futtercheck

LG Meike mit Benny
  • Pyrrha80
"... schoss dann mit Pfeil und Bogen - manche Quellen sprechen auch von einer Armbrust - auf Cecil, tötete das Tier aber nicht. Erst 40 Stunden nach der nächtlichen Aktion entdeckten die Jäger den Löwen und erschossen ihn mit einem Gewehr. Anschließend wurde Cecil gehäutet und geköpft. Zudem wurde vergeblich versucht, sein mit einem GPS-Sender versehenes Halsband zu zerstören..."

40 Stunden? Was für ein grausamer Akt!



Ich gönne ihm den Hass :)
 
  • HSH2
ein A_rsch
 
  • bxjunkie
armseliges Würstchen...möge Karma ihm 1000fach zurückzahlen was er diesem und anderen Lebewesen angetan hat...es wird ihn einholen...da nutzt ihm sein untertauchen gar nichts...
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Danke für den Tipp, Meike! Den Futtercheck (und vor allem die kostenlosen Futterproben :D) werde ich mir mal gönnen.
  • toubab
Ichhoffe das ihm seine kunden ausbleiben, dann hat er kein geld mehr fuer seine perversitaeten.

Jaeger.... Eine sorte fuer sich, man sollte ein reservat fuer sie einrichten, wo sie nicht mehr raus duerfe.
wenn sie dann alle tiere umgenietet haben, koennen sie einander aufs korn nehmen.
 
  • PriRoGi
Vor kurzem hab ich, leider eher spätabends, einen Bericht gesehen über die (süd-)afrikanischen Löwenfarmen, in denen die Löwen extra für die Gatter-Jagd gezüchtet werden. Touristen dürfen die separierten Löwen-Welpen streicheln, auf den Arm nehmen, füttern ...... und pro Löwe, der von Deutschen, Holländern Amerikanern, Australiens "Großwildjägern" geschossen wird, werden bis zu 25.000 Dollar verlangt. Ich bin wirklich schon so weit, daß ich diese Sparte der Menschheit nur mehr zutiefst verachte und mir graust einfach nur mehr vor solchen Arschlöchern. Was ich denen wünsche, kann sich wohl jeder hier gut denken?! Auge in Auge gegenüber zu stehen, ohne Schutz, ohne Waffen, gegenüber einem wirklich wilden, hungrigen Löwenrudel .....
 
  • guglhupf
Ja, das habe ich gesehen. Jaennicke, oder ? Das war schon sehr bedrückend. :(
 
  • helki
Ja, das habe ich gesehen. Jaennicke, oder ? Das war schon sehr bedrückend. :(

Ja, Hannes Jaennicke war's. Und war wirklich mal wieder sehr bedrückend. Schade, dass seine Reportagen immer erst so spät gesendet werden.
 
  • mama5
Ich bin kein Jäger, aber mit jagen hat es nichts zu tun. Ein gute Jäger ( jedenfalls kenne ich es so früher) wollte das Tier mit einen gezielten Schuss sofort töten, ohne das der Tier sich quält. So was ich für mich Tierquälerei von übelsten Art. Gehörte gesetzlich überall verboten. Wildtiere zu züchten nur dafür, das später irgendein möchtegern Jäger erlegt, halte ich persönlich pervers.
 
  • Podifan
Im Fernsehen war Gestern ein Bericht darüber, hab leider vergessen, auf welchem Sender.
Erschreckend wie viele reiche Leute auf diese Spaßjagden gehen.
Auch sehr viele Frauen, die sich dann stolz mit ihren Opfern ablichten lassen.
 
  • guglhupf
Ja, Hannes Jaennicke war's. Und war wirklich mal wieder sehr bedrückend. Schade, dass seine Reportagen immer erst so spät gesendet werden.
Das verstehe, wer will. Der riskiert buchstäblich seinen A*sch, die finanzieren das für sicher nicht wenig Kohle und packen das dann ins Nachtprogramm unter der Woche. Wenn die meinen, das interessiert niemanden, warum dann überhaupt sowas finanzieren und produzieren ?
 
  • helki
Das verstehe, wer will. Der riskiert buchstäblich seinen A*sch, die finanzieren das für sicher nicht wenig Kohle und packen das dann ins Nachtprogramm unter der Woche. Wenn die meinen, das interessiert niemanden, warum dann überhaupt sowas finanzieren und produzieren ?

Na ja, sie haben ja einen staatlichen Bildungsauftrag. Ein bisschen was in diese Richtung werden sie wahrscheinlich machen müssen.

Und irgendwie man kann ja froh sein, dass sich das ZDF sich seinerzeit auf das Format eingelassen hat (den ersten Film haben Jaenicke und die Macher meines Wissens selbst vorfinanziert und wie Sauerbier bei den Sendern angeboten).
 
  • guglhupf
Ja, das ist kein Larifari Tierschutz, der geht dahin, wo es weh tut. Diplomatische Überlegungen spielen da sicher auch eine Rolle. Der Typ ist jedenfalls ein echtes Vorbild für alle, die die Möglichkeit hätten, etwas zu ändern.
 
  • Coony
Das verstehe, wer will. Der riskiert buchstäblich seinen A*sch, die finanzieren das für sicher nicht wenig Kohle und packen das dann ins Nachtprogramm unter der Woche. Wenn die meinen, das interessiert niemanden, warum dann überhaupt sowas finanzieren und produzieren ?

Das läuft dann bei Phönix, ZDF Neo und ZDFInfo zu humaneren Zeiten - gleiches gilt für die ARD. Leider gibt es im regulären Programm gar nichts mehr mit wirklicher Qualität, aber wenigstens wird es bei den Spartenkanälen gezeigt.
 
  • guglhupf
Gestern gab es Meldungen, dass Cecils Bruder seine Jungen vor anderen Männchen beschützt habe. Nun wurde er auch von Wilderern erlegt. Ich weiß grad gar nicht, was ich von der ganzen Sache halten soll.
 
  • toubab
Nehme mal von mir an, das der durchschnittsafrikaner, sich keinen deut fuer einen baum oder ein tier interessiert, ein paar banknoten sind viel wichtiger, was in anbetracht der armut, und den vorgelebte idiotie der westerlingen , die fuer ein bloeden loewen einen vermoegen auf den tisch legen, nicht ganz unverstaendlich ist.
 
  • guglhupf
Mir hat das Ganze jetzt einfach zu viel Hysterie und Hollywood. Die Story mit dem Bruder war wohl eine Ente, er lebt also noch und scheinbar ist er nicht mal wirklich Cecils Bruder. Nicht, daß das eine Rolle spielen würde, aber worum es eigentlich gehen sollte (Diskussion um Trophäenjagd) interessiert doch keinen mehr. Der US-Zahnarzt als Ventil für die Keyboardwarriors.

Aber so ist der Lauf der Dinge heute.
 
  • trex
Wildtiere zu züchten nur dafür, das später irgendein möchtegern Jäger erlegt, halte ich persönlich pervers.
Naja was glaubst du wie unser Dammwild in den den Gehegen auf die Schlachtbank kommen.Selbst in Deutschland wird so gehandelt
 
  • toubab
Naja was glaubst du wie unser Dammwild in den den Gehegen auf die Schlachtbank kommen.Selbst in Deutschland wird so gehandelt

Das nenne ich dann mal einen vergleich, das damwild landet auf den teller, der loewe muss nur sterben weil jemand es geil findet den abzuknallen. Ein kleiner unterschied.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „US-Zahnarzt erschießt "Afrikas beliebtesten Löwen" bei illegaler Jagd“ in der Kategorie „Presse / Medien“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten