Urlaub mit Hund in Niedersachsens Pampa?

Könntet Ihr Euch einen Urlaub in der Pampas vorstellen

  • Ja, das könnte mir gefallen

    Stimmen: 25 78,1%
  • Ja, im Prinzip schon, aber ich hätte gerne mehr in unmittelbarer Nähe

    Stimmen: 2 6,3%
  • Nein, nur Gegend und Natur ist langweilig

    Stimmen: 3 9,4%
  • Nein, Natur ist OK, aber die Wege zum Einkaufen/zu Sehenswürdigkeiten sind mir zu weit

    Stimmen: 2 6,3%

  • Umfrageteilnehmer
    32
  • Umfrage geschlossen .
  • tessa
Hi.

Mein weltbester Ehegatte mag (wie ich auch) Natur und viel Gegend um sich rum. Und ärgert sich regelmäßig bei der Urlaubssuche über "Urlaub mit Hund"-Angebote, wo Hund zwar erlaubt ist, aber

- entweder täglich was kostet oder
- die Hundeanzahl begrenzt ist oder
- die Hundegröße begrenzt ist oder
- Hund nicht mit ins Ferienhaus darf (Zwinger steht im Garten) oder
- man das alles darf aber einen Ausbrecher hat und der Zaun nur 80 cm hoch ist oder
- ein Zaun gar nicht vorhanden ist...

etc. pp.

Und nun hat er sich in den Kopf gesetzt, ein Ferienhaus zu kaufen.
Mal in erster Linie für uns und unsere (zukünftigen) 4 Hunde. Aber auch, um es dann und wann mal an Hundefreunde zu vermieten.

Meine Bedenken nun: Das favorisierte Objekt (ist noch nix in trockenen Tüchern) steht irgendwo im Nirgendwo in Niedersachsen.
Niedersachsen deswegen, weil Männe Rasselisten Mist findet und die gerne boykottieren möchte. Außerdem gibts da viel Gegend. Aber eben auch nicht mehr als Gegend.

Würdet Ihr einen Urlaub in Betracht ziehen, mitten in der Pampas?

Hier mal die Eckdaten (ist alles Fiktion, aber mal angenommen das würde alles so gehen, wie Männe sich das vorstellt:(

- 1200 qm Grundstück, 160-180 cm hoch lückenlos umzäunt.
- Viel, viel Wald und weitläufige Wiesenflächen (alles eben, keine Berge) direkt angrenzend.
- Haus voll eingerichtet mit 3 Schlafzimmer, 2 x Du/WC, Terrasse, Gartenpavillon mit Grillplatz, EBK, Waschmaschine etc., 96 qm, Carport, Fahrräder

im Dorf: Hallenbad, Kneipe. Sonst nix.
Ausflugsziele ohne Hund: Freizeitpark 90 km, Safaripark mit Freizeitpark 80 km, Hamburg 110 km
Ausflugsziele mit Hund: Ausgewiesenes Naturschutzgebiet mit Wanderwegen (Moor-/Heidelandschaft mit vielen Seen) 10 km. Großer Badesee: 10 km.
Einkaufsmöglichkeiten: 10 km

Männe möchte ein richtiges "Hundeparadies" einrichten, mit Hundebadeteich auf dem Grundstück, evtl. festem Agilityparcour im (naturbelassenen) Garten. Er möchte 1 der beiden Carports als "Zwinger" umbauen mit Schutzhütten drin und mit einem zusätzlichen Auslauf versehen (Gesamtgröße etwa 50-100 qm), wenn wir mal eine Tagestour planen, die länger als 8 Stunden dauert, damit die Hunde trotzdem sicher verwahrt sind, sich zwischendurch aber lösen können. Ich bin nämlich zu schissig, meine Hunde auf dem ganzen Grundstück laufen zu lassen, wenn ich nicht da bin. Er hatte erst vor, eine Hundeklappe einzubauen. Aber das ist auch bei großen Hunden versicherungstechnisch schwierig.

- Hunde sollen nix extra kosten
- Hundeanzahl nicht begrenzt
- Hundegröße nicht begrenzt
- Hunde aller Rassen willkommen

Preis keine Ahnung, ich denke mal so ca. 50 Euro je Übernachtung, max. 6 Personen.

Meint ihr, das würde jemanden reizen?
Ich kenne eigentlich nur sehr wenig Leute, die Natur pur und Ruhe pur mögen, die meisten wollen im Urlaub was geboten kriegen, also entweder Halligalli oder halt direkt ans Meer, See vor der Haustür oder sowas.
Ich bin etwas skeptisch, ob man so ein Objekt als Ferienhaus vermieten könnte.

Deshalb meine Frage an Euch Mit-Hundebesitzer: Könntet Ihr Euch so einen Urlaub vorstellen?

Gruß
tessa
 
  • SaSa22
  • #Anzeige
Hi tessa :hallo:... hast du hier schon mal geguckt?
  • PatriciaTh.
Ideal :love:

Besonders für Leute die vlt. nicht einen so ganz alltagstauglichen Hund haben, d.h. nur unter grossem Stress in Hotels oder Ferienhäuser können wo man dicht an dich wohnt.

Ich glaub das wäre ne Marktlücke *vor allem für uns :unsicher: mit Bomber kannst du auch nicht überall hin*

Ich finds gut.. wenn das für euch kein allzu grosses finanzielles Risiko wäre, würde ich es wagen :)
 
  • Ines2
Wäre gar nichts für mich.
Vom Haus her, hört sich das schon sehr gut an.
Ich brauch zwar auch nicht mehr permanent halli-galli, allerdings nur Felder und Wälder wäre mir zu langweilig und öde. Meinen Hunden aber auch. :D

Liegt aber vielleicht auch da dran, dass ich recht entspannte Hunde habe.

Ich habe auch bislang immer recht gute Ferienhäuser - trotz s. Zt. 3 großer Hunde - gefunden. Ich fand das nie als wirkliches Problem.
 
  • mailein1989
hey,

also mir persönlich wäre das zu öde. In der Pampa wohne ich hier fast schon. Für einen Wochenend- Ausflug wäre es sicher prima. ;)
Meine Hunde sind zwar auch nicht die einfachsten in manchen Situationen aber im Urlaub möchte ich auch was sehen, wenn ich zur Türe rausgehe und nicht noch ewig weit fahren müssen;).

Wer die Ruhe und Einsamkeit liebt und keine hohen Ansprüche hat für den ist es sicherlich prima:)
:hallo::hallo:
 
  • Suki
Mir persönlich würde es gefallen,
nur kann ich mir vorstellen, dass es für den Ottonormalverbraucher zu langweilig wäre.

Ich hatte ehrlich gesagt auch noch nie Probleme mit Hund was zu finden; auch nicht während der Hauptsaison :kp:
Auch meine Ma, die einen nicht einfachen Doggenrüden hat, hat immer was umzäuntes und bezahlbares in ganz Europa gefunden.

Ich glaube, ihr müsst euch schon eine ebstimmte Zielgruppe von HH überlegen, die ihr iwie auch direkt ansprechen könntet?
 
  • lektoratte
Ich hätte das super gefunden... :D

Hatte allerdings ein ähnliches Ferienangebot bei meinen Eltern quasi umsonst. Okay, vielleicht nicht ganz so ländlich.

Ob ich das Haus ohne Hund mieten würde - weiß ich nicht, da: s.o.

(Ich fürchte, ich mache da in der Nähe schon einmal im Jahr Ferien... ;) )
 
  • SinaundMalle
Ich sags mal so: Wenn drumherum nicht nur Einsamkeit ist, sondern auch Strecken, wo man gut mit dem Hund laufen kann, würde mir das sehr gefallen!
Nicht umsonst fahren wir einmal im Jahr für eine Woche nach Dänemark, im tiefsten Winter, begleitet von vielen Büchern, Spielen und Tee, um eine Woche Einsamkeit und Strand zu geniessen, wobei für mich der Strand an zweiter Stelle kommt, die Einsamkeit ganz zu oberst.

Allerdings: Nach eine Woche ist auch gut, dann muss ich zurück in die Zivilisation.
Aber für eine Woche, und dann sogar mit ausbruchsicherem Garten- das könnte ich mir sehr gut vorstellen und nicht nur im Winter *g*

LG
Sina
 
  • tessa
Hi.

Na jaaa, ganz so einsam wäre es dann doch nicht. Das Dorf hat immerhin ganze 140 Einwohner. ;)
Und auf den zahlreichen Spazierwegen steht auch hier und da mal ein Bauernhof. Sind natürlich sehr viele Moore und Wälder in der Umgebung.

Da sind aber schon Häuser links und rechts, wo mein Mann so ein Auge drauf geworfen hat, die haben aber auch alle 1200 qm Grundstück, bei 69 qm bebauter Fläche, das verläuft sich ziemlich. Nicht zu vergleichen mit einer "NRW-Neubausiedlung", wo ein "freistehendes EFH" gerade mal 350 qm Grundstück hat.

So ganz Alleinlage ist´s dann leider doch nicht. Mir persönlich wäre es lieber, wenn die nächsten Nachbarn nicht in Sichtweite lägen...

Bin ja selbst so ein Einsiedlerkrebs... Gib mir Natur um mich rum, ein großes, ausbruchssicher eingezäuntes Grundstück, meine Hunde, ein gutes Buch und ich bin happy. Bin da sehr anspruchslos... Na ja, mein Mann darf auch mitkommen... :lol:

Gruß
tessa
 
  • donlocco
Ich wohne in Südniedersachsen, in Northeim, direkt zwischen Harz und Solling, Göttingen 20 km, Braunschweig 80 km, Hannover 100 km entfernt.
Das hier Pampa ist, stimmt auch, reichlich viel, aber eben nicht nur.
Stimmt aber auch das ich es als HH nicht hätte besser treffen können, siehe Fotos.
Habe im Februar Whg (115m² ,EG) neu vermietet.
Der Jack Russell ist der Hund der Mieterin der einen Dachwohnung(ca.30 m² mit Küche, Bad,), nehme sie wenn Frauchen arbeitet.
Diese Wohnung wird wahrscheinlich Mitte 2013 frei, könnte mir auch vorstellen sie als Ferienwohnung zu vermieten.
Werde einfach öfter mal Beiträge mit Fotos aus der Umgebung reinstellen.
1.Foto: hinterm Garten ist ein Graben danach Felder,
2.Foto: Blick vom gegenüberliegenden Hügel
3.Foto: Blick aufs Haus, rote im Hintergrund
4.u. 5.Foto: auf den Weg zum Baden ins Auewäldchen.
Gruß Don mit Stromer
 

Anhänge

  • KIF_6030.JPG
  • KIF_4136.JPG
  • KIF_4813.JPG
  • KIF_2833.JPG
  • KIF_3508.JPG
  • donlocco
Na ja gleich noch ein paar Badefotos hinterher.
Hoffe nervt nicht.
LG Don;)
 

Anhänge

  • KIF_3317.JPG
  • KIF_3455.JPG
  • KIF_3607.JPG
  • KIF_3900.JPG
  • KIF_5136.JPG
  • Murphy3101
ich komme gerade wieder aus dieser ecke zurück und würde mir persönlich genau so etwas wünschen.. ein traum. :D
 
  • braunweißnix
mhm nunja ehrlich gesagt, wenn ich den köter mit in urlaub nehm, ists kein urlaub. -.- irgendwo alleine lassen kann ich se nich, und nur dinge machen wo der hund mit kann ists im urlaub irgendwie bescheiden.

würde ich aber nur urlaub für mich und den hund machen wollen, wärs gut. allerdings da auch nur mit freunden und deren hunde. das könnt ich dann alles aber auch bei ner freundin ufm land haben. aber tendenziell hab ich das ja auch alles zu haus irgendwie.
 
  • rimini
Ich bin trotz aller Bedenken wg. Walfang , Rasseliste usw. trotzdem nach Dänemark gefahren, weil ich genau solch einen Urlaub gesucht hatte.
Im Urlaub mal schlendern mit Hund statt immer mit RundumBlick unterwegs, im Garten auf der Liege lesen oder dösen, wie Zuhause ohne Angst das Hundis jemanden stören.
Mehrere meiner Bekannten würden sich die Finger nach solch einen (Ferien)mietobjekt ablecken. Vor einiger Zeit habe ich hier in einem Thread nachgefragt, wegen Urlaubsdomizielen für einen Ausbrecherhusky...meine Nachbarn haben einen sehr sehr alten Hund, deshalb wollen sie nur innerhalb Deutschlands verreisen, andere haben wie ich gelistete Hunde, die wollen nur nach Niedersachsen

Ich finde eure Idee sehr gut und wünsche euch gutes Gelingen
 
  • felina
tolle Idee, ich denke dass es genug Hunde und Naturliebhaber gibt, die genau sowas suchen.

Ich brauche im Urlaub keinen Trubel, habe ich im Job und so genug, mein letzter Urlaub 14 Tage Dänemark im Januar, manchen Tag war der Kaufmann der einzige Mensch mit dem ich sprach.......ich liebe die Ruhe, die Weite und die Einsamkeit im Urlaub!

Geniale Bedingungen für einen Urlaub!
 
  • tessa
Hi.

Wir wollten mal immer in Dänemark urlaub machen, da gibts ja viele Ferienhäuser wo Hunde erlaubt sind, mit großen Grundstücken - aber die allerwenigsten haben einen Zaun drum.
Und wenn Zaun, dann so ein 80 cm-Pipifaxdings, wenn man Hunde hat, die ohne mindestens 160 cm Zaun drumrum nicht auf dem Grundstück bleiben, dann hat man in Dänemark echt schlechte Karten.

Wir hatten in Brandenburg mal ein tolles kleines Häuschen gemietet mit 2000 qm Grund, wäre perfekt gewesen, wenn der Zaun nach vorne raus nicht nur 120 cm gehabt hätte. Jago musste den ganzen Urlaub über an der 10-Meter-Leine angebunden werden, den hätte ich sonst nicht wieder gesehen. Vor 120 cm hätte der nichtmal gestoppt. Und ringsrum Wald, wildreich, perfekt für einen passionierten Jäger wie ihn. :rolleyes:
Vor allem, weil Dobis in Brandenburg auch noch gelistet sind und außerhalb des Grundstücks MK und Leinenpflicht hatten. :unsicher:

Na, mal sehen was draus wird und ob überhaupt. Obwohl, wenn mein Männe sich was in den Kopf gesetzt hat...

Gruß
tessa
 
  • Chrisi
Urlaub in der Pampa jederzeit, immer wieder.

Seit 6 Jahren mache ich Urlaub in NF und suche mir immer die entlegensten kleinsten Dörfer aus.
Letztes Jahr hatte ich eine kleine Kate, ganz für mich alleine, Riesengrundstück ums Haus, die nächsten Anwohner links und rechts mind. 500 m. entfernt, nur Wiesen um mich rum.

Schöner kann ein Urlaub für meine Hunde und mich nicht sein. :D
 
  • Inge Thelen
Also ich melde mich mit meinem Rudel schon mal an!
 
  • Coony
im Dorf: Hallenbad, Kneipe. Sonst nix.
Ausflugsziele ohne Hund: Freizeitpark 90 km, Safaripark mit Freizeitpark 80 km, Hamburg 110 km
Ausflugsziele mit Hund: Ausgewiesenes Naturschutzgebiet mit Wanderwegen (Moor-/Heidelandschaft mit vielen Seen) 10 km. Großer Badesee: 10 km.
Einkaufsmöglichkeiten: 10 km

Ich möchte dich in deinem Enthusiasmus nicht bremsen, aber "Hundeparadies" ist Niedersachsen auch nicht wirklich. Du hast vom 1. April bis 15.Juli d.h. Leinenzwang außerhalb bebauten Gebietes. In Natur- und Landschaftsschutzgebieten hast du auch generellen Leinenzwang - ergo es obliegt zwar deinen Kunden, ob sie sich daran halten, aber blöd ist es trotzdem.

Wenn ich also einen wirklichen Hundeurlaub haben will, dann möchte ich auch was für die Hundis und mich geboten haben (Meer, Berge zur Not nur einen See), oder wenisgtens in einer so attraktiven Gegend wohnen, dass ich darüber hinwegsehen könnte. Dafür bietet die Ecke Niedersachsens dann zu wenig, meiner Meinung nach. Auch überall mit dem Auto hinzumüssen, ist nicht ubedingt mein angestrebtes Urlaubsziel, von daher würde ich mir so ein Objekt nur Mieten, wenn ich mich mit Hundefreunden für ein WE treffen möchte - Urlaub eher nicht.
Hundler haben manchmal ja auch Kinder :p von daher wäre da auch zuwenig geboten.

Wenn ihr das nur für euch wollt - kein Thema, aber bevor ich da viel Geld in eine mögliche Vermietbarkeit reinstecken würde, sollte man auch andere Sachen überlegen:
- Personal vor Ort, dass die Übergabe und Endreinigung macht (übernehmt ihr es selbst, fressen euch die Spritkosten und kurzfristige Probleme auf)
- sind soweit in der Pampa überhaupt alle Anschlüsse (Wasser, Abwasser, Strom, Internet) vorhanden?
- wollt ihr Privat oder über Agentur vermieten? (lohnt sich der Aufwand für Privat vs. möchte man sich dem Diktat einer Agentur unterwerfen?)

Für so eine Zuflucht von Zuhause klingt es wirklich gut, aber Urlauben würde ich so wirklich nicht - dafür ist der Urlaub dann doch zu kostbar.
 
  • Dobi56
Ich reserviere schon mal!! ;)

Wir machen fast immer Urlaub in der Pampa. Pampa ist schöööön. In Niedersachsen waren wir wir auch schon oft. Tess, Deine ersten Urlauber stehen bereit.:love:
 
  • piper1981
Mir als Mehrhundehalter und "Wander"freak tät das auch gut gefallen....
Wenn ihr das jetzt auch noch Rollstuhlfreundlich gestaltet ,melde ich mich auch schonmal an...



Da sind aber schon Häuser links und rechts, wo mein Mann so ein Auge drauf geworfen hat, die haben aber auch alle 1200 qm Grundstück, bei 69 qm bebauter Fläche, das verläuft sich ziemlich. Nicht zu vergleichen mit einer "NRW-Neubausiedlung", wo ein "freistehendes EFH" gerade mal 350 qm Grundstück hat.

Unterschätzt allerdings das nicht, Ich wohne so ähnlich, hier hat jeder zw 500-1000m² . Manche Nachbarn sehen das nicht so gern mit vielen Hunden und als Ferienhaus....
 
Wenn dir die Beiträge zum Thema „Urlaub mit Hund in Niedersachsens Pampa?“ in der Kategorie „Umfragen“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
  • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
  • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
  • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
  • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
  • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
  • Nutzung der foreneigenen „Schnackbox“ (Chat)
  • deutlich weniger Werbung
  • und vieles mehr ...
Oben Unten