Information ausblenden
Sag mal,
kennst du schon unseren beliebten kostenlosen Futtercheck, bei dem du zudem noch gratis Futterproben erhalten kannst? Probier's aus! (Link öffnet in neuem Tab)
Information ausblenden

Möchtest du auf dieses Thema antworten?

Nach einer schnellen und kostenlosen Registrierung kannst du dies tun!

Unser Rotzeweiler Ibo und Hauself Holly

  1. Alles Gute! :)
     
    #81 Budges66482
  2. Es ist enorm wichtig auch an das richtige (!) Hundefutter zu denken.

    Also ich habe für unseren Dicken seeehr lange nach dem richtigen Futter gesucht. Durch Zufall habe ich den hier angebotenen kostenlosen Futtercheck gefunden und konnte dort tatsächlich in Erfahrung bringen, welches Futter ganz konkret von anderen Hundebesitzern mit genau der gleichen Hunderasse bevorzugt wird.

    Und unser Benny liebt sein neues Futter! Es hat sich gelohnt!!

    Hier findet ihr den Futtercheck!
    Dauert weniger als eine Minute.

    Ach ja, ihr könnt übrigens zusätzlich noch am Ende des Futterchecks gratis Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anfordern!

    So sah hier dann nach ein paar Tagen unser Tisch aus:



    Euer Hund wird euch lieben!

    LG Meike

    --
    Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!
     
     mehr erfahren Hinweis: Dies ist eine Werbeanzeige.
  3. Alles Gute!
     
    #82 kitty-kyf
  4. Ein ganz normaler Spaziergang (meist 3x am Tag) beginnt so:

    ..... Frau trägt sich mit dem Gedanken, wir könnten jetzt dann spazieren gehen. Also begibt Frau sich in Richtung Ausgang des Hauses, dort wird die Freizeithose gegen die Hundehose getauscht (zu erkennen an den getrockneten Sabberspuren, den dreckigen Handabdrücken von Frauchen und den in der Größe sehr variablen Dreckspritzern).
    Dann die Überlegung T-Shirt, Pullover, Regenjacke, alles? oder doch die Weste? Nach gefällter Entscheidung wird das entsprechende Teil angelegt.

    Der nächste Schritt, hab ich genug Leckerchen, hab ich genug Superleckerchen....wenn nicht...ab in die Küche einpacken.

    Okay, wo ist der Hund...ach ja, den muss ich erst noch zum Spaziergang überreden....also zum Hund säuseln..... Ich geh raus und du doch bitte mit....
    Nach dem der angesäuselte und überredete Hund angetrabt kommt, Geschirr, Halsband und Leine anlegen und ihm erzählen, das ihm da draußen nix schlimmes passiert.

    Dann kommen die letzten Sachen bei Frauchen.... Schuhe anlegen, Clicker und Pfeife einpacken, Schleppleine....ach ja und Spielzeug, nehmen wir den Kong oder nen Ball oder vielleicht doch seinen Schlauch oder leg ich ihm ne Fährte *grübel*
    Handy (für den Fall der Fälle)....sonst noch was?

    Wenn die Gedanken dann endlich alle durch sind, darf der Hund sich setzten, die Haustür geht auf, noch mal schnell alles durch den Kopf gehen lassen ob wirklich alles dabei ist und dann raus aus der Haustür.

    Den mehr oder weniger kurzen Weg bis zum Wald, Feld oder der nächsten Wiese geht es in mehr oder weniger schnellen Schritten. Es wird viel geschnüffelt, um sich geschaut und auch mal markiert.
    Meist treffen wir auf dem Weg auf Nina (immer laut kläffende und uns entgegenrennende Dackeldame) und / oder Gundi (sehr erhabene, stolze Deutsch Drathaarhündin mit der Ibo seit einer blöden Leckerlisituation nicht mehr viel zu tun haben will) die wir dann nach kurzem geschnüffel schnell hinter uns lassen.

    Weg von der Straße geht es dann erst mal an die Schleppleine. Erstens weil Hund aufgrund seiner Panikanfälle gesichert sein sollte, zweitens weil wir noch kein absolut sicheres Rückrufkommando haben.
    Dann wird ein bisserl gemütlich durch die Gegend getrabt, geschnüffelt und die Gegend nach neuen Nachrichten abgesucht.
    Irgendwann beschließt Frau dann meist, das nun mal ein bisserl was getan werden sollte und schnappt sich Hund um Gehorsam, Tricks oder ähnliches zu trainieren oder um einfach ein bisserl rumzublödeln. So vergehen dann meist gute 40-90 Minuten (je nach Tageszeit und Verfassung) bis wir wieder Nahe der Heimat sind.
    Zwischendurch gibt es die ein oder andere Hundebegegnung, die Hund entweder kurz schnüffelnd hinter sich bringt, kurz spielt oder den Macker raus hängen lässt. Wobei ich bei gewissen anderen Hunden schon vorher nen Bogen mach...man muss sich ja nicht in alle Situationen stürzen.
    Auch Begegnungen der anderen Art, wie mit Bauern, Walkern, Spaziergängern (mit Schirm, Stock) oder gar Pferde sind hier Alltag. Die meistert Hund aber immer souveräner und ist in den Situationen schon gut auf uns fixiert und er hört auch gut.

    Daheim angekommen muss das Hundetier dann warten bis Frau sich von den mehr oder weniger vielen Klamotten befreit hat und ihm seine "Kleidung" abgenommen hat, dann kommt das nette Handtuch und alle vier Pfoten, einschließlich dem Bauch und dem versabberten Kopf werden einer Reinigung unterzogen.

    Frau schmeißt sich dann auch wieder in ihre Daheimklamotten und widmet sich der Hausarbeit oder sonstigem anfallenden Kram. Hund verschläft dann einfach die weitere Zeit.....

    LG Martina
     
    #83 blackdevil
  5. :zufrieden: geschrieben :lol::love:
     
    #84 Butch-Coach
  6. Ein unnormaler Spaziergang

    fängt meist so an wie der normale Spaziergang, hat dann aber anfangs, mittig oder am Ende ein eher komisches bis blödes Erlebniss.

    Heute nach ganzen 10 Minuten laufen. Ich lege Ibo die Schleppleine an, bin noch am entwurschteln der selbigen...Ibo schnüffelt derweil im Gebüsch rum.... bis plötzlich :crazy: ein Hase aufspringt und rennt....und das Ibo natürlich hinterher.

    Tja und wie soll es anders sein, mir zieht es die Schleppleine durch die Finger, natürlich hab ich auch noch kräftig die Hand zugehalten, damit wirklich auch alle 4 Finger was davon haben. :wand:

    Als ich dann übel geschimpft und Aua geschrieben hab, hat Ibo seine Hatz abgebrochen und kam zu mir zurück (ob das unser Rückrufkommando wird :verwirrt: )

    Ich hab dann erst mal meine Hand näher betrachtet und aufgrund der Schmerzen beschlossen, sie jetzt nicht zu beachten und weiter zu laufen.

    Das ging auch recht gut, hab dann Hund bespaßt, da der natürlich total aufgeheizt war und bin so weiter getrottet. Fast am Ende des Spaziergangs hatte dann Ibo noch sein AHA Erlebniss.

    An einem Bächlein, bei dem er immer säuft, meinte er doch glatt das er einfach mal so reinhüpfen könnte. Konnte er auch, aber ich sah kurzfristig keinen Hund mehr :lol: da war die letzten Tage so viel Wasser angelaufen, das der Hund erst mal abgesoffen ist. Er kam dann sichtlich irritiert ganz schnell wieder raus, schüttelte sich 3 mal hintereinander und lief dann beleidigt ohne einen Schluck zu saufen Richtung Heimat

    Daheim angekommen, musste mein Mann dann dafür sorgen, das Ibo trocken gelegt wurde, während ich meine Brandwunden versorgt hab.

    LG Martina
     
    #85 blackdevil
  7. Ein halbes Jahr ....



    ist Ibo nun bei uns. Die Zeit ist wahnsinnig schnell vergangen (gut wir haben ja auch immer was mit ihm zu tun)....

    Ich hoffe für die nächste Zeit einfach, das wir seine Baustellen weiter in den Griff bekommen und er ein entspanntes, glückliches Hundeleben hier führen kann, ohne seine Panik, seine Aggressionen und Ängste.
    Ibo gehört einfach hier dazu...



    LG Martina
     
    #86 blackdevil
  8. Hi ihr,

    ich dachte es ist an der Zeit, das ich hier mal wieder ....wuff sage.

    Ich bin ja nun schon seit über einem halben Jahr in meinem neuen und auch entgültig letzten Zuhause. Leider kann ich das ganze aber immer noch nicht so genießen und nehmen wie ich es gerne würde.
    Ich fühl mich manchmal einfach ganz komisch....

    Ich versuch euch mal zu beschreiben was mit mir los ist. Seit langer Zeit (schon vor dem ganzen Chaos...das ihr hier lesen konntet) hat es angefangen mir immer wieder schlecht zu gehen. Ich fühle mich gut, bin lustig und freu mich....aber ich hab auch ganz dolle Angst (nur kann ein Rottweiler das ja nicht zugeben)...daher werde ich dann aggressiv und greife alles und jeden an...dummerweise trifft das dann meist Herrchen oder Frauchen...mal ein ganz dickes SORRY dafür.
    Ich will das gar nicht....es ist wie wenn jemand nen Schalter umlegt, der mich Sachen tun lässt, die ich so nicht will. Hinterher fühl ich mich dann immer miserabel.
    Oder ich bin soooo panisch, das ich doch glatt vergesse, das ich die beiden hab, die mir helfen können.
    Außerdem bin ich so schlapp...ich würde gerne springen und alles über den Haufen rennen, aber meine Pfoten wollen mich einfach nicht schneller laufen lassen.

    Aber die beiden hier lassen sich nicht so schnell verschrecken, das finde ich super :love: sie geben mir Zeit, versuchen mir viele Situationen einfacher und sicherer zu machen. Wobei ich manchmal höre, das es nicht einfach ist und sie so manches mal nicht wissen wie sie was entscheiden sollen..... irgendwie erzählt nämlich jeder was anderes und die beiden müssen dann schauen was bei mir passt.

    Es ist schon ganz viel passiert. Durch das Clickertraining bin ich in vielen Situationen entspannter, weil ich einfach weiß was auf mich zukommt, bzw. das ich es richtig mache. Ich kann schon einige Tricks die mich auf andere Gedanken bringen und die ich immer mal wieder zeige um was leckeres abzustauben.
    Auch weiß ich langsam wie die beiden ticken.... wenn sie was sagen, dann meinen sie das auch so. Sie tun mir auch nicht weh und ich darf vieles miterleben....aber es dauert, bis ich das alles ohne Hintergedanken oder Angst genießen kann.
    Die letzten Tage zeig ich aber ganz dolle, wie ernst es mir ist und knuddel beide um :knuddel:

    So ....nun darf ich noch ein paar Minuten Ruhen....und dann muss ich mit den beiden mal wieder ne Runde um den Block laufen.



    Bis denn
    euer Ibo
     
    #87 blackdevil
  9. Hi,

    ups...viel Zeit seit meinem letzten Wuffer hier vergangen.

    Dann werd ich mal kurz die Abwesenheit von Herrchen und Frauchen nutzen und euch auf den Stand der Dinge bringen.

    Nachdem die beiden meine Probleme mit dem Ellbogen (nennt sich glaub ich Arthrose) recht gut in den Griff bekommen haben, ist meine nächste Baustelle dran. Die fasseln immer irgendwas von Panikattacken und das es mir besser gehen soll.
    Bei der einen netten Dame bei der wir schon öfter waren hab ich das letzte Mal Akupunktur für meine Psyche bekommen....zusätzlich bekomm ich noch Gluboli für die Schilddrüse und Angstblüten..... und ich muss sagen, mir geht es echt besser.
    Ich finde die Umwelt immer noch erschreckend und manche Sachen machen mir wirklich ganz dolle Angst, aber es wird immer besser. Ich orientiere mich auch immer mehr an Herrchen und Frauchen, die beiden werden schon wissen, was in den Situationen für mich am besten ist, okay...manchmal zweifel ich das noch an und nehm das ganze selber in die Hand, bzw. Schnauze aber hinterher merk ich dann das es doch nicht so gut ist, nicht auf die Hilfe der beiden zurückzugreifen.

    Dann war ich mit Frauchen noch zweimal bei einer Fr. Doktor, die eigentlich ganz nett ist...aber komische Sachen macht. Die hat mich doch einfach so angelangt...und das darf ja keiner!
    Frauchen hat mich am Kopf gekrault und sich mit der Frau unterhalten und auf einmal legt die mir die Hände auf den Rücken..... irgendwie tat das aber verdammt gut. Frauchen glaubt ja nicht an so hokospokus...aber ich hab ihr bewiesen, das es klappt...was immer das auch ist.
    Nennt sich wohl "Emotionale Streßablösung" und es wirkt, bei beiden Terminen hab ich mich trotz fremder Frau und komischer Situation sichtlich entspannt.

    Derzeit geht es mir recht gut und ich werd immer ausgelassener und kann mich auf viel mehr Sachen einlassen...gleichzeitig werd ich aber auch etwas aufmüpfiger :lol: aber ich denke die beiden finden schon noch einen Weg damit umzugehen ;)

    Heut ist aber ein komischer Tag. Herrchen und Frauchen sind beide daheim, und sie packen alles mögliche von links nach rechts und in irgendwelche Taschen. Beide reden die ganze Zeit über Urlaub und was denn noch alles mit muss.
    Ich hoffe ja mal ganz arg, das sie mich auch noch einpacken.

    So nu aber genug gewuffelt....bis demnächst
    Euer Ibo
     
    #88 blackdevil
  10. Hi,

    Ibo hatte gestern nen verdammt streßigen Tag. In der früh musste er ein paar Hundebegegnungen bestehen, danach war Kuchen backen und Fische putzen angesagt...das ganze hat er aber fast verschlafen.

    Dann packten wir ihn in ein fremdes Auto (Auto von Oma...unseres ist in der Werkstatt...da hat sich ein Marder durchgefressen) im Auto bekam er dann aber die Möglichkeit ne Runde zu schlafen, während wir Oma im Krankenhaus besucht haben und dann wurde es streßig.

    Wir sind mit ihm in der Tierheimumgebung ne Runde spazieren gegangen...viele Menschen, viele Hunde, verdammt viele Gerüche, Geräusche etc..
    Er hat das ganze aber meist souverän gemeistert.
    Im Tierheim selber war er dann zwar nicht mehr so locker und zeigte Anfangs viel Angst und Unsicherheit, aber er wurde immer ruhiger und konnte seine Pflegerin auch ein paar Mal beschnuppern und Streichler von ihr abholen.

    Insgesamt waren wir heut echt total zufrieden mit ihm, haben viel Lob eingesteckt (also meist Ibo...das er so gut ausschaut und so toll drauf ist) und sind nun alle platt.

    ...vom Urlaub erzählt Ibo euch die nächsten Tage....

    LG Martina
     
    #89 blackdevil
  11. Hi,

    nachdem Ibo noch keine Zeit hatte vom Urlaub zu schreiben....funz ich mal kurz dazwischen und schreib mal wieder eine Spazierganggeschichte.

    Spaziergang im dunklen oder Frauchen lernt ihren Hund (besser) lesen

    Die letzte Zeit musste ich desöfteren abends im dunklen mit Ibo spazieren gehen. An sich für ihn nix neues....muss er sonst mit Herrchen machen. Allerdings reagiert er bei mir im dunklen anders. Er ist aufmerksamer und wachsamer. :wut:

    Nu denn, Frauchen macht sich fertig...wie immer das ganze Prozedere...Hose, Jacke, Schuhe zusätzlich noch Warnweste und Stirnlampe. Hund bekommt sein Geschirr und Halsband mit Reflektorstreifen. Schleppleine und Leckerli....dann stiefeln wir los.
    Beim rausgehen wird es erst mal kalt :bibber: und der Blick von Ibo spricht Bände....er würde am liebsten rückwärts wieder reingehen.....aber nix da.

    Ich schlag meist den Weg Richtung Wald ein, an der Straße entlang ist es noch recht gut beleuchtet, Ibo trottet :maja: neben mir her. Im Wald dann wird es verdammt dunkel, also Stirnlampe an, Hund an die Schlepp nehmen und weiter. Ibo schnüffelt, lauscht ist auf Habachtstellung, pinkelt zwischendurch mal oder durchstöbert die Laubhaufen, aber immer mit einem Ohr in Peilrichtung.

    Dann spannt sich der Hund...er fängt das borsteln an und fixiert ein Gebüsch aus dem es raschelt. Frauchen gibt Kommando Sitz, Hund setzt sich und fängt das grollen an.... da kommt aus dem Gebüsch eine Jugendhafte Stimme: "Sch*** die hat nen Hund dabei"...tja die zwei Bürschchen wollten wohl Abenteuer spielen und haben nicht mit einem Hund gerechnet, das hätte durchaus auch schief gehen können.

    Nächste Aktion:
    Ibo trottet neben mir her, als er sich versteifte und ich im Lampenkegel zwei leuchtende Augen und irgendwas pelziges sehe, da es aber leicht neblig war, konnte ich es nicht zuordnen und die Geräusche die es von sich gab, erst recht nicht. Ibo aber wohl auch nicht. :hö: Kurz darauf die Auflösung, zwei kleine Hunde (Rehpinscher und Chidame oder so), beide ganz nett, Ibo voll verzweifelt, weil die so schnell waren. Das Frauchen auch ne total nette, mit der wir dann ein Stück gingen.

    Dadurch das ich im dunklen, bedingt durch die Lampe eher den Hund im Focus hab und nicht die Umwelt drum rum, lern ich durch Ibo recht gut, was außenherum so passiert :D
    Nur an seiner Wachsamkeit mir gegenüber müssen wir noch arbeiten....

    LG Martina
     
    #90 blackdevil
  12. Sooo, jetzt habe ich mal ganz viel nachgelesen (und ganz wenig Foto gefunden :motz:)...

    jaaa, der beginn eines Spazierganges, seufz. Bis man so alles hat :rolleyes:
    Ich glaube mit meinem hin- und herrennen und fünf mal wieder zurückgehen mache ich die Hunde schon ganz kirre. Die verdrehen wahrscheinlich schon die Augen und zeigen sich doof hinter meinem Rücken :lol:
     
    #91 Scotte-Frauchen
  13. Hi,

    ups.....Fotos.... kann ich gerne nachreichen :)

    Bei den Vorbereitungen geht echt jede Menge Zeit drauf.... und das nur bei einem Hund, ich mag mir gar nicht vorstellen an was ich alles denken muss, wenn ich zwei Hunde hätte.

    LG Martina
     
    #92 blackdevil
  14. Ach, ich gehe ja manchmal auch mit dreien, aber die Ausstattung ist dieselbe. Du schleppst für einen soviel Kram mit wie für vier :lol:
    Das einzige was sich erhöht ist die Anzahl der Kekse im Leckerchenbeutel.

    Au ja, Fotos von dem dicken Schädel, büüüüüüütteeee :love:
     
    #93 Scotte-Frauchen
  15. Hi,

    Leckerchen hab ich so oder so schon massig dabei :D

    Ibo schläft tief und fest auf seinem Wellnessbettchen....


    im Urlaub:


    Guck, guck jemand daheim?


    Bin ich nicht hübsch?


    Ja ich kann auch sitz!


    Herrchen komm nu....


    LG Martina
     
    #94 blackdevil
  16. Schicker Kerl, ehrlich!

    Danke fürs Zuckerchen am morgen :love:
     
    #95 Scotte-Frauchen
  17. Schöööne Figur hat er jetzt :).

    Knuddel ihn mal von mir,

    Claudia
     
    #96 Cherry
  18. Hi,

    schick ist er das stimmt :)
    Jetzt müssen wir nur noch aufpassen, das er nicht noch mehr abnimmt....ansonsten ist er auf Idealgewicht, grad bezüglich seiner ED und Arthrose.

    @Cherry: Ich knuddel ihn gerne von dir...du kannst das aber auch gerne selber mal wieder machen :)

    LG Martina
     
    #97 blackdevil
  19. Das ist aber ein hübscher Rotti-Bub:love:.
     
    #98 akebono
  20. Heute beim Plätzchenbacken....



    LG Martina
     
    #99 blackdevil
  21. und noch ein paar von gestern.... (sollte wohl doch mal jemand den Tierschutz einschalten, bei dem leidenden Hund ;) )

    Frauchen nicht knipsen...ich leide.....

    vielleicht klappt es von der anderen Seite.....


    Nein, nein, nein ich schau nicht hin....


    nein, ich darf nicht....


    ooooohhhhhh das riecht so gut....


    Lg Martina
     
    #100 blackdevil
  22. Folgende Themen könnten diesem hier thematisch ähnlich sein:
    Wenn dir die Beiträge zum Thema „Unser Rotzeweiler Ibo und Hauself Holly“ in der Kategorie „Geschichten & Gedichte“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit 1999 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit tausenden Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Wir setzen auf unseren Internetseiten Cookies und andere Technologien ein, um dir unsere Dienste technisch bereitstellen zu können, Inhalte und Anzeigen für dich zu personalisieren, sowie anonyme Nutzungsstatistiken zu analysieren. Dabei arbeiten wir mit Drittanbietern zusammen und tauschen Informationen zur Nutzung unserer Dienste zur Analyse und Werbung aus. Durch die weitere Nutzung unserer Internetseite erklärst du sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
    Information ausblenden