Urlaub mit Pitbull in Spanien?

Wiggi

10 Jahre Mitglied
Hallo Fories!

Ich überlege mit meiner Pitbull-Mix-Hündin nächstes Jahr im April in Spanien Urlaub zu machen. Bei meinen Recherchen zur Einreise nach Spanien mit einem Pitbull bin ich auf folgende Infos gestoßen:
  • Auch in Spanien gehört der Pitbull zu den sogenannten "gefährlichen Rassen", die unter Umständen dem Leinen- und Maulkorbzwang unterliegen. Allerdings sind diese Regelungen nochmal speziell bei den verschiedenen Regionen anzufragen und man müsse Hunde der "gefährlichen Rassen" evtl. bei der Anreise im Ferienort speziell anmelden.
Sind diese Infos aktuell? Wer kann mir dazu weitere Auskünfte geben oder Erfahrungen mitteilen?
  • Dann "schocken" mich außerdem die Einreisebestimmungen, die für Frankreich gelten... . Gelten diese Bestimmungen auch bei einer Durchreise durch Frankreich um nach Spanien zu kommen?
Wer kann mir dazu weiterhelfen?


Vorab vielen Dank und herzliche Grüße
Wiggi :)
 
Wir wollten mit Rocky auch nach Spanien, man kommt aber nicht hin, selbst die Durchreise durch Frankreich mit Pit ist verboten (dies war die Aussage der franz. Botschaft)
 
Lass es bitte, wenn du MIT deinen Hund wieder sicher nach Hause kommen willst.

wenn du die Suchfunktion nützt, findest du sicher einiges an Infos darüber
 
um nach spanien zu kommen mußt du ja nicht zwangsläufig durch frankreich, gibt ja noch das flugzeug.flug dauert von köln-bonn knapp 2h bis barcelona.frankreich ist ansolut tabu für pits oder staffs ohne rasse papiere und versuchen würd ich es auch nicht das könnte für den hund böse enden.
habe keine ahnung wie es in spanien genau geregelt ist.als ich im sommer da war habe ich eine menge staffs o. pits,bullys&co gesehen ohne maulkorb und ohne dumme sprüche von unkundigen.
 
... ich bin schon überzeugt! Nein, das tun wir uns dann nicht an - ich mag kein Russisch-Roulette spielen, mit dem Leben meiner süßen Maus! Wenn das wirklich so krass ist, dann vergnügen wir uns lieber woanders.

Fliegen kommt für mich persönlich mit Lexi nicht in Frage, da sie ohnehin recht unsicher und schnell gestresst ist, möchte ich ihr diese Strapazen nicht antun.

Danke für Eure Hilfe!

Lieben Gruß
Wiggi
 
Hi.

Ich bin gerade in Spanien, mit Dobis. Das ist weniger das Problem, denn die stehen hier nicht auf der Liste. Pitties, Bullies und Co. sieht man hier selten und wenn, dann mit Maulkorb. Einen Dogo habe ich bisher gesehen, auch mit MK.
Spanien hat ein Landesweites sehr strenges Anti-Hunde--Gesetz mit Rasseliste.
Schau mal hier:

http://www.forum.ksgemeinde.de/showthread.php?t=475&highlight=Spanien

Grüße aus dem sonnigen Spanien
tessa
 
im moment ist winter, aber ich finde die frage viel interessanter, warum ihr eure hunde der gefahr aussetzt mit den mittelmeerkrankheiten heim zu kommen ..... ???

im winter ist die gefahr geringer, aber das risiko würd ich mir schenken!!!

worum es geht guckst du hier:

:(
 
Hi.

Es ist zwar sauteuer, hier ins Net zu gehen, aber ich kann´s mir nicht verkneifen... ;)

Also ich denke nicht, dass ich meine Hunde einer größeren Gefahr aussetze als in Deutschland. Wegen der Hunde fahren wir grundsätzlich nur Ende Oktober in den November rein, weil dann die Sandmücken hier nicht mehr aktiv sind. Eine Zecke haben meine Hunde in Spanien noch nie gehabt.

Meine Hunde bekommen eine gute Prävention vor, während und nach dem Urlaub gegen die Überträger Zecke, gegen Flöhe, Mücken und die Sandmücke, zusätzlich gegen den Herzwurm. Mehr kann man nicht machen, und ich habe bislang auch noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, wir fahren jedes Jahr hier runter und die Hunde sind noch nie krank gewesen.

Übrigens können die Hunde auch in Deutschland Mittelmeerkrankheiten bekommen, durch die Klimaerwärmung und die Einwanderung von Überträgerarten (wie die Auwaldzecke z.B. und auch die Sandmücke kommt bei uns schon vor), sind unsere Hunde auch in D nicht mehr wirklich sicher.

Der Grund, warum wir hier her fahren ist übrigens sehr banal: Der Urlaub kostet uns nicht mehr als Sprit und Maut. Alles andere müssen wir nicht bezahlen.
Außerdem bekommt man mit drei Dobermännern nicht wirklich ein Feriendomizil. Schon gar keins direkt am Strand und mit diesem Superklima... :)

Gruß
tessa
 
Samantha schrieb:
Wir wollten mit Rocky auch nach Spanien, man kommt aber nicht hin, selbst die Durchreise durch Frankreich mit Pit ist verboten (dies war die Aussage der franz. Botschaft)

Mann oh Mann, wie bescheuter ist das denn...!!!!!!:sauer: Also, da stellt sich Frankreich ja mal so richtig ******* an!
 
also Ich habe 24 Jahre in Spanien gelebt. Mit meiner Staffi Dame insgesamt 5 Jahre in Teneriffa und 2 Jahre in Barcelona.
Ich muß nur sagen das Ich noch nie ein Problem gehabt habe in der ganzen Zeit und
mein Hund war weder angemeldet noch versichert..
Also das Ordnungsbuch besagt das man die Hunde anmelden soll und das man eine
Versicherung abschließen muß. Das macht aber kaum einer und das wird auch nicht kontrolliert.
Ich bin auch ueber Frankreich gefahren mit meinem Staff und hatte keine Probs.
als wir dann in Deutschland ankamen, geriet Ich ins staunen.
Kein Wunder das hier so viele Leute auswandern...


P.s: Wenn Ihr meine Spanisch-Kenntnisse braucht, helfe Ich gerne.
 
Es gab erst kürzlich einen Fall, wo an der französischen Grenze 3 oder 4 Kampfhunde (Mischlinge) beschlagnahmt wurden und sofort in die Tötungsstation kamen - der Mann war auch nur auf der Durchreise. Er hatte keine Chance - die Hunde auch nicht.

@Nala_Moskuri: Sorry, aber Du hattest vielleicht einfach nur Glück??? Ich würde meinen Hund nicht dieser Gefahr aussetzen.

Hast Du Deinen Hund wenigstens in Deutschland gemeldet? Oder läuft er da auch "schwarz".
 
@ thaleila: ich habe meinen Hund am Bezirksamt angemeldet und mache grade
den Wesenstest. Also mit der Durchreise in Frankreich habe Ich wohl Schwein gehabt
aber mit dem Staffi-Problem in Spanien kenne Ich mich aus.. die sind da ganz locker.
 
Nala_Moskuriaber schrieb:
mit dem Staffi-Problem in Spanien kenne Ich mich aus.. die sind da ganz locker.

Das stimmt so auch nicht ganz. Drei Bekannte von mir leben in Katalonien (wo Barcelona ja auch zugehört) und die berichteten mir, das auch hier die Verordnung zur Haltung und Führung von Kampfis nicht ohne ist. Maulkorb und Leine ist Pflicht. Bei Interesse kann ich gerne versuchen, mehr in Erfahrung zu bringen - aber ich würde mit meinem Anlagehund nicht nach Spanien (und durch Frankreich) fahren, um dort Urlaub zu machen ...

Vielleicht gab es auch Änderungen im Gesetz in der letzten Zeit. Vorichtshalber würde ich mich bei den entsprechenden Botschaften informieren.
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Urlaub mit Pitbull in Spanien?“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Red Nose Rodney
Ja...bitte absoluter Dänemark Boykott !!!!
Antworten
4
Aufrufe
725
Bostonbully
Bostonbully
N
Bayern ist eigentlich ein Urlaubsparadies für Listis, nur wohnen darfst du dort nicht :(
Antworten
9
Aufrufe
921
raceman
raceman
DeLe99
Es kommt sehr darauf an, wohin genau du in Italien willst. Sardien ist nicht unbedingt hundefreundlich, wir waren vor drei Jahren dort mit Bekannten und deren beiden Hündinnen. Auf vielen Campingplätzen sind Hunde verboten; offiziell gibt es nur 2 Strandabschnitte, an denen Hunde erlaubt sind...
Antworten
22
Aufrufe
4K
Tabeah
T
Wiggi
Im Zweifelsfall wuerde ich dort nicht einreisen. Ein Anruf beim zustaendigen Amt koennte Klarheit bringen oder dich komplett durcheinander bringen. Selbst in Deutschland kennt sich nicht jeder bei den Staedten und Gemeinden aus, was man wegen einer Halteerlaubnis usw. benoetigt. Versuch es...
Antworten
11
Aufrufe
3K
Scotty
Scotty
Zurück
Oben Unten