Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Urlaub in Europa mit Staffbull

  1. Ihr Lieben,

    mein Freund und ich möchten im Juli Urlaub in Europa machen und natürlich soll auch unser Staffordshire Bullterrier dabei sein. Da wir gerne mehrer Ziele besuchen wollen, durchforste ich gerade die Einreisebestimmungen einiger Länder. In Frankreich und Kroatien ist die Einreise mit Staffbull mit VDH/FCI Papieren scheinbar möglich, jetzt frage ich mich, ob ich die Papiere meines Hundes übersetzen lassen muss, oder ob die deutsche Ahnentafel ausreicht. Weiß das jemand von euch?

    Über Tipps für schöne Orte freue ich mich auch sehr :) Im Moment überlegen wir, in den Süden zu fahren und vielleicht in den Bergen, in Italien und Kroatien zu halten.

    Vielen Dank
     
    #1 J.lia
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Vom Rotti und Frankreich weiß ich, dass die Papiere übersetzt sein müssen, das wird auf den StaffBull dann gleichermaßen zutreffen. Kroatien weiß ich leider nicht.
     
    #2 MyEvilTwin
  4. Ich hab einen FCI Stammbaum für meine Staffbull Hündin, da sie allerdings in Frankreich geboren wurde, ist sie da sogar registriert, zusätzlich zu der Amicus in der Schweiz. Ich denke die Ahnentafel reicht. Da steht ja auch nicht viel, was es zu übersetzen gäbe.
     
    #3 pat_blue
  5. Ich treff immer mal wieder eine ehemalige Rottibesitzerin, die sind zum Campen jedes Jahr nach Frankreich gefahren und die sagte, sie musste die Papiere übersetzen lassen.
     
    #4 MyEvilTwin
  6. Ich meine sogar, bin mir nicht ganz sicher, dass da eh in mehreren Sprachen oder zumindest Englisch steht, was das für eine Rasse ist und die Abstammung. Muss ich mir heute Abend mal ansehen. Ich mach n Foto. Aber ich denke, da wird jeder Verband andere Papiere haben
     
    #5 pat_blue
  7. Ich hab eine Ahnentafel vom DCBT und die ist nur auf deutsch. Ich mach mich mal schlau, wo ich die übersetzen lassen kann
     
    #6 J.lia
  8. Ja, mach das. die Franzosen können da etwas pinkelig sein. Wir hatten das Glück, dass Paco aus einem französischen Tierheim kam und die Papiere sowieso auf französisch waren.
     
    #7 Paulemaus
  9. Ich markiere mal @Fact & Fiction Vera..die weiß das sicher :)
     
    #8 bxjunkie
  10. Puh - nee, aus Erfahrung weiß ich das nicht :rotwerd: Mich hat die Gendarmerie überhaupt noch nie nach Papieren meiner Hunde gefragt... aber ich habe Bullterrier, die sind unverwechselbar und selbsterklärend ;) Ohnehin waren meine nicht-französischen Hunde alle ins französische Stammbuch umgeschrieben, die anderen waren/sind gebürtige Franzosen.

    Bei StaffBulls empfiehlt es sich, die Papiere übersetzen zu lassen, damit sie nicht mit AmStaffs verwechselt werden können. Letztere haben ja Einreiseverbot.
     
    #9 Fact & Fiction
  11. Amstaffs dürfen einreisen, wenn sie FCI-Papiere haben
     
    #10 Paulemaus

  12. Die sind sogar französisch bei uns :tuedelue: logischerweise vermutlich :sarkasmus:
     
    #11 pat_blue
  13. Ich glaub, es kann nicht schaden, das von einem beeidigten Übersetzer machen zu lassen und / oder die Unterlagen auch amtlich / notariell beglaubigen zu lassen.
     
    #12 helki
  14. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Urlaub in Europa mit Staffbull“ in der Kategorie „Verordnungen & Rechtliches“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden